Kochzeit

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 957
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Kochzeit

#51

Beitrag von guenter » Sonntag 21. März 2021, 08:25

Warum nicht das "Brauwasser" in den Kühlschrank stellen? Ich fülle es in 1-Liter-Flaschen und stelle es neben das Fass mit dem Kühlwasser. Damit komme ich beim Verdünnen auf Stammwürze recht schnell auf 80°.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Juergen_Mueller
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Re: Kochzeit

#52

Beitrag von Juergen_Mueller » Sonntag 21. März 2021, 09:11

#olibaer: Hi Oli, danke, daß Du dir so viel Mühe (#45) gemacht hast, meine Frage in Post #44 zu beantworten!

Sicher gibt es mir und bis jetzt 239 anderen, einen Denkanstoß. Gerade gestern hab ich bei einem ersten größeren Sud doch einige Probleme rund ums schnelle Kühlen gehabt. Mit zwei Braukollegen gemeinsam werden wir das Thema mal erörtern. Nochmals Danke!
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Liquidminer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 430
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 11:51

Re: Kochzeit

#53

Beitrag von Liquidminer » Sonntag 21. März 2021, 09:36

olibaer hat geschrieben:
Sonntag 21. März 2021, 01:04
Hallo Liquidminer,
Liquidminer hat geschrieben:
Samstag 20. März 2021, 21:13
Derzeit hat mein Leitungswasser etwas unter 5°C, da kann ich quasi auf einen Schlag auf 80°C kommen.
Sehe ich nicht so:

Rückverdünnt wird nicht mit Leitungswasser, sondern mit Brauwasser. Für gewöhnlich ist das Brauwasser vorbereitet und hat den Tag bis zum Zeitpunkt der Rückverdünnung im Brauraum verbracht. Für eine Rückverdünnungsmenge eine Temperatur von 20°C anzunehmen macht mehr Sinn, bzw. kommt der Realität am Brautag etwas näher.
Ok, sehe ich ein. In meinem Fall definiere ich halt für mich Leitungswasser = Brauwasser, weil das für meine bevorzugten Bierstile wunderbar passt. In dieser komfortablen Lage ist sicher nicht jeder Hobbybrauer.
Lediglich ging’s mir nur um die Unterstreichung deiner Aussage, dass man auf diesem Wege eine schnelle Abkühlung erreicht und damit zwei Unsicherheiten reduzieren kann (DMS und Nachisomerisierung)
Beste Grüße,
Torsten

Antworten