Sommerweizen

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Freibrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 7. Januar 2017, 21:16

Sommerweizen

#1

Beitrag von Freibrauer » Samstag 27. Mai 2017, 13:59

Hallo,

Ich suche ein Rezept für ein spritziges und süffiges Somnerweizen. Gerne auch Hopfenlastig. Hat da jemand was für mich?
Grüße Dirk
Lieber mehr Hopfen

Benutzeravatar
Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Re: Sommerweizen

#2

Beitrag von Archie » Samstag 27. Mai 2017, 20:57

Hallo Dirk,

ich habe im letzten Jahr als Nichtweizenbierkenner ein Belgisches Wit nach diesem Rezept gebraut: http://maischemalzundmehr.de/index.php? ... egriff=wit

Ich werde wohl nie ein Weizenbiertrinker werden, meinen Geschmack hat es nicht getroffen, aber meine Arbeitskollegen haben es mir aus den Händen gerissen und waren begeistert!

Also einfach mal ausprobieren.

Gruß
Archie

Nachtrag: Ich habe das Wit mit der 3463 Forbidden Fruit vergoren.

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9539
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Sommerweizen

#3

Beitrag von gulp » Samstag 27. Mai 2017, 21:44

Wit hat mit Weizen nichts zu tun. Elegant wie eine Gazelle, oder wie heißt das Tier mit dem großen Rüssel? In diesem Fall: Weizen. :Smile

Aber zur Sache: 50/50 WeiMa/PiMa C-Hopfen, am besten Amarillo, in die Vorderwürze, ca. 20 IBU, gestrippte Gutmann Hefe, Kombirast bei 67° und fertig.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
h2opolo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 131
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 15:09
Wohnort: 32052 Herford
Kontaktdaten:

Re: Sommerweizen

#4

Beitrag von h2opolo » Samstag 27. Mai 2017, 22:41

Mahlzeit,
such mal bei MM&M nach Perlweizen, mein Liebling

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Sommerweizen

#5

Beitrag von Frudel » Samstag 27. Mai 2017, 22:48

Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Freibrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 7. Januar 2017, 21:16

Re: Sommerweizen

#6

Beitrag von Freibrauer » Sonntag 28. Mai 2017, 18:04

Super. Vielen Dank an alle
Lieber mehr Hopfen

toni0710
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2016, 13:15
Wohnort: Dresden

Re: Sommerweizen

#7

Beitrag von toni0710 » Sonntag 28. Mai 2017, 19:44


Fuldabraeu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 26
Registriert: Montag 4. April 2016, 15:51

Re: Sommerweizen

#8

Beitrag von Fuldabraeu » Sonntag 28. Mai 2017, 19:53

Würde in diesem Fall gulp absolut Recht geben. Habe letztes Jahr mich ebenfalls an einem Weizen für den Sommer versucht, und habe es ähnlich gemacht, jedoch mit CaraHell in der Schüttung, das hat es mir ein Wenig verdorben.
Daher: Weizenmalz mit Pilsner Malz, Amihopfen und ne ordentliche Weizenhefe. Da kann nicht sonderlich viel falsch gehen.
Gruß, Marc

forstquelle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 11:53

Re: Sommerweizen

#9

Beitrag von forstquelle » Sonntag 28. Mai 2017, 21:49

Genau den Vorschlag von gulp habe ich am Freitag abend in die Tat umgesetzt - 50/50 pima/weima für 21l 12.5 Stammwürze, Kombirast 67 Grad, 20 IBU Amarillo Vorderwürze, 60 Min kochen, übernacht abkühlen lassen und ferddisch. Aktuell feiert die WLP300 eine Kräusenorgie mit der Würze. Bin noch am überlegen ob ich die übrig gebliebenen 35g Amarillo zum Stopfen verwende

gruß
Wolfgang

Droeger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Mittwoch 2. März 2016, 12:16
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sommerweizen

#10

Beitrag von Droeger » Sonntag 28. Mai 2017, 21:55

Almtaler Hefeweizen mit WLP 300 II.pdf
(77.58 KiB) 89-mal heruntergeladen
Ich finde das Almtaler sehr gelungen, hat zusätzlich noch ein bißchen Münchener.
Habe beim letzten Sud die Hälfte mit Amarillo und Cascade gestopft. Ich fands super, werde ich auf jeden Fall wiederholen.
Et hätt noch emmer joot jejange!

Droeger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Mittwoch 2. März 2016, 12:16
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sommerweizen

#11

Beitrag von Droeger » Sonntag 28. Mai 2017, 21:57

Ein paar mehr IBUs kann es auf jeden Fall vertragen.
Et hätt noch emmer joot jejange!

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 649
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Sommerweizen

#12

Beitrag von PabloNop » Sonntag 28. Mai 2017, 21:59

forstquelle hat geschrieben:Bin noch am überlegen ob ich die übrig gebliebenen 35g Amarillo zum Stopfen verwende
Fülle einen Teil direkt ab, den Rest Stopfen.

Zum Ausgangsthema: ich habe auch schon gute Erfahrungen gemacht mit einem "Standardweisen" wie von Gulp vorgeschlagen, evtl. noch mit einer kleinen Menge Citra gestopft.

Antworten