Keine Pellets sondern richtiger Hopfen

Antworten
Andreas50
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Montag 21. Januar 2019, 18:11

Keine Pellets sondern richtiger Hopfen

#1

Beitrag von Andreas50 » Montag 21. Januar 2019, 18:19

Wie hoch muss die Zugabe von richtigen Hopfen, frisch gepflückt, sein, wenn man auf konzentrierte Hopfenpellets verzichten will?

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 255
Registriert: Samstag 8. September 2012, 00:15

Re: Keine Pellets sondern richtiger Hopfen

#2

Beitrag von Rumpelstilzchen » Montag 21. Januar 2019, 18:42

:Greets
Suchfunktion “Grünhopfen Faktor“
"Du hältst durch und ich halte durch und nächstes Jahr gehn wir einen saufen!"
Bud Spencer in "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle"

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 687
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Keine Pellets sondern richtiger Hopfen

#3

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Montag 21. Januar 2019, 23:32

Frisch gepflückt kann der Hopfen jetzt im Januar ja nicht mehr sein. Wenn er zur Erntezeit gepflückt, getrocknet und vakumiert wurde, ist er nach meiner Erfahrung in der Alphasäure ca. 10% schwächer als Pellets der gleichen Sorte.
Wenn du die Alphasäure von Pellets der gleichen Sorte kennst kannst du einfach im Dreisatz rechnen.
Brau, schau wem.

Antworten