Beeren oder Früchte in French Saison

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
_matthi_
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 29. August 2019, 21:45

Beeren oder Früchte in French Saison

#1

Beitrag von _matthi_ » Mittwoch 15. Juli 2020, 16:56

Guten Tag liebe Gemeinde

Ich habe folgendes French Saisons Rezept, welches bisher immer gut funktioniert hat. Für einen sommerlichen Twist möchte ich gerne Früchte oder Beeren nach der Hauptgärung hinzufügen. Die Idee wäre, das "Zeug" für einige Tage einzufrieren und dann zu pürieren und in den zweiten Gäreimer zu werfen. Dann kommt das ausgegorene Bier drüber und es wird einige Tage weiter gegärt. Stimmt diese Vorangehensweise?
Die eigentliche Frage ist jedoch, welche Früchte und/oder Beeren gut funktionieren. Unten ist mein Rezept für den Braumeister 20L Plus:

Schüttung:
2.8kg Pilsner
1.0kg Müncher 1
1.0kg Weizen hell
0.1kg Sauermalz

Hopfen:
22gr Goldings 60min
17gr Goldings 15min
28gr Goldings 0min
13gr Goldings nach HG

Hefe:
Mangrove Jack French Saison M29

Sauermann
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 54
Registriert: Freitag 26. Juli 2019, 10:39

Re: Beeren oder Früchte in French Saison

#2

Beitrag von Sauermann » Mittwoch 15. Juli 2020, 17:55

Grundsätzlich passt die Vorgehensweise. Wenn du den ganzen Sud mit Früchten versetzen willst, musst du auch nicht vorher umschlauchen, so kannst du die Oxidation gering halten. Manche geben die Früchte auch in Netzen, Tüchern oder Sieben ins Bier, ich hab die bis jetzt immer direkt versenkt.

Pürierte Früchte verursachen meiner Erfahrung nach etwas mehr Verlust beim Abfüllen als ganze und durchs Einfrieren sind die eh schon fast Brei.

Am besten funktionieren säuerliche, intensive Früchte. Klassiker sind Himbeeren und Sauerkirschen, Aprikosen finde ich auch sehr gut im Bier.
Hier ist eine Liste mit Empfehlungen für Sauerbiere, aber die kannst du für dein Saison übernehmen: http://www.milkthefunk.com/wiki/Soured_ ... _varieties

Antworten