Helles Pülleken

Antworten
Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13780
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Helles Pülleken

#1

Beitrag von tauroplu » Freitag 5. Juni 2020, 21:09

Nabend, zusammen,
gestern direkt beim Real aufgefallen und natürlich sofort eingepackt. Hier meine Verkostungseindrücke:

Von Veltins aus dem Sauerland gerade frisch auf den Markt gebracht. Ich finde das auf alt getrimmte Etikett wirklich gut gemacht und recht witzig. Das hat was. Auch dass die Let-tern in einem schönen satten hopfengrün daher kommen, gefällt mir sehr gut und ist schön gemacht.
Konkrete Flaschenangaben: Alk.: 5,2 Vol.-%. Das wars. Ok, gut.

Aussehen: Dieses filtrierte Bier besitzt eine schöne hellgelbe Farbe und weist einen herr-lich feinporigen und sehr haltbaren Schaum auf.

Geruch: Als erstes fällt mir die sortentypische Schwefelnote auf, die aber sehr gut passt. Es folgen wunderbare Malsaromen, die nicht übertrieben wirken. Hopfen ist nicht zu rie-chen.

Geschmack: Nach dem ersten Schluck ist feines Malz zu schmecken, das sich gut im Mund-Rachenraum hält. Gepaart ist das Ganze mit einer vornehmen und zurückhaltenden Hopfenbittere. Das ist herrlich ausgewogen und schön vollmundig. Ein richtig tolles Bier-garten- bzw. Terassenbier für die heißen Tage im Jahr. Mich erinnert dieser Geschmack an ein Bier aus gleichem Hause und zwar an das nicht filtrierte Grevensteiner Helle. Dieses schmeckt in meinen Augen identisch und weist denselben Alk.-gehalt auf. Von daher lehne ich mich mal aus dem Fenster und behaupte einfach mal, dass das helle Pülleken die filtrierte Version des Grevensteiner Hell ist :P Verglichen damit schmeckt mir das unfiltrierte aber doch noch einen Tick besser, da noch vollmundiger und irgendwie leckerer.

Fazit: Ein solides, erfrischendes und durstlöschendes Bier, von dem man gern einige Gläser trinken kann und will. Uneingeschränkt empfehlenswert, wenn es mal nicht so bitter sein soll, was bei mir durchaus hin und wieder vorkommt.


HellesPuelleken.JPG
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
heinrich2012
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 251
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 11:46
Wohnort: Fröndenberg

Re: Helles Pülleken

#2

Beitrag von heinrich2012 » Samstag 6. Juni 2020, 09:31

Hallo Michael, besten Dank ml wieder für eine tolle Biervorstellung.

Antworten