Regionale Biere In Frankreichs Osten.

Antworten
Benutzeravatar
BrauervomRotenBerg
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 216
Registriert: Freitag 26. Januar 2018, 17:58
Wohnort: Ulm

Regionale Biere In Frankreichs Osten.

#1

Beitrag von BrauervomRotenBerg » Mittwoch 25. August 2021, 08:44

Hallo,
Hab dieser Tage im Urlaub einige regionale Biere hier an der Grenze zum Burgund probiert. Ohne Reinheitsgebot sind hier der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

1.
2B696100-D347-4A9E-9CE7-1F8B47D66D99.jpeg
2B696100-D347-4A9E-9CE7-1F8B47D66D99.jpeg (93.54 KiB) 349 mal betrachtet
E9C7FFED-4E52-4F11-8B45-322F8636778B.jpeg
E9C7FFED-4E52-4F11-8B45-322F8636778B.jpeg (69.42 KiB) 349 mal betrachtet
Sorcier vert
Krasse Farbe.
Gebraut mit Brennessel und Holunder. Erfrischend, kräutrig, der Holunder gut zu schmecken, aber nicht süss. Das hat mir sehr gefallen. Wäre einen Klon wert, würde bei den „Spritzz-Trinkern“ gut ankommen.

2.
9CD0D3F1-C393-4125-AF5E-64402D520E12.jpeg
9CD0D3F1-C393-4125-AF5E-64402D520E12.jpeg (102.45 KiB) 349 mal betrachtet
Sorcier rouge
Das gleiche Bier mit Johannisbeere und Brombeere. Schmeckt ziemlich nach Saftschorle, kein Bier-Geschmack übrig.

3.
D9E5C7E7-D889-441B-9F4E-0BE17A87BFF4.jpeg
Mont Be
Ein Triple aus Montbeliard. Enthält wohl „ein Tröpfchen“ der Milch der dort berühmten Kühe. Auf jeden Fall schönes unterschwelliges Caramell-Aroma. Dabei ebenfalls nicht süss. Tolle Balance. Die 9% merkt man nicht. Sehr schönes Bier!!

4.
74F23E65-CA64-488B-9291-992D358F427A.jpeg
74F23E65-CA64-488B-9291-992D358F427A.jpeg (76.12 KiB) 349 mal betrachtet
Fischer Ambree
Viel zu süss. Nix.


So, mal schauen, worauf ich hier in den nächsten Tagen noch stoße. Inspiration gibts auf jeden Fall.

Fröhliche Grüße
Schönes Leben hier!!! (Sehr gut auch zu mir passendes Motto der Riegele-Brauerei)
Bier ist gut, sagt der Arzt!! (Mein Motto)
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=17997

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1666
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Regionale Biere In Frankreichs Osten.

#2

Beitrag von Braufex » Donnerstag 26. August 2021, 06:41

Servus Steini,
prima, dass Du Deine Forschungsergebnisse mit uns teilst :Wink
Die grüne Farbe hat was, wird aber wahrscheinlich mit Farbstoff nachgeholfen, oder?

Schönen Urlaub und Gruß an Euch alle :Greets
Erwin

Benutzeravatar
BrauervomRotenBerg
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 216
Registriert: Freitag 26. Januar 2018, 17:58
Wohnort: Ulm

Re: Regionale Biere In Frankreichs Osten.

#3

Beitrag von BrauervomRotenBerg » Donnerstag 26. August 2021, 07:24

Hallo Erwin!

Dankeschön!

BESCHREIBUNG
La Bière du Sorcier, das Hexer-Bier, ist das Aushängeschild des Braumeisters Marc Arbogast. Es verdankt seinen Namen einer kleine alte Dame, die in der Region dafür bekannt war, dass sie aus Wildpflanzen Zaubertränke herstellte. Zum Glück fielen dem Braumeister einige ihrer Geheimrezepte in die Hände, so dass ein größeres Publikum davon einen Nutzen hat.
Das Bière du Sorcier ist blassgrün dank einer Mischung aus Brennnesseln, Edelraute, einer Pflanze aus der Familie der Wermuth-Gewächse, die auch in Absinth verwendet wird, sowie Holunderblüten.
Die dünne weiße Haube verströmt ein bezauberndes Aroma verschiedener Walddüfte mit Noten von Malzen und Kräutern. Diese grüne Note tritt auch auf der Zunge wieder hervor, wo der leicht prickelnde, wässrige Körper den Gaumen belebt, um mit einem dezent fruchtigen Abgang zu enden.

Über Farbstoff wird zumindest nicht berichtet…… Aber es ist Hexerei im Spiel 😉
Schönes Leben hier!!! (Sehr gut auch zu mir passendes Motto der Riegele-Brauerei)
Bier ist gut, sagt der Arzt!! (Mein Motto)
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=17997

Benutzeravatar
BrauervomRotenBerg
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 216
Registriert: Freitag 26. Januar 2018, 17:58
Wohnort: Ulm

Re: Regionale Biere In Frankreichs Osten.

#4

Beitrag von BrauervomRotenBerg » Samstag 28. August 2021, 08:40

Und weiter geht es in Frankreich. Heute waren wir mit dem Fahrrad in einer kleinen Craft Bier Brauerei.

„Chargoise“. In Chargey les Grey in der Nähe der Saone.

Ein alter Bauernhof, mitten im Wald, weit weg von jeder größeren Stadt und völlig einsam gelegen. Geöffnet nur am Freitag Nachmittag, dann aber mit einem kleinen Ausschank auf der Terrasse. Direkt neben an eine Bio Metzgerei, wo man sich Häppchen holen kann zum Bier.
Also alleine die Location ist die Anreise wert. !!€
29FA576A-FA81-499A-A947-8D9130492AE5.jpeg
29FA576A-FA81-499A-A947-8D9130492AE5.jpeg (143.63 KiB) 165 mal betrachtet
61DC8B5A-364A-4D52-B376-6E84750C87EB.jpeg
61DC8B5A-364A-4D52-B376-6E84750C87EB.jpeg (114.1 KiB) 165 mal betrachtet
Vom Fass gab es ein blond. Sehr lecker mit einer starken Citrus Note. Erinnert stark an den Hopfen Citra, war aber wohl ein französischer Hopfen. Der Brauer experimentiert wohl viel mit französischen Hopfen, die vor allem im Elsass angebaut werden. Zum Beispiel“Elixier“ oder P10.

Das zweite Bier vom Fass war ein Tripel, von dem ich nur ein wenig bisschen probiert habe, sehr süffig und absolut sauber. Tolles Bier.

Ansonsten gibt es die typischen Biersorten aus der Flasche, Ambree, brun, blanche, IPA, Saison. Diese haben wir probiert und fanden sie ausschließlich lecker. Vielleicht lag es aber auch in der tollen Location.
Insgesamt waren es wohl so 10-12 Biere, unter anderem zum Beispiel auch eine Gose.

Also wer einmal in dieser Gegend, an der Grenze zwischen Franche-Comte und Burgund ist, Sollte dieser Brauerei unbedingt ein Besuch abstatten, es lohnt sich!
Schönes Leben hier!!! (Sehr gut auch zu mir passendes Motto der Riegele-Brauerei)
Bier ist gut, sagt der Arzt!! (Mein Motto)
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=17997

Antworten