Rezepthilfe dunkles Bier

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Rezepthilfe dunkles Bier

#1

Beitrag von Hopfenkaltschale » Sonntag 29. Dezember 2019, 12:13

Hallo liebe Braugemeinde,

mir hat es zur Zeit das dunkle Bier angetan :redhead
Da ich mich mit diesen ganzen dunklen Styles nicht auskenne ist es für mich schwierig etwas zu finden. Es gibt soviel Sorten, Porter, Stout, Schwarzbier, Dark Ale etc....
Ich möchte ein Bier mit guten Körper (nicht wässrig wie Köstritzer oder sowas), restsüße sollte vorhanden sein, Alkohol ca. 6%, Malzbetont und gut trinkbar. OG oder UG egal, wobei ich OG bevorzugen würde. Ich habe auch immer wieder Milk Stout gehört, kann dies aber auch überhaupt nicht einordnen.

Grüße Christian

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 844
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#2

Beitrag von HubertBräu » Sonntag 29. Dezember 2019, 12:32

Dann würde ich Dir das Krampus empfehlen, das hat von allem etwas. Habs schon mehrfach gebraut .. und ist immer sehr gut angekommen. Auf alle Fälle die W120 nehmen.

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#3

Beitrag von Pivnice » Sonntag 29. Dezember 2019, 13:27

https://braumagazin.de/wp-content/uploa ... kel-03.pdf
Abgewandelt von mir gebraut:
Statt Melanoidinmalz 5% -> Dingemans Aroma 100 6,6 %
CaraAroma weggelassen dafür Münchner
Maische pH einstellen mittels Sauermalz
Dekoktion wie im Rezept
Mangrove J. Hefe M44 obergärig
Hopfen Spalter Select und Opal
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#4

Beitrag von Hopfenkaltschale » Sonntag 29. Dezember 2019, 16:00

Kann man da auch CaraDunkel verwenden? Sollte zur Süße ja beitragen, zum Maischen dachte ich mir 20 min bei 63*C und 40 min bei 72*C. Wäre das ok?
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 679
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#5

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Sonntag 29. Dezember 2019, 16:29

Hi Christian,
habe das Fränkische Braunbier aus Maische Malz und mehr leicht abgewandelt, kommt deiner Malzzusammenstellung nahe:
Pi Malz 75%
Wie Malz 21%
Cara dunkel 3%
Cara Aroma 1%

Hab's dann aber etwas schlanker gemacht:
62° 40 Min
72° 20 Min
78° abmaischen.

Unser Brauwasser ist sehr weich.

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#6

Beitrag von Pivnice » Sonntag 29. Dezember 2019, 16:40

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 16:00
Kann man da ... verwenden? Zum Maischen dachte ich mir 20 min bei 63*C und 40 min bei 72*C.
Welches Rezept meinst du mit "Kann man da ..." ?
Hast du die Prozesszeiten für die Dekoktion im braumagazin-Rezept gesehen ?
Wie begründest du die "20 min bei 63*C" ?
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#7

Beitrag von Hopfenkaltschale » Sonntag 29. Dezember 2019, 16:48

Da ich mit dem Grainfather maische, wird das Thema dekoktion glaube ich etwas komplizierter oder? Die beiden Rasten habe ich auf normales zweistufiges Infusionsmaischverfahren bezogen, sorry wenn das verwirrt hat :puzz
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#8

Beitrag von Pivnice » Sonntag 29. Dezember 2019, 16:57

Wie begründest du die "20 min bei 63*C" mit Münchener Malz ?
Zuletzt geändert von Pivnice am Sonntag 29. Dezember 2019, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1869
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#9

Beitrag von DerDallmann » Sonntag 29. Dezember 2019, 17:00

Hol dir mal eine Auswahl kommerzieller, dunkler Biere um zu checken, was du magst. Alles andere ist doch Quatsch. Wenn du einen Stil hast, der dir zusagt, kannst du ein paar Rezepte durcharbeiten.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#10

Beitrag von Pivnice » Sonntag 29. Dezember 2019, 17:09

Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#11

Beitrag von Hopfenkaltschale » Sonntag 29. Dezember 2019, 19:39

Bei den Rasten gehe ich natürlich von Jodnormal am Ende aus, wenn nach 40 min 72*C kein Jodnormal gegeben ist, geht die 72er Rast natürlich bis Jodnormal...
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#12

Beitrag von Hopfenkaltschale » Sonntag 29. Dezember 2019, 19:45

DerDallmann hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 17:00
Hol dir mal eine Auswahl kommerzieller, dunkler Biere um zu checken, was du magst. Alles andere ist doch Quatsch. Wenn du einen Stil hast, der dir zusagt, kannst du ein paar Rezepte durcharbeiten.
Da gebe ich dir natürlich Recht, ich probiere derzeit einige der dunklen Vertreter durch...Das Köstritzer z.B. schmeckt mir überhaupt nicht zu wenig Charakter, das ist eher wie gefärbtes Wasser, wenn du verstehst was ich meine. Guiness sagt mir da schon eher zu, da würde ich mir aber einen noch etwas schwereren Körper und etwas sweetness wünschen, deshalb auch die Rasten die ich angegeben habe, das Thema Milk Stout kann ich nicht einschätzen ob das noch als Bier durch geht oder schon eher aufdringlich süß ist :Waa
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1869
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#13

Beitrag von DerDallmann » Sonntag 29. Dezember 2019, 20:26

Dunkle Biere, die ich gern trinke sind neben stouts, zb auch Dubbel und black ipas.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9505
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#14

Beitrag von gulp » Sonntag 29. Dezember 2019, 20:26

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 19:45
DerDallmann hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 17:00
Hol dir mal eine Auswahl kommerzieller, dunkler Biere um zu checken, was du magst. Alles andere ist doch Quatsch. Wenn du einen Stil hast, der dir zusagt, kannst du ein paar Rezepte durcharbeiten.
Da gebe ich dir natürlich Recht, ich probiere derzeit einige der dunklen Vertreter durch...Das Köstritzer z.B. schmeckt mir überhaupt nicht zu wenig Charakter, das ist eher wie gefärbtes Wasser, wenn du verstehst was ich meine. Guiness sagt mir da schon eher zu, da würde ich mir aber einen noch etwas schwereren Körper und etwas sweetness wünschen, deshalb auch die Rasten die ich angegeben habe, das Thema Milk Stout kann ich nicht einschätzen ob das noch als Bier durch geht oder schon eher aufdringlich süß ist :Waa
St. Peter's Cream Stout ist eines der Besseren. Schau mal hier: https://www.beeradvocate.com/beer/profile/296/2442/

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#15

Beitrag von Pivnice » Sonntag 29. Dezember 2019, 20:55

Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1869
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#16

Beitrag von DerDallmann » Sonntag 29. Dezember 2019, 20:58

Ein bißchen Rauchmalz wirkt Wunder!
:thumbsup
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#17

Beitrag von Hopfenkaltschale » Sonntag 29. Dezember 2019, 21:30

DerDallmann hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 20:26
Dunkle Biere, die ich gern trinke sind neben stouts, zb auch Dubbel und black ipas.
Auf ein Dubbel war ich auch mal aus, habe dann das Dubbel von La Trap probiert und das hat mir irgendwie nicht so zugesagt, ob es am Style liegt oder an dem La Trap dubbel kann ich nicht beurteilen. Was mir ganz gut gefiel war das Leffe Bruin, das war nicht geil, aber die Marschrichtung fand ich ganz gut...
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#18

Beitrag von Pivnice » Sonntag 29. Dezember 2019, 21:32

probier mal https://www.riedenburger.de/startseite/ ... -dark.html
Mittelklasse - leicht erhältlich - die von dir gewünschte Süße ist vorhanden -
Zuletzt geändert von Pivnice am Sonntag 29. Dezember 2019, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#19

Beitrag von Hopfenkaltschale » Sonntag 29. Dezember 2019, 21:34

In Mannheim gibts glaube ich einen Craftbeer Shop, ich muss dort mal schauen ob ich die von euch erwähnten Biere dort finde...Diese 0815 Standard Biere aus dem Supermarkt oder Großhandel sind ja nicht unbedingt die besten Vertreter ihres Styles.

Wie ist das Hanseporter von Störtebeker? Kann das was oder such eher 0815? Habe es noch nie getrunken...
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#20

Beitrag von Pivnice » Sonntag 29. Dezember 2019, 21:37

https://www.beeradvocate.com/beer/profile/12511/38396/
ich schließe mich der Bewertung an - targeted at regular alcopop drinkers - garnix Besonderes - dünn süsslich
probier mal https://www.camba-bavaria.de/internatio ... ack-shark/ um zu testen wo deine Grenze ist.
https://www.beeradvocate.com/beer/profile/29511/102352/
Zuletzt geändert von Pivnice am Sonntag 29. Dezember 2019, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#21

Beitrag von Hopfenkaltschale » Sonntag 29. Dezember 2019, 21:41

DerDallmann hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 20:26
Dunkle Biere, die ich gern trinke sind neben stouts, zb auch Dubbel und black ipas.
Ich war auf dubbel auch mal aus und habe mir das dubbel von LaTrap geholt und ich war nicht überzeugt, ob das nun am dubbel selbst oder am LaTrap dubbel lag kann ich nicht sagen.

Black IPA wäre vielleicht auch ne Alternative.
Stout/Porter aber auch... Hm :Grübel
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#22

Beitrag von Pivnice » Sonntag 29. Dezember 2019, 21:44

dann betreibe mal R&D - dieses Dunkle taugt was: Hofbräuhaus Freising Dunkel Export https://www.hofbrauhaus-freising.de/en/ ... kel-export
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
die kleine bierschau
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Montag 13. Mai 2019, 23:43
Wohnort: Japan

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#23

Beitrag von die kleine bierschau » Montag 30. Dezember 2019, 00:37

Wie wär's mit einem Porter, z.B. Baltic Porter? Deutscher Porter gibt's auch: https://www.weyermann.de/downloads/pdf/ ... er_neu.pdf

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 642
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Südl Odenwald - Rhein-Neckar

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#24

Beitrag von Beerkenauer » Montag 30. Dezember 2019, 10:59

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 21:34
In Mannheim gibts glaube ich einen Craftbeer Shop
Ja gibt es. Befindet sich in R6.
Gute Auswahl, vorallem an internationalen Craft Bieren.
Aber alles auch nicht ganz billitsch.. :Shocked

Gruss

Stefan

integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 572
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#25

Beitrag von integrator » Montag 30. Dezember 2019, 12:15

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 16:48
Da ich mit dem Grainfather maische, wird das Thema dekoktion glaube ich etwas komplizierter oder? Die beiden Rasten habe ich auf normales zweistufiges Infusionsmaischverfahren bezogen, sorry wenn das verwirrt hat :puzz
Da mein Nachbar auch so ein Süsser ist ist habe ich ihm dieses https://www.maischemalzundmehr.de/index ... er%20Klaus Bier gebraut, was er jetzt regelmässig bestellt.

Bei dem https://www.maischemalzundmehr.de/index ... %20Steffen war es eher Zufall. Ich hatte ein Versuch mit Best RedX gemacht. Hatte dann das Bier extrem malzig gemacht.
Ich :Drink du ... läuft.

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#26

Beitrag von Hopfenkaltschale » Montag 30. Dezember 2019, 20:35

Beerkenauer hat geschrieben:
Montag 30. Dezember 2019, 10:59
Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 21:34
In Mannheim gibts glaube ich einen Craftbeer Shop
Ja gibt es. Befindet sich in R6.
Gute Auswahl, vorallem an internationalen Craft Bieren.
Aber alles auch nicht ganz billitsch.. :Shocked

Gruss

Stefan
Dann werde ich wohl mal zeitnah das Quadrat R6 aufsuchen müssen, dass das Zeug dort preislich auf hohem Niveau liegt habe ich auch schon des Öfteren gehört. Ich denke um dich da dauerhaft einzudecken ist das nix, um sich Inspiration zu holen schon eher.
Danke für deinen Hinweis :thumbup
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#27

Beitrag von Hopfenkaltschale » Montag 30. Dezember 2019, 20:48

integrator hat geschrieben:
Montag 30. Dezember 2019, 12:15
Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 16:48
Da ich mit dem Grainfather maische, wird das Thema dekoktion glaube ich etwas komplizierter oder? Die beiden Rasten habe ich auf normales zweistufiges Infusionsmaischverfahren bezogen, sorry wenn das verwirrt hat :puzz
Da mein Nachbar auch so ein Süsser ist ist habe ich ihm dieses https://www.maischemalzundmehr.de/index ... er%20Klaus Bier gebraut, was er jetzt regelmässig bestellt.

Bei dem https://www.maischemalzundmehr.de/index ... %20Steffen war es eher Zufall. Ich hatte ein Versuch mit Best RedX gemacht. Hatte dann das Bier extrem malzig gemacht.
Der Süße Klaus ist mir auch schön öfter aufgefallen, das fällt ja dann wohl unter die Kategorie Milk Stout oder irre ich mich jetzt?
Eigentlich bin ich überhaupt kein Süßer aber bei nem dunklen finde ich etwas Süße ganz gut, glaube ich zumindest :puzz

Guiness finde ich relativ gut, aber auch langweilig...Irgendwas fehlt da und ich glaube etwas mehr Körper/Süße käme gut :Grübel
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#28

Beitrag von Hopfenkaltschale » Montag 30. Dezember 2019, 21:25

Ich habe mir gerade eine Flasche Baltic Stout von der Inselbrauerei Rügen genehmigt und ich muss sagen, das geht genau in die Richtung wie ich mir ein dunkles vorstelle.
Hat das schonmal wer von euch getrunken und weis worauf ich raus möchte, ein Rezept in diese Richtung (will keinen Klon erstellen) wäre genial.

@ Integrator: geht dein Klaus zufälligerweise in diese Richtung? Kennst du das Baltic Stout und weist wie ich mir das Bier vorstelle?
Zuletzt geändert von Hopfenkaltschale am Montag 30. Dezember 2019, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#29

Beitrag von Pivnice » Montag 30. Dezember 2019, 21:29

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Montag 30. Dezember 2019, 20:35
Quadrat R6
Die Alternative für Forschungsmaterial wäre der webshop - diesen finde ich gut -> craftbeer-shop in Parchim- weil das MHD angegeben wird.
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#30

Beitrag von Hopfenkaltschale » Montag 30. Dezember 2019, 21:33

Hubert in dem von dir erwähnten Webshop werde ich auf alle Fälle auch mal vorbei schauen und was bestellen, die Auswahlmöglichkeiten sehen echt interessant aus.
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 572
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#31

Beitrag von integrator » Freitag 3. Januar 2020, 16:41

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Montag 30. Dezember 2019, 20:48
integrator hat geschrieben:
Montag 30. Dezember 2019, 12:15
Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 16:48
Da ich mit dem Grainfather maische, wird das Thema dekoktion glaube ich etwas komplizierter oder? Die beiden Rasten habe ich auf normales zweistufiges Infusionsmaischverfahren bezogen, sorry wenn das verwirrt hat :puzz
Da mein Nachbar auch so ein Süsser ist ist habe ich ihm dieses https://www.maischemalzundmehr.de/index ... er%20Klaus Bier gebraut, was er jetzt regelmässig bestellt.

Bei dem https://www.maischemalzundmehr.de/index ... %20Steffen war es eher Zufall. Ich hatte ein Versuch mit Best RedX gemacht. Hatte dann das Bier extrem malzig gemacht.
Der Süße Klaus ist mir auch schön öfter aufgefallen, das fällt ja dann wohl unter die Kategorie Milk Stout oder irre ich mich jetzt?
Eigentlich bin ich überhaupt kein Süßer aber bei nem dunklen finde ich etwas Süße ganz gut, glaube ich zumindest :puzz

Guiness finde ich relativ gut, aber auch langweilig...Irgendwas fehlt da und ich glaube etwas mehr Körper/Süße käme gut :Grübel
Jo das ist ein sogenanntes Milk- oder Sweet Stout. Deshalb hatte ich dir das zweite Rezept verlinkt. Das Best Red X bringt schon eine kräftige Malzton ins Bier.
Ich :Drink du ... läuft.

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 533
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#32

Beitrag von s3b0 » Dienstag 7. Januar 2020, 07:53

Grundsätzlich gilt: Der Farbton dunkler Biere ist vorzugsweise über Basismalze herzustellen, Spezialmalze dienen zur Erstellung eines vielschichtigerem Charakters
(Quelle: Buch Technologie Brauer und Mälzer - Wolfgang Kunze)

integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 572
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#33

Beitrag von integrator » Dienstag 7. Januar 2020, 20:07

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Montag 30. Dezember 2019, 21:25
@ Integrator: geht dein Klaus zufälligerweise in diese Richtung? Kennst du das Baltic Stout und weist wie ich mir das Bier vorstelle?
Ich kenne es aber das geht in eine leichte andere Richtung.
Der Süsse Klaus ähnelt eher dem Hanse Porter von Störtebeker ist aber nicht ganz so süss.
Ich :Drink du ... läuft.

BryanAllen
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 4. Februar 2020, 07:45

Re: Rezepthilfe dunkles Bier

#34

Beitrag von BryanAllen » Dienstag 4. Februar 2020, 07:50

Pivnice hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 21:32
probier mal https://www.riedenburger.de/startseite/ ... -dark.html
Mittelklasse - leicht erhältlich - die von dir gewünschte Süße ist vorhanden -
Vielen Dank! Ich werde es auf jeden Fall versuchen!
schau und versuche es bester casino bonus

Antworten