Wasserqualität beim Würze kochen

Antworten
BrauKater
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 40
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 23:04

Wasserqualität beim Würze kochen

#1

Beitrag von BrauKater » Donnerstag 20. November 2014, 16:55

Hallo Gemeinde,

ich bin ein wenig untriebig hinsichtlich einer Frage des Extraktbrauens. Leider habe ich die nächsten Wochen nicht mehr so viel Zeit und würde gerne einen Test mit einem Würzeextrakt (ungehopft) machen.

In diesem Zusammenhang habe ich mir die Frage nach der Wasseraufbereitung gestellt, die in Abhängigkeit der Biersorte beim Maischebrauen ja schon relevant ist. Macht es also Sinn auch für das Extraktbrauen den Härtegrad zu modifizieren?

Irgendwo habe ich gelesen, dass die Wasserhärte einen Einfluß auf Hopfenausnutzung hat (nicht schlechter als 5,2 dH, glaube ich). Aber konkret habe ich dies immer nur im Zusammenhang mit dem Maischebrauen gefunden.

Ich bin gespannt auf Eure Einschätzungen.

Gut Sud !

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17752
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Wasserqualität beim Würze kochen

#2

Beitrag von Boludo » Donnerstag 20. November 2014, 17:17

Vergiß die Wasserhärte, es kommt auf die Restalkalität an und viel Magnesium ist auch schlecht.
Und ja, beim Hopfen Kochen sollte das Wasser passen, sonst gibt es eine breite kratzige Bittere.

Stefan

Benutzeravatar
mira
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Montag 1. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Laupen
Kontaktdaten:

Re: Wasserqualität beim Würze kochen

#3

Beitrag von mira » Donnerstag 22. Januar 2015, 17:26

Also mit Restalkalität ist der PH-Wert gemeint? Verstehe ich das korrekt?
Das kann man einfach mit Messstäbchen feststellen.

Ich habe solche Messstäbchen welche den Wert zwischen 5.1 bis 7.2 anzeigen.
Beim Messen des Trinkwassers ist der Anzeigewert über 7.2 PH

Wie kann ich diese Restakalität runterbringen?
Wir trinken auf's Leben, das Bier wird uns pflegen

http://www.laupen-bier.ch

Benutzeravatar
Jorgl
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 459
Registriert: Mittwoch 14. November 2012, 15:10
Wohnort: Ostallgäu

Re: Wasserqualität beim Würze kochen

#4

Beitrag von Jorgl » Donnerstag 22. Januar 2015, 19:24

Servus Mira,

Restalkalität hat nicht direkt was mit dem ph Wert zu tun.

Restalkalität kannst du z.b mit Milchsäure oder Sauermalz einstellen. Ließ dir mal hier dazu die Theorie durch http://www.maischemalzundmehr.de/index. ... oolswasser

Grüße

Jürgen :Greets
Grüße

Jürgen


Der beste Brauer macht einmal schlechtes Bier

Antworten