Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

Antworten
Benutzeravatar
branch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 265
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 09:55
Kontaktdaten:

Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#1

Beitrag von branch » Dienstag 28. April 2020, 19:06

Hallo zusammen

Hat jemand Erfahrung mit dem SS Brewtech Glykol-Kühler (3/8hp): Welche Temperatur darf die Würze im ZKG maximal haben, um den Chiller nicht zu beschädigen (wie vom Hersteller gewarnt)?

(Ich glaube, ich habe im Forum schon darüber gelesen, habe aber über die Suchfunktion den entsprechenden Eintrag nicht gefunden.)

Danke und Gruss
Bruno

Benutzeravatar
branch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 265
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#2

Beitrag von branch » Donnerstag 30. April 2020, 20:49

Ich kann die Würze im BM50 (mit Kühlmantel) in etwa 30 Minuten auf knapp 30 Grad kühlen. Ich nehme an, dass ich ab dieser Temperatur den Glykolkühler einsetzen darf, oder?

Gruss, Bruno

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 286
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#3

Beitrag von mcorny76 » Freitag 1. Mai 2020, 09:18

Hi Bruno,
30 Grad C sollten kein Problem sein, so mache ich es auch mit dem GF Glycolchiller.
Gruß,
Michael
Gruß
Michael :Drink

BM 20 Plus
GF Conical & Glycolchiller

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6535
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#4

Beitrag von ggansde » Freitag 1. Mai 2020, 10:14

Moin,
ich kühle mit einem Kupfer-Eintauchkühler in ca. 30 min auf 20 °C ab, lasse in den Tank ab und starte den Chiller.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
branch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 265
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#5

Beitrag von branch » Freitag 1. Mai 2020, 12:49

Markus, kriegst du so einen schönen Trubkegel? Wenn ich im BM50 bei knapp unter 80°C Whirlpool mache, kann ich die Würze praktisch klar abziehen (bis auf etwa 5 Liter). Mit Eintauchkühler lassen sich geringfügige Bewegungen nicht verhindern ... hier muss dann leider zwingend der Monofilamentfilter zum Einsatz kommen.

Gruss, Bruno

Benutzeravatar
Gewidder - Barmbek
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 13:25

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#6

Beitrag von Gewidder - Barmbek » Samstag 2. Mai 2020, 11:37

Hallo Bruno,

sehr heiße Temperaturen sind wohl problematisch (m.E. würde sich wohl das Glykol auch zu schnell aufheizen, um noch kühlen zu können. So groß ist das Reservoir ja nicht). Bis ca. 50 Grad Celsius soll es aber kein Problem sein.

Quelle: https://ssbrewtech.zendesk.com/hc/en-us ... t-chiller-

Ob es über 50 Grad Celsius technisch funktioniert und sinnvoll ist, weiß ich allerdings nicht und möchte es aufgrund des Preises des Glykol Chillers auch lieber nicht selbst ausprobieren ;)

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 647
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#7

Beitrag von secuspec » Samstag 2. Mai 2020, 13:37

ggansde hat geschrieben:
Freitag 1. Mai 2020, 10:14
Moin,
ich kühle mit einem Kupfer-Eintauchkühler in ca. 30 min auf 20 °C ab, lasse in den Tank ab und starte den Chiller.
VG, Markus
Exakt so mache ich das auch wenn ich untergärig anstellen möchte, allerdings inzwischen mit Gegenstromkühler. Das geht dann wirklich recht zügig runter, so dass ich da nicht mit Eiswasser und was sonst noch hantieren muss. Ich habe einmal mit knapp 35 Grad in den Unitank gefüllt weil ich mit meiner damaligen Wasserzufuhr nicht weiter runter kam und dann darin runter gekühlt. Das war aber einen harte Nuss für den Kühler und sollte wohl wirklich nicht gemacht werden. 30 Grad müssten aber noch verträglich sein.

Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus aus Brewpaganda 80l Töpfen,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss.
Gesteuert mit BREWBLOX (https://brewblox.netlify.app).

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

Benutzeravatar
branch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 265
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#8

Beitrag von branch » Montag 4. Mai 2020, 19:33

Super. Danke für die Infos. Genau, was ich gesucht habe.

Gruss, Bruno

Benutzeravatar
branch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 265
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#9

Beitrag von branch » Freitag 3. Juli 2020, 23:19

Habe den Glycol-Kühler nun seit etwa 2 Monaten im Einsatz und bin recht zufrieden damit. Ich kann die Würze im BM50 auf ca. 30°C mit Leitungswasser (ca. 11°C) in 30-40 Minuten runterkühlen. Der Kühler macht danach den Rest innert 1-2 Stunden (je nach Anstelltemperatur).

Eine höhere Temperatur der Würze ist nicht empfehlenswert, schon alleine dadurch, dass das Glykol auch so schon mal auf 15-20°C hochkommt (wenn man beim Kühlen keine Pausen einlegt).

Der Cold Crash funktioniert hingegen nicht wirklich, aber das hat wohl mehr mit der Umgebungstemperatur (15-20°C) in meiner Brauerei zu tun. Wenn der Kühler auf -2° eingestellt ist, kriege ich den 1 BBL Unitank nur auf 3.5 - 4°C runter. Gehe ich auf -5°C im Kühler komme ich auf 3-3.2°C. Bin also weit entfernt von 0°C. Allerdings scheint's das auch nicht wirklich zu brauchen. Das Bier wird trotzdem recht schnell klar.

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 286
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#10

Beitrag von mcorny76 » Samstag 4. Juli 2020, 06:02

Guten Morgen Bruno,
hast du mal in verschiedenen “Zonen“ in deinem Gärtank gemessen. Da kann es zu Schichtungen kommen und je nach Messtiefe hast du dann schon erhebliche Unterschiede in der Temperatur.
Grüße Michael
Gruß
Michael :Drink

BM 20 Plus
GF Conical & Glycolchiller

Benutzeravatar
branch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 265
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#11

Beitrag von branch » Samstag 4. Juli 2020, 08:02

Michael: Nein, habe ich bislang nicht. Mir ist schon klar, dass es da im Tank zu einer gewissen Temperaturverteilung kommt (Kühlung in der MItte oben durch Kühlspirale, Erwärmung von den Rändern durch Umgebung, Spitze des Konus eher warm, da keine Konvektion im Bodensatz etc.)
Aber was hilft mir das? Rühren werde ich im Bier nicht ... ich möchte Sauerstoffeintrag und Kontamination verhindern.
Oder gibt's eine andere Möglichkeit, ein Durchmischung zu kriegen?

Gruss, Bruno

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 286
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Maximale Temperatur der Würze für SS Brewtech Glykol-Kühlung

#12

Beitrag von mcorny76 » Sonntag 5. Juli 2020, 11:12

branch hat geschrieben:
Samstag 4. Juli 2020, 08:02
Michael: Nein, habe ich bislang nicht. Mir ist schon klar, dass es da im Tank zu einer gewissen Temperaturverteilung kommt (Kühlung in der MItte oben durch Kühlspirale, Erwärmung von den Rändern durch Umgebung, Spitze des Konus eher warm, da keine Konvektion im Bodensatz etc.)
Aber was hilft mir das? Rühren werde ich im Bier nicht ... ich möchte Sauerstoffeintrag und Kontamination verhindern.
Oder gibt's eine andere Möglichkeit, ein Durchmischung zu kriegen?

Gruss, Bruno
Hi Bruno,
was ich damit sagen wollte ist, dass du evtl. in den überwiegenden Zonen deines Jungbieres 1, 2 oder sogar 0 Grad Celsius hast, nur eben dort wo dein Temperatursensor ist nicht.
Ich denke nicht, dass dein Glycolchiller bei 3-4 Grad Celsius an seine Grenzen kommt. Außer du hast zu wenig isoliert für die gegebene Umgebungstemperatur.
Oder dein Controller lässt keine Temperatur unter x zu?
Klar, das Jungbier zu bewegen ist doof.
An sich hilft da nur noch länger zu kühlen mit max. Kälteleistung deiner Glycolmischung ohne dein Jungbier dabei einzufrieren :Smile
Viele Grüße,
Michael
Gruß
Michael :Drink

BM 20 Plus
GF Conical & Glycolchiller

Antworten