Pils mit Saphir

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
der Onkel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 219
Registriert: Mittwoch 10. April 2013, 17:52

Pils mit Saphir

#1

Beitrag von der Onkel » Donnerstag 30. Oktober 2014, 14:31

Hey Leute,
nach längerer Pause will ich am Wochenende endlich mal wieder brauen. Mir schwebt da ein Pils mit 35 IBU vor. Ich wollte 75% Saphir und 25% Magnum nehmen. Passt das vom Hopfen her?

Dave1987
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 730
Registriert: Dienstag 12. März 2013, 18:00

Re: Pils mit Saphir

#2

Beitrag von Dave1987 » Donnerstag 30. Oktober 2014, 14:44

Ich würde sagen das hört sich nach einem guten Plan an.
Normalerweise ist Pils ja ohne große Aromagabe, es gibt aber auch positive Ausnahmen wie das Bitter 42 der Rittmayer Brauerei. Für mich DAS Pils schlechthin und da ist auch jede Menge Hopfenaroma drin. Ich glaube sogar die haben auch Saphir verwendet, bin mir aber nicht sicher.
An deiner Stelle würde ich es so machen! Plane selbst noch ein solches Pils im Winter zu machen.

Denk bitte noch an die anderen wichtigen Faktoren wie niedrige Anstelltemperatur (8-10°C), genug Hefe (2 Päckchen auf 20L) und "sauerstoffarm" arbeiten. Dann wird bestimmt etwas Tolles daraus! Viel Erfolg.

Grüße
Dave
"Unverhopft kommt oft."

Benutzeravatar
Mobilix
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 390
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2007, 14:47
Wohnort: Sankt Ingbert

Re: Pils mit Saphir

#3

Beitrag von Mobilix » Donnerstag 30. Oktober 2014, 14:50

Hab mal von einem Braukumpanen ein Saphir-Pils getrunken, das war richtig lecker.

Er hatte auch einen Teil minimal gestopft, war auch klasse.

Viel Erfolg, denke das wird gut :Wink
"Wen Bier hindert, der trinkt es falsch."

Meine Rezepte auf Maischemalzundmehr

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3251
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08

Re: Pils mit Saphir

#4

Beitrag von Johnny H » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:07

Saphir passt auf jeden Fall in ein Pils!!

Die Amis mögen das übrigens auch. Sowohl das Beck's Sapphire als auch das Firestone Walker Pivo Pils enthalten Saphir-Hopfen. Letzteres ist gestopft, für meinen Geschmack allerdings etwas zu stark, was der Balance etwas abträglich ist.
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3238
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Pils mit Saphir

#5

Beitrag von Bierjunge » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:43

Mit Saphir ganz leicht gestopfte Pilsbiere sind wirklich eine sehr gut passende Kombination.
Ich bin ja ein Fan vom Aalener Löwenpils (u.a von BierIndex prämiert), das ist auch saphirgestopft, wenn ich es erinnere mit 50 g/hl. Das gibt nur eine ganz leichte, aber wunderbar frische Hopfenblume.

Moritz

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18027
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Pils mit Saphir

#6

Beitrag von Boludo » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:43

der Onkel hat geschrieben:Hey Leute,
nach längerer Pause will ich am Wochenende endlich mal wieder brauen. Mir schwebt da ein Pils mit 35 IBU vor. Ich wollte 75% Saphir und 25% Magnum nehmen. Passt das vom Hopfen her?
Wann willst Du denn welchen Hopfen zugeben?

Stefan

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12787
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Pils mit Saphir

#7

Beitrag von flying » Donnerstag 30. Oktober 2014, 16:04

Ich halte die 42 auch für die goldene Pilsnerzahl. Der Saphir passt großartig. Natürlich mit einer kräftigen Aromagabe..
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3251
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08

Re: Pils mit Saphir

#8

Beitrag von Johnny H » Donnerstag 30. Oktober 2014, 16:10

Bierjunge hat geschrieben:Mit Saphir ganz leicht gestopfte Pilsbiere sind wirklich eine sehr gut passende Kombination.
Ich bin ja ein Fan vom Aalener Löwenpils (u.a von BierIndex prämiert), das ist auch saphirgestopft, wenn ich es erinnere mit 50 g/hl. Das gibt nur eine ganz leichte, aber wunderbar frische Hopfenblume.

Moritz
Genau so eine leichte Stopfung steht auch irgendwo auf meiner To-Do-Liste. So bleibt der leichte und schlanke Charakter des Pils erhalten und der Stopfhopfen ergänzt das dann nur noch, ohne die Balance des Biers stark zu verschieben. Zumindest stelle ich mir das so vor, denn das Aalener Löwenpils kenne ich leider nicht :)
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18027
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Pils mit Saphir

#9

Beitrag von Boludo » Donnerstag 30. Oktober 2014, 16:21

Beim Pils stopfen muss man aber aufpassen.
Ok, das bei uns war Polaris mit doppeltem Ölgehalt, aber 0,5g/L war eigentlich schon zu viel.
Das muss wirklich ganz dezent sein.
Eine 80°C Whirlpoolgabe könnt ich mir auch sehr gut vorstellen.

Stefan

Benutzeravatar
Karhu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 196
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 18:39
Wohnort: Wien

Re: Pils mit Saphir

#10

Beitrag von Karhu » Donnerstag 30. Oktober 2014, 16:43

Saphir passt sehr gut ins Pils...eines meiner Lieblingsbiere ist folgendes: Zwettler Saphir
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

engelchen1010
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 685
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 16:33
Kontaktdaten:

Re: Pils mit Saphir

#11

Beitrag von engelchen1010 » Donnerstag 30. Oktober 2014, 18:21

Hi,

ja der Hopfen passt super gut. Habe auch schon ein Pils damit gebraut.
Kleinstbrauerei Binn Bräu im schönen Odenwald

Antworten