Samuel Adams Boston Lager

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
duittenb
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 29. Mai 2018, 16:00

Re: Samuel Adams Boston Lager

#51

Beitrag von duittenb » Donnerstag 7. Juni 2018, 12:31

Vielen Dank!
Ich wird alles documentieren und hier posten.

duittenb
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 29. Mai 2018, 16:00

Re: Samuel Adams Boston Lager

#52

Beitrag von duittenb » Dienstag 2. Oktober 2018, 09:29

Das erste versuch den SABL clone zu brauen: :thumbdown

Mein problem: ich hab 4-5 tage fur die haubtgarung genommen und dan in ein anderes fass fur die Lagerung. Der haubtgarung war dan aber gar nicht fertig! Die Lagerung ist so kalt das dar nicht viel passiert.

Wieso war der haubtgarung nicht fertig?
- Ich hab kein Hefenahrung gebraucht
- Temperatur zu niedrig um innerhalb von 4-5 tagen fertig zu sein?
What are your thoughts? When not using "hefenahrung", how should the 'haubtgarung" look like? 5 tagen auf 20 grad?


Result: die garung hat angefangen in der flasche :Shocked :achtung <exploding smiley> --> Flasche kaputt!

Nachstes mal wird ich bei der haubtgarung ein Tilt Hydrometer gebrauchen um genau zu sehen was passiert und wenn die garung fertig ist.

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1017
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Samuel Adams Boston Lager

#53

Beitrag von VolT Bräu » Mittwoch 3. Oktober 2018, 23:21

I think you should measure (refractometer for example) to check if the Hauptgährung is though. Dont proceed with bottling if you still see activity. If you have no way to check, give it a few extra days (warmer in the end is better to be sure it is done).
Jetzt mal Bier bei die Fische!

duittenb
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 29. Mai 2018, 16:00

Re: Samuel Adams Boston Lager

#54

Beitrag von duittenb » Donnerstag 4. Oktober 2018, 11:31

Ich habe ein Tilt Hydrometer gekauft. Vor 2 wochen hab ich ein Tripel gemacht und die results sehen gut aus.
.
tiltgraph.jpeg
.

Das wird ich auch machen mit mein neue SABL versuch :-)

duittenb
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 29. Mai 2018, 16:00

Re: Samuel Adams Boston Lager

#55

Beitrag von duittenb » Donnerstag 23. Juli 2020, 21:07

Ich hab for 8 monate zuerst mal ein SABL aus Europa getrunken. Bisher a aren das immer SABL'S aus den Verenigde Staten.

Wass eis risen unterschied! Den USA SABL schmeckt ganz anders - viel besser!

Schade

Safari-Guide
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Montag 21. September 2020, 12:09

Re: Samuel Adams Boston Lager

#56

Beitrag von Safari-Guide » Mittwoch 13. Januar 2021, 18:12

Hi,

ich hole den Threat hier noch mal hoch, da die Ersteller des Clone-Rezepts auf MMuM ja direkt hier vertreten sind.

Ich würde gerne das Sam Adams nachbrauen, da mir es durch die z.Z. nicht möglichen USA-Reisen schon fehlt.

Insgesamt ist das Rezept klar, habe aber dazu noch drei Fragen:

1. Crystal 60°L - habe ich in den deutschen Hobbybrauer-Händlern nicht gefunden. Kann ich mich einfach an der Farbe orientieren und statt dessen z.B. CaraMünch III (49 - 76 °L) nehmen? In England wollte ich deswegen nicht unbedingt bestellen?

2. Hefe: Müggelland gibt die White Labs WLP008 East Coast Ale als Haushefe von Samuel Adams Brewery an und nicht die Bohemian Lager. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, wie eine obergärige Ale-Hefe für ein Lager verwendet wird, selbst wenn es eher kalt vergoren wird?

3. Hefe: Die Wyeast 2124 Bohemian Lager ist lt. Brücklmeier der Weihenstephan 34/70 Hefestamm - könnte ich da alternativ auch die Saflager W-34/70 nehmen (hätte ich da), oder ist das ein geschmacklicher Unterschied?

Danke für den Input!

Erik

Benutzeravatar
DevilsHole82
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1196
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: Samuel Adams Boston Lager

#57

Beitrag von DevilsHole82 » Donnerstag 14. Januar 2021, 09:08

Hallo Erik,

schön dass Du das Rezept nachbrauen möchtest.

Zu Deinen Fragen:

1.: Die amerikanischen und englieschen Crystal und Caramel Malze lassen sich leider nicht durch deutsche Caramalze ersetzen. Technologisch und geschmacklich sind da Unterschiede.
Da gibt es auch einen schönen Faden zu -> https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=23243
Trotzdem kann man natürlich durch z.B. CaraMünch substituieren. Geschmacklich wirds dann allerdings anders.

2. & 3.: Ja die East Coast Ale Hefe ist deren Haushefe. Aber nicht für die Lagerbiere. Samuel Adams hat sowohl Haushefe(n) für Ale, als auch für Lager.
Und ja, Du hast recht, dass die Wyeast 2124 der Weihenstephan 34/70 Hefestamm ist. Wenn Dir die Saflager Trockenhefe lieber ist kannst Du diese natürlich auch nehmen. Ich persönlich habe sie schon fürs Boston Lager verwendet. Würde sie aber eher in der zweiten Führung nehmen. Ich empfand sie da als "runder" und besser für Boston Lager.
Trotzdem bevorzuge ich die Wyeast Flüssighefe. Ich ziehe sie mir allerdings aus meiner eigenen Hefebank hoch.

Viel Spaß beim Brauen.
Zuletzt geändert von DevilsHole82 am Donnerstag 14. Januar 2021, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Safari-Guide
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Montag 21. September 2020, 12:09

Re: Samuel Adams Boston Lager

#58

Beitrag von Safari-Guide » Donnerstag 14. Januar 2021, 11:44

Daniel,

vielen Dank.

Zum Unterschied Karamell - Crystal: wieder was gelernt... Da muss ich mich mal auf die Suche nach einer Bezugsquelle machen.

Zur Hefe: dann nehme ich die Wyeast...

Ich werde berichtigen, wenn ich das Bier gebraut habe.

Erik

Safari-Guide
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Montag 21. September 2020, 12:09

Re: Samuel Adams Boston Lager

#59

Beitrag von Safari-Guide » Donnerstag 14. Januar 2021, 12:31

Noch eine Nachfrage: ich finde kein Crystal mit 60°L oder ~160EBC? Die deutschen Quellen haben nur ca. 120EBC und auch bei Maltmiller gibt es nur Simpsons Crystal Medium mit 175 EBC oder Crisp Crystal Malt mit 150 EBC?

Hast Du ggf. die Bezugsquelle dafür?

Danke
Erik

Benutzeravatar
DevilsHole82
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1196
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: Samuel Adams Boston Lager

#60

Beitrag von DevilsHole82 » Donnerstag 14. Januar 2021, 13:05

Ich hab 2018 bei www.homebrewshop.be 10 kg Thomas Fawcett Crystal Malt 150-175 EBC gekauft. Das entspricht dem 60°L. Die Seite ist aber wohl vom niederländischen braumarkt.com übernommen worden.
Wie auch immer, das hier müsste das sein: https://www.braumarkt.com/de/fawcett-crystal-malt-1-kg

Btw.: Soweit ich weiß wird im Original das Briess Malz verwendet. Da kommt man aber leider noch schwieriger ran.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Safari-Guide
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Montag 21. September 2020, 12:09

Re: Samuel Adams Boston Lager

#61

Beitrag von Safari-Guide » Donnerstag 14. Januar 2021, 19:36

Prima, danke - bei Braumarkt habe ich gar nicht geschaut. Und die sind auch noch Teil der EU...

Antworten