Münchner dunkel

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Mats
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 5. Januar 2019, 09:14

Münchner dunkel

#1

Beitrag von Mats » Montag 1. Juni 2020, 13:57

Liebe Braugemeinde,

ich würde gerne ein süffiges dunkles Münchner brauen, aber nicht unbedingt sehr malzbetont. Die gängigen Rezeptseiten sind voll mit Rezepten, und alle unterscheiden sich in der Malzschüttung zum Teil wesentlich voneinander.

Habe Wiener, Münchner und Cara hell zur Verfügung. Welches Verhältnis dieser Sorten würdet ihr mir empfehlen?

Danke im voraus und noch einen schönen sonnigen Pfingstmontag.

LG Mats

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3541
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Münchner dunkel

#2

Beitrag von Johnny H » Montag 1. Juni 2020, 14:04

Simple 100% Münchner Malz.

Nachtrag: auf Kurts Rezept kannst du Dich sicher auch verlassen, allerdings hast Du die dort empfohlenen Malze nicht vorrätig. Die Ursprungsversion dieses Rezepts war aber auch auf Basis 100% MüMa.
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
Shortbreaker
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 279
Registriert: Freitag 14. September 2018, 16:34

Re: Münchner dunkel

#3

Beitrag von Shortbreaker » Montag 1. Juni 2020, 19:26

Dem kann ich nur beipflichten. Allerdings bin ich mir bei der Hefe nicht ganz sicher. Ich habe das Bier jetzt zweimal gebraut, einmal mit der Zymoferm Bavarian Lager Trockenhefe (in 2. Führung) und einmal mit der W34/70 (ebenfalls Trockenhefe in 2. Führung).
Das erste Mal war ich total begeistert, da es eher in die Richtung des Andechser und auch des Augustiner Dunkels ging. Das zweite ist jetzt nicht schlecht, geht aber eher in die Richtung des Paulaner Dunkel.
Ich bin da schlecht im Geschmack beschreiben, aber es ist irgendwie süßlicher und deutlicher mehr nach Brotkruste (hoffe ich benutze diesen hier schon öfter gelesenen Terminus richtig).
Weiterhin war der sEVG mit der W34/70 auch wesentlich höher (um die 80% gegenüber irgendwas knapp unter 75% mit der Zymoferm).

Benutzeravatar
morpheus_muc
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1210
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 14:29
Wohnort: Dachau

Re: Münchner dunkel

#4

Beitrag von morpheus_muc » Montag 8. Juni 2020, 06:23

Hallo!

Wenn‘s ein „Münchner“ Dunkel werden soll, einfach 100% MüMa und als Hefe die W120.

LG Michael

P.S. Nicht RHG-konform aber der Textur/ dem Mundgefühl sehr zuträglich sind 10% Weizenmalz
Beer is the answer, but I don't remember the question...

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Münchner dunkel

#5

Beitrag von Braufex » Montag 8. Juni 2020, 12:57

Hatte für mein erstes Münchner Dunkel nach Kurts Rezept versehentlich das normale Münchner Malz genommen.
Ab dem zweiten Mal dann mit dem Münchner-Malz II, so wie es im Rezept angegeben ist.
War gleich deutlich dunkler.
Kann das aber nicht in Farbeinheiten beziffern.
Gruß Erwin

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 551
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Münchner dunkel

#6

Beitrag von s3b0 » Montag 8. Juni 2020, 12:59

100 % Münchner II wird super, wenn Du etwas Brotkruste mit drin haben willst, nimm 2% Melanoidinmalz hinzu. Viel Erfolg!

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1554
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Münchner dunkel

#7

Beitrag von JackFrost » Montag 8. Juni 2020, 16:07

Das Rezept ist super, ich hab die 4 Liter Wasser von Anfang an drinnen da sonst mein Pt100 nicht eintaucht.
Ich hab auch die W120 genommen.

Ich hab’s zum Weihnachtswichteln verschickt.
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 79#p361390

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Antworten