Planung 3. Sud, Pils

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
martinsls
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Planung 3. Sud, Pils

#1

Beitrag von martinsls » Donnerstag 17. August 2017, 21:21

Hi,
am Wochenende will ich meinen 3.Sud angehen.

geplant wie immer Pils um die 12°P, jetzt will ich mal auf 45 IBU und mehr Hopfenaroma.

Wie 1. Sud , werde die Hopfenmenge erhöhen:

4500gr Pilsener Malz

1. Hopfen Herkules und Tradition
2. Hopfen Tradition
3. Hopfen Tettnanger
4. Whirlpool 80° Tettnanger

2 Päckchen W-34/70

Habe gestern mal wieder Sud 1 und 2 probiert,
20170816_194646 (Copy).jpg
Der Linke ist der 1. Sud , 3,5 Wochen in der Kühlung bei 1°, bitterer Nachgeschmack gegen letzte Woche ist fast weg.
Der Rechte ist der 2. Sud nur mit Spalter Select, 2,5 Wochen in der Kühlung, irgendwie eleganter, nicht so bitter.

Lagerung ist 6 Wochen geplant.

Komischer Weise schmeckt meiner besserer Hälfte der Erste besser.

Was mich bischen stört ist die momentane Bierfarbe,hätte sie gerne heller, habe mich mal hier im Forum schlau gelesen, werde mal die Kochzeit verringern.

An welcher Schraube kann ich noch drehen ?

Grüsse Martin

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17873
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Planung 3. Sud, Pils

#2

Beitrag von Boludo » Donnerstag 17. August 2017, 21:26

Das Brauwasser und die Gärführung sind oft der Knackpunkt beim Pils.
Und achte auf wenig Sauerstoffeintrag, dann wird es auch heller.

Stefan

martinsls
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Planung 3. Sud, Pils

#3

Beitrag von martinsls » Donnerstag 17. August 2017, 21:34

Hi Stefan,

Danke für die schnelle Antwort, Brauwasser denke habe ich im Griff ( Berufsbedingt),
Gärführung verkürze ich die Kochzeit,
Sauerstoffeintrag beim Grainfather wohl Systembedingt.
Werde dann mal den Vorschlag "Fahrradlifter" angehen.

Grüsse Martin

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 627
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Planung 3. Sud, Pils

#4

Beitrag von flensdorfer » Donnerstag 17. August 2017, 21:40

Das Purania-Wasser von real kannst so nehmen zum Brauen, bedarf keiner weiteren Behandlung mehr (vielleicht etwas Milchsäure). Und wie gesagt möglichst wenig plätschern.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

martinsls
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Planung 3. Sud, Pils

#5

Beitrag von martinsls » Donnerstag 17. August 2017, 21:43

flensdorfer hat geschrieben:
Donnerstag 17. August 2017, 21:40
Das Purania-Wasser von real kannst so nehmen zum Brauen, bedarf keiner weiteren Behandlung mehr (vielleicht etwas Milchsäure). Und wie gesagt möglichst wenig plätschern.
Hi.
ich bin mit Salz- und Schwefelsäre unterwegs, werde beim Sud den Anfangs PH-Wert noch um 0,2 senken gegenüber den ersten beiden Suden.

Grüsse Martin

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17873
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Planung 3. Sud, Pils

#6

Beitrag von Boludo » Donnerstag 17. August 2017, 21:57

Die Gärführung hat nichts mit der Kochzeit zu tun. Das ist die aktive Temperaturführung während der Gärung. Die Temperatur bei der Hefezugabe ist unter anderem sehr wichtig. Unbedingt kalt anstellen.
Wenn Du pH Werte misst, dann sind die der Maische und der Würze interessant.
Das Wasser sollte insgesamt relativ salzarm sein. Eine mit Säuren neutralisierte Kalkbrühe hat nichts mit
Pilsner Brauwasser gemeinsam. Magnesiumgehalt ist auch so ein Thema.

Stefan

martinsls
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Planung 3. Sud, Pils

#7

Beitrag von martinsls » Donnerstag 17. August 2017, 22:02

Boludo hat geschrieben:
Donnerstag 17. August 2017, 21:57
Die Gärführung hat nichts mit der Kochzeit zu tun. Das ist die aktive Temperaturführung während der Gärung. Die Temperatur bei der Hefezugabe ist unter anderem sehr wichtig.
Wenn Du pH Werte misst, dann sind die der Maische und der Würze interessant. Das Brauwasser selber eher weniger.

Stefan
:puzz wer lesen kann ist klar im Vorteil :puzz

Gärführung nach Vorgabe 34/70

PH Wert werde ich wie gesagt nach den Messungen der ersten beiden Suden noch um 0.2 senken, auf 5,4 einstellen

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17873
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Planung 3. Sud, Pils

#8

Beitrag von Boludo » Donnerstag 17. August 2017, 22:09

Ich verstehe nicht so ganz was du schreibst.
Mit dem Satz konnte ich nichts anfangen:
Gärführung verkürze ich die Kochzeit
Und was ist ein Fahrradlifter?

Stefan

martinsls
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Planung 3. Sud, Pils

#9

Beitrag von martinsls » Donnerstag 17. August 2017, 22:12

Hi Stefan,
habe das falsch gedeutet, mit den Rasten verwechselt :puzz

Deswegen der Spruch mit dem Lesen :Bigsmile

Das mit dem Fahradlifter habe ich bei einem anderen Grainfather-Brauer gesehen, vermindert den Sauerstoffeintrag, das Malzrohr wird dann "Stufenlos"
hochgezogen.

Grüsse Martin

martinsls
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Planung 3. Sud, Pils

#10

Beitrag von martinsls » Donnerstag 17. August 2017, 22:29

Boludo hat geschrieben:
Donnerstag 17. August 2017, 21:57

Das Wasser sollte insgesamt relativ salzarm sein. Eine mit Säuren neutralisierte Kalkbrühe hat nichts mit
Pilsner Brauwasser gemeinsam. Magnesiumgehalt ist auch so ein Thema.

Stefan
Hi Stefan,

hier mal meine Grundwerte des Brauwassers. Wird dann nach Messung des PH-Wertes noch angepasst.
Wasser.pdf
(389.95 KiB) 332-mal heruntergeladen
Müsste doch so passen ?

Grüsse Martin

Benutzeravatar
grüner Drache
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1207
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2015, 09:14
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Planung 3. Sud, Pils

#11

Beitrag von grüner Drache » Freitag 18. August 2017, 06:45

martinsls hat geschrieben:
Donnerstag 17. August 2017, 21:21
H

Was mich bischen stört ist die momentane Bierfarbe,hätte sie gerne heller, habe mich mal hier im Forum schlau gelesen, werde mal die Kochzeit verringern.

An welcher Schraube kann ich noch drehen ?

Grüsse Martin
Hallo!

Wie sehen denn die Rasten konkret aus?
Muss beim GF man in einen ZwischenBehälter läutern und dann wieder Zurück kippen? ( wenn ja, kann man hierbei Lufteintrag verringern?)
Machst Du en Cold-crash vor der Nachgärung?
Machst du en Cold-crash nach der Nachgärung?
Wie hoch ist der Kopfraum im Lagergebinde?
Allzeit gut Sud!
:Drink
Ciao, Alex!
Der grüne Drache zu Wasserau - Dort brauen sie ein Bier so braun, dass selbst der Mann im Mond kam schauen ...

Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1153
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Planung 3. Sud, Pils

#12

Beitrag von schlupf » Freitag 18. August 2017, 11:53

Ich denke, das könnte etwas zu viel Säure sein. Die Säure soll das Hydrogenkarbonat neutralisieren und bei dir geht es rechnerisch schon ins negative. Deshalb ist die eine Zelle rechts auch rot.

Ich weiß nicht, was das für Auswirkungen hat, aber gefühlsmäßig würde ich es nicht so sehr säuern. Wenn du die Restalkalität über den Hydrogenkarbonatabbau hinaus weiter senken möchtest, solltest du vielleicht eher ein ein wenig Kalzium oder Magnesium einbringen.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17873
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Planung 3. Sud, Pils

#13

Beitrag von Boludo » Freitag 18. August 2017, 13:02

Für ein Pils ist das auch viel zu trüb, das wirkt sich sicher auch geschmacklich aus.
Entweder Eiweißtrübung und/oder Hefe. Da würd ich unbedingt auch was machen.

Stefan

martinsls
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Planung 3. Sud, Pils

#14

Beitrag von martinsls » Mittwoch 23. August 2017, 18:54

Hi,
habe mal heute wieder zwischengezapft, deutlich besser , damit kann ich mich anfreunden.
20170823_182642 (Copy).jpg
Links der 1. Sud, 4 Wochen bei 1° in der Kühlung,
Rechts der 2. Sud, 3 Wochen in der Kühlung.

Der 1. geht in 2 Wochen mal an die Zapfanlage.

Geschmacklich werde ich bei den nächsten Suden mehr ins Bittere gehen.

Grüsse Martin

Antworten