Biere mit Seele und Charakter

Antworten
Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2785
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Biere mit Seele und Charakter

#1

Beitrag von emjay2812 » Freitag 24. September 2021, 22:13

Es gibt die große, die böse Bierindustrie. Die, die glatten Fernsehbiere braut, die nicht wehtun, die laufen, die irgendwie schmecken.
Dagegen steht die "große" Bierrevolution. Kleine und kleinste Brauereien die wie das gallische Dorf gegen die Übermacht kämpfen.
Die die selbstbewusst und in Großbuchstaben "Craft" schreien.

Und es gibt die, die irgendwie liegen geblieben sind. Kleine, traditionelle Brauereien, die zwar auf industriellen Anlagen brauen, aber in der Region verwurzelt sind. Die nicht immer fehlerfrei sind, die trotz allem Seele und Charakter haben. Das muss nicht zwangsläufig Franken sein.

Ein Beispiel ist die Gemünder Brauerei aus Schleiden/Gemünd in der tiefsten Eifel. Zwei Biere gibt es hier in meiner Region Trier,
und ich habe sie verfolgt. Als ich sie das erste Mal probiert hatte waren sie fantastisch, dann wirklich grottig und mittlerweile wieder toll.
Ich hoffe sie sind jetzt stabil.

Das Eifeler Landbier kommt naturtrüb und goldgelb mit einer feinen Schaumkrone ins Glas. Der Geruch ist blumig hopfig, laut Internet handelt es sich um ein naturtrübes Pils. Im Antrunk weich und grasig/kräuterig hopfenbetont. Es ist nicht weich, eher unrund, kantig.
Auch im Abgang ist es sehr eckig herb. Aber es ist gut. Es hat Ecken, es hat Kanten, es ist nicht rund, es ist etwas unausgewogen,
aber das gerade macht es so gut. Es hat eben diesen Charakter den viele sich nicht trauen. Schmeckt nicht, darf es nicht geben. Charakter könnte ja Biertrinker verschrecken.

Ich bin für jede Brauerei dankbar die ihre Seele nicht dem Kommerz verkauft haben.

Antworten