Dunkles Bock

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Berny
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 18. April 2014, 11:27
Wohnort: Poppenweiler

Dunkles Bock

#1

Beitrag von Berny » Sonntag 9. Juni 2019, 20:43

Hallo Gemeinde :Drink
Ich habe heute mit Ziel dunkles Bockbier 16,5%Stw zur Gärung abgefüllt. Bei der anschließenden Buchführung meiner Hopfenbestände habe ich dann festgestellt, daß ich statt Cascade wohl Tettnanger in die Vorderwürze, für 15min und in den Whirlpool gegeben habe. :Ahh
Ich habe Null Erfahrung mit Tettnanger in Bockbieren. :Waa
Frage an die Kenner : kann das was werden? kann ich eventuell was retten, wenn ich mit Cascade stopfe oder vertragen sich die Aromen nicht.
Mir fehlt da jede Vorstellungskraft
Gebittert wurde mit Magnum
Wiedermal mit der Bitte um Rat
Berny
Gott erhalt den Gerstensaft und meiner Frau die Arbeitskraft
:Angel

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1166
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Dunkles Bock

#2

Beitrag von marsabba » Sonntag 9. Juni 2019, 21:04

Hi,

mit Tettnanger bist du wesentlich näher am Bierstil "Bock" dran als mit Cascade.
Ich vermute aber mal, das dein Rezept eher nicht auf ein schönes, malziges, nicht zu hopfiges Bockbier abzielte, sondern eher in Richtung IPA mit ordentlicher Bittere und Citrusaromen. Da wird der "kräuterige" Tettnager wohl eher schwächeln, und eine Cascade-Stopfung wäre dann nicht verkehrt.

Viele Grüße
Martin

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 5977
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Dunkles Bock

#3

Beitrag von Ladeberger » Sonntag 9. Juni 2019, 21:04

Tettnanger ist eine klassische, deutsche Landsorte. Passt zu den beschriebenen Gabezeitpunkten natürlich hervorragend in ein dunkles Bockbier. Ganz im Gegensatz zu Cascade, der im dunklen Bockbier zwar hervorragend schmecken mag, aber eine untypische Wahl darstellt.

Dunkles Bockbier mit Cascade stopfen? Bringe ich gerade gedanklich nicht so zusammen, kommt aber sicher auch auf das ganze Rezept an.

Sorgen würde ich mir eher um die Bittereinheiten machen, meist hat doch Tettnanger deutlich weniger Alphasäure als Cascade...

Gruß
Andy

Berny
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 18. April 2014, 11:27
Wohnort: Poppenweiler

Re: Dunkles Bock

#4

Beitrag von Berny » Sonntag 9. Juni 2019, 21:19

Ladeberger hat geschrieben:
Sonntag 9. Juni 2019, 21:04
Sorgen würde ich mir eher um die Bittereinheiten machen, meist hat doch Tettnanger deutlich weniger Alphasäure als Cascade...

Gruß
Andy
dass ist das Wundersamste daran überhaupt.....ich habe die Menge an die weniger Alphasäure angepasst....und ich war nüchtern (fast jedenfalls :thumbsup )

aber ich bin jetzt sehr beruhigt und sag mal brav Danke

Berny
Gott erhalt den Gerstensaft und meiner Frau die Arbeitskraft
:Angel

Antworten