SNPA

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Berny
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 18. April 2014, 11:27
Wohnort: Poppenweiler

SNPA

#1

Beitrag von Berny » Montag 2. März 2020, 20:04

Hallo Gemeinde
mir kommt in diesem https://www.maischemalzundmehr.de/index ... torha4=6.5 Rezept die Wassermenge viel zu hoch vor....wer hat es schon mal gebraut und kann mir weiterhelfen?
Danke schonmal
Berny
Gott erhalt den Gerstensaft und meiner Frau die Arbeitskraft
:Angel


Berny
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 18. April 2014, 11:27
Wohnort: Poppenweiler

Re: SNPA

#3

Beitrag von Berny » Montag 2. März 2020, 20:43

Sehr schön, Danke
5 Besprechungen über das SNPA.......da kann ja dann nix mehr schiefgehen
Vorausgesetzt die Mengen stimmen annähernd
Notfalls wird halt gekocht auf Teufel komm raus
Gott erhalt den Gerstensaft und meiner Frau die Arbeitskraft
:Angel

Benutzeravatar
Shoegazer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 13:10
Wohnort: Bonn

Re: SNPA

#4

Beitrag von Shoegazer » Montag 2. März 2020, 20:44

Hallo Berny,

Ich habe das Rezept auch vor sechs Wochen gebraut und mich ebenfalls arg gewundert. Die angegeben Mengen sind viel zu hoch.

Stell bei MMUM Deine Ausschlagmenge und die Sudhausausbeute ein, dann guck nach dem Wasserverhältnis vergangener Sude. So hast Du schon einmal einen guten Start.

Beim Läutern regelmäßig spindeln, bis die Zielstammwürze erreicht ist und dann kochen.

Letzte Hopfengabe bei ca. 80 Grad Celsius in den Whirlpool und dann 10-15min warten. Ich habe leider direkt weitergekühlt und gefiltert, so dass das Aroma nicht ganz so intensiv ist.

Würde ich beim nächsten Mal anders machen.

Aber ist gut geworden, meine Interpretation des SNPA ;)
E7EA2081-F9DD-4BE6-9E1C-4D46D40AAD60.jpeg
Wenn Du magst, schicke ich Dir mein Brauprotokoll per PN
Zuletzt geändert von Shoegazer am Montag 2. März 2020, 21:43, insgesamt 3-mal geändert.
Beste Grüße aus Bonn, Henning

-Mitglied im VHD e.V.- :Greets

So braue ich und so braue ich auch :Wink

Berny
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 18. April 2014, 11:27
Wohnort: Poppenweiler

Re: SNPA

#5

Beitrag von Berny » Montag 2. März 2020, 20:53

Danke, Henning
dachte mir das schon
LG vom
Berny
Gott erhalt den Gerstensaft und meiner Frau die Arbeitskraft
:Angel

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6202
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: SNPA

#6

Beitrag von Ladeberger » Montag 2. März 2020, 20:55

Im verlinkten Rezept steht ja auch "Nachgüsse bis Stammwürze zu Kochbeginn 10,5°P [...]". Ich denke die 40 L Nachguss sind eher so zu verstehen, dass sie Autor Kurt eben als (heißes) Brauwasser bereitet und vorgehalten hat.

Gruß
Andy

Berny
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 18. April 2014, 11:27
Wohnort: Poppenweiler

Re: SNPA

#7

Beitrag von Berny » Montag 2. März 2020, 21:12

OK
das ist ein Argument welches nicht anzuzweifeln ist
Danke für diesen Hinweis über den ich glatt drübergelesen habe bzw. nicht registriert habe
Wobei diese Angaben ja auch relativ sind, da sie von der individuellen Verdampfungsrate abhängig sind.
Trotzdem kann man damit sehr gut arbeiten
Berny
Gott erhalt den Gerstensaft und meiner Frau die Arbeitskraft
:Angel

Benutzeravatar
Shoegazer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 13:10
Wohnort: Bonn

Re: SNPA

#8

Beitrag von Shoegazer » Montag 2. März 2020, 21:28

Ich habe noch einmal nachgeschaut, bei mir waren es bei 30l Ausschlagwürze und 68% Sudhausausbeute

27 Liter Hauptguss
14 Liter Nachguss

Zielstammwürze vor Kochbeginn 12 Grad Plato bei 20 Grad Celsius. Ich mag es gern was kräftiger :Wink
Zuletzt geändert von Shoegazer am Montag 2. März 2020, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße aus Bonn, Henning

-Mitglied im VHD e.V.- :Greets

So braue ich und so braue ich auch :Wink

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4131
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: SNPA

#9

Beitrag von Kurt » Montag 2. März 2020, 21:37

Fixe Angaben zur Nachgussmenge machen keinen Sinn! Jede Anlage ist anders in Bezug auf die SHA. Deshalb ist die Pfannevoll-Stammwürze angegeben. Auch diese ist streng genommen anlagenabhängig. Eine Verdampfung von etwa 10% ist aber ein guter Schätzwert.

Benutzeravatar
Shoegazer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 13:10
Wohnort: Bonn

Re: SNPA

#10

Beitrag von Shoegazer » Montag 2. März 2020, 21:47

Das hilft weiter!

Danke fürs teilen! :thumbup
Beste Grüße aus Bonn, Henning

-Mitglied im VHD e.V.- :Greets

So braue ich und so braue ich auch :Wink

Antworten