Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

Antworten
Benutzeravatar
Occhio
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Montag 4. September 2017, 14:37
Wohnort: Dreesch
Kontaktdaten:

Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#1

Beitrag von Occhio » Sonntag 9. Mai 2021, 18:26

Ich habe eine Verständnisfrage: ändern dunkle Röstmalze wie Black Malt, Carafa Spezial und Röstgerste die Stammwürze?- ich habe einen Sud (16l) mit 18 Brix vor Kochbeginn und einen Kaltauszug (3,5 l) der genannten dunklen Malze, welcher erst 10 Min. vor Kochende dazukommt und stehe mit meinen Berechnungen gerade auf dem Schlauch.
Könnte mir jemand von Euch auf die Sprünge helfen??😬😁
You are what you is! :Drink

Michu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 93
Registriert: Samstag 14. November 2020, 12:47

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#2

Beitrag von Michu » Sonntag 9. Mai 2021, 20:20

Auf welche Stammwürze kommt denn der Kaltauszug bzw dann die Mischung?

Benutzeravatar
Occhio
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Montag 4. September 2017, 14:37
Wohnort: Dreesch
Kontaktdaten:

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#3

Beitrag von Occhio » Sonntag 9. Mai 2021, 21:20

Der Kaltauszug hatte 11 Plato, die 16l Würze 18 Plato und zusammen dann 21Plato
You are what you is! :Drink

Michu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 93
Registriert: Samstag 14. November 2020, 12:47

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#4

Beitrag von Michu » Sonntag 9. Mai 2021, 21:44

Da Du oben von Brix geschrieben hattest:
Hast Du die Stamwürze mit dem Refraktometer gemessen?

Hast Du auch eine Spindel, um event. Fehler auszuschliessen?
Und 11 Plato bei einem Kaltauszug? Wie ging der von statten?

Benutzeravatar
Occhio
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Montag 4. September 2017, 14:37
Wohnort: Dreesch
Kontaktdaten:

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#5

Beitrag von Occhio » Montag 10. Mai 2021, 02:07

Die Stammwürze der Basismaische hatte ich mit dem Refraktometer gemessen: etwa 18 Brix

Der Kaltauszug besteht aus 370g Black Malt, 370g Carafa Spezial und 200g Röstgerste. Ich habe ein sogenanntes Cold Steeping nach Mary Ann Gruber gemacht, also geschrotet 24 Stunden in 3,5l 18 grad warmes Wasser liegen lassen, durch Monofilament gefiltert und die letzten 10 Minuten zu der kochenden Würze gegeben.
Den Kaltauszug habe ich gespindelt: 11 Plato.
Die Mischung hat 21 Plato(Spindel und Tilt).
You are what you is! :Drink

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 8348
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#6

Beitrag von §11 » Montag 10. Mai 2021, 02:46

Wenn eine Lösung 18°P hat und die andere Lösung 11°P, kann eine Mischung nicht 21°P haben, egal welches Mischungsverhältnis man nimmt.

Eine Würze mit einem Grad Plato hat per Definition dieselbe Massendichte wie eine wässrige Saccharose-Lösung mit einem Gewichtsprozent Saccharose.

Gruß

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 726
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#7

Beitrag von Commander8x » Montag 10. Mai 2021, 05:19

Ich halte einen über Nacht dauernden Kaltauszug für mikrobiologisch bedenklich.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Tommi123
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 11:11

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#8

Beitrag von Tommi123 » Montag 10. Mai 2021, 06:23

Hi,

Du hattest also 11 und 18 Grad Plato vor dem Kochen? Und die gekochte Mischung hatte dann 21?

Na das passt doch.

LG

Benutzeravatar
DrFludribusVonZiesel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 10. November 2020, 17:48
Wohnort: Wien

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#9

Beitrag von DrFludribusVonZiesel » Montag 10. Mai 2021, 06:45

Wie kann ein Kaltauszug 11P haben? Wie soll da Stärke umgewandelt werden? Lange geröstete, wohl enzymlose Malze und viel zu niedrige Temperaturen :Waa
Commander8x hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 05:19
Ich halte einen über Nacht dauernden Kaltauszug für mikrobiologisch bedenklich.
Wurde ja anschließend für 10 Minuten gekocht.

Gruß,
Mario

Benutzeravatar
Occhio
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Montag 4. September 2017, 14:37
Wohnort: Dreesch
Kontaktdaten:

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#10

Beitrag von Occhio » Montag 10. Mai 2021, 09:13

Commander8x hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 05:19
Ich halte einen über Nacht dauernden Kaltauszug für mikrobiologisch bedenklich.

Gruß Matthias
Googel mal nach Cold Steeping , Mary Ann Gruber, Zymurgy

Der Artikel heißt: Cold water extraction of dark grains.

Alles Bedenkliche wird beim zehminütigen Kochen eliminiert ist, was ich denke.
You are what you is! :Drink

Benutzeravatar
Occhio
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Montag 4. September 2017, 14:37
Wohnort: Dreesch
Kontaktdaten:

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#11

Beitrag von Occhio » Montag 10. Mai 2021, 09:22

DrFludribusVonZiesel hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 06:45
Wie kann ein Kaltauszug 11P haben? Wie soll da Stärke umgewandelt werden? Lange geröstete, wohl enzymlose Malze und viel zu niedrige Temperaturen


Die Stammwürze ist die Summe aller im Wasser gelösten Stoffe, das sind nicht nur Zucker..
You are what you is! :Drink

Benutzeravatar
Occhio
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Montag 4. September 2017, 14:37
Wohnort: Dreesch
Kontaktdaten:

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#12

Beitrag von Occhio » Montag 10. Mai 2021, 09:34

DrFludribusVonZiesel hat geschrieben:
Montag 10. Mai 2021, 06:45
Wie kann ein Kaltauszug 11P haben? Wie soll da Stärke umgewandelt werden? Lange geröstete, wohl enzymlose Malze und viel zu niedrige Temperaturen
Die Stammwürze ist lediglich die Summe aller im Wasser gelösten Stoffe, das kann alles mögliche sein.
Die Stärke soll bei dieser Methode auch nicht umgewandelt werden. Der Kaltauszug wird einer Basiswürze ja zugegeben, welche die benötigten Zucker schon beinhaltet.
Die Methode wird angewandt, um die harrschen Geschmacksnoten dunkler Malze zu vermeiden.
You are what you is! :Drink

Michu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 93
Registriert: Samstag 14. November 2020, 12:47

Re: Stammwürzenfrage bzgl. dunkle Malze

#13

Beitrag von Michu » Montag 10. Mai 2021, 12:48

Habe es mal nachgerechnet:

16 Liter à 18 Plato = 288 Liter x Plato
3.5 Liter à 11 Plato = 38.5 Liter x Plato

Insgesamt 326.5 Liter x Plato in 19.5 Liter (à ~16,7 Plato)

Damit Du nun auf 21 Plato kommen würdest, müssten 4 Liter verdampfen und Du hättest dann 15.5 Liter.

Könnte also passen.

Antworten