KBH und IBU

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
DSpayre
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 91
Registriert: Samstag 1. August 2020, 18:13

KBH und IBU

#1

Beitrag von DSpayre » Mittwoch 28. Oktober 2020, 14:15

Hallo Leute,

ich hab mir ein Rezept von MMuM geladen und in den Brauhelfer importiert.

Wenn ich dann alles so justiere, dass die Hopfenmenge stimmt, kommt ein viel kleinerer IBU Wert heraus. Also in meinem Fall 22 statt 38.

Hier das Rezept https://www.maischemalzundmehr.de/index ... iff=Michas

Mache ich einen Fehler??

Gruß Martin

Benutzeravatar
danieldee
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: KBH und IBU

#2

Beitrag von danieldee » Mittwoch 28. Oktober 2020, 14:44

Hast du in deinem Vorrat die IBUs des Hopfens an deinen angepasst?
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

bBrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Montag 7. Oktober 2019, 07:37

Re: KBH und IBU

#3

Beitrag von bBrauer » Mittwoch 28. Oktober 2020, 14:45

Beschreib mal, was du gemacht hast. Wenn ich das Rezept importiere steht bei IBU erstmal 25, so wie auch auf der MMuM-Seite.

Wo findest du die 38?
kbh1.jpg
viele Grüße Bernd

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2901
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: KBH und IBU

#4

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 28. Oktober 2020, 16:07

Geht ihr von unterschiedlichen Zeiten der Nachisomerisierung aus?
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 717
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: KBH und IBU

#5

Beitrag von PabloNop » Mittwoch 28. Oktober 2020, 16:59

Eine Angabe zur verwendeten Version des KBH wäre auch hilfreich.

DSpayre
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 91
Registriert: Samstag 1. August 2020, 18:13

Re: KBH und IBU

#6

Beitrag von DSpayre » Mittwoch 28. Oktober 2020, 19:39

Hallo zusammen,

also, meine Version ist die 1.4.4.5.

Ich hab jetzt, da ich offensichtlich was falsch gemacht habe das Rezept nochmal neu importiert. Bei den Malzen waren welche mit m.E. falschen Werten, hab ich korrigiert, vermutlich mit dem Import angelegt. Aber jetzt stimmt auch der IBU-Wert. 38 hatte ich im Kopf aber heut abend beim neu öffnen und vor dem Neuimport waren es 21. Ich bin jetzt ganz unsicher was da wirklich stand. Sorry. Hab gestern lang probiert. :redhead

So sieht es jetzt aus:
Rezept.PNG
Hopfen.PNG
Was ich nicht ganz kapier wie der Hopfen eingegeben wird. Ich hab zwar rausgefunden, wie ich die richtigen Werte hinbekommen, verstehen warum ich auf IBU umstellen muss um Gramm einzugehen versteh ich nicht.

Der EBC-Wert passt nicht ganz, das hängt aber wohl von den Angaben beim Malz ab. Ist mir aber wurscht. Schmecken muss es, die Farbe ist für mich nachrangig. Hab zumindest nie gelesen, dass sich EBC auf den Geschmack auswirken (klar, Sehen wirkt auch...).

Und was die Güsse angeht ist das Rezept anders als der KBH. Das weicht fast 3 Liter ab.

Ich hab das Rezept von 20 auf 24 Liter gestutz, da ich einen normalen Einkocher hab, weiß nicht ob das mit 24 litern hinhaut.

Gruß Martin

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 717
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: KBH und IBU

#7

Beitrag von PabloNop » Mittwoch 28. Oktober 2020, 20:15

DSpayre hat geschrieben:
Mittwoch 28. Oktober 2020, 19:39
Was ich nicht ganz kapier wie der Hopfen eingegeben wird.
Das Konzept ist: Du gibst einen IBU-Wert für den Sud vor (hier die 25) und welche Hopfensorten in wie vielen Gaben du dazugeben willst. Dabei kannst Du nur eine relative Verteilung für die einzelnen Gaben vorgeben: entweder prozentual nach Gewicht (z.B. alle Gaben mit derselben Menge) oder nach IBU (z.B. die erste Gabe macht 80% der Gesamt-IBU, die weiteren am Ende die restlichen 20%). Die Software rechnet dann aus, wieviel Gramm Hopfen Du jeweils verwenden musst.

Der KBH ist eigentlich nicht dafür gedacht, die einzelnen Hopfengaben per Gramm selbst zu definieren. Die neue Version 2 ist aber diesbezüglich etwas erweitert worden.
Zuletzt geändert von PabloNop am Mittwoch 28. Oktober 2020, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.

DSpayre
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 91
Registriert: Samstag 1. August 2020, 18:13

Re: KBH und IBU

#8

Beitrag von DSpayre » Mittwoch 28. Oktober 2020, 20:32

Ah, jetzt ist der Groschen gefallen.

Dann muss ich auch mal noch uograden

DSpayre
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 91
Registriert: Samstag 1. August 2020, 18:13

Re: KBH und IBU

#9

Beitrag von DSpayre » Donnerstag 29. Oktober 2020, 19:58

Servus nochmal,

bin heute nochmal an den KBH gesessen. Ich hab glaub was die IBU-Werte angeht hab ich die Rezepte verwechselt. Sorry, bin grad viel am probieren und hab noch nicht so die Erfahrung.

Ich hab neben dem Import (der jetzt auch klappt) dieses Rezept eingegeben, weil ich die dazugehörige Braumischung fix fertig gekauft hatte und mal sehen wollte wie das mit dem KBH ist wenn ich das Rezept eingebe:

https://brauanleitung.com/2018/12/13/re ... ssion-ipa/

Ich hab jetzt lang rumprobiert, um auch die Funktionen vom KBH zu verstehen. Außerdem noch ein Update auf 2.2.2.
Session-IPA.jpg
Wenn ich alles was ich weiß vom obigen Rezept eingebe kommen statt 38 IBU nur 21 IBU raus und statt 26 EBC nur 12 EBC. Was m.E. beides nicht stimmen kann. Bin aber nicht sicher.

Den Spickzettel hab ich mal angehängt.

Welchen Fehler hab ich denn hier wieder gemacht?

Gruß Martin
Dateianhänge
Session IPA.pdf
(206.33 KiB) 8-mal heruntergeladen

Antworten