Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

Antworten
Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2337
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#1

Beitrag von DerDallmann » Freitag 5. Februar 2021, 09:14

Moin.

Hat jemand diese Veranstaltung mitgemacht?
https://senatsbock.de/anstich.html

Grundsätzlich finde ich die ganze Geschichte sehr interessant. 6 Brauereien, alle brauen einen dunklen Bock mit (nahezu) gleicher Schüttung und machen dann ihr Ding draus. Das ganze wurde dann in den letzten Jahren im Rahmen einer größeren Veranstaltung gefeiert, mit Essen etc. Dieses Jahr erstmals online, moderiert von 2 "Youtubern", die Brauer haben ihre Biere vorgestellt und es wurde vor Ort verköstigt und mehr oder weniger gut fachlich besprochen. Zuhause hatte man die gleichen Biere natürlich auch am Start und war live dabei.

Wer hat mitgemacht?
Wie war euer feedback?

Ich fand die Moderation teilweise gut, manchmal durchwachsen, an einigen Stellen auch nervig. Trotzdem bin ich froh, dass das angeboten wurde und würde mich freuen, wenn das beibehalten wird, auch wenn die große Veranstaltung wieder stattfindet, für all die, die nicht dabei sein können oder wollen.

Biermäßig habe ich mich gewundert, wie Wildwuchs 5,50 % Alk aus den 18°P entstehen ließ und warum das so gemacht wurde. Der Ratsherrn Bock wird immer wieder mit einem fassgelagerten Bock im Sherryfass verschnitten, der war sehr geil. Das "Black IPA" von Landgang war gut, aber passte irgendwie nicht rein. Die Chili-Geschichte von Überquell war gar nichts für mich, der Blockbräubock war solide. Bestes Bier des Abends war, wie erwartet, der Bock von Kehrwieder, als "salty caramel" Variante, ein Kracher.

Die Box kann ich empfehlen, gibt's z.B. hier:
https://shop.ratsherrn.de/senatsbock/ha ... -limitiert

Die Veranstaltung hat Luft nach oben, ich fands aber super. Wir haben uns gut einen reingetan, weil wir auf Anregung des Moderators diverse "Zwibies" (Zwischenbiere) aufgemacht haben. :thumbsup
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN

Benutzeravatar
ssegelhorst
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2018, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#2

Beitrag von ssegelhorst » Freitag 5. Februar 2021, 14:22

Moin
Ich habe es leider verpasst zeitig genug den Sechser zu bestellen, so dass ich nur Zuschauen konnte, ohne nebenbei die Verkostung zu machen. Heute ist er aber angekommen und ich hole das nach. Aber so kann ich wenigstens in meinem Tempo vorgehen. Ist auch nicht so verkehrt 😉
Grundsätzlich fand ich es toll, dass es online angeboten wurde. Die Moderation war ganz okay fand ich. Stellenweise etwas sehr gewollt, aber andererseits fand ich es für den "normalen Biertrinker" informativ gestaltet. Da hat man halt genau gemerkt, dass deutlich mehr Hintergrundwissen da ist als die Fragen vermuten lassen.
Ich hoffe nächstes Jahr live dabei zu sein, aber ansonsten würde ich online wohl auch daran teilnehmen.
____________________________________________________________________________
Beste Grüße
Sebastian

Pappelbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 23. April 2020, 16:26

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#3

Beitrag von Pappelbräu » Freitag 5. Februar 2021, 16:04

Es gibt ja auch beim Männerabend Podcast eine Verkostung der sechs Böcke, kann man sich auch gut anhören. Ich habe mir das Sixpack bestellt und werde die demnächst mal mit meinem Schwager verkosten.
Den Anstich habe ich allerdings nicht miterlebt...
Tobias

Urumbel-Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 9
Registriert: Montag 26. November 2018, 22:08

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2

#4

Beitrag von Urumbel-Bräu » Freitag 5. Februar 2021, 17:33

Gude oder besser Moin,

Wir haben es uns auch angeschaut/teilgenommen. Waren zu dritt und haben uns über zwei Sixer her gemacht. Aufgrund der langen Anfahrt bis Hamburg (500km) wäre ich sonst nicht auf die Idee gekommen, da hoch zu fahren. Wobei, beim Fußball gehts ja auch :Smile
Die Idee an sich ist halt schon toll mit den verschiedenen Interpretationen eines einzigen Bierstils.
Vor allem dann auch gemeinsam und nicht als Konkurrenz. Das ist großartig.

Die Moderation war irgendwie ulkig. Gerade wenn man von traditionellen Veranstaltungen spricht, geht man immer von einem strengen Ablauf aus. Das war hier ganz und gar nicht der Fall, sondern sehr aufgelockert. Manchmal etwas viel Klamauk und lange Redepassagen aber dennoch sehr kurzweilig. Dadurch war es halt aber auch keine Druckbetankung, wie ich im Vorfeld dachte bei sechs Böcken in zwei Stunden 😊
Die Dame hinter der Theke hätte ein Mikrofon gebraucht.

Beim Bier ist das wohl Geschmacksache.
Der erste Bock war tatsächlich mit 5.5% der „leichteste“, aber sehr gut, gerade zum Einstieg (eigentlich war unser Einstieg eine 0,5l Patrone Helles, im Nachhinein hätten wir den sowie das ein oder andere ZwBi besser weggelassen 😊)
Würde das Treppchen wie folgt vergeben:
1. Kehrwieder (salty caramell sagt alles)
2. Ratsherren (sehr interessant mit dem Verschnitt, hab etwas gebraucht bis ich verstanden habe, was die da machen)
3. überquell (Chili find ich immer interessant, hier war es eine angenehme Schärfe. Hat in Verbindung mit dem Bock sehr gut gepasst. Im Pils bräuchte ich es nicht :Smile )

Die Landgang brauerei läuft für mich außerhalb der Wertung, weil da schöne Erinnerungen dran hängen* . Da wäre jedes Bier sofort auf Platz 1, weil der Kopf arbeitet 😊 Das Bier war top, aber ich gebe dir recht, die Hopfenbombe hat nicht so ganz in die Reihe gepasst.war dann auch eher Das 8. ZwiBi :Smile )

Alles in allem eine Supersache. Auch von der Qualität der Übertragung her. Das war ganz großes Fernsehn. Und einen schönen Kracher hatten wir am Ende auch 😊 :Drink

Gruß Thomas

(*als ich 2018 meinen ersten Marathon in Hamburg gelaufen bin, habe ich auf dem Heimweg im ICE in der ersten Klasse ein Flasche Bier von Landgang dabei, die ich am Bahnhof mitgenommen habe. Nach 6Wochen Abstinenz wegen dem Training. Hatte da erst Zweifel, ob die Dame gegenüber nicht denkt “der säuft morgens um 10 schon Bier“. Hab dann cleverweise erstmal meine Finisher Medaille auf den Tisch gelegt. Und sie sagte nur: „das Bier haben Sie sich verdient“ (im Lucky Luke Stil war die Flasche ruckzuck auf)
Brauanlage:
Yato-Induktionsplatte
SS Brewtech 38l Kessel
Läuterhexe im Plastikbottich

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 973
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Südl Odenwald - Rhein-Neckar

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#5

Beitrag von Beerkenauer » Freitag 5. Februar 2021, 17:52

Pappelbräu hat geschrieben:
Freitag 5. Februar 2021, 16:04
Es gibt ja auch beim Männerabend Podcast eine Verkostung der sechs Böcke, kann man sich auch gut anhören. Ich habe mir das Sixpack bestellt und werde die demnächst mal mit meinem Schwager verkosten.
Den Anstich habe ich allerdings nicht miterlebt...
Dito.
Habe die Folge vom Männerabend gehört und plötzlich Durst drauf.
Kam heute an. Bin schon total auf die Böcke gespannt :thumbsup

Gruss

Stefan

DunklerMessias
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 134
Registriert: Samstag 24. März 2018, 15:58

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#6

Beitrag von DunklerMessias » Sonntag 7. Februar 2021, 15:35

War eine schöner Senatsbock-Anstich, auch wenn er mit dem "Präsenz-Anstich" verständlicherweise nicht wirklich mithalten kann. Die beiden Moderatoren sind wohl auf youtube/online häufig präsent und wohl auch sehr beliebt. Das das bei mir der Fall wird, ist eher auszuschließen (liegt aber auch an den Böcken, die die Alte Posthalterei bei mir geschossen hat).

Kurzweiliger Abend, sehr schöne Senatsböcke. Allesamt gelungen, kein Aussetzer. Ein wenig Angst hatte ich vor dem Habanero-Bock. Habe bisher nichts vernünftiges mit Chili im Glas gehabt. War allerdings unbegründet. Der Wildwuchs Bock war erstaunlich gut und war super rund und gelungen. Schöne, differenzierte flavors und das bei "nur" 5.5%.

Mein Ranking des Abends:
Mit hauchdünnen Vorsprung auf Platz 1:
Rathsherren: Das Verschneiden mit den Vorjahresböcken gefällt mir sehr gut, ich mag einfach die Fass-Noten und die leichte Säure. Der 2020 war m.E: noch ein wenig besser.

Geteilter 2. Platz:Wildwuchs und Kehrwieder
Geteilter 3. Platz: Landgang und Überquell. Der Hopfen-Smoothi von Landgang war schon cool, die CHili bei Überquell super balanciert.
4. Platz Blockbräu: war mir einfach ein wenig zu schlank. Allein wär der wahrscheinlich besser, hatte aber an diesem Abend starke Konkurrenz.

Ja, ich weiss, die Platzierung berechnet man anders :-)
Schmerz hilft verstehen

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#7

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Donnerstag 11. Februar 2021, 19:28

Kehrwieder, Landgang und Ratsherrn habe ich aufgetrieben. Die Sixpacks gibt es wohl leider nicht mehr. Oder hat noch jemand eine Quelle?

Viele Grüße
Björn
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Benutzeravatar
ssegelhorst
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2018, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#8

Beitrag von ssegelhorst » Donnerstag 11. Februar 2021, 19:48

Räuber Hopfenstopf hat geschrieben:
Donnerstag 11. Februar 2021, 19:28
Kehrwieder, Landgang und Ratsherrn habe ich aufgetrieben. Die Sixpacks gibt es wohl leider nicht mehr. Oder hat noch jemand eine Quelle?

Viele Grüße
Björn
Moin Bjorn
Beyond Beer hat den Sechser noch
____________________________________________________________________________
Beste Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 973
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Südl Odenwald - Rhein-Neckar

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#9

Beitrag von Beerkenauer » Donnerstag 11. Februar 2021, 19:58

Und hier gibt es den auf noch:

https://www.craftbeer-shop.com/hamburge ... sbock-2021

Stefan

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#10

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Donnerstag 11. Februar 2021, 20:30

Ist ausverkauft. Ich muss da morgen mal fragen, ob die mir einen reservieren. Ansonsten trinke ich jeweils zwei von den dreien, die ich schon habe :P
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 973
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Südl Odenwald - Rhein-Neckar

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#11

Beitrag von Beerkenauer » Donnerstag 11. Februar 2021, 20:55

Räuber Hopfenstopf hat geschrieben:
Donnerstag 11. Februar 2021, 20:30
Ist ausverkauft. Ich muss da morgen mal fragen, ob die mir einen reservieren. Ansonsten trinke ich jeweils zwei von den dreien, die ich schon habe :P
Habe mir vorhin eingebildet, dass das noch auf Lager war.
Na egal. Jetzt steht das da:
“80 bestellt, am 17.02.2021 erwartet”

Stefan

Pappelbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 23. April 2020, 16:26

Re: Hamburger Senatsbock Tasting vom 29.01.2020

#12

Beitrag von Pappelbräu » Freitag 12. Februar 2021, 10:15

Hatte mir zwei Sixpacks bei Ratsherrn bestellt. Gestern mit meinem Schwager alle Böcke probiert. Später werde ich dann mal in Ruhe jeweils einen verkosten. Als kurzer Eindruck: Mir gefielen eigentlich alle, erstaunlich unterschiedlich von klassisch (ähnlich wie Salvator, der Blockbräu Bock und ähnlich wie Celebrator, der Wildwuchs Bock) über den Ratsherrn Bock mit den leichten Fass/wilden Aromen, das Landgang BIPA, die erst dezente, dann deutliche Schärfe mit schönen Kakaoaromen bei Überquell und am Ende der leicht salzige Karamellbock von Kehrwieder.
War für jeden etwas dabei!

Tobias
Tobias

Antworten