Haferflocken im IPA

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Morgenkröte
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 11:07

Haferflocken im IPA

#1

Beitrag von Morgenkröte » Dienstag 3. Juli 2018, 21:07

Guten Abend im Forum,
ich möchte ein IPA brauen und habe auch ein schönes Rezept gefunden. Es enthält -wie mehrere andere IPA-Rezepte auch- einen geringen Anteil an Haferflocken. Nun weiß ich nicht, ob das normale Haferflocken aus dem Lebensmittelladensein können, oder ob das Flocken aus gemälztem Hafer sein müssen und ob es so etwas überhaupt gibt. Mich würde auch interessieren, was die Haferflocken bewirken.
Abendgruß von
Morgenkröte

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4411
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Haferflocken im IPA

#2

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 3. Juli 2018, 21:35

Die Haferflocken bewirken ein weicheres Mundgefühl, "cremigeren" und etwas stabileren Schaum und eine leichte Aufhellung des Bieres. Schaumpositiv sind sie aber nur bis zu einer gewissen Menge. Zumindest wird bei richtigen Haferbieren oft von schlechtem Schaum gesprochen.
Du kannst entweder vorverkleisterte Haferflocken direkt einmaischen oder nicht vorverkleisterte Haferflocken vor dem Einmaischen kochen. Ich denke die meisten Haferflocken bei den Lebensmitteldiscountern sind vorverkleistert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

metaler143
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 20:37

Re: Haferflocken im IPA

#3

Beitrag von metaler143 » Dienstag 3. Juli 2018, 21:40

Hallo Morgenkröte,

du kannst ganz normale Haferflocken aus dem Supermarkt nehmen. Einfach mit einmaischen, direkt wie sie aus der Packung kommen. Haferflocken sollen soweit mir bekannt das Mundgefühl beeinflussen und den Schaum "cremiger" und haltbarer machen.

Viele Grüße, Jakob

Edit: Jens war schneller

Benutzeravatar
omitz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 836
Registriert: Dienstag 3. Juli 2012, 17:02
Wohnort: LEV
Kontaktdaten:

Re: Haferflocken im IPA

#4

Beitrag von omitz » Mittwoch 4. Juli 2018, 11:12

Ich nehme immer mal wieder gerne Haferflocken in PA oder IPAs. Ich habe schon welche von DM, Aldi oder sonstige aus dem Supermarkt genommen. Für 40l nehme ich so 200-250g um es eben etwas cremiger so haben. Grad den Schaum. Beim Kauf nehme ich die "kernigen" und nicht die feinen Flocken.

Gut Sud!
Timo
Brauanleitung für Anfänger: Neue Version 0.7 ist da!
Download: www.brauanleitung.de
Like: facebook.com/brauanleitung
Follow: @brauanleitung

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3941
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Haferflocken im IPA

#5

Beitrag von Kurt » Mittwoch 4. Juli 2018, 11:31

Jo, Supermarktfocken gehen super. Zum direkt mit Einmaichen die zarten. Wenn man die Flocken vorher anrösten will (für Stouts und Porter) dann empfehle ich die kernigen. Mitunter bringen extreme Mengen tolle Ergebnisse: https://www.maischemalzundmehr.de/index ... ff=oatmeal

heizungsrohr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 245
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Haferflocken im IPA

#6

Beitrag von heizungsrohr » Mittwoch 4. Juli 2018, 15:10

Bei höheren Mengen und hohen Stammwürzen muss man den Hauptguss mitunter vergrößern. Hatte schon mal das Vergnügen Haferschleim läutern zu müssen.

Benutzeravatar
christianf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 334
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Re: Haferflocken im IPA

#7

Beitrag von christianf » Mittwoch 4. Juli 2018, 15:16

Vielleicht sind bei einem größeren Haferanteil auch die kernigen Flocken günstiger?

heizungsrohr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 245
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Haferflocken im IPA

#8

Beitrag von heizungsrohr » Mittwoch 4. Juli 2018, 15:45

Definitiv. Ich hatte die zarten, die ja bekanntlich schneller Verschleimen. Die kernigen bleiben ziemlich intakt, ähnlich den Gerstenflocken von HuM.

Morgenkröte
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 11:07

Re: Haferflocken im IPA

#9

Beitrag von Morgenkröte » Samstag 7. Juli 2018, 10:29

OK, probier's Mal mit kernigen. Habe ohnehin schon leichte Probleme mit dem Läutern.
Dank und Gruß von
Morgenkröte

Butterbrot
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 12:56

Re: Haferflocken im IPA

#10

Beitrag von Butterbrot » Donnerstag 12. Juli 2018, 13:10

Zum Thema, was Haferflocken i Bier denn so machen oder eben nicht machen, ist dieser Artikel von Scott Janish großartig:
https://scottjanish.com/case-brewing-oats/ .

Antworten