Bierbrauset bei Aldi (Süd)

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1554
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#101

Beitrag von JackFrost » Dienstag 21. Januar 2020, 22:45

Juergen_Mueller hat geschrieben:
Dienstag 21. Januar 2020, 16:57
Juergen_Mueller hat geschrieben:
Montag 20. Januar 2020, 16:42

Ich hab mittlerweile das Thermometer im Verdacht. Vielleicht ist es doch etwas ungenau, sodass ich unwissentlich zu heiß gemaischt habe. Eigentlich sollte eine Kombirast bei 65-69 °C eingehalten werden. Gleich nachher werde ich es mal testen, ob es siedendes Wasser mit 100°C misst.
Aha, ich habe es einige Minuten in sprudelnd kochendes Wasser gehalten und es zeigte nur 96 Grad an! Dann habe ich es mit einem Digital-Thermometer bei Zimmertemperatur verglichen und es lag etwa 2 Grad niedriger.
Das heißt für mich, das es im Bereich der Kombirast etwa 3 Grad daneben liegen sollte. Also hätte ich bei 70, anstatt 67 Grad gemaischt. Kein Wunder also, dass der Restextrakt so hoch und der Alk-Wert so niedrig liegt. Oder übersehe ich hier etwas?
Mein guter Rat an alle Neu-Aldi-Brauer: Überprüft als erstes das beiliegende Thermometer oder nehmt gleich ein besseres....
Auf welcher Höhe wohnst du ? 100´C gelten nur bei 0 m NN und 1013 mbar. Hier in München sind es aktuell nur 98´C beim aktuellen Luftdruck.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#102

Beitrag von Braufex » Mittwoch 22. Januar 2020, 14:24

Braufex hat geschrieben:
Dienstag 21. Januar 2020, 19:54
Ich verwende seit zwei Jahren dieses Einstich-Thermometer und bin absolut zufrieden.
Habe gerade erfahren, dass das Thermometer bei Induktion leider nicht funktioniert. Da ich keine Induktion verwende, ist mir das nicht aufgefallen!
Gruß Erwin

Juergen_Mueller
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#103

Beitrag von Juergen_Mueller » Mittwoch 22. Januar 2020, 17:03

#Jack Frost: Ich wohne auf etwa 370m ü. NN. (Mittelhessen) Den Luftdruck hab ich nicht zur Hand, aber im Vergleich zu München sollte doch zumindest bei 99° C die Siedetemp. erreicht sein. Da das Thermometer auch bei Raumtemperatur zu niedrig anzeigt, werde ich beim nächsten Sud nur bei angezeigten 64 °C maischen. Allzu falsch kann es nicht sein.
#Braufex: Kein Prob, ich verwende auch keine Induktion! :Smile Ich schau mir das Ding mal an.
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Shoegazer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 205
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 13:10
Wohnort: Bonn

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#104

Beitrag von Shoegazer » Mittwoch 22. Januar 2020, 17:37

Und ich benutze dieses hier mit Induktion. Und natürlich habe ich auch zwei. Eins in Reserve ;)
Nutze es auch schon zwei Jahre und bin voll zufrieden.
Beste Grüße aus Bonn, Henning

-Mitglied im VHD e.V.- :Greets

So braue ich und so braue ich auch :Wink

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1554
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#105

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 22. Januar 2020, 19:08

Ich rechne mal den theoretischen Siedepunkt mit 12‘P aus.

Thermoelement ist mit Induktion schwierig. Typ K hat eine Thermospannung von ca. 39 uV/K. Wenn da bissel was induziert wird macht das schon gut was aus. Da ist ein NTC oder PT100 besser. Das Fantast müsste ein NTC sein.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1554
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#106

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 22. Januar 2020, 21:32

Bei 990 mbar wären es 99 °c Siedetemperatur.

Lautwetterbereicht müssten es hier 1034 mbar sein. Laut meinem Barometer und meiner Brausteuerung sind es nur 978 mbar.
Die 990 mbar hab ich mal bei 390 m ü. NN angenommen

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8622
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#107

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 23. Januar 2020, 01:35

Sehr interessant. Anstatt davon auszugehen das billige China Thermometer falsche Werte anzeigen, diskutiert ihr jetzt über den Luftdruck und Siedepunkt? Im Ernst jetzt?
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1554
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#108

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 23. Januar 2020, 07:04

96‘C ist schon sehr auffällig, aber für 1000 m ü NN im Bereich der +/- 0,5 K der meisten Thermometer.
Mit 0‘C und dem aktuellen Siedepunkt könnte der TO das Thermometer kalibrieren.
Jedoch wäre ein neues Thermometer die deutliche einfachere Lösung.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1323
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#109

Beitrag von schlupf » Donnerstag 23. Januar 2020, 07:12

Billige China-Thermometer müssen nicht schlecht sein.
Ich habe mit so einem sehr gute Erfahrungen gemacht:
https://www.amazon.de/dp/B00CBTDJ6A/
Das zeigt auf Zehntelgrad wie mein Thermapen an und ist wesentlich flinker als dieses Einstichthermometer mit den roten Knöpfen, das viele haben (ich früher auch, aber ich fand's zu langsam).

stampfi1893
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 60
Registriert: Montag 30. Dezember 2019, 13:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#110

Beitrag von stampfi1893 » Sonntag 26. Januar 2020, 12:57

Das ist es nun geworden :)
Der Schaum war schön stabil und hielt recht lange.
Das Geschmack war sehr leicht, eine bittere Note war nicht zu erkennen.

Alles in Allem war das Bier lecker, aber es gibt noch viel zu verbessern und das ist der Plan für die Zukunft :)
IMG_20200125_174122.jpg

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2728
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#111

Beitrag von hyper472 » Sonntag 26. Januar 2020, 13:15

stampfi1893 hat geschrieben:
Sonntag 26. Januar 2020, 12:57
Alles in Allem war das Bier lecker, aber es gibt noch viel zu verbessern und das ist der Plan für die Zukunft :)
Sieht schön aus - und willkommen bei den Verrückten :Wink

Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#112

Beitrag von Braufex » Sonntag 26. Januar 2020, 13:34

stampfi1893 hat geschrieben:
Sonntag 26. Januar 2020, 12:57
... aber es gibt noch viel zu verbessern und das ist der Plan für die Zukunft :)
Prima, der Virus ist angekommen ;-)
Lass Dir Dein erstes Bier gut schmecken :Drink
Ich wünsch Dir viel Spass bei einem der vielfältigsten und schönsten Hobbys :Pulpfiction

Gruß Erwin

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 728
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#113

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Sonntag 26. Januar 2020, 19:11

Optisch schönes gelungenes Bier, gratuliere.
Und das mit einfachsten Mitteln, wahrscheinlich ohne Vorkenntnisse hergestellt.
Sieht nach dem Beginn eine großen Hobbybrauerkarriere aus.
Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

stampfi1893
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 60
Registriert: Montag 30. Dezember 2019, 13:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#114

Beitrag von stampfi1893 » Montag 27. Januar 2020, 10:03

Vielen Dank für das Lob von euch!

Einige Probleme wurden schon erkannt und wurden beim ersten richtigen Sud schon ausgemerzt.
Habe alles zusammen für die Einkocherklasse und will mich von Sud zu Sud verbessern.
Mir macht es auf jeden Fall bisher richtig viel Spaß und freue mich auf die Zukunft.

Danke für alles hier im Forum, das ist wirklich eine nette Community, die enorm hilft :)
Freue mich auf die weitere Zeit hier.

Benutzeravatar
guzzi-matz
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 12. März 2019, 07:21

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#115

Beitrag von guzzi-matz » Montag 27. Januar 2020, 14:24

.... von Sowas kommt Sowas.. :thumbsup
Ich bin letzten Sommer auch mit so einen Set angefangen.
Da mich das Ergebnis so überzeugte, bin ich kurz danach in die Einkocher Klasse eingestiegen.
Letzten Herbst hab ich ein Zimmer neben unsern Bad oben konfisziert ( Kinder sind groß und aus 'n Haus ).
Dann Wasseranschlüsse und Abfluß durch die Wand gelegt, eine kleine gebrauchte Küche aus Kleinanzeigen besorgt,
und jetzt hab ich mein eigenes kleines Brauzimmer. :Bigsmile

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7374
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#116

Beitrag von §11 » Montag 27. Januar 2020, 14:54

Juergen_Mueller hat geschrieben:
Mittwoch 22. Januar 2020, 17:03
#Jack Frost: Ich wohne auf etwa 370m ü. NN. (Mittelhessen) Den Luftdruck hab ich nicht zur Hand, aber im Vergleich zu München sollte doch zumindest bei 99° C die Siedetemp. erreicht sein. Da das Thermometer auch bei Raumtemperatur zu niedrig anzeigt, werde ich beim nächsten Sud nur bei angezeigten 64 °C maischen. Allzu falsch kann es nicht sein.
#Braufex: Kein Prob, ich verwende auch keine Induktion! :Smile Ich schau mir das Ding mal an.
Keine Ahnung wo du in Hessen wohnst, aber hier findest du METAR und TAF der meisten deutschen Flughäfen, unter anderem Frankfurt (EDDF). Da gibt es auch Luftdruckdaten (weil ein Höhenmesser im Flieger im Grunde auch nur ein Luftdruckmesser ist)
https://de.allmetsat.com/metar-taf/deut ... ?icao=EDDF
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Juergen_Mueller
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#117

Beitrag von Juergen_Mueller » Montag 27. Januar 2020, 16:53

Vielen, lieben Dank für deine Mühe!
Aber so genau brauch ich´s jetzt doch nicht. Ich gehe einfach davon aus, das das beiliegende Thermometer 3 Grad zu wenig anzeigt. Damit kann ich leben. Sehr exakt kann ich die Maischtemperatur eh nicht steuern. Der nächste Sud wird's zeigen...
#stampfi1893: Glückwunsch zum ersten Selbstgebrauten! Sieht gut aus! Mein "Helles" ist leider nicht so toll geworden. Habe zu heiß gemaischt, zu warm angestellt und nicht ausgären lassen. Die Folge: Viel zu viel CO2, es sprudelt aus der Flasche nach dem Öffnen, teilweise so stark, das es die abgesetzte Hefe mit aufwirbelt. Man kann´s trinken, aber Genuss ist was anderes.
Gruß Jürgen

stampfi1893
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 60
Registriert: Montag 30. Dezember 2019, 13:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#118

Beitrag von stampfi1893 » Montag 27. Januar 2020, 17:17

Hallo Jürgen,

Danke dir für das Lob.
Hatte auch enorm viel Angst davor, bezüglich Flaschenbomben.
Ein Kumpel hat mal mit so Pulver und Pastikeimer ein Bier gebraut, das hatte den gleichen Effekt.

Habe aber Gott sei Dank hier vorher etwas gelesen und mich an die Tipps gehalten und das war Gold wert.

Tipp: Kaufe dir doch einfach ein Nachfüllpack und achte ein bisschen auf die Tipps hier, gerade was Nachguss angeht (nicht mit der Würze), dann die Anstelltemperatur runter bringen, die Temperatur beim Gären beachten und wenn es das Material bei dir zulässt auch die Gärung überwachen. Wenn nicht, einfach etwas länger stehen lassen. Auch beim Zucker eventuell die Messhilfe dir zulegen, die fehlt leider beim Aldi-Set.

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#119

Beitrag von Rolf-Ka » Montag 27. Januar 2020, 17:45

Hallo,

ich habe gerade mein Bier aus der Glasbombe gemessen, es ist jetzt 15 Tage alt und ich würde jetzt in Flaschen umfüllen. Angezeigt hat es mit dem Refraktometer 8 Grad Brix. Ich habe aber nur mit Leitungswasser geeicht da ich kein destiliertes Wasser hier habe. Also es richt und schmeckt zumindest nach Bier.

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
christianf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#120

Beitrag von christianf » Montag 27. Januar 2020, 18:23

Du brauchst kein destilliertes Wasser, um das Refraktometer zu kalibrieren. Der Unterschied zu Leitungswasser ist vernachlässigbar.

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#121

Beitrag von Rolf-Ka » Montag 27. Januar 2020, 18:30

Meinst Du denn ich kann es jetzt abfüllen oder soll ich noch warten?

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#122

Beitrag von Braufex » Montag 27. Januar 2020, 18:41

Servus Rolf,
wenn Du vorhast weiterhin zu brauen, leg ich Dir ans Herz, Dir ein Flaschenmanometer zu besorgen.
Damit hast Du die Nachgärung unter Kontrolle.
Wenn Du Dir heut eins bestellst, hast Du es bis Mi/Do.
Wenn Du dann abfüllst, siehst Du am Druck, ob alles passt oder Du Gegen-/Vorsichtsmaßnahmen ergreifen musst.
Ein Flaschenmanometer ist ein Werkzeug, auf das gerade ein Anfänger nicht(!) verzichten sollte, da gerade er seinen Brau- und Gärprozess noch nicht sauber unter Kontrolle hat bzw. versteht.
Da zähl ich mich mit meinen 17 Suden auch dazu.

Gruß Erwin

Juergen_Mueller
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#123

Beitrag von Juergen_Mueller » Montag 27. Januar 2020, 20:38

Versteh´ich das richtig? Ein Flaschenmanometer zeigt den Flascheninnendruck, solange er steigt, ist die Nachgärung noch aktiv. Bleibt der Druck konstant auf höchstem Niveau, ist die Gärung durch und die Flasche kann in den Kühlschrank zur Nachreife. Soweit korrekt?

Gruß Jürgen
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#124

Beitrag von Braufex » Montag 27. Januar 2020, 21:33

Soweit korrekt :thumbsup
Und es gibt eine Tabelle, bei der Du über die Temperatur und den Flaschendruck Deine Karbonisierung ablesen kannst.
Bzw. der Spunddruck-Rechner von MMuM

Gruß Erwin

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#125

Beitrag von Rolf-Ka » Donnerstag 30. Januar 2020, 17:04

Das FlaschenManometer ist angekommen, morgen wird in Flaschen umgefüllt, nachdem alle gewarnt haben nicht zu früh umzfüllen müsste das ja nach 18 Tagen im Glaskolben ein super Bier werden :-).

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#126

Beitrag von Braufex » Donnerstag 30. Januar 2020, 17:56

Servus Rolf,
ich wünsch Dir viel Erfolg :thumbsup
Gruß Erwin

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#127

Beitrag von Rolf-Ka » Donnerstag 30. Januar 2020, 18:19

Danke Erwin. Wie ist das eigentlich im Sommer bei 30 Grad, kann man da als Hobbybrauer überhaupt noch brauen, ich denke heutzutage haben die wenigsten einen Keller der im Hochsommer nicht wärmer als 20 Grad wird?

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2542
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#128

Beitrag von emjay2812 » Donnerstag 30. Januar 2020, 18:39

Bei fehlenden Kühlmöglichkeiten bei 30°C Raumtemperatur im brütenheißen Juli empfehle ich:
belgische Whithefen - z. B. Gozdawa Fruit Blanche oder Brewferm Blanche.

Auch bei subtropischen Temperaturen produzieren diese Hefen keinerlei Fehlaromen, dafür Fruchtbomben.
Und die Fruchtigkeit bleibt dann auch dem Bier erhalten.

Ich finde es lecker, ein leichtes helles Bier mit z. B. Cascade und der Fruit Blanche. Sehr geil im Sommer auf der Terasse.

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#129

Beitrag von Rolf-Ka » Donnerstag 30. Januar 2020, 18:46

Danke, und ich habe schon befürchtet Bier brauen ist nur etwas für die kältere Jahreszeit oder man muß gleich 50 Liter brauen damit es über den Sommer reicht :-).

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 728
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#130

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Donnerstag 30. Januar 2020, 19:05

Bei 50 l darf der Sommer aber nicht sehr lang sein!

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

ubu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 193
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 11:37

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#131

Beitrag von ubu » Donnerstag 30. Januar 2020, 19:14

Rolf-Ka hat geschrieben:
Donnerstag 30. Januar 2020, 18:19
Danke Erwin. Wie ist das eigentlich im Sommer bei 30 Grad, kann man da als Hobbybrauer überhaupt noch brauen, ich denke heutzutage haben die wenigsten einen Keller der im Hochsommer nicht wärmer als 20 Grad wird?

Gruß
Rolf
Bis dahin hast du mithilfe des Forums herausgefunden wie du dir aus einem Kühlschrank/Kühltruhe, einem Inkbird und einer Heitzquelle (Terariumheitzmatte, Glühbirne,....) einen Gärschrank baust.
Einfach mal hier stöbern. Es gibt hier gefühlt tausende von Beiträgen dazu.
:Drink
Gruß
Uwe

74255er
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 26. Juli 2019, 11:26

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#132

Beitrag von 74255er » Samstag 1. Februar 2020, 08:35

Hallo Zusammen,
ich bin blutiger Anfänger und habe mir auch das Aldi-Set für Helles gekauft und herauszufinden ob das Brauen was für mich ist. Ja ist es 😃
Habe gestern mein Bier probiert und bin positiv überrascht allerdings habe ich für meinen Geschmack eine sehr starke Hefenote im Bier. Ähnlich wie beim Gutmann Hefeweizen.
Habe ich was falsch gemacht?
10 Tage Hauptgärung im Glaskolben bei ca. 16 Grad, danach 28 Tage Flaschengärung bei 18 Grad. Im Anschluss 24h im Kühlschrank.

Juergen_Mueller
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#133

Beitrag von Juergen_Mueller » Samstag 1. Februar 2020, 09:26

Hi Aldi-Set-Einsteiger-Kollege,
meiner bescheidenen Erfahrung nach legt sich die Hefenote nach einiger Zeit im Kühlschrank. Warte mal die nächsten Flaschen ab. Was mich noch interessiert, hattest Du keine Probleme mit überschäumendem Bier? 10 Tage Hauptgärung bei 16 Grad erscheint mir wenig.
Gruß Jürgen

74255er
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 26. Juli 2019, 11:26

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#134

Beitrag von 74255er » Samstag 1. Februar 2020, 11:56

Ok danke für den Tipp, dann lass ich die jetzt mal noch etwas im Kühlschrank ruhen.

Nein, ganz und garnicht. Beim Öffnen ist der Druck schon zu spüren aber kein Überschäumen. Findest du die Zeit zu kurz oder die Temperatur zu niedrig?

Benutzeravatar
Silbereule
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag 1. August 2019, 07:57
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#135

Beitrag von Silbereule » Samstag 1. Februar 2020, 12:06

74255er hat geschrieben:
Samstag 1. Februar 2020, 08:35
... allerdings habe ich für meinen Geschmack eine sehr starke Hefenote im Bier. Ähnlich wie beim Gutmann Hefeweizen.
Habe ich was falsch gemacht?
Du braust ein unfiltriertes Bier, bei dem anders wie beim Kaufbier noch Hefe im Bier verbleibt. Das ist übrigens ein Grund warum selbst gebrautes besser schmeckt :Smile Die Hefe setzt sich mit der Zeit am Flaschenboden ab, der Bodensatz ist dir vielleicht schon aufgefallen, wie bei einem Hefeweizen. Beim einschenken solltest du - im Gegensatz zum Hefeweizen - den Bodensatz möglichst nicht aufwirbeln. Am besten die Flaschen daher stehen lagern. Je weniger Hefe du einschenkst, desto weniger Hefe Geschmack hat dein Bier im Glas :Wink

Juergen_Mueller
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#136

Beitrag von Juergen_Mueller » Samstag 1. Februar 2020, 15:03

74255er hat geschrieben:
Samstag 1. Februar 2020, 11:56
Findest du die Zeit zu kurz oder die Temperatur zu niedrig?
Wenn Du keine Probleme hattest, ist ja alles bestens. 16 Grad ist sicher topp! Dann produziert die Hefe weniger/keine fruchtigen Ester, die man meist nicht im "Hellen" haben will. Allerdings dauert die Gärung dann länger als bei höheren Temperaturen. Von daher erschienen mir deine 10 Tage recht kurz. Bei meinem Sud hab ich auch nach 10 Tagen abgefüllt. Das war aber zu früh, die Gärung war noch nicht durch. Als Folge davon und der zusätzlichen Zuckergabe war der CO2-Gehalt viel zu hoch und das Bier schäumte stark über.
Vielleicht war der Grund dafür aber auch ein anderer, bin ja selbst Einsteiger und habe deshalb kaum Erfahrung mit Braufehlern. Man lernt halt vor Allem aus Fehlern.
Aktuell habe ich ein Pils angesetzt (eigenes Rezept) und probiere erstmalig eine untergärige Hefe aus. Bisher sieht es super aus! :Bigsmile Werde auf jeden Fall laaange hauptvergären.
Gruß
Jürgen
Gruß Jürgen

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#137

Beitrag von Rolf-Ka » Donnerstag 20. Februar 2020, 15:30

Hallo, mein Bier habe ich vor knapp 3 Wochen in Flaschen gefüllt, mein Flaschenmanometer zeigt unverändert seit etwa 3 Tagen 3,5 Bar an, meint Ihr ich kann mal 1 Flasche kalt stellen oder ist es noch zu früh?

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 264
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#138

Beitrag von JokerPs » Donnerstag 20. Februar 2020, 15:35

Rolf-Ka hat geschrieben:
Donnerstag 20. Februar 2020, 15:30
Hallo, mein Bier habe ich vor knapp 3 Wochen in Flaschen gefüllt, mein Flaschenmanometer zeigt unverändert seit etwa 3 Tagen 3,5 Bar an, meint Ihr ich kann mal 1 Flasche kalt stellen oder ist es noch zu früh?
Nur zu - Du musst ja nicht den Bodensatz aufschwenken oder das erste schon anderen Personen anbieten :Bigsmile

Gruss
Mike

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 750
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#139

Beitrag von guenter » Donnerstag 20. Februar 2020, 15:49

Rolf-Ka hat geschrieben:
Donnerstag 20. Februar 2020, 15:30
Hallo, mein Bier habe ich vor knapp 3 Wochen in Flaschen gefüllt, mein Flaschenmanometer zeigt unverändert seit etwa 3 Tagen 3,5 Bar an, meint Ihr ich kann mal 1 Flasche kalt stellen oder ist es noch zu früh?
Das passt doch, kalt stellen und trinken. Muss dann nur noch schmecken, davon bin ich aber überzeugt :Smile
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#140

Beitrag von Rolf-Ka » Donnerstag 20. Februar 2020, 15:56

Na dann werde ich erst mal 1 Flasche kalt stellen und schauen ob ich danach immer Lust habe Bier zu brauen :-).

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 728
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#141

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Donnerstag 20. Februar 2020, 22:39

Gratuliere zu deiner Geduld!
Bei meinem ersten Sud habe ich 3 Tage Wartezeit ausgehalten. Das hat sich geändert.
Seither mache ich nach Abschluss der Flaschengärung (in der Regel 1-2 Wochen) grundsätzlich 1 Flasche auf - zu Forschungszwecken, versteht sich.
Dann kannst du es beruhigt reifen lassen.
Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#142

Beitrag von Rolf-Ka » Montag 24. Februar 2020, 15:55

Mein erstes Pils, ich bin zufrieden :-)

IMG_0263.jpg

und weil´s so schön war gibt es gleich noch mal 20 Liter.

IMG_0255.jpg

Gruß Rolf

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#143

Beitrag von Braufex » Dienstag 25. Februar 2020, 06:54

Servus Rolf!
Gratulation zum ersten Selbstgebrauten :Pulpfiction
Anscheinend alles richtig gemacht :thumbup
Lass Dir´s schmecken :Drink

Und gleich der zweite Sud? Also ist die Infektion mit dem Brauer-Virus vollzogen :Wink

Gruß Erwin

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#144

Beitrag von Rolf-Ka » Dienstag 25. Februar 2020, 16:05

Danke, ich würde eigentlich gerne gleich noch einen Sud machen um Malzbier zu brauen, aber das scheint wohl etwas schwieriger zu sein.

Gruß
Rolf

Antworten