Whirlpool mit Baumarkt-Rührwerk für Bohrmaschine

Antworten
Silvus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 69
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 15:59

Whirlpool mit Baumarkt-Rührwerk für Bohrmaschine

#1

Beitrag von Silvus » Sonntag 28. Oktober 2018, 20:44

Kurze Frage: In jedem Baumarkt gibt's um wenig Geld Mixeinsätze für die Bohrmaschine. Auch unlackiert und verchromt um ca. 20 €. Hat jemand hier schon diese günstige Variante für den Whirlpool ausprobiert?
Beispiel https://www.obi.at/weiteres-zubehoer-fu ... /p/8176679
Gruss Silvus

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 7801
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Whirlpool mit Baumarkt-Rührwerk für Bohrmaschine

#2

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 28. Oktober 2018, 20:50

Mit Kanonen auf Spatzen schiessen? Das ist keine Frage von Geschwindigkeit sondern von Technik. Hol dir lieber einen Buchenholz Rundstab für nen Euro Fünfzig, der reicht alle mal. Und hast kein fragwürdiges Material in deiner Würze. Denn lebensmitteltauglich, bzw. für heisse, saure Medien ist das Ding garantiert nicht ausgelegt. Muss es zum Mörtelrühren ja auch nicht sein.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Adrian S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 261
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Whirlpool mit Baumarkt-Rührwerk für Bohrmaschine

#3

Beitrag von Adrian S » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:26

Wenn man jetzt die Überdimensionierung aussen vor lässt, ist es auch sicher nicht das Ziel die Würze von unten nach oben zu verwirbeln. Ganz zu schweigen von Alt-Phex's Einwänden :Grübel
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Putzen ist das eigentliche Hobby, das Bier dient nur zur Tarnung." :Drink

Silvus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 69
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 15:59

Re: Whirlpool mit Baumarkt-Rührwerk für Bohrmaschine

#4

Beitrag von Silvus » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:41

Danke, das sind zwei nachvollziehbare Gegenargumente. Dann rühr ich Mal per Hand weiter...

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 410
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Whirlpool mit Baumarkt-Rührwerk für Bohrmaschine

#5

Beitrag von matschie » Montag 29. Oktober 2018, 12:21

Vielleicht wäre sowas eine Alternative?
https://www.brewpaganda.com/shop-katego ... view/22/15

Den habe ich sehr erfolgreich seit ein paar Suden im Einsatz..
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2825
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Whirlpool mit Baumarkt-Rührwerk für Bohrmaschine

#6

Beitrag von Sura » Montag 29. Oktober 2018, 12:41

Ich schliesse mich aber Alt Phex an.... wozu?

Der Whirlpool soll ruhig angedreht werden, ohne viel plätschern usw. Der muss auch nicht schnell, sondern gleichmässig und ruhig drehen. Dort ein Rührwerk ist überflüssig. Das ist nichts weiter als ein zusätzliches Teil, welches man rumschleppen und putzen muss.
In den meisten Fällen ist ein Post von mir genau so zu verstehen wie er geschrieben ist.

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 922
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Whirlpool mit Baumarkt-Rührwerk für Bohrmaschine

#7

Beitrag von danieldee » Montag 29. Oktober 2018, 12:59

Es gibt von Brewpaganda einen Edelstahl Whrilpool Andreher für den Akkuschrauber, den hab ich mal nachgebaut.

Die Idee ist nicht schlecht
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Silvus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 69
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 15:59

Re: Whirlpool mit Baumarkt-Rührwerk für Bohrmaschine

#8

Beitrag von Silvus » Montag 29. Oktober 2018, 13:41

Ich muss gestehen: Das Prinzip des Whirlpools war mir von der Theorie her verständlich aber bei der Anwendung hab ich das grob falsch gemacht. Bisher hab ich tatsächlich 5 min wie ein Irrer gerührt, bis ein richtiger Sog bzw. Strudel zu sehen war. Auf den geschlossenen Deckel hab ich auch nicht geachtet. Das wird ab nun anders - wie es richtig gemacht wird, ist ja im Forum schon mehrfach gut beschrieben worden. Man muss ja nur nachlesen. :Ahh

Antworten