Neuberechnung Hopfen Amarillo Weizenbock

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Benutzeravatar
HopfenTopfen
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2020, 16:40

Neuberechnung Hopfen Amarillo Weizenbock

#1

Beitrag von HopfenTopfen » Freitag 19. Februar 2021, 09:46

Wenn ich meine Braudaten (inklusive tatsächliche Alphasäure) beim Rezept auf MMuM eingebe (https://www.maischemalzundmehr.de/index ... actorha2=8) dann bekomme ich folgende Hopfengaben:
Hopfengabe_MMuM.png
Hopfengabe_MMuM.png (5.85 KiB) 151 mal betrachtet

Gebe ich dasselbe in den kleinen Brauhelfer ein, bekomme ich:
Hopfengabe_KBH.png

Für mich stellen sich zwei Fragen:
1. Warum sind die Angaben von MMuM laut KBH nicht in Ordnung?
2. Wo soll ich die fehlenden 20% Hopfen dazugeben? Ist es wichtig dass die prozentuelle Aufteilung (ca. 60/40) von Bitte und Aromahopfen beibehalten wird?

Berechne ich die Mengen anhand der prozentuellen Aufteilung neu, komme ich nämlich auf ganz andere Mengen als im MuMM angegeben: :Shocked
Hopfengabe_KBH_neu_berechnet.png

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6390
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Neuberechnung Hopfen Amarillo Weizenbock

#2

Beitrag von Ladeberger » Freitag 19. Februar 2021, 10:12

Hallo,

das Eingabefeld von MMuM rechnet lediglich die im Rezept hinterlegten Einsatzmengen auf den Alphasäuregehalt deiner Hopfencharge um. Die Felder an sich sind vom Rezeptautor frei belegbar. Die Frage ist daher, warum der Autor des Rezeptes 2013 auf andere Daten als du kam. Das wird man wohl nicht mehr aufklären können.

In diesem Fall würde ich zuerst die Aromagabe in gewünschter Höhe fixieren (z.B. die im Rezept benannten 8 g Amarillo oder eben mehr, wenn gewünscht) und die fehlenden Bittereinheiten dann mit der ersten Gabe "auffüllen".

Gruß
Andy

Benutzeravatar
HopfenTopfen
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2020, 16:40

Re: Neuberechnung Hopfen Amarillo Weizenbock

#3

Beitrag von HopfenTopfen » Freitag 19. Februar 2021, 10:17

Danke Andy für deine rasche Antwort. Ich habe die Hopfengaben jetzt folgendermaßen neu berechnet:
Hopfengabe_KBH_neu_berechnet_2.png

Habe ich die richtig verstanden?

LG Florian

Antworten