Seite 1 von 1

Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 21:28
von Firestarter
Hallo zusammen,

da ich schon ein paar mal angesprochen wurde, meine Halterung für eine Kühlspirale zu zeigen, will ich das hier
mal kund tun. Wir alle kennen ja das Problem, das die Kühlspirale irgendwie im Topf rum hängt und dabei auch den
Trubkegel zerstören kann. Deswegen habe ich mir mal eine einfache Halterung ausgedacht, die von der Höhe her
an so ziemlich jedes Braugerät angepasst werden kann. Ich verwende die gleiche Halterung für den BM 1o und 20,
wobei ich beim 20er lediglich die Gewindestange verlängere. Folgende Komponenten kommen zum Einsatz:

1 x Lebensmittelkunststoffplatte 40 x 200 x 400mm = Kosten ca. 8 - 15€
1 x Gewindestange M10 V2A = Konsten ca. 5 €
3 x Flügelmutter M10 V2A = Kosten ca. 3€
3 x DIN 9012 U-Scheibe V2A = Kostet ca. 1 €
2 x Holz oder VA Leiste = Kostet nix, da Reste genommen werden können

Gesamt ca. 17 - 24 €

Habe ein Gewinde in die Kunststoffplatte geschnitten, in der sich nun die Gewindestange befindet. Die Flügelmutter
und U-Scheibe sind zum Kontern. Das Gewicht und Größe der Platte halten die Spirale perfekt in Postition. Auch wenn
am Ende der Braukessel gekippt wird, macht das die Halterung mit. Habe vorhin einen Versuchssud gemacht und da
ein paar Bilder geschossen:

Bild


Bild


Bild

Erreiche so eine schnellere Kühlung und der Trubkegel bleibt intakt, da die Kühlspirale kerzengerade ist. :thumbsup

Habe nun schon viele Sude damit durch und hoffe das ist eine interessante Anregung.

Viele Grüße
Matthias

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 21:55
von Martin S
Danke für die Vorstellung!

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 21:59
von Miicha
Hi Matthias,

gute Idee, Danke!

Kippst Du den BM beim Umfüllen ins Gärfass? Entfernst Du vorher die Kühlspirale? Falls nicht, wie machst Du das? Wie wäre es, die Kühlspirale direkt am BM zu fixieren?

Fragen über Fragen...

LG Micha.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 23:07
von Aeppler
Hallo Matthias,

super Idee, Danke. Die kibbelige Kühlspirale hat mich die ganze Zeit genervt. Das baue ich mir.

Ulrich

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 23:42
von Firestarter
Miicha hat geschrieben: Kippst Du den BM beim Umfüllen ins Gärfass? Entfernst Du vorher die Kühlspirale? Falls nicht, wie machst Du das? Wie wäre es, die Kühlspirale direkt am BM zu fixieren?
Hi Micha,

Ja ich kippe beide BM's, da der Trubkegel erhalten bleibt, bekomme ich mehr raus. Deswegen steht der BM auf einem Brett, da sonst
das Display bekannter Weise ein kippen erschwert. Über die Kante vom Brett ist das einfach zu lösen. Die Kühlspirale bleibt im Kessel
bis alles abgelassen ist (heute 13L aus dem 10er) und wird erst zur Reinigung entnommen. Habe über eine direkte Fixierung lange
nachgedacht, aber ich will nicht noch etwas extra am Rand festschrauben müssen wegen verkratzen oder evtl. Kontamination. Dies
ist durch die dezentrale Aufhänung nicht möglich. Eigentlich habe ich anstatt der Hölzer noch 2 VA Bleche, aber war bisher zu faul die
zu bohren :redhead
Aeppler hat geschrieben:Hallo Matthias,

super Idee, Danke. Die kibbelige Kühlspirale hat mich die ganze Zeit genervt. Das baue ich mir.

Ulrich
Hallo Ulrich,

immer wieder gerne :Greets .....mich hat das auch immer gestört- vor allem ist die Kühlung bei einer mittigen Kühlspirale merklich besser.

Viele Grüße
Matthias

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 9. Januar 2017, 12:31
von M79576
Hallo,

noch einfacher ist es, den beiliegenden Auflagebügel welcher für die Ablage des Malzrohrs verwendet wird auch als Ablage für den Kühler zu nutzen.
Den Kühler kann man bis zum Wärmefühler zur Mitte vorschieben, dann wird er zusätzlich gehalten, kippt nicht und ist fast mittig im BM.

(Trubkegel, Whirlpool mache ich nicht mehr, kippe den BM und filtere über ein Siebblech und 4 Lagen Insektengaze mit der Brüdenhaube ins Gärfass. Das geht prima und alles lässt sich ganz einfach reinigen).

Gruß,

Michael K.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 9. Januar 2017, 12:51
von muldengold
Hallo,

ich hatte bisher geteilte Erfahrungen mit fixen Kühlspiralen, da der Wärmeaustausch m.E. einfach schlecht ist. Ein leichtes Bewegen der Spirale wirkt dagegen Wunder und man merkt sofort, dass das Wasser am Auslauf deutlich heißer rauskommt. Alternativ kann natürlich bei einer fixen Konstruktion auch die Würze bewegt werden, z.B. durch leichtes Rühren.

Sandro

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 9. Januar 2017, 19:17
von Firestarter
M79576 hat geschrieben: noch einfacher ist es, den beiliegenden Auflagebügel welcher für die Ablage des Malzrohrs verwendet wird auch als Ablage für den Kühler zu nutzen.
Hallo Michael,

das und ähnliches habe ich in der Vergangenheit gemacht. Allerdings darf man da nicht an einen der Schläuche kommen, sonst kann
das alles sehr schell verrutschen- zudem nicht kippen. Leider war das bei mir oft der Fall und deswegen habe ich mir diese fixe
Halterung gemacht. Seit dem habe ich mit allem Ruhe.
muldengold hat geschrieben: ich hatte bisher geteilte Erfahrungen mit fixen Kühlspiralen, da der Wärmeaustausch m.E. einfach schlecht ist. Ein leichtes Bewegen der Spirale wirkt dagegen Wunder und man merkt sofort, dass das Wasser am Auslauf deutlich heißer rauskommt. Alternativ kann natürlich bei einer fixen Konstruktion auch die Würze bewegt werden, z.B. durch leichtes Rühren.
Hallo Sandro,

es kommt ja immer darauf an wie schnell man kühlen will. Den größten Einfluß hat hier neben der Bewegung auch die Temperatur des
Kühlmittels und die Oberfläche die zur Kühlung genutzt werden kann. Zudem ist der Temperaturfühler oft mit dem Trub so bedeckt, welcher
isolierend wirkt und man u.U. schon mehr gekühlt hat als dieser anzeigt. Ich für meinen Teil möchte nichts bewegen und einen möglichst
klaren Sud haben. Dafür muss ich keine Filter ect. sauber machen. Ich gebe der Kühlung mehr Zeit und drehe das Kühlwasser auch nur
sehr schwach auf, da bedingt durch den Edelstahl und die fehlende Bewegung, die Temperatur gar nicht so schnell getauscht werden kann.
Das hat im Sommer und Winter immer gut funktioniert. Mit Bewegung bin ich evtl. 15 min. schneller, was mir aber bei 5-6h Gesamtzeit
egal ist.

Gruß
Matthias

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Dienstag 10. Januar 2017, 07:38
von SaBe
Vielen Dank für Beschreibung und Fotos, da fang ich doch zu überlegen an, mal was selbst zu basteln an der Ausrüstung. :Wink
Eine Frage hab ich aber noch: drehst Du den Whirlpool erst an und stellst dann (gleich oder später) die Spirale rein? Oder erst die Spirale, dann Whirlpool (erscheint mir beim Schreiben grad sinniger).
Wir machen es bislang noch so, dass wir auf 80 Grad kühlen, dann den Whirlpool andrehen, in den Gärbehälter schlauchen und dann weiterkühlen. Hat man halt etwas mehr Schmodder mit im Eimer, wobei wir eh vor der Abfüllung noch mal umschlauchen...

VG Sabine

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Dienstag 10. Januar 2017, 22:14
von Firestarter
Hi Sabine,

Irgendwann kommt man zu dem Punkt beim brauen, dass man selber zum Universalhandwerker wird, um sich die Arbeit zu erleichtern. Aber versuchs einfach mal, wenn Du eine Idee hast etwas zu basteln - aber Vorsicht: Suchtgefahr :-)

Bei mir hat sich in den letzten 90 Suden folgendes Vorgehen bewährt:

1. Direkt nach Kochende den Whirlpool fest andrehen.

2. Ein Paar Minuten drehen lassen und bei 97-98°C die Spirale mittig platzieren und fixieren (mit Schlauch)

3. Die Spirale für ein paar Minuten zum Sterilisieren im Sud lassen - etwa bis 95-96°C

4. Dann langsam das Wasser aufdrehen und langsam (!) laufen lassen.

Beim ausschlagen sieht man deutlich den Trubkegel, der durch die Spirale auch ein wenig in Position gehalten wird. Ich lasse gerade und langsam ab, bis ich den Trubkegel erreicht habe. Dann kippe ich den Kessel vorsichtig (mit montierter Spirale) und lege hinten etwas unter, um die Position zu halten. Dann kann abgelassen werden, bis nur noch Trub im Kessel ist. Damit muss nicht mehr gefiltert werden.

.....versuchs mal

Viele Grüße und gutes Gelingen
Matthias

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 11:41
von M79576
Hallo,


@Matthias: Der Speidelbügel ist mir auch zu rutschig. Schade, dass Speidel den nicht nachbearbeitet, um für eine stabilere Auflage zu sorgen, auch finde ich den Bügel sehr kurz. Abhilfe schaffen ein paar Überzieher aus Silikonschlauch. dann liegt der Bügel fest auf dem BM, ebenso wie Malzrohr oder Kühler auf dem Bügel. Deshalb sehe ich für ein Stativ keinen Bedarf.

Wie oben ja geschrieben wurde, gibt es beim Würzekühlen einen erheblichen Temperaturgradienten (beim BM 10 leicht mal 5 Grad). Deshalb rühre ich 1-2 Mal um, um die Temperatur effizienter zu senken. Auch deshalb lasse ich den Whirlpool beim Abkühlen gleich weg. Beim Ausleeren/Ankippen des BM rutscht dann eh der Trubkegel zum Hahn.
Untersuchungen aus Weihenstephan mit Verkostungstests haben mich dann bestärkt, einen gewissen Anteil Trub in der Würze ohne ein Risiko geschmacklicher Einbußen zu akzeptieren.
Bei den feinen Monofilamentfiltern war ich skeptisch ob die sich einfach reinigen lassen. Das Filtern funktioniert aber sehr gut mit Brüdenhaube, 4 Lagen Lagen Insektengaze (1.6 mm), Siebblech und noch einem feinen Teesieb, um den Würzestrom auf dem Siebblech zu verteilen. Dort bildet der Trub dann eine mehrere mm starke Filterschicht die auch einen großen Teil des Feintrubs zurückhält. Der BM wirkt gekippt, so dass praktisch keine Würze im BM zurückbleibt. Alle Filterelemente, besonders die relativ weitmaschigen Gazelagen lassen sich schnell und einfach ausspülen und werden vor der Benutzung nochmal in Chemoxi-pro eingelegt.



Gruß,

Michael K.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Samstag 17. Oktober 2020, 18:58
von Jan82
M79576 hat geschrieben:
Mittwoch 11. Januar 2017, 11:41
Abhilfe schaffen ein paar Überzieher aus Silikonschlauch. dann liegt der Bügel fest auf dem BM, ebenso wie Malzrohr oder Kühler auf dem Bügel. Deshalb sehe ich für ein Stativ keinen Bedarf.
@M79576 Der Thread ist ja schon etwas älter, aber vielleicht liest du ja noch mit. Mich würde interessieren wie du die Kühlschlange mit dem Bügel fixierst? Und wie genau meinst du das mit dem Temperaturfühler? Vielleicht hast du ja ein zwei Fotos parat mit denen du das mal zeigen kannst...

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Donnerstag 22. Oktober 2020, 08:54
von Jan82
Hallo und guten Morgen,
nun möchte ich mich nochmal etwas ausführlicher melden. Ich hatte mir den teuren original Würzekühler von Speidel gekauft, weil ich irgendwie erwartet hatte, dass er nicht nur von der Höhe her schon in die BM10 passt, sondern dann auch irgendwie stehen bleibt. Pustekuchen.
Bei einem ersten Trockenversuch letzte Woche, bei dem ich einfach mal die Zeiten zum Runterkühlen mit Wasser messen wollte, sind mir dann sogar die Schläuche der Kühlspirale geschmolzen:
unnamed3.jpg
Falls ihr euch fragt, wie das passieren konnte? Hab den Kühler 10min vor Kochende in das kochende Wasser gestellt (um das Desinfizieren zu simulieren). Um die Spirale aber irgendwie "fest" zu bekommen, hatte ich sie nicht mittig gestellt sondern mehr oder weniger an die Heizspirale geklemmt. Außerdem dachte ich es wäre eine gute Idee die Schlauchklemmen oben am Kühler irgendwie innen in den Braumeister zu klemmen. Der Würzekühler hielt auch erstmal - nur hätten die beiden Schläuche wohl besser nicht eingeklemmt sein sollen...so sind sie noch vor dem Start des Kühlens geschmolzen. Das sah in etwa so aus:
unnamed.jpg
Hab die Schläuche dann kurzerhand gekürzt und das ganze nochmal versucht - dieses Mal den Kühler allerdings irgendwie am Temperaturfühler "fest" geklemmt:
unnamed1.jpg
Finde das hält ganz gut, hat aber natürlich den Nachteil, dass die Temperatur scheinbar schneller sinkt als sie es wirklich tut. Das hab ich erst raus gefunden, also ich scheinbar bei ca 40° war und mich gewundert habe, dass das Wasser oben auf trotzdem noch dampft und fast zu heiß ist um es länger anzufassen.
Eine Mail an Speidel hat die Empfehlung ergeben, den Würzekühler so einzuhängen dass er keine Teile der Braumeisters berührt:
unnamed2.jpg
Allerdings schlackert er dann ja definitiv sobald man den Braumeister kippt. Und nen Teil des Kühlers schaut heraus, was ja auch nicht Sinn der Sache sein kann.

Mich würde tatsächlich nochmal interessieren, wie ihr den Würzekühler an den Auflagebügel hängt. Und vor allem ob jemand vielleicht noch eine andere Lösung gefunden hat den Kühler einigermaßen in Position zu halten?
Das Konstrukt von Firestarter sieht zwar echt solide aus, nimmt mir allerdings zu viel Platz weg (wieder 1-2 Platte die irgendwo rum fliegen). Zur Not werde ich da drauf zurückgreifen, aber wünschen würde ich mir eine einfache Lösung die beiden Rohre oben an den Rand des Braumeisters zu "clippen" oder so.

Viele Grüße, Jan

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Donnerstag 22. Oktober 2020, 08:58
von Brandergartenbier
Du kannst dir ein kleines Stück Schlauch nehmen, dass so lang ist wie der Abstand zwischen dem Griff des BM und deiner Kühlspirale wenn die gerade steht und da einen Kabelbinder doppelt als Schlaufe durchführen. Den machst du dann um den Griff Rum, stellst den Schlauch da auf und oben um die Kühlspirale rum, kannst du auch mit Bindedraht machen.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Donnerstag 22. Oktober 2020, 09:03
von Brandergartenbier
Bild

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Donnerstag 22. Oktober 2020, 09:05
von Brandergartenbier
Bild

machen wir auf der Arbeit oft mit Teflonschlauch um Leitungen zu Haltern. Der Kabelbinder oä. dient zum Festziehen und der Schlauch nimmt Druck und Zug auf.

Wenn du Bindedraht nimmst musst du nicht immer Kabelbinder opfern.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Donnerstag 22. Oktober 2020, 09:50
von Jan82
Das ist eine Idee! Ich werd das tatsächlich mal ausprobieren. Hab aber auch schon ein bisschen was im Kopf, wie ich eine "beständigere" Halterung bauen könnte, die ich am Griff befestigen könnte. Einziges Manko ist vielleicht, dass man gerade den Griff beim Kippen ja auch noch nutzen möchte. Aber das müsste passen...ich teste mal herum die Tage... Danke für die Inspiration :)

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Donnerstag 22. Oktober 2020, 10:42
von Brandergartenbier
Ansonsten habe ich einige 3D Drucker, wenn du oder jemand anders kreativ ist kann ich dir was ausdrucken.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Freitag 23. Oktober 2020, 21:33
von U-Tube
Hallo liebe BM Brauer,
ich habe vor Jahren (2014) eine sehr gute und einfache Lösung für die Halterung der Kühlspirale im BM ausgearbeitet. Diese habe ich in der Antwort 120 im folgenden Link (altes Forum) mit Bildern beschrieben (leider geht kein direkter Link auf Antwort 120)...

Die Distanzhalter für die Kühlspiralen gibt es z.B. hier

Gruß
Gebhard

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Freitag 23. Oktober 2020, 21:53
von fg100
U-Tube hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 21:33
Hallo liebe BM Brauer,
ich habe vor Jahren (2014) eine sehr gute und einfache Lösung für die Halterung der Kühlspirale im BM ausgearbeitet. Diese habe ich in der Antwort 120 im folgenden Link (altes Forum) mit Bildern beschrieben (leider geht kein direkter Link auf Antwort 120)...

Die Distanzhalter für die Kühlspiralen gibt es z.B. hier

Gruß
Gebhard
Ich hab zwar keinen BM und brauch das so nicht, aber die Lösung finde ich einfach nur genial.
Vor allem, dass die letzte Windung die Vorspannung erzeugt.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Samstag 24. Oktober 2020, 12:39
von Jan82
U-Tube hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 21:33
Hallo liebe BM Brauer,
ich habe vor Jahren (2014) eine sehr gute und einfache Lösung für die Halterung der Kühlspirale im BM ausgearbeitet. Diese habe ich in der Antwort 120 im folgenden Link (altes Forum) mit Bildern beschrieben (leider geht kein direkter Link auf Antwort 120)...
Die Distanzhalter für die Kühlspiralen gibt es z.B. hier
Gruß
Gebhard
Eigentlich sehr cool, funktioniert für die BM10 mit dem dazugehörigen Kühler leider nicht. Dieser müsste von 15 auf ganze 25cm gestreckt werden. Selbst wenn das gehen sollte, würden dann die beiden Enden des Kühlers nicht mehr auf einer Höhe sein sondern 10cm Versatz haben. Weshalb sich dann wiederum der Deckel nicht mehr auflegen lässt (bei mir in der Kühlphase wichtig weil ich im Freien braue).

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Samstag 24. Oktober 2020, 12:41
von Jan82
Brandergartenbier hat geschrieben:
Donnerstag 22. Oktober 2020, 10:42
Ansonsten habe ich einige 3D Drucker, wenn du oder jemand anders kreativ ist kann ich dir was ausdrucken.
Danke für das Angebot - ich werd erstmal gucken müssen ob meine Idee funktioniert. Mit Kleinkind Zuhause ist immer die Frage wann ich mal zu sowas komme :) Bei etwas aus dem 3D Drucker würde ich mich aber erstmal fragen: hab ich da niocht sofort wieder ein Problem mit der Hitze? Also wenn die Rphre des Kühlers initial heiß werden, brutzelt so ein 3D Druck dann nicht noch schneller weg als der Schlauch?

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Samstag 24. Oktober 2020, 15:44
von Brandergartenbier
Jan82 hat geschrieben:
Samstag 24. Oktober 2020, 12:41
Brandergartenbier hat geschrieben:
Donnerstag 22. Oktober 2020, 10:42
Ansonsten habe ich einige 3D Drucker, wenn du oder jemand anders kreativ ist kann ich dir was ausdrucken.
Danke für das Angebot - ich werd erstmal gucken müssen ob meine Idee funktioniert. Mit Kleinkind Zuhause ist immer die Frage wann ich mal zu sowas komme :) Bei etwas aus dem 3D Drucker würde ich mich aber erstmal fragen: hab ich da niocht sofort wieder ein Problem mit der Hitze? Also wenn die Rphre des Kühlers initial heiß werden, brutzelt so ein 3D Druck dann nicht noch schneller weg als der Schlauch?
kommt aufs Material an. Man kann ja auch noch etwas zwischen legen zur Not

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Samstag 24. Oktober 2020, 16:32
von U-Tube
Jan82 hat geschrieben:
Samstag 24. Oktober 2020, 12:39
U-Tube hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 21:33
Hallo liebe BM Brauer,
ich habe vor Jahren (2014) eine sehr gute und einfache Lösung für die Halterung der Kühlspirale im BM ausgearbeitet. Diese habe ich in der Antwort 120 im folgenden Link (altes Forum) mit Bildern beschrieben (leider geht kein direkter Link auf Antwort 120)...
Die Distanzhalter für die Kühlspiralen gibt es z.B. hier
Gruß
Gebhard
Eigentlich sehr cool, funktioniert für die BM10 mit dem dazugehörigen Kühler leider nicht. Dieser müsste von 15 auf ganze 25cm gestreckt werden. Selbst wenn das gehen sollte, würden dann die beiden Enden des Kühlers nicht mehr auf einer Höhe sein sondern 10cm Versatz haben. Weshalb sich dann wiederum der Deckel nicht mehr auflegen lässt (bei mir in der Kühlphase wichtig weil ich im Freien braue).
Ich habe diese Lösung für einen BM20 und BM50 realisiert und das funktioniert perfekt. Einen Deckel kann ich bei meiner Lösung auch keinen auflegen, ich braue ebenfalls im Freien und lege einfach ein mit 3 Kluppen befestigtes Tuch über den BM inkl. der Kühlspiralanschlüsse....

Gruß
Gebhard

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 08:45
von Berman
Moin zusammen!
Meine Bastellösung für dieses Problem besteht aus zwei Silikonstopfen und den Halteklammern für den Bierheber.
Die Stopfen werden aufgeschlitzt und um die Spirale gelegt. Durch die konische Form klemmen sie sich wie von selbst in die Klammern.
Das hält sowohl am Einkocher wie auch am Gärfass. 😎Bild[/img]

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 09:40
von Braufex
Berman hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 08:45
Meine Bastellösung für dieses Problem besteht aus zwei Silikonstopfen und den Halteklammern für den Bierheber.
Sehr schöne Lösung :thumbup
Ich würde die Stopfen aber immer vor Gebrauch auskochen, da sonst evtl. Rückstände mit dem Kondensat vom Kühlen in die Würze laufen.

Gruß Erwin

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 10:22
von Berman
Gute Hinweis. Bisher hatte ich keine Probleme damit, aber warum etwas riskieren :Bigsmile

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 10:45
von Jan82
Moin allerseits,
ich in leider noch nicht zum Basteln gekommen, hab aber am Wochenende dennoch mal mit locker eingehängter Spirale gebraut. Grundsätzlich hat das geklappt, allerdings sind mir die Schläuche wieder geschmolzen! Kann es sein, dass in der Kühlspirale eim Abkochen absolut kein Wasser sein darf? Hatte, um die Anschlüsse zu testen, einmal vorab Wasser durchlaufen lassen, was beim Abkochen dann "hoch gebrutzelt" ist. Die Schläuche hingen diesmal außerhalb der Braumeister, einer davon hat sich dann aber trotzdem plötzlich verformt, so dass ich frühzeitig kaltes Wasser durchschicken musste um ein komplettes Schmilzen zu verhindern...hatte so schnell leider nichts parat um den heißen Würzekühler raus zu nehmen... Absolut ärgerliche Aktion. :Angry War es wirklich das Wasser oder was mache ich da falsch?
Jan

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 11:17
von Blondes
Jan82 hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 10:45
Moin allerseits,
ich in leider noch nicht zum Basteln gekommen, hab aber am Wochenende dennoch mal mit locker eingehängter Spirale gebraut. Grundsätzlich hat das geklappt, allerdings sind mir die Schläuche wieder geschmolzen! Kann es sein, dass in der Kühlspirale eim Abkochen absolut kein Wasser sein darf? Hatte, um die Anschlüsse zu testen, einmal vorab Wasser durchlaufen lassen, was beim Abkochen dann "hoch gebrutzelt" ist. Die Schläuche hingen diesmal außerhalb der Braumeister, einer davon hat sich dann aber trotzdem plötzlich verformt, so dass ich frühzeitig kaltes Wasser durchschicken musste um ein komplettes Schmilzen zu verhindern...hatte so schnell leider nichts parat um den heißen Würzekühler raus zu nehmen... Absolut ärgerliche Aktion. :Angry War es wirklich das Wasser oder was mache ich da falsch?
Jan
Hi Jan,
oops - daran, dass die Schläuche schmelzen könnten, hab ich noch gar nicht gedacht...!
Bis dato hatte ich das Problem aber auch noch nicht. Bei mir ist zwischen Schlauch und Spirale ein Gardena-Adapter, der wirkt vielleicht auch als thermischer Isolator.
Am Wasser in der Spirale dürfte es eigentlich nicht liegen: Die Würze hat 100°C, die Spirale nach kurzem auch und das Wasser in der Spirale somit auch (bis auf ggf. Druckanteil). Du könntest vielleicht versuchen, die Spirale weiter rausstehen zu lassen ("Luftkühlung"), oder Du tauscht die Schläuche gegen temperaturfestere aus (guck mal z.B. hier: https://www.schlauch-profi.de/schlaeuch ... dampf/?p=1 ; ist nur ein Beispiel), oder Du setzt eben auch so einen Isolator dazwischen.

Viele Grüße,
Martin

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 11:25
von Blondes
.

OT: ... auf der oben genannten Seite gibts auch diesen "Auslaufartikel" - in Zusammenhang mit Schläuchen klingt das vielleicht...irritierend...

:Greets
auslaufartikel.jpg

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 12:00
von Jan82
Klar, einen hitzebeständigen Schlauch werde ich mir ggf als nächstes "gönnen" an der Stelle. Da man aer auch beim Speidel Support noch nie von geschmolzenen Schläuchen an ihren original Würzekühlern gehört hat, würd ich vermuten dass ich wohl etwas grundlegend falsch mache, was andere richtiger machen :) Einfachste Lösung wäre sicherlich: Desinfizieren mit Alkohol und erst erst einhängen, wenn der Würzekühler auch wirklich zum Kühlen gebraucht wird.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 12:42
von Braufex
Vorsicht beim Einsetzen der Kühlspirale in die kochende Würze!
Sollte sich in der Kühlspirale noch Wasser befinden, verdampft dieses sehr schnell und der heiße Dampf oder auch das kochende Wasser entspannt sich dann plötzlich über die Anschlüsse!
Dabei kann man sich üble Verbrennungen zuziehen.
Ist mir auch schon passiert, hab mich aber dabei nicht verletzt.
Ich hab mir Thermo-Silikon-Handschuhe besorgt, damit kann man auch mal heiße Flüssigkeiten oder Töpfe berühren.

Könnte man den Sicherheits-Thread von Tozzi dahingehend erweitern?

Dieser Faden ist ALLEN Anfängern dringend zu empfehlen!
Und manchmal auch den anderen Hobby-Brauern.
Mit der Zeit lässt die Vorsicht manchmal nach ... :redhead

Gruß Erwin

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 13:03
von Jan82
Hmm, demnach könnte mein Problem mit den geschmolzenen Schläuchen sicher doch mit dem Wasser im Kühler zusammen hängen? Wie kann man einen Würzekühler eigentlich wirklich entleeren?
Hab grad nochmal geschaut: die beiden original Schlauchstücke sind hin. Würde mir demnächst bei HuM bei der nächsten Malzbestellung mal ein Stück Silikonschlauch mit bestellen und es damit versuchen - die sollen laut Website immerhin 250°aushalten. Oder sind die vielleicht zu flexibel und "wobbeln" dann herum, wenn ich zB das Wasser am Ende des Kühlens ausschalte? Sehe schon, ich muss noch etwas herum probieren.

@ Braufex: Kannst Du spezielle Handschuhe empfehlen? Meine Topflappen gestern waren in jedem Fall nicht das Wahre...

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 13:06
von Braufex
Durchblasen ...

Hab oben einen Link zu den Handschuhen eingefügt.

Auch die Leitungen werden dabei heiß ...

Es gibt auch metallische gardena-kompatible Anschlüsse, die schmelzen nicht.

Gruß Erwin

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 13:11
von Jan82
Danke dafür!

Ich glaub die verbauten Schläuche waren normale PVC Schläuche. Zumindest das was in der Regel angeoten wird ist nur bis 65° Hitzebeständig. Von daher wäre es kein Wunder, dass die nicht stand gehalten haben wenn das Wasser darin gekocht hat...

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 13:26
von ak59
Gefühlsmässig hätte ich angenommen, dass das Austrittswasser deutlich unter Kochtemperatur liegt. Ich hatte noch keine geschmolzenen irgendwas, denke auch den Schlauch ohne Probleme angefasst zu haben, aber ich messe beim nächsten Mal nach und gehe entsprechend damit um - danke.

Gruß,

Andreas

P.S.: Ich hatte bisher die leere Spirale einige Minuten vor Kochende in die Würze getaucht, wollte das mal ändern, damit's (noch) schneller geht, aber nach obigem Kommentar lass' ich das.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 14:18
von Jan82
Um nochmal aufs Thema Halterung für die Kühlspirale zurück zu kommen. Interessant finde ich diesen Ansatz, den ich die Tage in einer Anzeige für eine BM10 die zum Verkauf stand gefunden habe:
Würzekühler.jpg

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 14:28
von Braufex
ak59 hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 13:26
Gefühlsmässig hätte ich angenommen, dass das Austrittswasser deutlich unter Kochtemperatur liegt
Kommt darauf an.
Es kann am Anfang durchaus lauwarm sein, vor allem wenn viel Wasser in der Spirale ist, aber der Rest entleert sich dann über Verdampfung und dies evtl. sehr spontan ...

Gruß Erwin

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 15:56
von Roger
Um auf Whirlpool-Temperatur abzukühlen benutze ich auch im Grainfather eine Kühlspirale die ich wie folgt einhänge:

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 19:15
von da_bia
Berman hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 08:45
Moin zusammen!
Meine Bastellösung für dieses Problem besteht aus zwei Silikonstopfen und den Halteklammern für den Bierheber.
Die Stopfen werden aufgeschlitzt und um die Spirale gelegt. Durch die konische Form klemmen sie sich wie von selbst in die Klammern.
Das hält sowohl am Einkocher wie auch am Gärfass. 😎Bild[/img]
Bin auch auf der Suche nach einer einfachen, kostengünstigen und effektiven Halterung für die Kühlspirale von einem BM10. Das sieht echt interessant aus!
Kannst du noch ein paar Details deiner verwendeten Teile verraten?
-Hast du die 3/4" (ca 19mm Halterungsdurchmesser) Bierheber-Halterungen genommen?
-Welche Größe haben deiner Slikonstopfen (Duchmesser oben/Durchmesser unten, Höhe?)
-Welchen Rohrdurchmesser hat dein Eintauchkühler?
Würd mir echt sehr helfen, damit ich die richtigen Teile zum Nachbauen für meine Halterung zusammensuche/bestelle.
Danke für deine Mühe.

Beste Grüße
dabia

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 20:03
von Berman
Keine Mühe und günstig auch noch.
Die meisten meiner Bestellungen kommen von Hopfen und mehr. So auch hier:
https://www.hobbybrauerversand.de/Halte ... 402-Z-3361

https://www.hobbybrauerversand.de/Silik ... mm-Bohrung

Ob die Spirale seinerzeit auch daher kam weiß ich gar nicht mehr. Es ist aber die (vermutlich) Standard Spirale für 20l Töpfe mit den Gardena- Anschlüssen.

Btw: Mit schmelzenden Schläuchen hatte ich noch keine Probleme. Ich habe heute noch aus aktuellem Anlass geprüft. Ich hab die Spirale zehn Minuten vor Kochende (leer) eingetaucht. Am oberen Knick war sie zum Kochende gerade mal handwarm.

Viele Grüße :Drink

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Montag 16. November 2020, 20:16
von Jan82
Berman hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 20:03
Btw: Mit schmelzenden Schläuchen hatte ich noch keine Probleme. Ich habe heute noch aus aktuellem Anlass geprüft. Ich hab die Spirale zehn Minuten vor Kochende (leer) eingetaucht. Am oberen Knick war sie zum Kochende gerade mal handwarm.
Tatsächlich werd ich genau das die Tage mal testen: Würzekühler leer (hab ihn nun ausgepustet) mitkochen. Und wenn alles gut geht dann nochmal Wasser reinlaufen lassen und aus sicherer Entfernung beobachten was passiert. Die Schlauche sind grad eh hin, da kann ich sie auch nochmal als Versuchskaninchen nutzen...

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Dienstag 17. November 2020, 19:21
von da_bia
U-Tube hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 21:33
Hallo liebe BM Brauer,
ich habe vor Jahren (2014) eine sehr gute und einfache Lösung für die Halterung der Kühlspirale im BM ausgearbeitet. Diese habe ich in der Antwort 120 im folgenden Link (altes Forum) mit Bildern beschrieben (leider geht kein direkter Link auf Antwort 120)...

Die Distanzhalter für die Kühlspiralen gibt es z.B. hier

Gruß
Gebhard
Danke für diese Anregung!
Wollte kurz mine Erfahrung teilen:
Ich das mit den Distanzstangen bei dem original Speidel BM10 Kühler im BM10 probiert. Davon muss ich leider abraten. Anscheinend ist die Kühlspirale zu kurz um Sie oben mit der Flügelmutter des Malzrohrs befetigen zu können. Man müsste die Kühlspiralen weitaus mehr dehnen als nur jedes zweite Loch (ggf jedes dritte?) in den Distanzstangen zu nutzen. Ich habe es dann nicht weiter versucht da mir da die Spannung zu groß wurde.
Bleibt fest zu halten BM20 und BM50 geht wohl, BM10 nicht.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Dienstag 17. November 2020, 19:30
von da_bia
Berman hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 20:03
Keine Mühe und günstig auch noch.
Die meisten meiner Bestellungen kommen von Hopfen und mehr. So auch hier:
https://www.hobbybrauerversand.de/Halte ... 402-Z-3361
https://www.hobbybrauerversand.de/Silik ... mm-Bohrung
Ob die Spirale seinerzeit auch daher kam weiß ich gar nicht mehr. Es ist aber die (vermutlich) Standard Spirale für 20l Töpfe mit den Gardena- Anschlüssen.
Danke für die Info. Hilft sehr.
Hatte noch noch 17-22mm Gummistopfen da und 2 solcher Halterungen (steht 3/8" drauf aber hat Durchmesser von 19mm also 3/4"- na ja egal ?) und habs probiert. Passt beim BM10 mit originalem Speidel BM10 Würzekühler. Man muss aber schon etwas aufpassen, wie man dann den Kühler im BM10 einführt und befestigt, damit man nicht auf die Heizspirale stößt. Bei mir geht es nur wenn die Gardenaanschlüsse nach vorne zeigen. Anders berührt er die Heizspirale. Wenn man aber die Gardenaanschlüsse voren hat, muss man aber aufpassen, das die Kühlspirale nicht auf dem Tempsensor aufsitzt wird die Tempmessung sonst verfälschen / zu kalt anzeigen).
Siehe Bilder.
Gibts noch irgendwelche Bedenken bei der Verwendung von Gummistopfen statt Silikonstopfen?
seitlich.jpg
seitlich
seitlichinnen_30.png
seitlich innen
vorne.jpg
vorne
vorneinnen_30.png
vorne innen

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Mittwoch 18. November 2020, 14:48
von Berman
Für Silikon spricht für mich die Temperaturbeständigkeit. Vielleicht können die Gummistopfen das auch.

Ich braue im Einkocher und habe demnach keinen Konflikt mit Heizspiralen. Das praktische an dieser Lösung ist auch, dass man die Höhe justieren kann. Ich halte die Kühlspirale immer möglichst nah an der Oberfläche, da dort die Temperatur höher ist.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Mittwoch 18. November 2020, 18:12
von da_bia
da_bia hat geschrieben:
Dienstag 17. November 2020, 19:21
Danke für diese Anregung!
Wollte kurz mine Erfahrung teilen:
Ich das mit den Distanzstangen bei dem original Speidel BM10 Kühler im BM10 probiert. Davon muss ich leider abraten. Anscheinend ist die Kühlspirale zu kurz um Sie oben mit der Flügelmutter des Malzrohrs befetigen zu können. Man müsste die Kühlspiralen weitaus mehr dehnen als nur jedes zweite Loch (ggf jedes dritte?) in den Distanzstangen zu nutzen. Ich habe es dann nicht weiter versucht da mir da die Spannung zu groß wurde.
Bleibt fest zu halten BM20 und BM50 geht wohl, BM10 nicht.
Hat mir keine Ruhe gelassen hab nochmal getüftelt. Wenn man jedes zweite Loch der Abstandshalter verwendet, könnte man es verwenden, wenn man die Kühlspirale höher einhängt.
abstandshalter 3fach etwas höher eingehängt.jpg
abstandshalter 3fach etwas höher eingehängt
Dann ist ein Kontern mit der Mlzrohrbefestigung möglich. Ein Freischwingen der oberesten Windung scheint nicht unbedingt nötig zu sein.
Mit 3 Abstandshalter steht die Spirale nicht gerade. Mit zwei schon. Durch das Kontern mit der Malzrohrbefestigung steht die spirale auch mit zwei Abstandshaltern fest.
abstandshalter 2fach etwas höher eingehängt im topf.jpg
abstandshalter 2fach etwas höher eingehängt im topf
Vorteil wäre dann, dass es schön zentriert ist und auch eingermaßen stabil wirkt (besser als die Halterung mit den Gummistopfen).
Nachteil ist aber, dass die Spirale recht hoch hängt (ggf werden bei 8-9 Liter Inhalt nach dem Hopfenkochen die Hälte der Kühlspiralen sich nicht mehr in der Flüssigkeit befinden).

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Mittwoch 18. November 2020, 18:20
von da_bia
da_bia hat geschrieben:
Dienstag 17. November 2020, 19:30
Danke für die Info. Hilft sehr.
Hatte noch noch 17-22mm Gummistopfen da und 2 solcher Halterungen (steht 3/8" drauf aber hat Durchmesser von 19mm also 3/4"- na ja egal ?) und habs probiert. Passt beim BM10 mit originalem Speidel BM10 Würzekühler. Man muss aber schon etwas aufpassen, wie man dann den Kühler im BM10 einführt und befestigt, damit man nicht auf die Heizspirale stößt. Bei mir geht es nur wenn die Gardenaanschlüsse nach vorne zeigen. Anders berührt er die Heizspirale. Wenn man aber die Gardenaanschlüsse voren hat, muss man aber aufpassen, das die Kühlspirale nicht auf dem Tempsensor aufsitzt wird die Tempmessung sonst verfälschen / zu kalt anzeigen).
Siehe Bilder.
Auch hier habe ich nochmal getüftelt. Mit etwas fummeln bekommt man es auch hin, dass die Kühlspirale mit den Anschlüssen hinten nicht an die Heizspirale stößt.
hinten.jpg
hinten
hinten_innen.jpg
hinten_innen
Das klappt am besten wenn man die halterungen leicht auseinander zieht. Die Kühlspirale bewegt sich dann von den Heizelementen weg.
hinten_halterungen_auseinandergezogen.jpg
hinten_halterungen_auseinandergezogen.
hinten_halterungen auseinandergezogen_innen_30.png
hinten_halterungen auseinandergezogen_innen
Wie praktikabel das allerdings zum Einpassen ist, wenn man nix mehr sieht, wenn die Würze drin ist wird sich zeigen.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Mittwoch 18. November 2020, 18:22
von da_bia
Berman hat geschrieben:
Mittwoch 18. November 2020, 14:48
Für Silikon spricht für mich die Temperaturbeständigkeit. Vielleicht können die Gummistopfen das auch.

Ich braue im Einkocher und habe demnach keinen Konflikt mit Heizspiralen. Das praktische an dieser Lösung ist auch, dass man die Höhe justieren kann. Ich halte die Kühlspirale immer möglichst nah an der Oberfläche, da dort die Temperatur höher ist.
Gut, dass du das nochmal erwähnt hast. Habe nochmal gegoogled. Schmelzpunkt Gummi ca 100 Grad. Schmeldpunkt Silikon mindestens 150 Grad. Werde mir noch die Silikonstopfen besorgen.

Re: Halterung für Kühlspirale

Verfasst: Mittwoch 18. November 2020, 18:37
von Jan82
Ich hab gestern Abend übrigens nochmal ausprobiert wann die Gummischläuche schmelzen und wann nicht!
Ergebnis: Solange der Würzekühler leer ist kann er hängen wie er will udn so lange gekocht werden wie er will - er wird an den Schläuche nicht mal besonders warm. Stehendes Wasser im Würzekühler führ ruckzuck dazu dass sich die Anschlüsse, Schläuche etc stark erhitzen. Habs nicht wieder zum schmelzen kommen lassen da schon nach 3 Minuten klar war wohin die Reise führt ;)