Rezepthilfe: Brut IPL

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Benutzeravatar
murby81
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 95
Registriert: Montag 8. Oktober 2018, 08:33
Wohnort: Mittelfranken

Rezepthilfe: Brut IPL

#1

Beitrag von murby81 » Freitag 14. Dezember 2018, 08:55

Hallo Zusammen,

Hintergrund: Da ich Diabetiker bin, wollte ich mal ein Bier brauen, dass nicht gleich meinen Blutzucker so stark steigen lässt. Die Diätbiere, welche man kaufen kann, sind zwar nicht schlecht, aber auch leider nicht grad der Burner.

Vorgeschichte siehe auch hier: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... er#p301810

Auf der Messe in Nürnberg wurde mir von Erbslöh das Enerzyme HT empfohlen. Hier mein Rezept, wie ich mir es vorstellen könnte:

Rezept "Brut IPL" (Premium American Lager)

Ausschlagmenge: 20l
Stammwürze: 11.7°P
Alkohol: 6.2%vol
Bittere: 23IBU
Farbe: 12EBC

Schüttung:
2500g Pilsner Malz (56%)
1500g Wiener Malz (33%)
500g Karamellmalz Hell (11%)

Wasser:
Hauptguss: 13.5l
Nachguss: 12.8l

Maische:
4500g Schüttung Einmaischen in 13.5 Liter Wasser mit 50°C. 10 Minuten Rast.
Aufheizen auf 62°C. 30 Minuten Rast.
Aufheizen auf 72°C. 30 Minuten Rast.
Abkühlen auf 63°C. 60 Minuten Rast (Zugabe 1ml Erbslöh Enerzyme HT)
Aufheizen auf 78°C. 0 Minuten Rast.
Abmaischen wenn Jodnormal

Hopfen (Kochzeit 90min):
22g Spalter Select Pellets 4.8%α 70min Kochen (14 IBU, 61%)
6g Magnum Pellets 11%α 60min Kochen (9 IBU, 39%)
28.3g Mosaic Pellets 25.6%α Whirlpool 80°C
28.3g Citra Pellets 13%α Whirlpool 80°C
28.3g Amarillo Pellets 14.3%α Whirlpool 80°C
28.3g Ekuanot Pellets 13%α Whirlpool 80°C

Hefe:
WYEAST 2112 California Lager, Gärung bei 15°C

Rezeptdaten wurden mit dem Kalkulator von Mügelland gemacht.

Hopfenstopfen: Würde ich eigentlich ungern, da ich die Hefe danach ernten möchte. Deswegen auch der viele Hopfen im Whirlpool.

Was haltet Ihr davon? Passt der Hopfen? Bisher habe ich immer nur „normale“ Lager und Ale’s gebraut. Leider auch nicht so viel. Wäre dann mein 11ter Sud.

Gruß

murby81

Antworten