Fertiger Omnipollo Klon

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Fertiger Omnipollo Klon

#1

Beitrag von Fabolizer » Sonntag 1. März 2020, 14:45

Moin Moin,

ein paar wenige kennen vielleicht die "Bianca" Blueberry Maple Pancake Lassi Gose von Omnipollo. Fertiges Zeug, definitiv kein Bier aber leider geil!

Das Ding schmeckt so dermaßen nach Heidelbeeren und Ahornsirup, dass ich mich wunder wie die das hinbekommen. Ahornsirup müsste ja normal von der Hefe komplett in Alkohol verarbeitet werden, oder?

Ich würde es gerne versuchen iwie zu klonen. Hat einer eine Idee wie ich mit Ahornsirup braue, so dass er auch Süß ist und Geschmacklich eine Komponente im Bier bildet ohne das nur der Alkoholgehalt gepusht wird?

Danke und Gruß
Fabian

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6348
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#2

Beitrag von Ladeberger » Sonntag 1. März 2020, 15:04

Moin!

Heidelbeeren bringen nicht besonders viel Zucker (~ 8 %w/w im Saft) mit und der Farbe nach ist jede Menge davon drin. Außerdem ist unvergärbare Laktose im Bier, wohl zur Abrundung. Ich würde mir also ganz im Gegensatz zu deinen Befürchtungen eher Gedanken darum machen, wie man bei dieser an vergärbaren Zuckern knappen Ausgangslage auf stattliche 7 %vol Alc. kommt. Mit dem Ahornsirup nicht zu geizen ist sicher eine gute Idee. Wenn das Bier intensiv danach schmeckt, würde ich zudem in eine gehobene Qualität investieren, die Unterschiede sind riesig.

Für die Mengenverhältnisse würde ich bei einem Heidelbeerpüree anfangen und das mit einem sauren Bier (wegen des Einflusses des pH auf die Farbe) mischen, bis die Farbe passt. Von hier aus mit den bekannten Vergärungsgrade der restlichen Komponenten weiterrechnen.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7732
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#3

Beitrag von §11 » Sonntag 1. März 2020, 15:35

Ich hab gerade ein Stout mit Ahornsirup in fern mache. Ich verstehe nicht ganz woher die Aussage kommt das Ahornsirup oder Honig komplett vergärt und deshalb nach Nichts schmecken soll. Natürlich vergärt der Zucker, aber natürlich bleiben Aromastoffe erhalten. Malzextrakt ist auch zum größten Teil vergärbar und das Ergebnis ist doch auch alles andere als geschmacklos, oder?

Im Grunde hat Andy recht, allerdings ist hier die Bezeichnung von Ahornsirup etwas seltsam. Für uns sind nämlich niedrige Qualitäten besser, da Grade B der dunkelste und aromatischste ist. Scheinbar soll guter, Fancy Grade A, Sirup nicht so stark nach Ahornsirup schmecken :puzz

Schöne Grüße

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#4

Beitrag von Fabolizer » Montag 2. März 2020, 14:36

Hi Andy,

Hi Jan,

danke euch! Ja, dass mit der Lactose war mir bewusst. Hab ich noch nie verwendet, gibts ne ungefähre Faustregel für einen 20 Liter Batch?

Ich denke ich werde das ganze mal angehen, mehr als probieren geht nicht. Ich werde mal ne Schüttung von Pilsner mit ein wenig Cara Hell probieren.
Säuern mit Milchsäure sollte doch reichen oder meint Ihr Kettlesour sollte schon mindestens sein, so derbe Sauer finde ich das Bier garnicht, mag an dem ganzen süßen Kram drin liegen :Bigsmile.

Dann Heidelbeerpüree und Ahorn Sirup nach der HG?
Bleibt nur die Frage wie viel Milchzucker?

Gruß
Fabian

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7732
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#5

Beitrag von §11 » Montag 2. März 2020, 14:41

Fabolizer hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 14:36
Hi Andy,

Hi Jan,

danke euch! Ja, dass mit der Lactose war mir bewusst. Hab ich noch nie verwendet, gibts ne ungefähre Faustregel für einen 20 Liter Batch?

Ich denke ich werde das ganze mal angehen, mehr als probieren geht nicht. Ich werde mal ne Schüttung von Pilsner mit ein wenig Cara Hell probieren.
Säuern mit Milchsäure sollte doch reichen oder meint Ihr Kettlesour sollte schon mindestens sein, so derbe Sauer finde ich das Bier garnicht, mag an dem ganzen süßen Kram drin liegen :Bigsmile.

Dann Heidelbeerpüree und Ahorn Sirup nach der HG?
Bleibt nur die Frage wie viel Milchzucker?

Gruß
Fabian
Ja, Frucht und Sirup sind am besten nach der HG, weil halt das CO2 in der stürmischen HG viel Aroma mit austreibt. Ausserdem soll sich die Hefe auf Maltose konzentrieren und nicht auf den einfachen Fruchtzucker.

Eine Faustformel sagt für Laktose 5-15%. Ich hatte zuerst zu wenig drin und hab dann ein paar Verkostungsversuche gemacht.

Schöne Grüße

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#6

Beitrag von Fabolizer » Dienstag 3. März 2020, 23:12

§11 hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 14:41
Fabolizer hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 14:36
Hi Andy,

Hi Jan,

danke euch! Ja, dass mit der Lactose war mir bewusst. Hab ich noch nie verwendet, gibts ne ungefähre Faustregel für einen 20 Liter Batch?

Ich denke ich werde das ganze mal angehen, mehr als probieren geht nicht. Ich werde mal ne Schüttung von Pilsner mit ein wenig Cara Hell probieren.
Säuern mit Milchsäure sollte doch reichen oder meint Ihr Kettlesour sollte schon mindestens sein, so derbe Sauer finde ich das Bier garnicht, mag an dem ganzen süßen Kram drin liegen :Bigsmile.

Dann Heidelbeerpüree und Ahorn Sirup nach der HG?
Bleibt nur die Frage wie viel Milchzucker?

Gruß
Fabian
Ja, Frucht und Sirup sind am besten nach der HG, weil halt das CO2 in der stürmischen HG viel Aroma mit austreibt. Ausserdem soll sich die Hefe auf Maltose konzentrieren und nicht auf den einfachen Fruchtzucker.

Eine Faustformel sagt für Laktose 5-15%. Ich hatte zuerst zu wenig drin und hab dann ein paar Verkostungsversuche gemacht.

Schöne Grüße

Jan
Danke Jan! Ich leg morgen los und werde berichten wie es geworden ist! Drückt die Daumen!

Gruß
Fabian

Benutzeravatar
Decas
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 60
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:08

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#7

Beitrag von Decas » Mittwoch 11. März 2020, 22:33

Moin,
ich häng mich mal hier dran.. klingt interessant und mich würde mal interessieren wie es war und vor allem wie es schmeckt...

Grüße

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#8

Beitrag von Fabolizer » Donnerstag 26. März 2020, 12:12

Sorry,

hat sich etwas verschoben, die aktuelle Quarantäne gibt mir aber mehr zeit zum brauen. Ein Tag is jedoch gerade belegt, da ich für dieses Braugang mit 2 planen muss ich warten bis das erste Bier durch ist. Ich berichte aber ausführlich vom Brautag.

Gruß
Fabian

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#9

Beitrag von Fabolizer » Sonntag 29. März 2020, 12:34

Hey,

hier mein gärendes Testrezept.

10 Liter Testsud.
68% SHA

Pale Ale Malz 1200 g 43 % 6 EBC
Pilsner Malz 1100 g 39 % 4 EBC

60 Min Rast @ 67°
1 Min Rast @ 78°

15 g Tettnanger 60 Min gekocht
0,3g/Liter Salz mit kochen
Säuern mit Milchsäure 80%ig 40ml 5 Min mit kochen
Hefenahrung 5 Min mit kochen
25g/liter Milchzucker in wenig Wasser kurz gekocht & aufgelöst, Blaubeeren 4kg + Ahornsirup nach der HG zur NG geben.

Ich berichte weiterhin :thumbup

Benutzeravatar
Decas
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 60
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:08

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#10

Beitrag von Decas » Dienstag 31. März 2020, 01:30

Super,
ich bin sehr gespannt, besonders auf die Farbe und Geschmack... 😊

Grüße
Stefan

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#11

Beitrag von Fabolizer » Dienstag 31. März 2020, 13:59

Decas hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 01:30
Super,
ich bin sehr gespannt, besonders auf die Farbe und Geschmack... 😊

Grüße
Stefan
Die Farbe sollte ich treffen, 10 Liter mit 4 KG Heidelbeerpüree sollte da zum Ziel führen.
Der Rest wird interessant, ob ich geschmacklich drankomme!

Die HG wird wohl noch 2 Tage brauchen, dann werd ich Heidelbeeren mal mit dem Ahornsirup und dem Milchzucker pürieren.

Ich melde mich mit Bildern.
Gruß
Fabian

Benutzeravatar
Decas
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 60
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:08

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#12

Beitrag von Decas » Dienstag 31. März 2020, 17:28

Die HG wird wohl noch 2 Tage brauchen, dann werd ich Heidelbeeren mal mit dem Ahornsirup und dem Milchzucker pürieren.
Mein Gott, was das wohl für eine Pampe gibt... :Bigsmile
Die Omnipollo Biere sind farblich ja teilweise schon sehr speziell, aber das macht es so interessant. :thumbsup

Grüße
Stefan

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#13

Beitrag von Fabolizer » Dienstag 31. März 2020, 22:08

Decas hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 17:28
Die HG wird wohl noch 2 Tage brauchen, dann werd ich Heidelbeeren mal mit dem Ahornsirup und dem Milchzucker pürieren.
Mein Gott, was das wohl für eine Pampe gibt... :Bigsmile
Die Omnipollo Biere sind farblich ja teilweise schon sehr speziell, aber das macht es so interessant. :thumbsup

Grüße
Stefan
was ist deren motto nochmal, #beereverything :D

Die Pampe wird bestimmt pervers aussehen, aber gibt auch sicher n guten Aufstrich für Pancakes :D

Benutzeravatar
hannes2301
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 8. März 2020, 11:21
Wohnort: Norderstedt

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#14

Beitrag von hannes2301 » Dienstag 31. März 2020, 22:16

Ich hatte das Blueberry Maple Pancake Lassi Gose bei dem Omnipollo "preopening" in Hamburg als Smoothie Bier gehabt und fand es schon ziemlich außergewöhnlich und interessant, hat mir gut geschmeckt. Allerdings haben sich die Omnipollos Preise auch gewaschen.
Viele Grüße
Hannes

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#15

Beitrag von Fabolizer » Dienstag 31. März 2020, 22:52

hannes2301 hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 22:16
Ich hatte das Blueberry Maple Pancake Lassi Gose bei dem Omnipollo "preopening" in Hamburg als Smoothie Bier gehabt und fand es schon ziemlich außergewöhnlich und interessant, hat mir gut geschmeckt. Allerdings haben sich die Omnipollos Preise auch gewaschen.
das mit den preisen stimmt, aber wenn ich mit meinem Clone bei 10 Liter, 6 kilo Heidelbeeren brauche und nochmal 500g-1kg Ahornsirup erklärt sich der preis auch. Dann noch export und der Vertrieb in DE und schon sind die Preise auf Sterne Niveau. Leider....

Deswegen versuch ich mir ja 10 Liter erstmal selber zu machen =D

Benutzeravatar
hannes2301
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 8. März 2020, 11:21
Wohnort: Norderstedt

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#16

Beitrag von hannes2301 » Dienstag 31. März 2020, 23:01

Fabolizer hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 22:52
hannes2301 hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 22:16
Ich hatte das Blueberry Maple Pancake Lassi Gose bei dem Omnipollo "preopening" in Hamburg als Smoothie Bier gehabt und fand es schon ziemlich außergewöhnlich und interessant, hat mir gut geschmeckt. Allerdings haben sich die Omnipollos Preise auch gewaschen.
das mit den preisen stimmt, aber wenn ich mit meinem Clone bei 10 Liter, 6 kilo Heidelbeeren brauche und nochmal 500g-1kg Ahornsirup erklärt sich der preis auch. Dann noch export und der Vertrieb in DE und schon sind die Preise auf Sterne Niveau. Leider....

Deswegen versuch ich mir ja 10 Liter erstmal selber zu machen =D
Nimmst du frische Heidelbeeren, oder gefrorene? Hast du mal ausgerechnet, was dich nur die Zutaten für deine 10L gekostet haben?
Viele Grüße
Hannes

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#17

Beitrag von Fabolizer » Mittwoch 1. April 2020, 18:08

hannes2301 hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 23:01
Fabolizer hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 22:52
hannes2301 hat geschrieben:
Dienstag 31. März 2020, 22:16
Ich hatte das Blueberry Maple Pancake Lassi Gose bei dem Omnipollo "preopening" in Hamburg als Smoothie Bier gehabt und fand es schon ziemlich außergewöhnlich und interessant, hat mir gut geschmeckt. Allerdings haben sich die Omnipollos Preise auch gewaschen.
das mit den preisen stimmt, aber wenn ich mit meinem Clone bei 10 Liter, 6 kilo Heidelbeeren brauche und nochmal 500g-1kg Ahornsirup erklärt sich der preis auch. Dann noch export und der Vertrieb in DE und schon sind die Preise auf Sterne Niveau. Leider....

Deswegen versuch ich mir ja 10 Liter erstmal selber zu machen =D
Nimmst du frische Heidelbeeren, oder gefrorene? Hast du mal ausgerechnet, was dich nur die Zutaten für deine 10L gekostet haben?

Die Malzschüttung und den Hopfen kann man ausser acht lassen denke ich.

Ahornsirup 250ml kosten 4,00€ Netto. Also quasi 16€ Ahornsirup Netto
TK Heidelbeeren kosten 2,50€ Brutto für 500gramm. Also 20€ für die Beeren
Milchzucker kostet ja nix.

Aber für 10 Liter sind das schon höhere Kosten als ein krasses NEIPA in der Menge.

Gruß
Fabian

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#18

Beitrag von Fabolizer » Donnerstag 2. April 2020, 12:38

Moin,

heute das Püree gemacht, also 1 KG Ahornsirup hat es gebraucht, sonst geht er zu sehr unter.
Leider ist die Pampe mega geil. Würde auch gut zu Waffeln oder Pancakes kommen :D


Der 15 Liter Tank dafür sollte bald ankommen. Dann gehts da ab zur NG.

Gruß
Dateianhänge
Cordula 2.jpg
Cordula.jpg

Benutzeravatar
hannes2301
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 8. März 2020, 11:21
Wohnort: Norderstedt

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#19

Beitrag von hannes2301 » Donnerstag 2. April 2020, 12:47

Ich bin auf dein Ergebnis gespannt.
Viele Grüße
Hannes

Fabolizer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#20

Beitrag von Fabolizer » Sonntag 26. April 2020, 12:02

So,

es ist in der Flasche. Jungbier ist zwar lecker! Aber weit weg vom Original. Meins ist bei weitem nicht süß genug, da müssen Tonnen an Laktose drin sein.
Heidelbeeren hätte es auch mindestens nochmals die hälfte sein müssen und Ahorn Aromen hab ich auch nicht viele.

Unterm Strich also von allem zu wenig. Lecker ist es trotzdem. Wird mir den Sommer hoffentlich versüßen.

Gruß
Fabian

Fresh
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 26. Juli 2019, 16:36
Wohnort: Bamberg

Re: Fertiger Omnipollo Klon

#21

Beitrag von Fresh » Dienstag 28. April 2020, 13:36

Halt uns mal bitte mit Bilder auf dem laufenden!
Mich würde die Farbe interessieren.

Antworten