Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
sandema
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Montag 18. November 2019, 11:02

Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#1

Beitrag von sandema » Dienstag 26. November 2019, 13:35

Hallo Zusammen!

Habe von einem Kollegen nach dem Besuch einer Biermesse neun Beutel mit Hopfen erhalten:

Name Alpha Gewicht
HBC 520 10,3% 56,6g
Azacca 20,9% 28,3g
HBC 692 6,7% 56,6g
Amarillo 17.4% 28,3g
HBC 472 9,6% 56,6g
Citra 23,5% 28,3g
Pink boots 10,5% 56,6g
HBC 630 13,2% 56,6g
Simcoe 13,9% 56,6g

Die Hopfen sind alle von Yakima Chief. Ich kenne mich mit Hopfen nicht gut aus und wollte mal fragen, ob Euch spontan ein paar Rezepte einfallen, für die man den Hopfen verwenden könnte. Wir brauen im Brew Monk / Mundschenk in der 20-30l Klasse. Bin für jeden Vorschlag dankbar!

Beste Grüße aus Dortmund :Drink

sandema

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1743
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#2

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 26. November 2019, 13:46

Netter Kollege! :)

Riecht nach einem schönen IPA!
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
beercan
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 664
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 12:57
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#3

Beitrag von beercan » Dienstag 26. November 2019, 13:47

Moin,
schau doch einfach mal auf MMum vorbei da kannst du Rezepte suchen die Deine Hopfen evtl. enthalten.

Edit: MMum = Maische Malz und mehr
Gruß Robert
"Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen." (Albert Einstein)

Simstex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 129
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#4

Beitrag von Simstex » Dienstag 26. November 2019, 14:38

Servus!
Die Hopfensorten, welche nur eine Nummer haben, zu denen gibt es oft nur wenige Rezepte/Erfahrungen. Da müsstest du eventuell mal die Geschmacksbeschreibungen checken, selber riechen und dir Gedanken machen! Aber in den Ami-Foren gibt es sicher schon erfahrungen.
Azacca, Amarillo, Citra, Simcoe sind alles tolle Hopfen für IPA/Pale Ale. Simcoe und Citra sind ne tolle Kombi, Citra und Amarillo auch. Mit Azacca wird bei den Amis viel gebraut...
~30g von Amarillo, ~30g Citra und ~55 g Simcoe könnte z.B. ein tolles IPA geben glaube ich. Spontan könnte ich mir vorstellen 25g Simcoe als Whirlpoolhopfung und dann den Rest auf der Kaltseite reingeben. Klassisches 16 °P, 6,5%, 65 IBU IPA könnte da lecker sein. Eine schnelle Suche (bin auch grad am Brainstormen in die Richtung) ergab das hier.
Pink Boots scheint ja ein Blend zu sein, Azacca wird auch für IPAs empfohlen.
Ich würde da auf jeden Fall was US-DIPA/IPA/PA-mäßiges brauen ;)

Grüße,

Viktor
Unser Blog übers Biertrinken, Brauen und Genießen: bierspindel.net oder Instagram @bierspindel

sandema
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Montag 18. November 2019, 11:02

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#5

Beitrag von sandema » Dienstag 26. November 2019, 15:33

Hallo Zusammen!
Und vielen Dank für die schnelle Hilfe! An ein IPA hatte ich auch gedacht. Aber bei den Hopfen ohne Namen fühlte ich mich echt aufgeschmissen. MMum kannte ich noch nicht, hört sich aber interessant an. Und Viktor, vielen Dank, das Simcoe, Citra, and Amarillo IPA würde ich gerne mal probieren!!!
Beste Grüße,
sandema

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6802
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#6

Beitrag von §11 » Dienstag 26. November 2019, 16:38

Halte halt mal deinen Ruessel rein!

Von den meisten Hopfen bekommt man ja ganz gut Eine Vorstellung wenn man dran riecht. Riecht er fruchtig, nach Kraeutern, erdig, herb, parfuemiert,.... das ist doch schon mal der erste Anhaltspunkt.
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1231
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#7

Beitrag von Barney Gumble » Dienstag 26. November 2019, 16:48

möchte er vielleicht nicht aufmachen damit da nix an Aroma flöten geht
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman) :Drink
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2467
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#8

Beitrag von hyper472 » Dienstag 26. November 2019, 17:16

Ich würde damit eine Serie von unauffälligen Bieren machen, die nicht zu sehr von Malz oder der Hefe dominiert werden, und nach und nach die verschiedenen Hopfensorten verbrauen.
Vorher musst du dir Gedanken machen, wie du deine sensorischen Eindrücke dokumentierst.
Viel Spaß dabei!
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Simstex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 129
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#9

Beitrag von Simstex » Mittwoch 27. November 2019, 16:16

sandema hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 15:33

Viktor, vielen Dank, das Simcoe, Citra, and Amarillo IPA würde ich gerne mal probieren!!!
Immer gern! Lass uns gerne auch wissen, wie deine Erfahrungen mit den Hopfen so waren! Ich find sowas immer spannend ;) Wie Henning schon schreibt: dringend dokumentieren :Drink
Unser Blog übers Biertrinken, Brauen und Genießen: bierspindel.net oder Instagram @bierspindel

Benutzeravatar
bierhistoriker.org
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 539
Registriert: Montag 21. September 2015, 15:33
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#10

Beitrag von bierhistoriker.org » Mittwoch 27. November 2019, 17:29

sandema hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 13:35

Citra 23,5%

Alter Schwede,

da haben sie aber die Alphasäure beim Citra ganz schön hochgejubelt!
... ungefähr doppelt so viel wie vor 3-4 Jahren.


Mein persönlicher Tip:
Teil den Hopfen am besten unter Braukumpels auf ( solange er noch schön frisch ist...) und jeder macht
ein SMASH nach gleichem Rezept; einmal gestopft, einmal ungestopft.
Die gemeinsame Probe wird mit Sicherheit sehr interessant und vor allen Dingen lehrreich.
Mengen an Aha!-Erlebnissen garantiert :Bigsmile

Wenn du den alleine verbrauen willst, ist der Hopfen eher ein Danaer-Geschenk :Angel

Auf jeden Fall viel Spaß wünscht ein "Kreuzviertler" in Köln!

Cheers

Jürgen
Hobbybrauerstammtisch Köln und Umgebung: https://www.facebook.com/groups/KoelnerHobbybrauer/
Kölner Bierhistoriker eV : http://koelnerbierhistoriker.org/
BJCP Deutschland (Facebook-Gruppe): https://www.facebook.com/groups/625748487884003/

Benutzeravatar
beercan
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 664
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 12:57
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#11

Beitrag von beercan » Mittwoch 27. November 2019, 17:57

bierhistoriker.org hat geschrieben:
Mittwoch 27. November 2019, 17:29
sandema hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 13:35

Citra 23,5%

Alter Schwede,

da haben sie aber die Alphasäure beim Citra ganz schön hochgejubelt!
... ungefähr doppelt so viel wie vor 3-4 Jahren.
Denke hierbei handelt es sich um diese Cryo Pellets.
Gruß Robert
"Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen." (Albert Einstein)

sandema
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Montag 18. November 2019, 11:02

Re: Rezeptidee?! - Hopfenschenkung erhalten

#12

Beitrag von sandema » Donnerstag 28. November 2019, 10:45

Vielen Dank Euch allen!
Wir machen jetzt erstmal ein IPA Richtung der Idee von Viktor. Gerade gärt es aber noch in unseren Gäreimern. Wird dann der nächste Ansatz. Halte Euch auf dem Laufenden!
LG,
sandema

Antworten