Bier ausschließlich aus Weizenmalz

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Benutzeravatar
slowerbeer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 08:27

Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#1

Beitrag von slowerbeer » Samstag 4. Februar 2017, 08:42

Hallo,

was hätte ich zu erwarten, wenn ich eine Würze ausschließlich aus Weizenmalz hell braue? Also ungemischt. Geht das theoretisch überhaupt?

Viele Grüße vom Neuling
___________________
http://www.slowereat.com

Benutzeravatar
Lobopaso
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 18:27
Wohnort: Oberhaching

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#2

Beitrag von Lobopaso » Samstag 4. Februar 2017, 09:01

beim Weizenmalz fehlen die Spelzen, die beim Gerstenmalz vorhanden sind und beim Läutern eine wichtige Funktion als Filterhilfsmittel haben. ich würde nicht mehr als 60% Weizenanteil nehmen. aber vielleicht hat das schon jemand noch mehr ausgereizt? dafür gibt es ja dieses Forum. :Grübel

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6206
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#3

Beitrag von ggansde » Samstag 4. Februar 2017, 09:03

Moin,
dafür gibt es ja dieses Forum.
Willkommen. Genau, und nach einer kleinen Vorstellung bekommt man bestimmt auch Hilfe für alles, was man abseits der Google-Suche nicht sofort findet:
https://www.google.de/search?q=bier+100 ... lz&ie=&oe=
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

nacron
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 532
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 16:29

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#4

Beitrag von nacron » Samstag 4. Februar 2017, 09:07

Grätzer ist ursprünglich 100% Weizenrauchmalz :)
also was sehr gut geht ist bei sowas brew in a bag.
Oder B.I.T.C.H. Brew in the curtain at home :)
Ansonsten wären halt Reisspelzen eine möglichkeit, wichtig bei denen ist das man sie vorher einweicht das sie nicht oben schwimmen :)

Cheers
Benedikt
Mein Blog: Wilder Wald

Benutzeravatar
grüner Drache
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1206
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 09:14
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#5

Beitrag von grüner Drache » Samstag 4. Februar 2017, 09:38

Hallo!

Also ich war gerade mal auf den von Markus vorgeschlagenen " gelben Seiten ".
Ich fand diese Exkursion sehr spannend, vor allem die Beschreibung zur "Viskosität" solcher 100 % Weizen-Biere.
Nur die beschriebenen Grätzer mit Eichenrauchmalz scheinen ziemlich eigenwillig zu sein. Hat jemand ne Erfahrung mit ungeräuchertem Malz ?
Allzeit gut Sud!
:Drink
Ciao, Alex !
Der grüne Drache zu Wasserau - Dort brauen sie ein Bier so braun, dass selbst der Mann im Mond kam schauen ...

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 611
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#6

Beitrag von OS-Schlingel » Samstag 4. Februar 2017, 09:45

Guten Morgen zusammen,
Gibt doch den schönen Artikel im Braumagazin!

http://braumagazin.de/article/graetzer-selbstgebraut/

Gruß

Stephen
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

Benutzeravatar
Bierjunge
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3277
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#7

Beitrag von Bierjunge » Samstag 4. Februar 2017, 11:53

...und hier ein sehr schöner Thread zum Thema 100%-Weizen aus dem alten Forum:
http://hobbybrauer.de/modules.php?name= ... &tid=11960
Verspricht Dir aber geschmacklich nicht zu viel davon; Weizen bringt kaum Eigengeschmack ins Bier.

Moritz

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6206
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#8

Beitrag von ggansde » Samstag 4. Februar 2017, 12:12

Weizen bringt kaum Eigengeschmack ins Bier.
Dafür eine gute Weizenhefe umso mehr. M.M. spielt ein Malzaroma bei diesem Bierstil eher die untergeordnete Rolle, Malz soll als Zuckerlieferant für die Hefe dienen. Ich spiele ehrlich gesagt auch mal mit dem Gedanken für ein 100% Weizenbier. Das Abläutern sollte ja im Braumeister eigentlich auch kein Problem sein.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
slowerbeer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 08:27

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#9

Beitrag von slowerbeer » Samstag 4. Februar 2017, 13:10

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich mache mich dann mal an die Arbeit und berichte von meinen Erlebnissen.
Vorstellen werde ich mich in Kürze im entsprechenden Unterforum.
vG
Mirko
___________________
http://www.slowereat.com

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5921
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#10

Beitrag von uli74 » Samstag 4. Februar 2017, 13:44

Reisspelzen sollen beim Läutern helfen. Nur: Wo kriegt man die her?
Gruss

Uli

koenigsfeld
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 405
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 17:45

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#11

Beitrag von koenigsfeld » Samstag 4. Februar 2017, 15:35

uli74 hat geschrieben:Reisspelzen sollen beim Läutern helfen. Nur: Wo kriegt man die her?
Dinkelspelzen kann man auch verwenden.
Die bekommt man zB hier:

http://www.ebay.de/itm/like/38042575904 ... noapp=true


Grüsse Jürgen
Ich braue nur mit Roggen.
Warum ?
Weil ichs kann...und weils mir schmeckt !



Höflichkeit ist oberstes Gebot - denn dadurch offenbart man seine Kinderstube :Greets

Benutzeravatar
mavro
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 751
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Bier ausschließlich aus Weizenmalz

#12

Beitrag von mavro » Samstag 4. Februar 2017, 18:36

OS-Schlingel hat geschrieben:Guten Morgen zusammen,
Gibt doch den schönen Artikel im Braumagazin!

http://braumagazin.de/article/graetzer-selbstgebraut/

Gruß

Stephen
Ebenso danke für diese schöne Braubeschreibung. Habe dieses interessante Leichtbierrezept in die Rechercheliste übernommen.

VG, Andreas
Viele Grüße, Andreas

Antworten