Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

Antworten
Benutzeravatar
kabelschmidt
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 12:40
Wohnort: Berlin

Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

#1

Beitrag von kabelschmidt » Samstag 8. August 2015, 10:15

Bin gerade vom Rügen-Urlaub zurückgekommen. Alles schick. Sogar der erwartete Stau auf den ersten Insel-Kilometern ist ausgeblieben. Genau dort hat der ehemalige Störtebeker-Chef mit belgischer Unterstützung eine neue Brauerei gebaut. Derzeit sind zwei Sorten im Angebot, später zwölf.

Zum Bier: das Baltic Ale ist eine große Enttäuschung! Mit Zugabe von Zucker wurde ein hoher Alkoholgehalt erreicht, dem kein adäquater Geschmack entgegensteht. Ein Störtebeker Atlantic-Ale mit einem Korn gemischt schmeckt vermutlich besser.

techn. Daten: alc 7,5%; keine Angaben zu Hopfensorten, Malzsorten und IBU. Produktbezeichnung: seltenes Bier!

Gruß aus Berlin
kabelschmidt

Haubi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 11:51

Re: Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

#2

Beitrag von Haubi » Dienstag 25. August 2015, 00:10

War auch auf Rügen, der Stau war nur beim Gegenverkehr.
Die Insel-Brauerei ist allemal einen Besuch wert.
Das genannte Bier ist wohl ein Belgisches Strong Golden Ale - von Allerfeinsten.

Wer stärkeres braucht, der sollte mal eine baierische Goasn Mass versuchen.

Nur wer weiß was er trinkt, kann es auch beurteilen ...

Benutzeravatar
kabelschmidt
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 12:40
Wohnort: Berlin

Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

#3

Beitrag von kabelschmidt » Donnerstag 27. August 2015, 07:24

Hallo Haubi, jeweils Dein letzter und mein letzter Satz in Zusammenhang gelesen zeigen ein Problem. Man will vor dem "Entkorken" ungefähr wissen, was einen erwartet.
Gruß aus Berlin
kabelschmidt

Benutzeravatar
Norsk Ridder
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Montag 23. November 2009, 09:41
Wohnort: Lindena, Brandenburg

Re: Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

#4

Beitrag von Norsk Ridder » Donnerstag 17. November 2016, 09:36

Das Bier hat eine Goldmedallie beim World Beer Award gewonnen. Kategorie: Belgian Style Pale Ale.
http://www.worldbeerawards.com/best/bel ... e-ale.html
Bild

GregorSud
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 629
Registriert: Sonntag 7. September 2014, 11:49

Re: Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

#5

Beitrag von GregorSud » Donnerstag 17. November 2016, 10:09

Norsk Ridder hat geschrieben:Das Bier hat eine Goldmedallie beim World Beer Award gewonnen. Kategorie: Belgian Style Pale Ale.
http://www.worldbeerawards.com/best/bel ... e-ale.html
Sind die Brüder glaubwürdiger als jene vom European Beer Star Award?

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

#6

Beitrag von NiCoSt » Sonntag 22. Oktober 2017, 08:21

Ich habe das bier gestern verköstigt und muss sagen, ich bin vollkommen enttäuscht. Beim Riechen an der Flasche: Ähm, das riecht jetzt irgendwie wie verbrannte leber?! Antrunk: Sehr leer. Vielleicht etwas Mandarine/orange? Abgang: Bitter, sauer, dann vor allem bitter. Weiter bitter...nach 1 Minute klingt es ab.

Das komische: Zum Ende der Flasche wurde es plötzlich süß. Stand da nicht was von traubenzucker auf dem etikett? Ja richtig.

Insgesamt schmeckt es wie Jungbier oder gar nicht gereiftes bier. Ich hab jetzt ca 20-30 Sude gebraut und bin mir relativ sicher, dass ich eine nicht fertig nachgegärte und gereifte Flasche erwischt habe. Die ging einfach zu früh in den Handel.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
Xacobator
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 142
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 08:50
Wohnort: Roetgen

Re: Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

#7

Beitrag von Xacobator » Sonntag 22. Oktober 2017, 16:34

Die Erfahrung, dass die Biere nicht ausreichend reifen habe ich mit einigen Bieren der Brauerei auch gemacht.
Brauerei und Flaschendesign finde ich top, mit den Bieren werde ich aber nicht so wirklich warm. Ebenfalls Top ist der Vertrieb: die Biere stehen mittlerweile auch in Belgien und den Niederlanden in vielen Supermärkten.
Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2844
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

#8

Beitrag von chaos-black » Sonntag 22. Oktober 2017, 17:47

Oh, meine Erfahrung mit der Brauerei ist gegenteilig. Zumindest beim Besuch der Brauerei bekommt man Top Qualität serviert, aus Kühlschränken mit zum Bier passenden Temperaturen, in guten Gläsern, mit Erklärungen zu den Bieren und Diskussionsmöglichkeit. Die Biere die ich zuhause getrunken habe waren nie zu jung. Liegt vielleicht auch daran, dass in der Regel ein paar Wochen vergehen zwischen dem Kauf neuer Biere und dem tatsächlichen Trinken. Seit ich in Rambin war ist die Insel Brauerei meine Lieblingsbrauerei in Deutschland (weltweit ist es Labietis aus Riga).
Zuletzt geändert von chaos-black am Sonntag 22. Oktober 2017, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: Vorpommern: Baltic Ale der Insel-Brauerei Rambin

#9

Beitrag von NiCoSt » Sonntag 22. Oktober 2017, 21:08

Naja ich glaube schon, dass es ein gutes bier ist, aber meine Flasche (1 tag nach kauf getrunken) war nunmal unfertig. Schade um die 3,49€ für 33cl...
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Antworten