Pale Ale mit dem Grainfather

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Freder
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 6. September 2018, 17:56

Pale Ale mit dem Grainfather

#1

Beitrag von Freder » Freitag 7. September 2018, 16:11

Hallo.

Ich möchte die Tage meinen ersten Sud mit dem Grainfather brauen und habe mir dafür ein fertige Malzmischung bestellt.
Und zwar diese hier: https://braumischung.de/braumischungen/ ... singlehop/

Jetzt liegt dieser Mischung eine Brauanleitung dabei, in der auch auf Änderungen für Haupt- und Nachguss bei Malzrohranlagen (Braumeister, Grainfather,usw.) hingewiesen wird.
Laut Rezept sollen für 4,4kg Malz dann 22 Liter Hauptguss und 4 Liter Nachguss gegeben werden.
Wenn ich den Grainfather Calulator nutze, berechnet dieser 15,4 Liter Hauptguss und 13,7 Liter Nachguss, bei einem Batch Vol. von 20 Liter.
Laut Originalrezept sollen ca. 20 Liter Bier entstehen.

Ich finde den Unterschied von Rezept zu Rechner schon sehr gewaltig.
Habt ihr Erfahrungen mit fertigen Mischungen und dem Grainfather?
Geht ihr nach Rezept der Mischung vor oder haltet ihr euch an die Angaben des Rechners?
Was würde der Unterschied sein, bei obigen Vorgängen?

Wie ihr sicherlich rauslesen könnt, bin ich noch sehr unerfahren im Brauthema, von daher würde ich mich über eure Hilfe sehr freuen. :redhead

Vielen Dank

Grüße

Freder

integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 602
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Pale Ale mit dem Grainfather

#2

Beitrag von integrator » Freitag 7. September 2018, 16:25

Hallo Freder
und erst einmal ein herzliches Willkommen.
Der Grainfather Calculator (Malzmengex2,7+3,5) hat schon Recht aber mal so ein Tip. Wenn du den Grainfather neu hast würde ich mich erst einmal mit der Bedienungsanleitung vertraut machen und hier im Forum ein bisschen stöbern. Eine fertige Malzmichung macht es nicht einfacher, höchstens einfacher beim bestellen.
Viel Erfolg beim ersten mal :Drink und lass dich bei den ersten Fehlschlägen nicht entmutigen.
Ich :Drink du ... läuft.

Hobbyhopfenbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 10:28

Re: Pale Ale mit dem Grainfather

#3

Beitrag von Hobbyhopfenbauer » Freitag 7. September 2018, 16:43

Ich benutze immer den Grainfather rechner in der APP und das gab noch nie ein Problem.

Freder
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 6. September 2018, 17:56

Re: Pale Ale mit dem Grainfather

#4

Beitrag von Freder » Freitag 7. September 2018, 17:41

Prima, dann werde ich die Mengen nach der App nehmen.

@integrator: Sicher hast du Recht, dass eine fertige Mischung lediglich die Bestellung einfacher macht. Ich erhoffe mir davon allerdings auch ein getestetes Rezept, welches dann auch ein schmackhaftes Bier hervorbingt.
Ich habe noch so wenig Erfahrung, dass ich nicht sagen kann, welches Malz, welcher Hopfen und welche Hefe den Geschmack in die eine oder andere Richtung beeinflussen.
Beim nächsten Sud, werde ich allerdings ein Rezept aus der Grainfather-Datenbank oder hier aus dem Forum nehmen. :thumbup
Irgendwann will ich dann meine eigenen Rezepte ausprobieren. :Shocked

Danke für die Hilfe.

Gruß

Freder

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6995
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Pale Ale mit dem Grainfather

#5

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 7. September 2018, 18:21

Das Wasser spielt auch eine Rolle, ob und wie das Bier am Ende schmeckt. Noch wichtiger ist die Gärtemperatur und die Gärführung.

Edith hat Tippfehler korrigiert...
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Samstag 8. September 2018, 00:35, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 602
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Pale Ale mit dem Grainfather

#6

Beitrag von integrator » Freitag 7. September 2018, 18:29

Freder hat geschrieben:
Freitag 7. September 2018, 17:41
@integrator: Sicher hast du Recht, dass eine fertige Mischung lediglich die Bestellung einfacher macht. Ich erhoffe mir davon allerdings auch ein getestetes Rezept, welches dann auch ein schmackhaftes Bier hervorbingt.
Ich habe noch so wenig Erfahrung, dass ich nicht sagen kann, welches Malz, welcher Hopfen und welche Hefe den Geschmack in die eine oder andere Richtung beeinflussen.
Beim nächsten Sud, werde ich allerdings ein Rezept aus der Grainfather-Datenbank oder hier aus dem Forum nehmen. :thumbup
Irgendwann will ich dann meine eigenen Rezepte ausprobieren. :Shocked
Dann sei dir auch wärmstens https://www.maischemalzundmehr.de/index.php ans Herz gelegt.
Ich :Drink du ... läuft.

Freder
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 6. September 2018, 17:56

Re: Pale Ale mit dem Grainfather

#7

Beitrag von Freder » Montag 1. Oktober 2018, 16:00

Hallo wieder!

Ich wollte hier mal eben meine Erfahrung mit dem ersten Sud im Grainfather und bez. der oben genannten Malzmischung weitergeben:
Das Brauen mit dem Grainfather war wirklich klasse und ging gut von der Hand. Auch alleine sehr gut machbar, ohne Stress und Hektik.

Nun aber zum Bier:
Die Flaschengärung ist durch! Natürlich probiere ich dann sofort aus der "Druckkontrollflasche"!
Der Rest steht jetzt schön kalt.
Aber auch jetzt schmeckt das Gebräu schon richtig lecker! :thumbsup
Sehr fruchtig, dabei fein herb und spritzig durch 5,5gCO2/L.

Da gibt es bestimmt noch einiges besser zu machen aber ich bin für meinen zweiten Sud überhaupt, sehr begeistert.
Mal sehen, wie es sich nun im Kühlschrank entwickelt, obwohl ich befürchte, dass es nicht sehr alt werden wird....

Übirgens: Der nächste Sud wird keine fertige Mischung mehr. :Smile
Habe mir ein paar Rezepte aus MMuM rausgesucht und werde die mal probieren. :Bigsmile

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 425
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: Pale Ale mit dem Grainfather

#8

Beitrag von NiCoSt » Montag 1. Oktober 2018, 16:32

Coole Sache. Dein Bericht freut mich, da ich auch mit dem GF liebäugel, da er ja doch einiges leichter macht.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
christianf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 464
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Re: Pale Ale mit dem Grainfather

#9

Beitrag von christianf » Montag 1. Oktober 2018, 17:36

Ich hattte auch anfangs mal zwei Mischungen von Braumischung.de, damals noch zu Einkocherzeiten. Sehr lecker und super Anleitung auch für Anfänger. Das Intergalactic Pale Ale habe ich seitdem schon ein paar mal nachgebraut, allerdings mit eigenen Zutaten.

Antworten