Bierbrauset bei Aldi (Süd)

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18562
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#151

Beitrag von Boludo » Freitag 23. Oktober 2020, 11:52

Wenn du einen Einkocher kaufst kannst du damit später prima den Nachguss erwärmen, nachdem du festgestellt hast, dass ein vernünftiger Topf mit Induktionsplatte oder Hockerkocher zehn mal besser ist.
Viele Einkocher haben nicht genug Bums zum vernünftig kochen oder schalten einfach ab, wenn es ihnen zu warm wird.

yves1988
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 23. Oktober 2020, 08:32

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#152

Beitrag von yves1988 » Freitag 23. Oktober 2020, 12:49

ok vielen Dank für die Tipps. Ich werde mir jetzt erst mal einen Topf bestellen und das Brauset ausprobieren. Hoffentlich hört ihr von mir dann später nochmal etwas als Hobbybrauer ;).

LG

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18562
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#153

Beitrag von Boludo » Freitag 23. Oktober 2020, 13:14

yves1988 hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 12:49
ok vielen Dank für die Tipps. Ich werde mir jetzt erst mal einen Topf bestellen und das Brauset ausprobieren. Hoffentlich hört ihr von mir dann später nochmal etwas als Hobbybrauer ;).

LG
Bei so kleinen Mengen lohnt es sich vielleicht, das Wasser vorher 20 min abzukochen. Ich kenne deine Wasserwerte nicht aber es kann nicht schaden.
Mit dem falschen Wasser versaust du dir das Bier nachhaltig.
Später kannst du dich mit dem Themen Wasser immer noch intensiver auseinandersetzen und falls nötig andere Maßnahmen ergreifen.

yves1988
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 23. Oktober 2020, 08:32

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#154

Beitrag von yves1988 » Freitag 23. Oktober 2020, 13:16

Boludo hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 13:14
yves1988 hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 12:49
ok vielen Dank für die Tipps. Ich werde mir jetzt erst mal einen Topf bestellen und das Brauset ausprobieren. Hoffentlich hört ihr von mir dann später nochmal etwas als Hobbybrauer ;).

LG
Bei so kleinen Mengen lohnt es sich vielleicht, das Wasser vorher 20 min abzukochen. Ich kenne deine Wasserwerte nicht aber es kann nicht schaden.
Mit dem falschen Wasser versaust du dir das Bier nachhaltig.
Später kannst du dich mit dem Themen Wasser immer noch intensiver auseinandersetzen und falls nötig andere Maßnahmen ergreifen.
ok werde ich machen. Ich hab so ein Filteranlage im Kühlschrank integriert. Bringt das was?

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2097
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#155

Beitrag von JackFrost » Freitag 23. Oktober 2020, 13:45

Wenn die Filteranlage im Kühlschrank Mg2+ und Ca2+ gegen Na+ tauscht,
dann verwende lieber das Wasser direkt aus dem Hahn.

Durch das Malz wird ein Teil des Ca2+ und Mg2+ gegen H+ getauscht und damit sinkt der pH-Wert.

Mit sodaalkalischem Wasser passiert das nicht und dein pH-Wert ist während des Maischens höher oder gar zu hoch.

Beim Kochen fällt die Carbonathärte als Carbonate aus und ist dann entfernt. Damit ist der pH-Wert niedriger.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
BrauSachse
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 358
Registriert: Samstag 2. Mai 2020, 20:23
Wohnort: Taunus

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#156

Beitrag von BrauSachse » Freitag 23. Oktober 2020, 14:49

yves1988 hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 10:13
Hi Thilo,

ok ich hatte einen 17L Topf gesehen, der auch nicht viel teurer ist als ein 10L. Auf Induktion hätte ich sowieso geachtet da ich erst mal in der Küche anfange und wir nur Induktion haben ;). Gäb es noch eine Empfehlung für einen Einkocher für Später?

Gruß
Sascha
Einen Einkocher benutze ich nicht, daher kann ich auch nichts dazu sagen. :Smile

Viele Grüße
Tilo

Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 366
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#157

Beitrag von Brandergartenbier » Freitag 23. Oktober 2020, 16:00

Hi,

ich würde auch direkt 15 l oder mehr nehmen. Ich habe mir zu meinem Einkocher einen 30 Liter Topf zum Läutern besorgt.

Als Einkocher finde ich die WECK Edelstahl Version optimal. Der hat eine Entsafterfunktion und kocht durchgehend. Habe den bei einer Preisvergleich-Seite für 120€ bekommen. Die die im Hobbyshop angeboten werden sind meist viel teurer und genau die selben wie Silvercrest und co.
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#158

Beitrag von hyper472 » Freitag 23. Oktober 2020, 17:52

Ich habe auch mit einKocher angefangen. Einer dient mir noch für den Nachguss. Ich sehe ehrlich gesagt den Vorteil eines einKochers nicht. Bei kleinen Mengen reicht eine billige Induktionsplatte vom Discounter und ein Edelstahltopf aus dem Internet. Das kostet nicht mehr und ist flexibler als ein einKocher.
So sieht es bei mir aus:
Links der alte Einkocher für den Nachguss, in der Mitte die billige Induktionsplatte zum Maischen und rechts die dicke Induktionsplatte zum Hopfen kochen.
Viele Grüße, Henning

Bilder lassen sich leider gerade nicht hochladen, aber wie das Zeug aussieht, weißt du ja auch so.
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 366
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#159

Beitrag von Brandergartenbier » Freitag 23. Oktober 2020, 18:32

hyper472 hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 17:52
Ich habe auch mit einKocher angefangen. Einer dient mir noch für den Nachguss. Ich sehe ehrlich gesagt den Vorteil eines einKochers nicht. Bei kleinen Mengen reicht eine billige Induktionsplatte vom Discounter und ein Edelstahltopf aus dem Internet. Das kostet nicht mehr und ist flexibler als ein einKocher.
So sieht es bei mir aus:
Links der alte Einkocher für den Nachguss, in der Mitte die billige Induktionsplatte zum Maischen und rechts die dicke Induktionsplatte zum Hopfen kochen.
Viele Grüße, Henning

Bilder lassen sich leider gerade nicht hochladen, aber wie das Zeug aussieht, weißt du ja auch so.
Hast zwar prinzipiell Recht aber der Einkocher ist schon praktisch mit all in one Lösung. Ob Einkocher oder günstiges Kochfeld, der nächste Schritt wäre bei jedem eine Hendi, von daher ist es auch wieder Eder egal.
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

yves1988
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 23. Oktober 2020, 08:32

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#160

Beitrag von yves1988 » Freitag 23. Oktober 2020, 19:57

Vielen Dank für die tollen Tipps. Ich werde jetzt erst mal mit meinem ALDI Kit, dem 17L Topf und dem Küchenherd anfangen. Ich hoffe es macht mir so viel Spaß wie ich denke. Aber mit so einer guten Community kann es ja nur weitergehen ;). Falls es weitergeht hab ich schon ein paar Wünsche für Weihnachten;). Falls ihr ein paar Tipps habt wie ich am besten mit meiner „Grundausstattung“ weitermache wäre ich euch dankbar.

Lg

Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 366
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#161

Beitrag von Brandergartenbier » Freitag 23. Oktober 2020, 20:41

Mach einfach ein neues Thema auf und sag was du hast und was du dir vorstellst, dann helfen wir dir sehr gerne!
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Bierbrauset bei Aldi (Süd)

#162

Beitrag von hyper472 » Freitag 23. Oktober 2020, 20:57

yves1988 hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 19:57
Vielen Dank für die tollen Tipps. Ich werde jetzt erst mal mit meinem ALDI Kit, dem 17L Topf und dem Küchenherd anfangen. Ich hoffe es macht mir so viel Spaß wie ich denke. Aber mit so einer guten Community kann es ja nur weitergehen ;). Falls es weitergeht hab ich schon ein paar Wünsche für Weihnachten;). Falls ihr ein paar Tipps habt wie ich am besten mit meiner „Grundausstattung“ weitermache wäre ich euch dankbar.

Lg
Hier siehst Du eine von vielen Möglichkeiten:

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=24298

Sieh Dir ruhig mal die bebilderten Braudokus an, da bekommst Du einen Eindruck. Und ich hatte vor meinem ersten Sud nach dem Einsteigerkit brauanleitung.de minutiös gedanklich zerlegt, da wird auch eine komplette Ausrüstung aufgezählt.
Viel Spaß!
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Antworten