Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

Antworten
newnoise
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 18:57

Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#1

Beitrag von newnoise » Sonntag 26. Februar 2017, 15:35

Hallo,

bin gerade hier einen Sud am fahren. Leider habe ich das erste Mal das Problem, dass mein Einkocher ständig abschaltet. Obwohl ich auf ON und MAX gestellt habe, schaltet meine Biggi immer aus sobald das Wallen anfängt und 20 Sekunden später wieder ein. Endlosschleife. SIeht wie ein Überhitzungsschutz aus.

Irgendwer ne Idee woran das plötzlich liegen kann?

Habe schon alle Steckdosen in der Küche durchgestestet, andere Verbraucher auch alle ausgestellt. Scheint an der Guten selbst zu liegen.

Danke
Tom

Benutzeravatar
mavro
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 732
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#2

Beitrag von mavro » Sonntag 26. Februar 2017, 15:44

Hi Tom,

Es lag bei mir daran, dass sich auf dem Boden in der Mitte direkt über der Heizspirale eine ganz feine Schicht angebrannte Ablagerungen (Malz, usw) und Kalk gebildet hatte. Nachdem ich den Boden mit Reiniger und dann noch mit Kalkreiniger mit der rauhen Seite des Spülschwamms geschrubbt habe, kam das nicht mehr vor.
Viele Grüße, Andreas

Heiko76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 30. September 2016, 10:14
Wohnort: Schwerin

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#3

Beitrag von Heiko76 » Sonntag 26. Februar 2017, 16:04

Hallo,

Gibt es eigentlich irgendwas von Klarstein was funktioniert? :Grübel

Langfristig meine ich?? :Mad2

Wenn das der Elektronische ist, denn habe ich den gleichen, aber von ProfiCook .... evtl. hat meiner weniger Watt aber abgeschaltet hat der noch nicht.

Wenn der es aber öfter macht, solltest du ihn zurück schicken!

Gruss Heiko

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 451
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#4

Beitrag von quasarmin » Sonntag 26. Februar 2017, 16:54

Moin

ich habe seit 13 Monaten zwei Klarstein Biggie im Einsatz, einer zum Maischen und einer für Nachguss und Kochen. Mal durfte der eine Kochen, mal der andere. Beide hatten einige Male beim Kochen kurze Aussetzer.
Die Böden sind bei mir immer blitzeblank, werden stets mit Edelstahlschwämmen gereinigt. Das sich während dem Kochen ein Belag bildet lässt sich aber nicht vermeiden. Das ist aber nicht Klarstein-spezifisch.
Bei einem Biggie habe ich einen Überbrückungsschalter eingebaut, der wird nur betätigt wenn der Thermostat mal wieder anspricht.
War aber die letzten Male nicht nötig weil ich zur Verkürzung der Aufheizzeit zum Kochen zusätzlich noch einen 2000W Tauchsieder reinhänge.
Wenn die Würze kocht dann nehme ich den Tauchsieder raus und regle die Leistung des Biggie auf ca. 1700W runter, dann kocht er noch wallend.
Den Leistungsregler habe ich mir selbst gebaut (Bausatz bei ebay) gibt es als "Drehzahlregler" auch fertig zu kaufen.
Damit fahre ich mittlerweile ganz gut, im Notfall kann ich immer noch den "Battle-Override-Switch" eingelegen, oder den Tauchsieder reinhängen.
Isoliert sind meine Kocher mit der Iso-Manschette von Steba. Bis auf diesen kleinen Tick mit dem empfindlichen Überhitzungsschutz bin ich mit dem Biggie recht zufrieden.
Die Größe und das Brauen damit (mit Rührwerk und AiO-Steuerung) klappt bei mir mitterweile ganz gut. So lange keiner durchbrennt werde ich bis auf weiteres damit weiterbrauen :-)

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Struppi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 17:11

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#5

Beitrag von Struppi » Sonntag 26. Februar 2017, 19:41

Hi,
ich habe auch 2mal den Klarstein-Einkocher. Auch ich hatte das Problem mit dem Ausschalten durch den Überhitzungsschutz. Abhilfe hat das "Anpassen" des Thermostats gebracht. Anleitung gibt es im Forum. ABER: OHNE GEWÄHR UND HAFTUNG und du solltest wissen was du tust. Seit dem bin ich sehr zufrieden. Und sie kochen auch ohne Isolierung wallend.

Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Xacobator
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 142
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 08:50
Wohnort: Roetgen

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#6

Beitrag von Xacobator » Sonntag 26. Februar 2017, 21:04

Bei mir macht der Biggie Probleme beim Läutern durch vereinzeltes Abschalten. Es gibt eine Thermosicherung, an die ich nicht ran will. Dann das Thermostat, welches ich ebenfalls gerne nutzen möchte. Der Temperaturbegrenzer, welcher hier abschaltet, nervt jedoch. Hat jemand Erfahrung, ob mann diesen etwas von Topfboden wegbiegen kann oder isolieren kann etc. , so dass er nicht ständig anspringt?
Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Struppi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 17:11

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#7

Beitrag von Struppi » Montag 27. Februar 2017, 07:19

Struppi hat geschrieben:Hi,
ich habe auch 2mal den Klarstein-Einkocher. Auch ich hatte das Problem mit dem Ausschalten durch den Überhitzungsschutz. Abhilfe hat das "Anpassen" des Thermostats gebracht. Anleitung gibt es im Forum. ABER: OHNE GEWÄHR UND HAFTUNG und du solltest wissen was du tust. Seit dem bin ich sehr zufrieden. Und sie kochen auch ohne Isolierung wallend.

Grüße
Andreas

Ich meinte Temperaturbegrenzer und nicht Thermostat. Denn Temperaturbegrenzer kannst du nicht wegbiegen o.ä. nur "umgehen" kannst ihn. Die interne elektronische Temperaturregelung ist davon unberüht.

newnoise
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 18:57

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#8

Beitrag von newnoise » Montag 27. Februar 2017, 08:14

Danke für die Antworten!

Ist also ein bekanntest Problem. Konnte die Anleitung zur Umgehung des Überhitzungsschutzes jetzt auf die schnelle nicht finden. Ich denke ich werde mir eher noch einen Tauchsieder anschaffen statt da an der Elektronik rumzupfuschen. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal auch wieder besser, habe ihn gestern sehr intensiv gereinigt.

Danke für die Hinweise!
Tom

alexo77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 3. Januar 2016, 19:14

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#9

Beitrag von alexo77 » Montag 27. Februar 2017, 10:36

Habe ein ähnliches Problem mit meinem
Klarstein Biggie die Heizung Taktet (heizt nicht durchgängig) beim aufheizen von der 45 Grad Rast auf die 63 Grad Rast.
Beide Drehregler stehen auf Anschlag 100 Grad und Dauerbetrieb.
Komisch ist, das nur in diesem Temperaturbereich die Heizung taktet. Beim aufheizen auf 73 bzw. 78 Grad oder beim Kochen schaltet die Heizung nicht ab.
Hatte schon eine ungleichmäßige Temperaturverteilung im Topf im Verdacht aber das Rührwerk war dauerhaft aktiv.
Bei Testläufen mit Wasser trat kein Problem auf es kann also mit Anbacken zu tun haben.

Benutzeravatar
Xacobator
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 142
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 08:50
Wohnort: Roetgen

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#10

Beitrag von Xacobator » Montag 27. Februar 2017, 10:52

alexo77 hat geschrieben:Habe ein ähnliches Problem mit meinem
Klarstein Biggie die Heizung Taktet (heizt nicht durchgängig) beim aufheizen von der 45 Grad Rast auf die 63 Grad Rast.
Beide Drehregler stehen auf Anschlag 100 Grad und Dauerbetrieb.
Komisch ist, das nur in diesem Temperaturbereich die Heizung taktet. Beim aufheizen auf 73 bzw. 78 Grad oder beim Kochen schaltet die Heizung nicht ab.
Hatte schon eine ungleichmäßige Temperaturverteilung im Topf im Verdacht aber das Rührwerk war dauerhaft aktiv.
Bei Testläufen mit Wasser trat kein Problem auf es kann also mit Anbacken zu tun haben.
Genau dieser Temperaturbereich war es bei mir auch, als der Biggie sich immer wieder mal ne Auszeit genommen hatte. Ich hatte die Haferflocken meiner Schüttung in Verdacht, welche am Boden "anbacken". So habe ich dann auch immer wieder mit dem Braupaddel über den Boden geschabt.
Die Aufheizgeschwindigkeit war trotz Aussetzern dennoch bei ca. 1°C/Minute.
Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1827
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#11

Beitrag von Neubierig » Montag 27. Februar 2017, 11:29

Meins schaltet sich auch manchmal beim Hopfenkochen aus, und es scheint bei mir einfach leicht angebrannte Würze zu sein. Ich schrubbe mit so einem Paddel, und dann läuft es problemlos weiter.

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

alexo77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 3. Januar 2016, 19:14

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#12

Beitrag von alexo77 » Montag 27. Februar 2017, 11:42

Ok schön zu hören das ich nicht alleine mit dem Problem bin.
Um dem anbacken vorzubeugen habe ich mein Rührwerk beim letzten Sud etwas modifiziert damit in der Topfmittel mehr Bewegung entsteht.
Allerdings war die Einmaischtemperatur bei diesem Sud auch höher (lag glaube ich bei 57 Grad) dabei ist mir nichts aufgefallen.
Ich bin mir daher nicht sicher ob es an der Modifikation lag oder an der Einmaischtemperatur, ich werde nach dem nächsten Sud (evlt. kommendes WE) nochmal berichten.

alexo77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 3. Januar 2016, 19:14

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#13

Beitrag von alexo77 » Montag 6. März 2017, 14:14

Gestern war Brautag.
Ich musste leider feststellen das der Klarstein Biggi beim aufheizen von 55 Grad auf 62 Grad zwei mal kurz abgeschaltet hat.
Es ist jetzt nicht weiter schlimm, die Aufheiz rate ist trotzdem noch etwa 1 Grad / Min.
Wenn jemand eine Idee hat an was das liegt oder wie ich das abstellen kann immer her damit.
Gruß Alex

Benutzeravatar
Xacobator
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 142
Registriert: Dienstag 1. November 2016, 08:50
Wohnort: Roetgen

Re: Klarstein Biggi schaltet beim Hopfenkochen immer aus

#14

Beitrag von Xacobator » Montag 6. März 2017, 14:41

Wie oben beschrieben scheint ein schrubben über die mittlere Fläche mit dem Braupaddel etwas Linderung zu verschaffen. Verhindert wird es dadurch jedoch auch nicht.
Viele Grüße
Daniel

Antworten