Krombacher Frische Fass

Antworten
Gladii
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 02:13

Krombacher Frische Fass

#1

Beitrag von Gladii » Montag 4. Juli 2016, 09:11

Hallo miteinander,

hat jemand von Euch schonmal das Krombacher Frische-Fass probiert?

Ich konnte nicht wiederstehen, weil dort draufsteht, dass es mit integrierter CO2-Patrone ist.

Das erste Fass war schonmal eine herbe Enttäuschung. Wie gewohnt von diesen Schmalspurfässern kam das erste Glas schonmal nur Schaum heraus. Nach dem Absetzen war die Kohlensäure quasi nonexistent. Entsprechend gut hat es dann auch geschmeckt.

Als ich dann irgendwann 2/3 des Fasses mit Versuchen zugebracht habe, mehr als nur Schaum aus dem Fass zu zapfen, habe ich mich an den Kundendienst gewendet und nachgefragt, was ich da falsch mache. Ich hab es mit Zapfen bei Zimmertemperatur, mit Zapfen bei Kühlschranktemperatur probiert - erfolglos.

Herausragend: Der Vertriebsleiter setzte sich mit mir in Verbindung und brachte mir ein neues Fass vorbei und nahm das alte mit.

Jetzt war ich gestern voller Erwartung, da scheinbar auch die Produktion geändert wurde, und guter Dinge.

Leider aber stellte sich auch beim neuen Fass heraus, dass das Zapfen von mehr als 50% Schaum scheinbar nicht möglich ist. Zwar war jetzt mehr Kohlensäure im Restbier - vom "Zapferlebnis" bin ich aber noch weit weit weit entfernt.

Das Fass hat für mich ein riesengroßes Manko: Der Hahn selbst. Das Konzept ist eigentlich idiotensicher; das Fass sieht aus wie eine überdimensionale Deo-Dose, der Hahn wird nur aufgesteckt, der Hebel drückt den Hahn einfach ins Fass und lässt somit das Bier raus.

In der Theorie also schonmal eine starke Verbesserung zum Standard-Fass mit irgendwelchen Plastiknibbeln zum herausdrehen.

Aaaaaaber: Der Zapfhahn hat 2 Löcher! Ein Loch für das eintretende Bier aus dem Fass und vermutlich ein zweites Entlüftungsloch, dass dann das Herauslaufen des Bieres aus dem Hahn nach dem Schließen des Ventils sicherstellen soll.

Nun ist aber das Problem, dass man das Ventil immer vollständig durchdrücken muss, und somit der ganze Druck aus dem Fass ungemindert austritt. Dass das natürlich zu sehr viel Schaum führt, ist klar. Jetzt ist es aber nicht möglich, den Hahn einfach nur weniger durchzudrücken, da sonst das Bier anfängt, aus der Entlüftsungsöffnung herauszulaufen, und sich dann oben auf dem Fass ein See aus Bier ansammelt.

Man hat also die Wahl: Entweder 50% Bier im Glas und 50% Bier im Ausguss oder 100% Schaum im Glas.

Wir alle haben unser Glück versucht, und keiner konnte ein Bier sauber abzapfen.

Jetzt mal meine Frage in die Runde: Gibt es von Euch irgendjemand, der damit mehr Glück hatte? Das Konzept ist ansich gut. Ein adiabtes System, dass das Eindringen von Keimen verhindert, und damit eine lange Haltbarkeit trotz Anzapfen gewährleistet.

Was sagt ihr?

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Krombacher Frische Fass

#2

Beitrag von philipp » Montag 4. Juli 2016, 09:23

Hast du es liegend gekühlt?
Wie weit war es vom Kühlschrank zum Tisch?

Kann mich an keine Probleme erinnern auf Partys (selber kaufen....ne danke. Kostet ja mehr als Krombi in Flaschen und selbst da ist es das nicht wert).
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13789
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Krombacher Frische Fass

#3

Beitrag von tauroplu » Montag 4. Juli 2016, 09:29

Moin, ich kenne nur das Bitburger mit integrierter CO2 Patrone und das lässt sich ganz hervorragend zapfen. Da ist so ein automatisches Membranventil verbaut, was immer nur soviel Kohlensäure zuführt, wie zum Zapfen benötigt wird. Ich habe das mal im alten Forum etwas beschrieben: http://hobbybrauer.de/modules.php?name= ... d&tid=9998

Krombacher hat da vermutlich ein anderes System, das ich aber leider nicht kenne.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Sweetwater
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 13. September 2014, 14:33
Wohnort: Kreuztal Littfeld

Re: Krombacher Frische Fass

#4

Beitrag von Sweetwater » Montag 4. Juli 2016, 09:59

Ich hatte ein ähnliches Problem. Mein Fehler war das zu zaghafte öffnen des Zapfhahnes. Man muss ihn voll öffnen dann lief bei mir nach kurzem schäumen das Bier klar.

Gladii
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 02:13

Re: Krombacher Frische Fass

#5

Beitrag von Gladii » Montag 4. Juli 2016, 12:30

Sweetwater hat geschrieben:Ich hatte ein ähnliches Problem. Mein Fehler war das zu zaghafte öffnen des Zapfhahnes. Man muss ihn voll öffnen dann lief bei mir nach kurzem schäumen das Bier klar.
Dachte ich erst auch. Aber nach dem 5ten 0,5er Glas voll Schaum kamen mir Zweifel.

Gladii
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 02:13

Re: Krombacher Frische Fass

#6

Beitrag von Gladii » Montag 4. Juli 2016, 12:32

philipp hat geschrieben:Hast du es liegend gekühlt?
Ja, passt anders nicht in den Kühlschrank.
Wie weit war es vom Kühlschrank zum Tisch?
50cm nach oben vom Kühlschrank zur Spüle. In weißer Vorraussicht habe ich es nicht im Wohnzimmer gezapft.
Kann mich an keine Probleme erinnern auf Partys (selber kaufen....ne danke. Kostet ja mehr als Krombi in Flaschen und selbst da ist es das nicht wert).
Merkwürden. Dass das eine Fass nicht gepasst hat - gut. Aber zwei?

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Krombacher Frische Fass

#7

Beitrag von philipp » Montag 4. Juli 2016, 14:09

Meine Fragen gingen in die Richtung: Wurde das Fass vor dem Anstich geschüttelt? ;-)

Liegend zu stehend sollte (vorsichtig gemacht) bei einem gefilterten Pils kein Problem sein.

Ansonsten hilft Youtube: Vollständig runter drücken... https://www.youtube.com/watch?v=5PnaU2SnRBo
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Gladii
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 02:13

Re: Krombacher Frische Fass

#8

Beitrag von Gladii » Montag 4. Juli 2016, 14:29

philipp hat geschrieben:Meine Fragen gingen in die Richtung: Wurde das Fass vor dem Anstich geschüttelt? ;-)

Liegend zu stehend sollte (vorsichtig gemacht) bei einem gefilterten Pils kein Problem sein.
Dachte ich mir schon. Nene, nichts geschüttelt.
Ansonsten hilft Youtube: Vollständig runter drücken... https://www.youtube.com/watch?v=5PnaU2SnRBo
So. Und jetzt denkst Du dir von den 50% Schaum aus dem Video noch 25% dazu, dann hast Du das Ergebnis, wenn ich den Hahn KOMPLETT durchdrücke.

Ich mache da heute mal ein schnelles Video...

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Krombacher Frische Fass

#9

Beitrag von philipp » Montag 4. Juli 2016, 15:26

Mal das Übliche abklappern:

Die Gläser sind sauber, nicht staubig und vorher einmal mit Wasser benetzt?

Werden die Gläser beim Zapfen leicht angekippt?

Ist der Hahn richtig arretiert und das CO2 nach Anleitung aufgedreht bzw. aktiviert?
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Gladii
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 02:13

Re: Krombacher Frische Fass

#10

Beitrag von Gladii » Montag 4. Juli 2016, 16:18

philipp hat geschrieben:Mal das Übliche abklappern:

Die Gläser sind sauber, nicht staubig und vorher einmal mit Wasser benetzt?

Werden die Gläser beim Zapfen leicht angekippt?

Ist der Hahn richtig arretiert und das CO2 nach Anleitung aufgedreht bzw. aktiviert?
1) Ja.
2) Ja.
3) Ja und geht nicht, da die Kartusche im Fass ist.

Gladii
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 02:13

Antwort von Krombacher

#11

Beitrag von Gladii » Montag 11. Juli 2016, 06:28

Ich habe mittlerweile eine Antwort von Krombacher bekommen.

Das Problem beim Fass ist tatsächlich das Fass und kein Bedienfehler. Mein Fass stammte aus einer Charge, bei der mit zu viel Druck abgefüllt worden war. Das war auch der Grund, warum sich schon der nette Außendienstler über den Zapfhahn bedenklich äußerte.

Neben dem obligatorischen Entschuldigungsschreiben allerdings noch zwei Überraschungen:

1) Es kam per Paket noch ein Fässchen :)
2) Ich wurde zu einer Brauereibesichtigung eingeladen.

Da muss ich echt mal sagen: TOP! :thumbsup

Insgesamt wurde die Reklamation mit enorm viel Entgegenkommen bearbeitet. Ich habe zwar schon damit gerechnet, dass ich halt ein neues Fass und ein Entschuldigungsschreiben bekommen würde, nicht aber damit, dass da *haha, Sparwitz* so ein Fass für aufgemacht wird :)

Großes Lob an dieser Stelle. :Drink

TinaundKutti
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 18:16

Re: Krombacher Frische Fass

#12

Beitrag von TinaundKutti » Mittwoch 7. August 2019, 18:27

Unsere Erfahrungen mit dem Krombacher Frischefass sind zu fast hundert Prozent positiv! Wir nehmen die Fässer immer mit in unsere Schweden-Urlaube und hatten bisher nur 1, das nicht ganz perfekt funktioniert hat. Das Entscheidende ist meiner Meinung nach die Kühlung. Je kälter desto besser lässt es sich zapfen. Wir sind begeistert von der Qualität!

Benutzeravatar
robie
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2014, 22:22
Wohnort: 35444 Biebertal-Frankenbach

Re: Krombacher Frische Fass

#13

Beitrag von robie » Sonntag 11. August 2019, 22:18

Hallo
bei uns nennt man es auch Schnellangriff
weil alles dabei ist und es super funktioniert
wenn es aus der Kühlung kommt bin begeistert

leider könne wir es nicht neu fühlen und unser Bier rein füllen

gibt für uns aber ein System was wir ähnlich anwenden und vorher befüllen können
https://fass-frisch.com/
leider aber auch Einweg
aber super Sache
Gruß Robie

Antworten