100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkostung

Antworten
Holger-Pohl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3624
Registriert: Samstag 1. März 2003, 00:00
Wohnort: 96369 Weißenbrunn

100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkostung

#1

Beitrag von Holger-Pohl » Sonntag 19. Oktober 2014, 07:23

Hier der Link zum alten Forum:

http://hobbybrauer.de/modules.php?name= ... #pid333208


Hallo Braugemeinde,

es ist soweit!
Die Verkostung steht an.
Daher die Verlinkung ins neue Forum

Grüßele
Holger

Holger-Pohl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3624
Registriert: Samstag 1. März 2003, 00:00
Wohnort: 96369 Weißenbrunn

Re: 100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkost

#2

Beitrag von Holger-Pohl » Montag 3. November 2014, 21:24

Hier Bilder von der Abfüllung von meinem 100% Green Bullet - ich habe es ganz einfach, passend zur Herbstzeit: <<Herbstlaub>> getauft.

K640_Greenbullet101.JPG
Hier der Flaschenfüller bei der Arbeit. War ganz schon Druck drauf und ich hatte mich in Geduld zu üben.
Die Farbe deutet es bereits an: "Herbstliches Laub" - die Farbe ist doch passend.
K640_Greenbullet101.JPG (56.92 KiB) 1393 mal betrachtet
K640_Greenbullet104.JPG
Der Flaschenfüller im Großformat
K640_Greenbullet104.JPG (62.96 KiB) 1393 mal betrachtet
K640_Greenbullet102.JPG
Schön eingeschenkt!
Noch etwas trüb - das lag aber daran, dass ich zwischen Umdrücken und Abfüllen nur 3 - 4 Stunden Ruhezeit gelassen habe.
K640_Greenbullet102.JPG (50.31 KiB) 1393 mal betrachtet
K640_Greenbullet103.JPG
Detailaufnahme vom Schaum - bin sehr zufrieden.
K640_Greenbullet103.JPG (41.31 KiB) 1393 mal betrachtet
K640_Greenbullet105.JPG
Eine meiner seltenen durchsichtigen 0,66l Flaschen der Fischerbräu. Wer noch welche hat, kann sich gerne melden.
K640_Greenbullet105.JPG (54.55 KiB) 1393 mal betrachtet


So zur Geschmacksbeschreibung:

Durch eine 10.000 Hopfengabe (= Alphagabe für rund 130 Liter) kommt im Antrunk meine dominante Bittere durch, stattdessen macht sich durch die rund 20% Münchner Malzgabe ein schönes süffiges und leicht karamelliges Aroma breit. Wobei Karamell nicht das richtige Wort ist: "Würzig" trifft das besser. Die Süße im Antrunk kommt gut durch und - ja jetzt kommt der Green Bullet. Ein deutlicher Geschmack von Rosinen und reifen Quitten macht sich breit. Die Beschreibung bei hopfen-der-welt stimmt, wobei der Rosinengeschmack deutlicher zu schmecken ist, wie die Quitte. Die kleine gewisse Fruchtigkeit kann sich auch durch die Naturtrübe des Bieres eingestellt haben, da halte ich mich jetzt etwas bedeckt und warte noch eine reifere Variante ab. Bereits wenige Tage später war das Bier im Glase schon klarer - aber da habe ich keine Kamera mehr zur Hand gehabt.

Die schöne bernsteinfarbene Farbe inspirierte mich zum Namen <<Herbstlaub>>, weil man schöne Farbspielereien mit diesem Bier anstellen kann. EIngeschenkt in einer schlanken Pilstulpe kommt es golden daher, während in einem bauchigen Bierglas schon ein leicht kupferfarbener Ton herauskommen kann. Stellt man so verschiedene Gläser auf den Tisch zu seinen Gästen kommt das Bier wirklich wie unterschiedlich gefärbtes Herbstlaub rüber - auch ein optischer Genuss.

Zurück zum Geschmack: Die Karbonisierung passt mit 0,9 bar bei rund 5 Grad ganz genau. Ein solches Bier sollte nicht zu lasch erscheinen. In der Mitte macht sich eine deutliche Süße breit, die im Antrunk noch nicht spürbar ist. Auffallend ist eine merkbare Bittere gleich zu Beginn, dann in der Mitte die richtige Süße - was das Bier auch wirklich gut passend für den Herbst macht - und dann im Nachtrunk das ganz leichte fruchtige Aroma, gepaart mit dem Eindruck der Rosinen. Was mir besonders gefällt, ist eben dass es sich bei diesem ganz leicht fruchtigen Aroma nicht um den Geschmackseindruck eines typischen Ami-C-Hopfen handelt, der meist alles breit macht....

Persönliches Fazit
:

Würde ich wieder gerne machen, aber dann wieder im Herbst, alleine wegen des Hopfenaromas. Interessant wäre es den Green Bullet noch mit einem anderen Hopfen zu vermischen. Vielleicht kann ja hier noch jemand einen Tipp geben, dann evtl. für ein 100% Pima Schüttung.

Grüßele
Holger

Benutzeravatar
DerDennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2510
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 18:12
Kontaktdaten:

Re: 100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkost

#3

Beitrag von DerDennis » Montag 3. November 2014, 21:37

Hallo Holger,

klingt auf jeden Fall mal sehr lecker, und der Schaum sieht ja mal klasse aus!!

Hopfentipp, eventuell würde sich als Ergänzung der Motueka gut machen? das ist kein aufdringlicher C-Hopfen, und soweit ich weiß eine Weiterzüchtung des Saazer(?), ziemlich blumig/würzig und ein wenig exotische Früchte (Litschi oder so). Ich mag den.

Grüße
*"Männer-Malzbier": Magnum/Select/Tettnanger auf 26 IBU, WLP2308, ca 70-80 EBC, 6 % vol (Nachgärung)

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5699
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: 100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkost

#4

Beitrag von uli74 » Montag 3. November 2014, 21:58

Simcoe passt hervorragend zum Green Bullet. Beim Kalausr durfte ich mal ein IPA mit Simcoe und Green Bullet probieren, das war einfach hammergeil.
Gruss

Uli

Benutzeravatar
Bilbobreu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 965
Registriert: Samstag 16. März 2013, 12:32

Re: 100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkost

#5

Beitrag von Bilbobreu » Dienstag 4. November 2014, 18:56

Hallo Holger,

Es freut mich, dass Dir der Green Bullet gefällt. Dank Dir weiß ich nun auch, dass das für mich undefinierbar Fruchtige in meinem Green Bullet Single Hop Bock also wohl vermutlich nach Rosine und Quitte schmeckt. Irgendwie reichen meine Geschmacksknospen für solche Differenzierungen nicht aus. :puzz Ich muss wohl gleich mal eine Flasche öffnen und den Rosinen nachforschen. Aber bei meiner letzten Version mit 75 IBU könnten die Rosinen natürlich auch untergegangen sein. :Grübel

Schönen Abend
Stefan

monkeybrain
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 20:18
Wohnort: Gümmenen
Kontaktdaten:

Re: 100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkost

#6

Beitrag von monkeybrain » Dienstag 4. November 2014, 21:26

Du könntest in Neuseeland bleiben und Sticklebract einsetzen.

monkeybrain
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 20:18
Wohnort: Gümmenen
Kontaktdaten:

Re: 100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkost

#7

Beitrag von monkeybrain » Dienstag 4. November 2014, 21:27

ah und noch zwei Sachen: geiler Schaum. und von wo hast du diese Flaschen? Ich habe einige dieser zuhause, leider nur in braun. Von der Grösse her genial!

Holger-Pohl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3624
Registriert: Samstag 1. März 2003, 00:00
Wohnort: 96369 Weißenbrunn

Re: 100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkost

#8

Beitrag von Holger-Pohl » Dienstag 4. November 2014, 22:53

Hallo Monkeybrain,

tja, die Flaschen bekomme ich - in der Regel auch nur in braun - von einer guten Freundin geliefert, die einmal pro Jahr irgendwie in diese Gegend mit ihrem Wohnmobil zuckelt und dann ihre Kühltaschen damit vollmacht. Leider!!! ist diese 0,66er die einzige in weiß, die ich habe.
Ich muss leider davon ausgehen, dass es offensichtlich nicht mehr diese Sorte gibt.

Ich kenne mich leider nicht mit Neuseeland-Hopfen aus, werde mal aber bei hopfen-der-welt nachschauen. Danke für den Tipp.

Grüßele
Holger

monkeybrain
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 20:18
Wohnort: Gümmenen
Kontaktdaten:

Re: 100% Green Bullet Hopfung - Bilder Abfüllung und Verkost

#9

Beitrag von monkeybrain » Mittwoch 5. November 2014, 15:54

Ist nur eine Idee mit Sticklebract. Die Kombination mit Simcoe ist bestimmt auch extrem lecker!

Antworten