Bierbrauset bei Aldi (Süd)

Benutzeravatar
christianf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#1

Beitrag von christianf » Montag 9. Dezember 2019, 19:40

Eben beim Blättern im Aldi-Blättchen entdeckt:

https://www.aldi-sued.de/de/angebote/wo ... -brau-set/

Ich werde sicher keine 40 Euronen für das Paket ausgeben, aber interessieren würde es mich schon, was drin ist und was dabei herauskommt. Mich macht schon misstrauisch, dass man damit Pils (oder Helles) brauen können soll. Wahrscheinlich aber ja "pseudo" bei Zimmertemperatur.

Edit: Der Zeitpunkt des Angebots lässt ja vermuten, dass es als Weihnachtsgeschenk gedacht ist.

Benutzeravatar
Matthias H
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1234
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 16:18
Wohnort: Saar-Pfalzkreis
Kontaktdaten:

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#2

Beitrag von Matthias H » Montag 9. Dezember 2019, 21:05

Hallo,
generell ist ja zu begrüßen, wenn neue Hobbybrauer hinzu kommen.
Ohne das Set oder die Hintergründe zu kennen, finde ich es für absolute Anfänger schon sinnvoll, in solch kleinen Mengen anzufangen.
10x 0,33L, das lässt sich in der Küche bewerkstelligen.
Und, vorausgesetzt, dass die Anleitung mal ok wäre, bietet es immerhin die Chance, erste Grundlagen zu vermitteln.
Natürlich wird es zur Folge haben, dass die Zufrühabfüller nicht aussterben und uns auch im Neuen Jahr erhalten bleiben.
Viele Grüße
Matthias H

Was lange gärt, wird endlich gut.
Erfinder u. Entwickler des Läuterhexensystems
und innovativer Malzschrotquetschen höchster Qualität

Hausbräu seit 1986; MattMill seit 2006
(Service und Fragen zur MattMill bitte nur per Mail)

Benutzeravatar
Lui
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 30. September 2015, 08:38
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#3

Beitrag von Lui » Montag 9. Dezember 2019, 21:09

Das ist ja mal echt interessant.
Auf dem dritten Bild kann man erahnen was drin ist. Ein Glasballon mit Stopfen und Gärglocke, ein Thermometer, geschrotetes Malz, Hefe und ein Zuckerlöffel. Ich vermute, die Flaschen sind nur Deko, evtl. sind 4 Stück drin... Hopfen ist nur Deko zu erkennen, ich hoffe die haben da Pellets drin und keinen Extrakt.

Für 40 € insgesamt ziemlich teuer, ist nur für 3,3 Liter!

Aber vielleicht ist das eine gute Werbung fürs Heimbrauen. Besser als das Brau fässchen...
www.my-bier.de

Versandhandel für den Heimbrauer seit 1993 in Oldenburg (Oldb)
Ladengeschäft für den Heimbrauer in Tungeln (Wardenburg)
Tungeler Brauerei und Tungeler Krug

Benutzeravatar
danieldee
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1509
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#4

Beitrag von danieldee » Dienstag 10. Dezember 2019, 07:08

Ich bin dafür schonmal einen neuen Aldi Hilfethread anzufangen. Den werden wir brauchen!
Pils und Helles sagt ja schon alles
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
BrauervomRotenBerg
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 162
Registriert: Freitag 26. Januar 2018, 17:58
Wohnort: Ulm

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#5

Beitrag von BrauervomRotenBerg » Dienstag 10. Dezember 2019, 07:33

Ich finde, es sieht aus wie ein "Besserbrauer"-Set in Aldi-Aufmachung. So hab ich auch mal angefangen....
Schönes Leben hier!!! (Sehr gut auch zu mir passendes Motto der Riegele-Brauerei)
Bier ist gut, sagt der Arzt!! (Mein Motto)
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=17997

Benutzeravatar
Alien_TM
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 416
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#6

Beitrag von Alien_TM » Dienstag 10. Dezember 2019, 08:52

Lui hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 21:09
Ich vermute, die Flaschen sind nur Deko, evtl. sind 4 Stück drin
Für 40 € insgesamt ziemlich teuer, ist nur für 3,3 Liter!
Klickt mal beim Angebot weiter, 10 <<leere>> Bierflaschen für 9.99€ :P

...Alex

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 156
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#7

Beitrag von SaltCityBrew » Dienstag 10. Dezember 2019, 09:23

BrauervomRotenBerg hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 07:33
Ich finde, es sieht aus wie ein "Besserbrauer"-Set in Aldi-Aufmachung. So hab ich auch mal angefangen....
Dem schließe ich mich an. Ein Freund hat dieses Jahr auch die Besserbrauer Box geschenkt bekommen und die Ähnlichkeiten zur Aldi Version sind schon stark vorhanden.


Und wenn die Anleitung bei der Aldibox gut ist, kann da auch Pils daraus werden. Bei den momentan ja noch nicht so ganz winterlichen Temperaturen hat der ein oder andere bestimmt einen kalten Kellerraum so um die 12grad. Denke aber dass PaleAle definitiv die zielführendere Alternative ist für Einsteiger. Bin gespannt was da hier im Forum noch kommt.....
"Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken"
(Martin Luther)

KlausT
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 22. Juni 2019, 08:03

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#8

Beitrag von KlausT » Dienstag 10. Dezember 2019, 11:06

Ich finde es klasse, dass es in die breite Masse geht. Ich habe auch irgendwann mit so einem Eimer angefangen.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 509
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#9

Beitrag von Innuendo » Dienstag 10. Dezember 2019, 12:52

SaltCityBrew hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 09:23
Denke aber dass PaleAle definitiv die zielführendere Alternative ist für Einsteiger. Bin gespannt was da hier im Forum noch kommt.....
Warum definitiv? Feinkost Aldi bewirbt ein BIERBrauSet :Greets

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 156
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#10

Beitrag von SaltCityBrew » Dienstag 10. Dezember 2019, 14:20

Innuendo hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 12:52
SaltCityBrew hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 09:23
Denke aber dass PaleAle definitiv die zielführendere Alternative ist für Einsteiger. Bin gespannt was da hier im Forum noch kommt.....
Warum definitiv? Feinkost Aldi bewirbt ein BIERBrauSet :Greets
Naja, PalAle ist halt auch Bier und der Anfänger freut sich wohl ehr über ein bei Zimmertemperatur vergorenes Ale als über ein bei Zimmertemperatur vergorenes Pils.
Aber wer weiss schon was da in der Bauanleitung steht und ob die beigelegte Hefe nicht obergärig ist...
Vielleicht wird für das Set ja auch kalte Gärung vorausgesetzt.
Würde mir ja zu gerne mal die beigelegte Brauanleitung ansehen....
"Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken"
(Martin Luther)

floflue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 801
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 21:17

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#11

Beitrag von floflue » Dienstag 10. Dezember 2019, 17:42

Pale Ale spricht aber den nicht versierten Käufer nicht so an, wie ein Pils oder Helles.
Viel interessanter finde ich es, ob in der Anleitung auf den Zoll hingewiesen wird. :Shocked
Bierbrauen ist ein perfektes Hobby um etwas wichtiges zu lernen: Geduld!

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7374
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#12

Beitrag von §11 » Dienstag 10. Dezember 2019, 17:44

floflue hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 17:42
Pale Ale spricht aber den nicht versierten Käufer nicht so an, wie ein Pils oder Helles.
Viel interessanter finde ich es, ob in der Anleitung auf den Zoll hingewiesen wird. :Shocked
Warum sollte sie. Weißt dich dein Händler auf den Zoll hin wenn du was kaufst?
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

hkpdererste
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 605
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#13

Beitrag von hkpdererste » Dienstag 10. Dezember 2019, 18:01

danieldee hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 07:08
Ich bin dafür schonmal einen neuen Aldi Hilfethread anzufangen. Den werden wir brauchen!
Pils und Helles sagt ja schon alles
So weit auseinander sind ja die beiden Stile nun nicht.

Aus dem Bierchart bei Müggelland:
Helles ... Zutaten Leicht karbonathaltiges Wasser, Pilsner Malz, hochfeine Deutsche Aromahopfensorten.

Pils .... Zutaten Pilsner Malz, Deutsche Hopfensorten (speziell hochfeine Sorten wie Hallertauer, Tettnanger und Spalt für Geschmack und Aroma), mittel-sulfathaltiges Wasser, Deutsche untergärige Hefe.

Wenn die den Hopfen auf 2 varianten für Pils und Hell aufteilen könnte das doch klappen.
floflue hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 17:42
Viel interessanter finde ich es, ob in der Anleitung auf den Zoll hingewiesen wird. :Shocked
Na das hoffen wir doch nicht. Schlimm genug dass das Forum hier immer mehr "Kundschaft" da hin treibt. :Ahh

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#14

Beitrag von Pivnice » Dienstag 10. Dezember 2019, 18:02

BrauervomRotenBerg hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 07:33
sieht aus wie ein "Besserbrauer"-Set in Aldi-Aufmachung.
Sieht sehr danach aus https://www.besserbrauer.de/shop/braubox-helles/
Anleitung
https://www.besserbrauer.de/uploads/bra ... les_a4.pdf
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
christianf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#15

Beitrag von christianf » Dienstag 10. Dezember 2019, 18:11

Pivnice hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 18:02
BrauervomRotenBerg hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 07:33
sieht aus wie ein "Besserbrauer"-Set in Aldi-Aufmachung.
Sieht sehr danach aus https://www.besserbrauer.de/shop/braubox-helles/
Anleitung
https://www.besserbrauer.de/uploads/bra ... les_a4.pdf
In der Tat, das scheint die gleiche Verpackung zu sein. Gegen den BB-Preis ist das bei Aldi aber echt ein Schnäppchen :Bigsmile
Anleitung hat geschrieben:Lass nun die Gärflasche an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur
(optimal sind 18 - 20 •c) für mindestens eine
Woche (optimal sind 10+ Tage) ruhig stehen.
Na, das wird ja ein leckeres Helles geben :Shocked

Benutzeravatar
Sierra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2018, 19:40

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#16

Beitrag von Sierra » Dienstag 10. Dezember 2019, 19:49

Wenn ihr mal genau gucken würdet, könntet ihr sehen, dass man das Produkt in zwei Varianten kaufen kann.

Gruß
Michael
BM20+

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#17

Beitrag von Pivnice » Dienstag 10. Dezember 2019, 20:05

Hell oder Pils - Jacke wie Hose
.. und das kommt dabei heraus wenn ein "Kulturredakteur" und "Bierblogger", der nach eigenen Angaben zu faul ist, sich durch dicke Bücher zu wälzen, die erklären ....
https://www.stern.de/genuss/trinken/kue ... 46738.html
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7177
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#18

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 10. Dezember 2019, 22:09

Er hat es immerhin geschafft den 10 Liter Topf seines Nachbarn in seinen 5 Liter Topf zu stellen.
Respekt!
Auch das hier schaffen nur echte Kosmonauten: "bei konstanten Temperatur zwischen 65 und 69 Grad kochen."
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 765
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#19

Beitrag von mwx » Dienstag 10. Dezember 2019, 22:36

Ich habe zufällig ein Besserbrauer Set in die Finger bekommen und bin dadurch zum brauen gekommen. Vorher hatte ich Bier brauen nicht ansatzweise auf dem Schirm. Von daher finde ich es super das es die gibt. Zum anfixen ist das genau das richtige. Ich habe genau zweimal damit gebraut und dann schnell aufgerüstet. Technisch gesehen sind diese Set sicher fragwürdig aber das Bier war trotzdem lecker und die Einstiegshürde sehr gering.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5940
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#20

Beitrag von uli74 » Dienstag 10. Dezember 2019, 22:56

SaltCityBrew hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 14:20
Naja, PalAle ist halt auch Bier und der Anfänger freut sich wohl ehr über ein bei Zimmertemperatur vergorenes Ale als über ein bei Zimmertemperatur vergorenes Pils.
Aber wer weiss schon was da in der Bauanleitung steht und ob die beigelegte Hefe nicht obergärig ist...
Vielleicht wird für das Set ja auch kalte Gärung vorausgesetzt.
Würde mir ja zu gerne mal die beigelegte Brauanleitung ansehen....
Hier gabs vor nicht allzu langer Zeit einen Thread, in dem berichtet wurde dass die 34/70 auch warm vergoren trinkbares Bier hervorbringt.
Gruss

Uli

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#21

Beitrag von Pivnice » Dienstag 10. Dezember 2019, 23:05

mwx hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 22:36
Ich habe zufällig ein Besserbrauer Set in die Finger bekommen. Vorher Bier brauen nicht ansatzweise auf dem Schirm. finde ich es super das es die gibt. Zum anfixen ist das genau das richtige.
Hast dich steil entwickelt - Respekt
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#22

Beitrag von Pivnice » Dienstag 10. Dezember 2019, 23:08

uli74 hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 22:56
Hier gabs vor nicht allzu langer Zeit einen Thread, in dem berichtet wurde dass die 34/70 auch warm vergoren trinkbares Bier hervorbringt.
kann mich seeehr gut an diesen Thread erinnern ... ich spekuliere daß mit dem Brauset eine obergärige Hefe geliefert werden wird
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5940
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#23

Beitrag von uli74 » Dienstag 10. Dezember 2019, 23:12

Das wär dann schon ein dicker Hund...
Gruss

Uli

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 728
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#24

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Dienstag 10. Dezember 2019, 23:43

Wir warten alle, einer auf den anderen, bis einer sich das kauft und richtig analysiert und ausprobiert.
Ich dräng mich nicht vor.

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
danieldee
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1509
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#25

Beitrag von danieldee » Mittwoch 11. Dezember 2019, 07:03

hkpdererste hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 18:01
danieldee hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 07:08
Ich bin dafür schonmal einen neuen Aldi Hilfethread anzufangen. Den werden wir brauchen!
Pils und Helles sagt ja schon alles
So weit auseinander sind ja die beiden Stile nun nicht.

Aus dem Bierchart bei Müggelland:
Helles ... Zutaten Leicht karbonathaltiges Wasser, Pilsner Malz, hochfeine Deutsche Aromahopfensorten.

Pils .... Zutaten Pilsner Malz, Deutsche Hopfensorten (speziell hochfeine Sorten wie Hallertauer, Tettnanger und Spalt für Geschmack und Aroma), mittel-sulfathaltiges Wasser, Deutsche untergärige Hefe.

Wenn die den Hopfen auf 2 varianten für Pils und Hell aufteilen könnte das doch klappen.
floflue hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 17:42
Viel interessanter finde ich es, ob in der Anleitung auf den Zoll hingewiesen wird. :Shocked
Na das hoffen wir doch nicht. Schlimm genug dass das Forum hier immer mehr "Kundschaft" da hin treibt. :Ahh
Eigentlich meinte ich, bezüglich des Hilfethreads, dass Pils und Helles die Königsklasse sind und nichts für Anfänger!
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
hiasl
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1308
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#26

Beitrag von hiasl » Mittwoch 11. Dezember 2019, 08:22

danieldee hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 07:03
Eigentlich meinte ich, bezüglich des Hilfethreads, dass Pils und Helles die Königsklasse sind und nichts für Anfänger!
Naja, woll mer doch mal bei der Tatsache bleiben: Bier wird's immer. Und ein unversierter Einsteiger bekommt doch eh nicht auf die Kette, was der Unterschied ist, und ob das nun ober- oder untergärig sein muss.

Als ich 2003 angefangen habe, gab es zwar schon Heimbrau-Shops und Rezepte/Anleitungen im Netz, aber von einem flächendeckenden "Anfixen" konnte mitnichten die Rede sein. Ich habe daher damals zwar recht hemdsärmelig, aber schon mit einer ordentlichen Maische losgelegt. Im Shop gab es da so komische Namen, wie Pilsner, Münchner und Wiener Malz. Puh, von EBC oder IBU hatte ich keinen Plan. Ich habe dann Münchner genommen, denn so ein Preussen-Pils kam mir nicht in die Flaschen und Münchner klang, trotz dass ich Franke bin, halt halbwegs lokal. Als Hopfen habe ich eine Perle gekauft. Klang irgendwie rund. Gebraut habe ich nach einem Märzenrezept, auf dem Herd mit Mutterns Joghurttermometer und Küchenhandtuch als Läuterinstrument. 3 Liter sind's geworden. Vergoren mit der ungeliebten Braupartner ug, bei Kellertemperatur im Sommer (ca. 15 °C). Natürlich grün geschlaucht, nach dem Zusammenfallen der Kräusendecke. Messtechnik -- pahhh! Was soll ich sagen Bier ist's geworden und das auch noch ziemlich gut für den ersten Versuch. Von Bierstilen hatte ich ja auch noch wenig Plan. Dann kam die Zeit der kontinuiertlichen Verbesserungen und Weiterbildung.
Da scheinen mir die Diskussionen über Helles oder Pils hinsichtlich der Schwierigkeit, solche Stile stilgerecht mit einem in der Fläche ggf. als Geschenk verkauften Einsteigerset hinzubekommen, fast schon als eine Art first world - äh brew - problems... :Wink :Ätsch :Drink
Gruß
Matthias
-----------------------------------------------------------------------------------------
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7177
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#27

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 11. Dezember 2019, 08:55

hiasl hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 08:22
Als Hopfen habe ich eine Perle gekauft. Klang irgendwie rund.
Manno! Jetzt habe ich mich gerade wegen dir beim Lachen mit Kaffee bekleckert. :thumbsup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5940
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#28

Beitrag von uli74 » Mittwoch 11. Dezember 2019, 14:34

hiasl hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 08:22
Gebraut habe ich nach einem Märzenrezept, auf dem Herd mit Mutterns Joghurttermometer und Küchenhandtuch als Läuterinstrument. 3 Liter sind's geworden. Vergoren mit der ungeliebten Braupartner ug, bei Kellertemperatur im Sommer (ca. 15 °C). Natürlich grün geschlaucht, nach dem Zusammenfallen der Kräusendecke. Messtechnik -- pahhh! Was soll ich sagen Bier ist's geworden und das auch noch ziemlich gut für den ersten Versuch.
Bei mir waren es beim ersten Versuch 1996 immerhin 10 Liter feinstes äähm Bier. Trinkbar wars und geschäumt hats auch, aber keine Ahnung obs einen Bierstil gibt der dazu passen würde.
Gruss

Uli

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2858
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#29

Beitrag von Ursus007 » Mittwoch 11. Dezember 2019, 15:28

Laut Definition schmeckt ja das erste Selbstgebraute gut. Ist so und wird immer so bleiben. Punkt. Also auch hier. :-)

Da kann in dem Brauset ja drin sein, was will. Hab schon anerkennend genickt, als ich gelesen hab, dass geschrotetes Malz und Pellets dabei ist und kein Extrakt (wenn es denn das Besserbrauer-Set ist). Mit Trockenmalzextrakt hab ich nämlich angefangen. Aus heutiger Sicht nicht so sensationell, damals hat's aber geschmeckt. Siehe Definition von oben!

Demzufolge ist auch ein (og-)Pils oder Helles hier nicht wirklich korrekt und stilecht, aber zu dulden. ;-) Als Weissbier oder PaleAle wäre es natürlich passender ...

Und ja, wenn man bedenkt: Es ist teuer für reichl. 3 Liter, da ist aber auch die Technik dabei. Wenn man irgendwann weiter machen will, kann man ja den hier enthaltenen Gärbehälter zum Aufpäppeln von Erntehefe statt eines Erlmeyers nehmen. Ansonsten runiniert man sich finanziell nicht, wenn man das nur ein einziges Mal macht und als Geschenk taugt's auch.

Wenn man aber man "größeres Equipment" daheim hat, wird man hier nicht zuschlagen.

Ich ermutige aber alle, die hiermit beginnen werden, ihre Erfahrungen zu teilen.
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

dadieda
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 16:13

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#30

Beitrag von dadieda » Mittwoch 11. Dezember 2019, 15:49

Ursus007 hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 15:28
Laut Definition schmeckt ja das erste Selbstgebraute gut. Ist so und wird immer so bleiben. Punkt. Also auch hier. :-)
Dem muss ich aufs heftigste wiedersprechen! Ich habe 2003 einen Eimer mit so einer Fertigmischung geschenkt bekommen. Einrühren, aufkochen, fertig. Eine Flasche aufgemacht, einen Schluck getrunken und den Rest weggekippt. Da war aber der Ehrgeiz geweckt: Das kannst du besser :thumbsup

Gruß,
Daniel

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 509
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#31

Beitrag von Innuendo » Mittwoch 11. Dezember 2019, 16:23

Die Brausets liegen noch im LKW und hier gibts schon 31 + 1 postings. Marketing können die beim Feinkost echt gut ...
Richtig lustig wirds, wenn das Ergebnis am End schmeckt. Dann stehen wir da und bestauen den 40-Euronen-Küchenmix. Ich steig um und binde die Aldi-BrauBox an CBPi an ...

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#32

Beitrag von Pivnice » Mittwoch 11. Dezember 2019, 17:47

Innuendo hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 16:23
Marketing
schlechtes Marketing - falsche Zielgruppe - unter uns werden sich eher wenig Käufer finden
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#33

Beitrag von Braufex » Mittwoch 11. Dezember 2019, 18:21

Pivnice hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 17:47
Innuendo hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 16:23
Marketing
schlechtes Marketing - falsche Zielgruppe - unter uns werden sich eher wenig Käufer finden
... aber die Käufer später unter uns.
Frischfleisch, sozusagen ... :Wink

Hubert, da gibt's bald richtig was zu tun :Pulpfiction

Gruß Erwin :Greets

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#34

Beitrag von Pivnice » Mittwoch 11. Dezember 2019, 18:45

Braufex hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 18:21
Hubert, da gibt's bald richtig was zu tun :Pulpfiction
ich muss sofort 'ne digital detox Behandlung machen - Entwöhnung von hobbybrauer.de
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Fe2O3
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 689
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 13:16

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#35

Beitrag von Fe2O3 » Mittwoch 11. Dezember 2019, 22:39

Man muss wirklich nicht den xkcd Cartoon "Duty Calls" (Kontext: https://xkcd.com/386/) ausleben. Manche (dummen) Fragen kann man auch anderen zum Antworten überlassen, die motivierter sind.

lG
Martin

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#36

Beitrag von Pivnice » Mittwoch 11. Dezember 2019, 23:04

Bingo - sehr gut
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7374
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#37

Beitrag von §11 » Mittwoch 11. Dezember 2019, 23:18

Und natürlich wird hier jedem Neuling geholfen so wie hier auch euch geholfen wurde und auch jede dumme Frage wird beantwortet, so wie all euren dumme Fragen beantworten wurden :Wink
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8622
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#38

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 11. Dezember 2019, 23:31

Die Zielgruppe sind ja nicht Leute die am Bierbrauen interessiert sind sondern Familie/Freunde die Papa oder Opa, der ja so gerne sein Pils/Helles trinkt, ein tolles Weihnachtsgeschenk machen wollen. Natürlich können wir uns dann im Januar/Februar auf die Flut von Anfängerfragen einstellen, warum es denn nicht so schmeckt wie das geliebte Radebitsteiner oder ob die Gärung schon durch ist oder warum das Bier aus der Flasche schäumt. Aber diese Fragen kommen auch so immer wieder.

Wenn es Überhand nimmt ist die Idee das in einem "Aldi Brauset Thread" zu kanalisieren schon ziemlich gut. Ich bin ja auch mal gespannt wie viele gestandene Hobbybrauer, mit 20-50L Anlagen, das Set oder zumindest die Bierflaschen zu Weihnachten geschenkt bekommen.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
hiasl
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1308
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#39

Beitrag von hiasl » Donnerstag 12. Dezember 2019, 08:11

§11 hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 23:18
Und natürlich wird hier jedem Neuling geholfen so wie hier auch euch geholfen wurde und auch jede dumme Frage wird beantwortet, so wie all euren dumme Fragen beantworten wurden :Wink
:goodpost:

Und wer nicht antworten oder lesen möchte, der muss ja nicht.
Gruß
Matthias
-----------------------------------------------------------------------------------------
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 218
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#40

Beitrag von klecksi » Donnerstag 12. Dezember 2019, 08:16

§11 hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 23:18
Und natürlich wird hier jedem Neuling geholfen so wie hier auch euch geholfen wurde und auch jede dumme Frage wird beantwortet, so wie all euren dumme Fragen beantworten wurden :Wink

Der beste Post des Jahres !! :Drink
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

Benutzeravatar
hopfensmoothie
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 12:31

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#41

Beitrag von hopfensmoothie » Freitag 20. Dezember 2019, 09:37

Hallo

Ich hab mir mal so ein Bierbrauset geschnappt, sind seit heute in den Aldi Süd Läden. Fotos anbei

Malz ist auf jeden fall kein Extrakt sondern geschrotet. Hopfen sind Pellets (Herkules).
Thermometer, Anleitung, Oxi-Reiniger, Dosierlöffel (vermutlich für Zucker), ein gebogenes Röhrchen mit schwarzem Aufsatz ("Anti-Sedimentaufsatz", ist das eine neue Wortschöpfung? :Bigsmile ), Schlauch, Schlauchklemme ist auch dabei.

Eigentlich ganz cool, sehr ähnlich dem Besserbrauer Brauset. Alles ein bissi kleiner (3,5 Liter) und die Abfüllpumpe ust auch nicht drin.
Hersteller ist die Wünsche Handelsgesellschaft.

Hinweis zum Zoll ist vorhanden, gibt sogar auf der Supportseite eine Anleitung zur formlosen Anmeldug.

Die Hefe ist obergärig, zumindest lässt das die Anleitung vermuten. Aber immerhin gibt es einen Hinweis auf der Supportseite, dass Pils eigentlich obergärig ist, diese Variante aber obergärig ist um das erste Brauen zu erleichtern.

So long, Hopfenschmusi

Bild

Benutzeravatar
karlm
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 763
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#42

Beitrag von karlm » Freitag 20. Dezember 2019, 09:41

Was sagen sie denn beim "Pils" wie man vergären soll? Wenigstens im Keller oder so?
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#43

Beitrag von Pivnice » Freitag 20. Dezember 2019, 10:35

Hi Hopfenschmusi
Coole Aktion deinerseits ! Du hast hier noch nen Verdreher drin
... Supportseite, dass Pils eigentlich obergärig ist
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Juergen_Mueller
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#44

Beitrag von Juergen_Mueller » Freitag 20. Dezember 2019, 12:03

Zunächst mal: Ich bin neu hier im Forum. Danke, dass ich mitmaischen darf!

Auch ich hab mir heute das Aldi-Kit geholt, und zwar für "Helles". Es enthält neben den o.g. Utensilien, 850 g Malzmischung, 3 g "Magnum"-Hopfen und 3 g obergärige Hefe (nicht näher bezeichnet).
Meine Brauerfahrung ist bisher sehr übersichtlich: 2x Assi beim Besserbrauer-Kit.
Trotzdem macht mir das Brauen sehr viel Spaß und ich hab mich schon intensiv eingelesen. Man kommt ja schnell vom Hundertsten ins Tausendste...
Heute werde ich mein (Brau-)Glück an dem Hellen versuchen und bin schon jetzt auf das Ergebnis gespannt.

P.S. Im ersten Aldi waren alle Sets bereits nach 20 Minuten weg! :Shocked
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7177
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#45

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 20. Dezember 2019, 12:14

Na dann gutes Gelingen beim ersten eigenen Sud.
Da zu der OG Hefe keine Angaben existieren würde ich an deiner Stelle vor dem Hinzugeben der Hefe recht weit runterkühlen (15-16°) und die Gärflasche an einen kühlen Ort stellen. Keller oder so, wo es auch etwa 15-16°C warm ist.
Und Willkommen in Forum ... :Wink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6890
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#46

Beitrag von Brauwolf » Freitag 20. Dezember 2019, 17:50

Entspannung für uns: die Besserbrauer übernehmen den Support

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Juergen_Mueller
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#47

Beitrag von Juergen_Mueller » Samstag 21. Dezember 2019, 07:41

# DerDerDasBierBraut: Danke für deine Glückwünsche! Deinen Rat hab ich befolgt und die Gärflasche kühler gestellt - kühler als die empfohlenen 18-20 Grad. Angestellt habe ich die Gärung allerdings zu warm (ca. 27 Grad). Zum Kühlen muss ich mir noch mehr Gedanken machen.
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7177
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#48

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 21. Dezember 2019, 10:19

Fürs nächste Mal. Kühles Anstellen ist noch etwas wichtiger als kühles Gären.
Die ersten 24 Stunden ab dem Anstellen entscheiden über den Gehalt an höheren Alkoholen (Fuselalkohole) und Estern. Zwei Sachen, die bei einem Hellen nicht wahrnehmbar vorhanden sein sollten.
Durch das zu warme Anstellen produziert die Hefe wesentlich mehr höhere Alkohole (Menge abhängig vom Hefestamm).

Vielleicht hast du bei der kleinen Gärflasche Glück, dass das Jungbier nach dem Anstellen bei 27°C schnell genug runtergekühlt ist, ohne groß Schaden anzurichten. Ich drück die Daumen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2542
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#49

Beitrag von emjay2812 » Samstag 21. Dezember 2019, 13:19

Ich habe auch ein Paket mit 10 0,33L Flaschen entdeckt: 9,99€. Das ist schon ein stolzer Preis, ein Euro pro Flasche.
Da kaufe ich besser eine Kiste Flens, die kostet fast genauso viel.

Juergen_Mueller
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#50

Beitrag von Juergen_Mueller » Montag 30. Dezember 2019, 12:12

Ein kurzes Feedback, heute zum Schlauchen: Die dem Aldi-Kit beigelegten Utensilien eignen sich recht schlecht zum Befüllen der Flaschen. Einmal ist das Abmessen des Zuckers allenfalls für 0,33l-Flaschen geeignet, der Dosierlöffel soll hierzu randvoll gefüllt werden. Für meine 0,5l-Flaschen habe ich den Löffel zusätzlich mit 2 ml (bis Eichstrich) befüllt, was jedoch nur ungenau erfolgen kann. Karbonisierung also Vabanque-Spiel! Die vielseits bekannte Dosierhilfe ist auf jeden Fall die bessere Alternative.
Zweitens, ist das Absaugen aus der Gärflasche mangels echtem Bierheber, auch nicht ideal. Die mitgelieferte Schlauchklemme (statt Abfüllröhrchen) ermöglicht kein genaues Befüllen der Flaschen. Nachträgliches Ausgleichen der Flaschenfüllstände mittels Pipette o.ä. ist dann notwendig.
Mein vorläufiges Fazit zum Aldi-Kit: Zum Ausprobieren ganz nett, aber sicher keine Dauerlösung.
Gruß Jürgen

Antworten