Kamille im Wit

Antworten
daleipi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 267
Registriert: Samstag 9. September 2017, 13:08
Wohnort: GU Süd

Kamille im Wit

#1

Beitrag von daleipi » Dienstag 30. Juli 2019, 11:17

Kamille wird oft, neben Bitterorangenschalen und Koriandersamen, als klassische Zutat für's Wit angeführt.

Wie wirkt sich denn die Kamille geschmacklich im fertigen Wit aus?

Da wird doch sicher wieder das eine in's andere verstoffwechselt...

LG
Stefan

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4058
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Kamille im Wit

#2

Beitrag von Kurt » Dienstag 30. Juli 2019, 15:48

Habe ich schon oft gemacht. Ein Teebeutel auf 20 Liter sind sehr dezent. Randy Mosher hat den Geschmack als „Juicy fruit“ beschrieben. Wer das Kaugummi kennt, kann das bestätigen. Geht in die Richtung.

tbln
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 406
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 13:28

Re: Kamille im Wit

#3

Beitrag von tbln » Dienstag 30. Juli 2019, 16:57

Hast du da eine Quelle für die klassische Verwendung von Kamille im Wit? Michael Jackson spricht von Kreuzkümmel (auch in Great Beers of Belgium) - ich denke die Variante mit Kamille ist eher eine neumodische Erscheinung.
Was nicht heißt, dass man es nicht versuchen sollte... hab mal ca 0,75g/L getrocknete Kamillenblüten in Kombination mit Orangenschalen für ein "Saison" bzw. "Blond" verwendet (Zugabe bei Kocheende für ein paar Minuten). Da kam der typische Geschmack der Kamille gut durch. Wo da allerdings "Juicy fruit" ("bubble gum"?) herkommen soll, muss Kurt noch einmal erklären. ;)

daleipi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 267
Registriert: Samstag 9. September 2017, 13:08
Wohnort: GU Süd

Re: Kamille im Wit

#4

Beitrag von daleipi » Donnerstag 1. August 2019, 09:32

Danke erstmal.

die Quelle für die klassische Verwendung werde ich hier anführen wenn sie mir wieder unter die Augen kommt. ich hab sooo viel drüber gelesen daß ich nicht mehr weiß wo ich das gefunden hab.

LG
Stefan

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4058
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Kamille im Wit

#5

Beitrag von Kurt » Donnerstag 1. August 2019, 11:08

Der Juicy Fruit Vergleich kommt von Randy Mosher's Radical Brewing. Kauf dir mal Wrigleys Juicy Fruit Kaugummis und vergleiche mit Kamillentee, ich finde das ist nicht so weit hergeholt.

tbln
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 406
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 13:28

Re: Kamille im Wit

#6

Beitrag von tbln » Donnerstag 1. August 2019, 13:45

Der typische Wrigley's Juicy Fruit/Bubblegum Geschmack ist doch vermutlich ein Cocktail aus diversen Estern. Wikipedia sagt isoamyl acetate plus x. Bei Gärnebenprodukten belgischer Hefen kommt die Beschreibung ja auch häufig vor.
Für mich geht Echte Kamille eher ins kräuterartige bzw. blumig-florale. Wahrscheinlich unterscheiden sich Blüten, Blätter und Stängel in ihrer Zusammensetzung und entsprechend im Aroma und Geschmack. Dieser Atikel aus den 90ern besagt, dass Bitterorangen/Pomeranzen kräuterartig ähnlich der Kamille schmecken.

Soweit ich das sehe, enthält Echte Kamille wenig bis kein Linalool oder Geraniol, dh die typische Biotransformation durch Hefe Richtung "Zitrone" wie beim Koriander findet nicht statt.

Irgendwie eine interessante Frage, warum überhaupt Gewürze bei den "Wiederbelebungen" von Wit bzw. Gose Einzug gehalten haben. lostbeers.com hat einen netten Artikel bzgl. Hoegaarden und hobbybrouwen.nl eine gute Analyse zum Wit aus den 90ern.

Benutzeravatar
Kurzhauber
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 02:44
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Kamille im Wit

#7

Beitrag von Kurzhauber » Freitag 6. September 2019, 10:54

Servus,

habe ich jetzt schon 2x gemacht, immer so ungefähr ein Pfund auf 25l Würze, mit dem Hopfen gekocht. War allerdings ein Wit-Hibiskus, mit reichlich Holunderblüte. Die Kamille reduziert ganz gut die Säure vom Hibiskus, macht das Bier rund und samtig. Hat bisher noch keiner erraten, was neben Koriander, Orangenschale, Hibiskus und Hopfen drin war :-)

Gruss, Bruno

Antworten