Neues Rezept: Westi Blonde

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Neues Rezept: Westi Blonde

#101

Beitrag von DerDallmann » Donnerstag 7. Februar 2019, 13:43

Hmm, schade.
Eventuell einfach eine Kontamination mit einer andere (eventuell wilden) Fremdhefe?
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

"All hail to the ale!"
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer

Butterbrot
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 12:56

Re: Neues Rezept: Westi Blonde

#102

Beitrag von Butterbrot » Sonntag 10. Februar 2019, 15:01

Krasse Leistung, Jens! Hut ab!

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 645
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: Neues Rezept: Westi Blonde

#103

Beitrag von rakader » Dienstag 12. Februar 2019, 17:11

Ich stellte mir auch gerade die Frage nach Saccharomyces cerevisiae var. diastaticus, weil WhiteLabs in einer FAQ darauf hinweist. Von der Panik scheinen vor allem kommerzielle Brauereien befallen zu sein, weil S. diastaticus dazu neigt sich unerwartet auszubreiten, Flaschen platzen lässt, Produktionsanlagen verunreinigt. Auf der anderen Seite ist S. diastaticus in unseren Kreisen z.B. bei Saison-Bieren ein gern gesehener Gast, der ein bisschen mehr Druck unter die Haube bringt.

Ganz gut erklärt es meines Erachtens dieser Artikel:
https://food.r-biopharm.com/de/news/s-d ... ranalytik/
---
Viele Grüße / Regards
rakader

tbln
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 13:28

Re: Neues Rezept: Westi Blonde

#104

Beitrag von tbln » Samstag 1. Juni 2019, 10:39

Gibt einige Neuigkeiten zum Thema S. cerevisiae var diastaticus unter http://beer.suregork.com/?p=4068 .

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5276
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Neues Rezept: Westi Blonde

#105

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 17. Juni 2019, 18:45

Johst,

nochmal liebe Grüße von deinem Übervergärer. Die letzten 0,9 %w/w Extrakt haben ihm auch noch geschmeckt.
Da wir uns Mittwoch vielleicht sehen wollte ich dir eine Kostprobe einpacken. Leider hinfällig geworden. Das Biest hat sich inzwischen aus seinen Röhrchen befreit ... :Shocked
Dateianhänge
Ü2.jpg
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Neues Rezept: Westi Blonde

#106

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 18. Juni 2019, 07:21

Was war das bloß für ein Biest, das ich mir da eingefangen habe?!
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

"All hail to the ale!"
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer

Antworten