Mandarina Lager Stopfmenge

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Mandarina Lager Stopfmenge

#1

Beitrag von Jeff » Dienstag 23. Oktober 2018, 21:13

Hallo zusammen,

ich habe vorletzten Sonntag untenstehendes gebraut. Probiert habe ich schonmal und es schmeckt soweit echt gut, nur die fruchtigen Hopfenaromen, auf die ich gehofft habe, sind leider nicht vorhanden. So halb dachte ich mir das schon, da der Mandarina ja ne kleine Alphabombe ist und damit eher sparsam einzusetzen, wenn man es nicht allzu bitter möchte. Wieviel würdet ihr den stopfen um noch ein schönes Mandarinenaroma zu bekommen? Es soll keinenfalls ne krasse Hopfembombe à la IPA werden, ich möchte einfach ein gut eingebundenes Fruchtaroma.
Und wenn wir schon bei dem Thema sind: Gibt es ne Art Faustformel, was die zusätzliche Bittere betrifft, die beim Stopfen / Whirlpool noch ins Bier übergeht?


Bild
5G Hopfen sind nochmal in den Whirlpool geflogen, am Ende hatte ich 14 °P
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 850
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#2

Beitrag von Felix83 » Dienstag 23. Oktober 2018, 21:39

Das kommt wohl sehr auf die Charge an.
Ich hab mit Mandarina experimentiert und trotz Gaben bei 3 min vor Kochende, 3 g/l Whirpool, 2 g/l Stopfen kam fast 0 fruchtiges Aroma raus. Andere beschreiben ein starkes Citrus Aroma...Der Hopfen duftet super, aber irgendwie schafft es das Aroma nicht ins Bier. Ist wohl sehr abhängig vom Anbaugebiet.

Trotz Whirlpool und Stopfen war das Bier sehr sehr mild.

BTW: 25% Melanoidinmalz? Ich finde 3 % schon zuviel :Bigsmile
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#3

Beitrag von Jeff » Dienstag 23. Oktober 2018, 21:55

Hmmm, vielleich thabe ich auch einfach ne schlechte Charge erwischt, meiner riecht nämlich nicht mal irgendwie fruchtig, was mich auch schon gewundert hat... :Grübel

PS: Das ist kein normales Melanoidinmalz (da würde die Bierfarbe auch deutlich dunkler sein), sondern Melanoidin light.
https://bestmalz.de/malts/best-melanoidin-light/
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

whatwouldjesusbrew
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 260
Registriert: Freitag 3. März 2017, 18:40

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#4

Beitrag von whatwouldjesusbrew » Dienstag 23. Oktober 2018, 22:01

Ich habe auch ein paar mal mit dem Mandarina Bavaria experimentiert und bin recht enttäuscht gewesen - erwarte dir nicht zu viel. Dann vielleicht eher ein Extrakt aus Mandarinenschalen o.ä. ...
cheers, Bene

Benutzeravatar
haefner
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 499
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 09:06
Wohnort: Württemberg

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#5

Beitrag von haefner » Mittwoch 24. Oktober 2018, 07:22

Also wirklich rausschmecken in der Intensität wie er riecht, kann ich den auch nicht. Nehme den Hopfen aber dennoch als fruchtiges Finish bei meinen eigenen Bieren und auch bei einem Kauf-Pils wahr. Würde es einfach mal mit 3g/l probieren.

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#6

Beitrag von Jeff » Mittwoch 24. Oktober 2018, 19:21

haefner hat geschrieben:
Mittwoch 24. Oktober 2018, 07:22
Also wirklich rausschmecken in der Intensität wie er riecht, kann ich den auch nicht. Nehme den Hopfen aber dennoch als fruchtiges Finish bei meinen eigenen Bieren und auch bei einem Kauf-Pils wahr. Würde es einfach mal mit 3g/l probieren.
3g klingt schon heftig. Ich will die 20 IBU, die das Bier jetzt haben sollte, nur so gering wie möglich überschreiten. Mit dem Stopfen habe ich allerdings auch nicht viel Erfahrung (erst 2x gemacht) und kann daher nicht wirklich abschätzen, wie sich das hinterher auf die Bittere auswirken wird. :Grübel
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Benutzeravatar
haefner
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 499
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 09:06
Wohnort: Württemberg

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#7

Beitrag von haefner » Mittwoch 24. Oktober 2018, 19:43

Also ich stopfe fast immer mit 3-4g und habe da nie wirklich eine höhere Bittere wahrgenommen. 20 IBU für ein Lager sind ja auch relativ gering, da sind ein paar mehr sicher nicht verkehrt. Du kannst ja auch einfach nach 2-3 Tagen mal ne Probe nehmen und das abschmecken.

Benutzeravatar
coyote77
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 273
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#8

Beitrag von coyote77 » Mittwoch 24. Oktober 2018, 20:14

Zu deiner Frage im Eingangspost: Die IBUs werden beim Stopfen nicht mehr erhöht, da sich bei <80°C keine Alphasäure mehr löst. Allerdings kann das Bier trotzdem etwas bitterer schmecken, was irgendwelche anderen Gründe hat (da gab es mal einen Artikel im Braumagazin zu). Berechnen kannst du das nicht, nur ausprobieren!
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#9

Beitrag von Jeff » Mittwoch 24. Oktober 2018, 20:37

Ok, ich werde das mal mit 3 Gramm ausprobieren und berichten. :thumbup
PS: Nicht alle Lager müssen bitter sein :Wink
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Xaider
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 19. März 2017, 21:58

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#10

Beitrag von Xaider » Donnerstag 25. Oktober 2018, 09:48

Also laut dem Braumagazin wird durch Stopfen das Bier messbar bitterer, aber es erscheint sensorisch sogar weniger bitter.
Der Große IBU-Schwindel
"Wie schön, es haben bei­de Lager recht. Hop­fen­st­op­fen erhöht den gemes­se­nen Bit­ter­wert, und gestopf­te Bie­re erschei­nen mil­der, weil sie tat­säch­lich weni­ger bit­ter sind."

Gruß Simon

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#11

Beitrag von Jeff » Donnerstag 25. Oktober 2018, 11:26

Xaider hat geschrieben:
Donnerstag 25. Oktober 2018, 09:48
Also laut dem Braumagazin wird durch Stopfen das Bier messbar bitterer, aber es erscheint sensorisch sogar weniger bitter.
... im Vergleich zu einem ungestopften Bier mit gleichem IBU-Wert. Das könnte in dem Artikel missverstaneen werden, finde ich.
Nett wäre ein ungefährer Faktor, um den die (gefühlten) IBUs im Stopfhopfen verringert werden müssen. Aber mit etwas Erfahrung geht das sicher auch so.
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Benutzeravatar
Snison
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 95
Registriert: Montag 5. März 2018, 19:46
Wohnort: Wolfersweiler/Saar

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#12

Beitrag von Snison » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:39

Theoretisch: wenn jetzt eine zweite Hopfensorte zum Stopfen hinzu käme, kämen dann nochmals 3 g/l hinzu? (also 6 g/l) oder halbiert sich der Gesamthopfen (je Sorte 1,5 g/l) ?
Umständlich ausgedrückt - aber ihr wisst bestimmt was ich meine :Smile
Bier darf man auch alleine trinken - Wein schon weniger - Schnaps gar nicht! :Drink

SingleUser
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 326
Registriert: Samstag 27. August 2016, 15:58

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#13

Beitrag von SingleUser » Donnerstag 10. Januar 2019, 23:01

Bei meinem (Unfall) Ale habe ich aus Frust und weil es mir "echt egal" war, einfach 50 Gramm auf 25 Liter reingeworfen (-> Grund: es war ein geschenktes 50 Gramm Paket und das musste einfach mal weg bevor es schlecht wird ....). Es gab ein durchaus fruchtiges Aroma, aber nicht so stark wie bei anderen Hopfensorten. Ein Citra z. B. kommt da deutlich mehr durch.

Denke, Deine 2-3 Gramm kanst Du durchaus probieren. Aber ..... am Ende entscheidet halt....Dein Geschmack...

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Mandarina Lager Stopfmenge

#14

Beitrag von Jeff » Freitag 11. Januar 2019, 23:09

Bier war lecker und ist schon getrunken :thumbsup Nur nach Mandarine hat es nicht geschmeckt, das Hopfenaroma war relativ neutral, habe aber auch nicht gestopft. Mir persönlich war es etwas zu süß, aber andere fanden es schön süffig. Beim nächsten Mal nur 5% Cara Hell :Drink
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Antworten