Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

Antworten
skappler
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Samstag 16. April 2016, 15:34
Wohnort: Saarbrücken

Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#1

Beitrag von skappler » Montag 26. November 2018, 10:31

Hallo zusammen,

kommendes Wochenende wollte ich zum ersten mal mit meiner neuen Kühlspirale brauen. Es soll ein Pale Ale werden und ich würde gerne ein Whirlpoolhopfung bei unter 80°C machen. Dabei stellt sich mir die Frage wie das mit der Kühlspirale zusammen passt. Einige hier im Forum versichten ja komplett auf den Whirlpool und kühlen einfach mit der Spirale runter um so den Heiß- und Kühltrüb auszufällen. Das wollte ich eigentlich auch so machen. Allerdings stelle ich mir die Whirlpoolhopfung ohne Whirlpool etwas schwer vor :Bigsmile

Ich sehe da folgende Optionen:
  • Kühler rein, kühlen auf 80°C, Kühler raus, Whirlpool mit Hopfen, Kühler wieder rein und auf Anstelltemperatur kühlen. Mein Bedenken ist hier die Infektionsgefahr, da der Kühler zwischenzeitlich wieder Luftkontakt hat und der Effekt des Mitkochens flöten geht.
  • Kühler rein, kühlen auf 80°, Pumpe des Kühlers ausschalten, Hopfen rein, 20 min warten, fertig kühlen. Hier stellt sich die Frage ob ohne die Bewegung durch den Whrilpool die Hopfenaromen hinreichend gelöst werden
Hat jemand Erfahrung mit einer der beiden Varianten, oder vielleicht sogar eine Bessere Idee?

LG, Sebastian
Liebe Grüße, Sebastian

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 456
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#2

Beitrag von matschie » Montag 26. November 2018, 10:58

Ich kenne ja dein Equipment nicht, aber ich mache es wie folgt (Generell, nicht nur bei WP-Hopfung):

Kühlen in der Pfanne auf 80°, Kühler raus, Whirlpool andrehen (und ggf. Hopfen geben)
Abseihen, im Gärbehälter auf Anstelltemp. kühlen.

Ggf. kannst du auch einen "zwischenbehälter" zum kühlen nehmen. Ich nehme den "Pasteurisierungseffekt" beim heissen Seihen in den Gärbehälter immer gerne mit.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2222
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#3

Beitrag von beryll » Montag 26. November 2018, 10:59

Meine Vorgehensweise:
- Kühlsspirale rein und runter auf 79 Grad
- Hopfen rein, Kühler bleibt drin
- nach ca. 20 min weiter kühlen auf Anstelltemperatur

Einen Whirlpool ansich drehe ich gar nicht an. Für mich ist wichtig, dass ich schnellstens die Würze auf <80 Grad bekommen. Trotzdem kann man eine WP-Hopfung machen, ohne wirklich die Würze in Bewegung zu setzen.
Die WP-Hopfung mache ich eh im HopSpider...

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

skappler
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Samstag 16. April 2016, 15:34
Wohnort: Saarbrücken

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#4

Beitrag von skappler » Montag 26. November 2018, 11:12

matschie hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 10:58
Kühlen in der Pfanne auf 80°, Kühler raus, Whirlpool andrehen (und ggf. Hopfen geben)
Abseihen, im Gärbehälter auf Anstelltemp. kühlen.

Ggf. kannst du auch einen "zwischenbehälter" zum kühlen nehmen. Ich nehme den "Pasteurisierungseffekt" beim heissen Seihen in den Gärbehälter immer gerne mit.
Dabei fällt der Kühltrub halt erst im Gärbehälter aus. Auf der anderen Seite hatte ich den bisher auch immer drin und die Biere sind trotzdem klar geworden...
beryll hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 10:59
Meine Vorgehensweise:
- Kühlsspirale rein und runter auf 79 Grad
- Hopfen rein, Kühler bleibt drin
- nach ca. 20 min weiter kühlen auf Anstelltemperatur

Einen Whirlpool ansich drehe ich gar nicht an. Für mich ist wichtig, dass ich schnellstens die Würze auf <80 Grad bekommen. Trotzdem kann man eine WP-Hopfung machen, ohne wirklich die Würze in Bewegung zu setzen.
Die WP-Hopfung mache ich eh im HopSpider...

VG Peter
Das klingt ja eigentlich am einfachsten. Da man keine heiße Würze umfüllt reduziert man die Oxidation ja noch zusätzlich. Wenn die Aromaausbeute auch ungefähr gleich bleibt werde ich das denke ich so machen.

Danke schonmal für die Tipps :Smile
Liebe Grüße, Sebastian

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 456
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#5

Beitrag von matschie » Montag 26. November 2018, 11:14

skappler hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 11:12
Dabei fällt der Kühltrub halt erst im Gärbehälter aus. Auf der anderen Seite hatte ich den bisher auch immer drin und die Biere sind trotzdem klar geworden...
Richtig. Dank Chronical und Ablassventil am Boden kommt der aber nach Kühlen und vor Anstellen raus :Smile
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#6

Beitrag von SaltCityBrew » Montag 26. November 2018, 17:09

beryll hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 10:59
Meine Vorgehensweise:
- Kühlsspirale rein und runter auf 79 Grad
- Hopfen rein, Kühler bleibt drin
- nach ca. 20 min weiter kühlen auf Anstelltemperatur

Einen Whirlpool ansich drehe ich gar nicht an. Für mich ist wichtig, dass ich schnellstens die Würze auf <80 Grad bekommen. Trotzdem kann man eine WP-Hopfung machen, ohne wirklich die Würze in Bewegung zu setzen.
Die WP-Hopfung mache ich eh im HopSpider...

VG Peter
Genauso habe ich es am Samstag mit meinem Pale Ale auch erstmalig gemacht. Bis auf den HopSpider. Ich habe bei unter 80° einfach den Hopfen hineingeworfen und ganz leicht und vorsichtig an der Oberfläche gerührt. Ob sich das negativ auf das Aroma auswirkt wird sich erst noch zeigen...
Beim Ablassen hatte ich noch nie so wenig Trub im Monofilter.
Meine Vorstellung:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 18#p279718
Allzeit gut Sud und lieben Gruß, Dennis.

Benutzeravatar
mavro
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 601
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#7

Beitrag von mavro » Montag 26. November 2018, 17:23

Ich mache es mir noch einfacher:

Kühler rein und bis auf 80 Grad runter
Dann Hopfen rein und einfach durchgängig weiter bis auf ca. 25-30 Grad.
Nix rühren, nix bewegen
Heisstrub fällt schön auf den Boden
Kein Whirlpool, kein monofilament Filter.
Einfach in Gärbehälter umfüllen über den Hahn
Biere werden schön klar
Viele Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8008
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#8

Beitrag von Alt-Phex » Montag 26. November 2018, 17:29

Die Whirlpoolhopfung ist unabhängig vom eigentlichen Effekt. Die heisst nur so weil es normalerweise gleichzeitig passiert. Also kühlen auf unter 80°C, Hopfen rein, 15min warten und dann weiter auf Anstelltemperatur kühlen. Mache ich immer so und funktioniert prima.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

skappler
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Samstag 16. April 2016, 15:34
Wohnort: Saarbrücken

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#9

Beitrag von skappler » Montag 26. November 2018, 20:45

Das habe ich gehofft, dass der Whirlpool an sich nix damit zu tun hat. Vielen Dank für die Hinweise :Smile
Liebe Grüße, Sebastian

Dr.Edelherb

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#10

Beitrag von Dr.Edelherb » Montag 26. November 2018, 23:49

Alt-Phex hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 17:29
Die Whirlpoolhopfung ist unabhängig vom eigentlichen Effekt. Die heisst nur so weil es normalerweise gleichzeitig passiert. Also kühlen auf unter 80°C, Hopfen rein, 15min warten und dann weiter auf Anstelltemperatur kühlen. Mache ich immer so und funktioniert prima.
Hi Alt-Phex,

darf ich fragen warum du diese 15 Minuten Pause nach der Whirlpoolhopfung einlegst bevor du weiter kühlst?
Ich kühl immer durchgehend weiter, mich würde interessieren ob deine Methode da irgendeinen Vorteil bringt.

Gruß Micha

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8008
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#11

Beitrag von Alt-Phex » Dienstag 27. November 2018, 00:05

Dr.Edelherb hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 23:49
darf ich fragen warum du diese 15 Minuten Pause nach der Whirlpoolhopfung einlegst bevor du weiter kühlst?
Ich kühl immer durchgehend weiter, mich würde interessieren ob deine Methode da irgendeinen Vorteil bringt.
Ich denke die Pellets lösen sich bei der Temperatur besser/schneller auf. Aber vermutlich ist es überflüssig und man kann auch direkt weiter kühlen.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Dr.Edelherb

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#12

Beitrag von Dr.Edelherb » Dienstag 27. November 2018, 00:11

Ahso okay. Dachte das es vielleicht irgendeine "Untersuchung" dazu gibt, z.B. das sich die Aromen bzw. Hopfenöle bei der Temperatur schneller lösen, allzuviel Zeit bekommt der Whirlpoolhopfen ja eigentlich nie.

johannes.kirchmayr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 87
Registriert: Mittwoch 27. September 2017, 09:30

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#13

Beitrag von johannes.kirchmayr » Donnerstag 29. November 2018, 21:32

Meines Wissens lösen sich unterschiedliche Hopfenöle bei unterschiedlichen Temperaturen unterschiedlich gut.... also ganz egal, ob die 15min eingehalten werden, oder nicht, sollte es eigentlich nicht sein....

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 915
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#14

Beitrag von Captain Brewley » Donnerstag 28. Februar 2019, 21:45

Genau mein Thema, da ich seit letzter Woche auch eine Kühlspirale besitze und verwende.

Zum Verständnis: nehme ich dann bei der Rezepterstellung im KBH als Nachisomerisierungszeit die Zeit an, die ich brauche, um unter 80°C zu kommen? Und dann gebe ich die Whirlpoolgabe rein, sobald ich mit der Kühlung beginne?

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8008
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#15

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 28. Februar 2019, 21:48

Du kühlst auf unter 80°C und schmeisst dann den Whirlpoolhopfen rein. Die Nachisomerisierung brauchst du nur für späte Hopfengaben mitberechnen. Unter 80°C passiert da nicht mehr viel, deswegen gibt man den Hopfen erst dann hinzu.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 915
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#16

Beitrag von Captain Brewley » Donnerstag 28. Februar 2019, 22:02

Jetzt versteh ich's... eine Hopfengabe bei Flame Out (oder bei 0 min) ist nicht das gleiche wie eine Whirlpoolgabe.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8008
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#17

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 28. Februar 2019, 22:11

Richtig. Bei Flameout muss man die Nachisomerisierung mit einrechnen, der Hopfen gibt also Bittere ab und verliert Aroma solange die Würze über 80°C heiss ist. Das passiert bei unter 80°C nicht mehr, bzw. ist hier zu vernachlässigen.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

DoktorChill
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 21:38

Re: Whirlpool Hopfung in Kombination mit Kühlspirale

#18

Beitrag von DoktorChill » Donnerstag 14. März 2019, 10:39

Guter Hinweis, hilft auch mir weiter

Antworten