Dieses Pils bitterer kochen.

Antworten
DeHorst
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 23. April 2020, 23:07

Dieses Pils bitterer kochen.

#1

Beitrag von DeHorst » Sonntag 26. April 2020, 17:55

Hallo Leute,
ich koche zum erstenmal nach einem "freiem Rezept" sonst habe ich auf fertig zusammengestellte Pakete zurück gegriffen.
Ich hänge ein Bild an.....

Ich mag gern etwas bittere Biere, und befürchte das dieses Rezept etwas zu lulli daher kommt.

Wie bekomme ich das Bierchen etwas bitterer ohne viel zu ersetzen? 1. und 2. Hopfen gäbe erhöhen?

Oder ist das dann doch etwas komplizierter?

Ich hab alles für dieses Rezept an Rohstoffe da und würde ungern anderen Hopfen oder Malz kaufen da das alles auch erstmal weg muss.
Grüßle, DeHorst :Drink

DeHorst
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 23. April 2020, 23:07

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#2

Beitrag von DeHorst » Sonntag 26. April 2020, 17:55

Screenshot_20200425_221326_org.mozilla.firefox.jpg
Grüßle, DeHorst :Drink

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 238
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#3

Beitrag von JokerPs » Sonntag 26. April 2020, 18:10

Erhöhe die Perle bei 75 Minuten und ziehe das gleiche bei 40 Minuten ab. Aber mach es vorsichtig sonst wirds sehr bitter.

Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 563
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#4

Beitrag von Sebasstian » Sonntag 26. April 2020, 18:11

Wenn du so unkonkret fragst, dann kann die Antwort nur lauten: Nimm mehr Hopfen, dann wird's bitterer. :P
Konkreter wird's zB mit der Frage, wieviel IBUs hat denn das Rezept angegeben (steht im Rezept ganz oben) und wo willst du stattdessen hin, d.h. wieviele IBUs hättest du gern? Dann kann man das mit Hilfe diverser Tools ausrechnen.
Grüße,
Sebastian

DeHorst
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 23. April 2020, 23:07

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#5

Beitrag von DeHorst » Sonntag 26. April 2020, 18:39

Sebasstian hat geschrieben:
Sonntag 26. April 2020, 18:11
Wenn du so unkonkret fragst, dann kann die Antwort nur lauten: Nimm mehr Hopfen, dann wird's bitterer. :P
Konkreter wird's zB mit der Frage, wieviel IBUs hat denn das Rezept angegeben (steht im Rezept ganz oben) und wo willst du stattdessen hin, d.h. wieviele IBUs hättest du gern? Dann kann man das mit Hilfe diverser Tools ausrechnen.
Da geb ich dir recht.
Ich schaff halt gern nach Gefühl, learning by doing.
Das nächste Mal nehm ich mir Zeit und werde genauer.
😎
Grüßle, DeHorst :Drink

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8531
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#6

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 26. April 2020, 19:05

Das Thema "nach Gefühl brauen" hatten wir schonmal. Das geht nicht, bzw. macht es wenig Sinn weil das Ergebnis zum Glücksspiel wird. Schau dir die IBU aus dem Rezept an und rechne sie enstprechend höher aus. Geht auch direkt auf der Seite.
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... iburechner
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2606
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#7

Beitrag von hyper472 » Sonntag 26. April 2020, 19:12

Nimm die Antwort #3 und verfahre damit nach Antwort #6.
Ist ein bisschen Gefrickel, aber genau so entwickelst Du etwas "Gefühl".

Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18240
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#8

Beitrag von Boludo » Sonntag 26. April 2020, 19:37

Ich braue immer voll nach Gefühl. Nur den Hopfen den rechne ich immer aus.
Und dann passt es doch nicht immer.
Aber ganz ohne Rechnen ist wirklich ein Blindflug, der nichts bringt.

DeHorst
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 23. April 2020, 23:07

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#9

Beitrag von DeHorst » Sonntag 26. April 2020, 20:41

Ich danke Euch, dan werde ich mir das zu Herzen nehmen und die Hopfengabe ausrechnen.👍
Grüßle, DeHorst :Drink

DeHorst
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 23. April 2020, 23:07

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#10

Beitrag von DeHorst » Sonntag 26. April 2020, 20:51

Alt-Phex hat geschrieben:
Sonntag 26. April 2020, 19:05
Das Thema "nach Gefühl brauen" hatten wir schonmal. Das geht nicht, bzw. macht es wenig Sinn weil das Ergebnis zum Glücksspiel wird. Schau dir die IBU aus dem Rezept an und rechne sie enstprechend höher aus. Geht auch direkt auf der Seite.
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... iburechner
Sehr schönes Tool, danke
Grüßle, DeHorst :Drink

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 704
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#11

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Sonntag 26. April 2020, 21:01

JokerPs hat geschrieben:
Sonntag 26. April 2020, 18:10
Erhöhe die Perle bei 75 Minuten und ziehe das gleiche bei 40 Minuten ab. Aber mach es vorsichtig sonst wirds sehr bitter.
Genau so konnte ich das auch lösen.
Was immer predige: Alles penibel protokollieren. Der Brautag läuft nicht immer so wie geplant und kleine ungewollte Veränderungen im Verfahren gibt es ab und zu. Und wenn man an den Rohstoffen variiert, sowieso.

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 238
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#12

Beitrag von JokerPs » Sonntag 26. April 2020, 21:05

Sachte versuchen, protokollieren, verkosten, bewerten und beim nächsten Versuch neu einstellen wie es Dir schmeckt . Tools wie der kleine Brauhelfer rechnen da schon vieles für Dich aus.

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#13

Beitrag von marsabba » Sonntag 26. April 2020, 22:30

Ich schliesse mich allen Vorrednern an und habe noch einen Extra Tip:
Lass das Cara weg, damit steigt der eVG, und das Bier wird subjektiv bitterer.
Cara hat in einem Pils eh nicht unbedingt was verloren.


Martin

Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 563
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#14

Beitrag von Sebasstian » Montag 27. April 2020, 11:01

DeHorst hat geschrieben:
Sonntag 26. April 2020, 18:39
Sebasstian hat geschrieben:
Sonntag 26. April 2020, 18:11
Wenn du so unkonkret fragst, dann kann die Antwort nur lauten: Nimm mehr Hopfen, dann wird's bitterer. :P
Konkreter wird's zB mit der Frage, wieviel IBUs hat denn das Rezept angegeben (steht im Rezept ganz oben) und wo willst du stattdessen hin, d.h. wieviele IBUs hättest du gern? Dann kann man das mit Hilfe diverser Tools ausrechnen.
Da geb ich dir recht.
Ich schaff halt gern nach Gefühl, learning by doing.
Das nächste Mal nehm ich mir Zeit und werde genauer.
😎
Ich finde es ist absolut nix einzuwenden gegen brauen nach Gefühl, je nachdem was man damit meint. Man muss halt erstmal die Erfahrung sammeln um dann entsprechend erfolgreich spontan kreativ sein zu können. Damit meine ich, das ich zB gerne beim brauen spontane Entscheidungen treffe und nicht alles bis ins Detail durchplane. Aber ich schreib immer alles bis ins Detail auf, damit ich hinterher weiß was ich eigentlich gemacht habe und daraus lernen kann. Beispiel: Hopfengabe spontan "nach Gefühl", aber genau dokumentiert. Nachträglich dann IBUs ausgerechnet und beim Verkosten: "Aha, so schmecken also 40 IBUs im Plis, da nehm ich beim nächsten mal weniger".
Welche "Zahl" einem schmeckt, muss man ja auch erst lernen.
Grüße,
Sebastian

DeHorst
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 23. April 2020, 23:07

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#15

Beitrag von DeHorst » Dienstag 5. Mai 2020, 19:49

Nun ja ich habs jetzt auf 47IBU eingestellt. Die Würze passt mir persönlich schonmal vom Geschmack.
Ich hab ja des öfteren gelesen das untergärige Hefe durchaus langsam startet, die W34/70 war aber echt fix. Ich weiß jetzt nicht ob ich mich freuen soll oder nicht.
Das ist mein erstes untergäriges, deshalb frag ich
Grüßle, DeHorst :Drink

DeHorst
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 23. April 2020, 23:07

Re: Dieses Pils bitterer kochen.

#16

Beitrag von DeHorst » Sonntag 17. Mai 2020, 00:12

So der Sud ist jetzt 19tage im gären.
Er will aber nicht klar werden, so lange hat noch kein Bier bei mir gesessen.....
Gemessen hab ich ihn und keine Veränderung festgestellt die ich nicht auf die Temperatur beim messen schieben kann.

Mein Plan wäre noch eine Woche bis 10 Tage zu warten und dan nochmal schauen.
oder kann ich bedenkenlos Abfüllen.....
Grüßle, DeHorst :Drink

Antworten