Nachisomerisierungszeit

Antworten
schabowski
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 452
Registriert: Montag 22. Februar 2010, 23:15

Nachisomerisierungszeit

#1

Beitrag von schabowski » Samstag 19. Januar 2019, 16:56

Hallo,

mir ist eine Sache nicht ganz klar.
Die Nachisomerisierungszeit ist bis ca. 85 Grad zu beachten, das ist mir klar.
Ich verwende den Hopfenrechner 3.2 von Earl Scheid.
Dort ist die Nachisomerisierungszeit anzugeben.

Nach Kochende, lass ich die Würze noch 5-10 Minuten stehen bevor ich mit dem Hopfenseihen beginne.
Dann setzt sich schon Einiges ab.
Dann gebe ich das Ganze durch den Maischesack, dort bleibt etwa 75% vom Schmodder hängen.
Danach gebe ich es durch einen feinen Filtersack, wo die restlichen 25% hängen bleiben.
Anschließend kühle ich.

Ist es für die Nachisomerisierungszeit entscheidend, ob noch Schmodder in der Würze ist oder nicht?
Oder ist einfach nur entscheidend, ob die Temperatur unter 85 Grad gefallen ist, egal, ob schon gefiltert wurde oder nicht.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Björn.

Benutzeravatar
brauflo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 561
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: Nachisomerisierungszeit

#2

Beitrag von brauflo » Samstag 19. Januar 2019, 18:10

Ja, der Schmodder ist egal. Die Alphasäuren, die temperaturabhängig isomerisiert werden sind schon längst in der Würze gelöst.
Daher ergibt auch die gelegentlich immer noch anzutreffende Methode mit den Hopfensäckchen keinen Sinn..
Entscheidend ist die Würzetemperatur, wobei dass kein Alles-oder-Nichts System ist.
Die Isomerisierungsrate nimmt jedoch unterhalb von 80° auf ein vernachlässigbar geringes Maß ab.
85° wären mir als Schwellentemperatur allerdings noch zu hoch. Woher hast Du diesen Wert?

Viele Grüße

Florian
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

schabowski
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 452
Registriert: Montag 22. Februar 2010, 23:15

Re: Nachisomerisierungszeit

#3

Beitrag von schabowski » Samstag 19. Januar 2019, 19:39

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe die Info aus dem Buch "Bier Brauen" von Jan Brücklmeier, Seite 188.
Dort steht: "Hier gilt zu bedenken, dass unter etwa 85 bis 90 Grad die Alphasäure nicht mehr isomerisiert, aber die Hopfenöle noch oxidieren und in Lösung gehen können."

Benutzeravatar
brauflo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 561
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: Nachisomerisierungszeit

#4

Beitrag von brauflo » Samstag 19. Januar 2019, 19:58

Na, da hast Du ja eine belastbare Quelle!
Die 80° hatte ich irgendwann mal gespeichert, kann es dann wohl auch selbst entspannter angehen.
:thumbup
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

Antworten