Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. .......

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. .......

#1

Beitrag von holledauer » Dienstag 10. November 2015, 10:50

Hallo zusammen,

am Samstag wird wieder gebraut. Diesesmal gibt meine Aufmerksamkeit den "deutschen Falvor-Hopfen".

Der Thementitel lässt nicht mehr zu. Aber gegenübergestellt wird:
Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. Melon vs. Cascade vs. Monroe
Den Polaris lasse ich bewusst weg, weil ich den von Haus aus nicht mag... Also kommt er auch nicht an die Reihe :P

Gebraut wird ein 0815-Ale nach folgendem Rezept, daß sich bewährt hat:

Pima 12 kg
WZ hell 4 kg
Wiener 8 kg
Carahell 1 kg

EBC werden 11, Stw. 13,5% und IBU 30
Einmaischen bei 60° und Kombirast bei 68° für ca 60 min (bis jodnormal)
Gebittert wird mit Nordbrauer und als Aromagabe gibt es eine Priese (60g) Select 15 min vor Kochende.
Gesamtkochzeit beträgt 70 Minuten. Bittergabe 10 min nach Kochbeginn.

Vergoren wird mit der Notti bei 18° und gespundet auf 5,5g/l

Gebraut wird das ganze mittels High-Gravity nach bekannter Marnier. :Angel
Nach der Hauptgärung wird runterverdünnt und der Sud dann gesechstelt und mit den o.g. Hopfen zu je 83g gestopft für 4 Tage.

Es sind alles Hopfen ausschließlich aus der Hallertau und aus der Ernte 2015.
Es wird das erste Bier, daß ich mit dem heurigen Hopfen braue.
Bin schon sehr gespannt.

Hat noch wer Anregungen? :Drink
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

maloep
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 13:51
Wohnort: Essen

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#2

Beitrag von maloep » Dienstag 10. November 2015, 11:11

Ich habe demnächst auch ein Hopfen-Tasting geplant, da ich die Hopfen aus Deiner Sammelbestellung alle noch nicht kenne und mal ein Gefühl dafür bekommen wollte, welcher Hopfen welchen Geschmack mitbringt. Allerdings würde ich das erstmal nur als Hopfentee testen. D.h., von jedem Hopfen einige Dolden mit kochendem Wasser übergießen und dann 1-2 Tage stehen lassen (ich erhoffe mir, dass das dann ein wenig in Richtung Whirlpool- und Stopfaromen geht). Den Tee würde ich dann einem relativ hopfenarmen Bier (z.B. Münchner Helles) beimischen. Hast Du das schon mal getestet?

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#3

Beitrag von holledauer » Dienstag 10. November 2015, 11:53

Nein. Sowas habe ich bisher noch nicht getestet. Ich bin da mehr der Praktiker. Entscheider "gscheid oda goned"
Weis ja nicht wie ihr das in Essen so macht :-)
Kann mir auch nicht vorstellen, daß da großartig Aromen rauskommen. Lasse mich aber gerne belehren.
Wenn dann würde ich mindestens einen Liter Tee machen. Das macht das ganze homogener. Hopfen wiegt ja nix. Da hat man gleich ein paar Dolden zu viel drinnen wenn man nur eine Tasse voll macht.
Du hast ja auch Flavor-Hopfen bestellt :)
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

maloep
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 13:51
Wohnort: Essen

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#4

Beitrag von maloep » Dienstag 10. November 2015, 13:43

Wir in Essen haben leider nicht genug Platz für vier 20 Liter-Sude:)

Das Aroma wird im Tee mit Sicherheit nicht 1:1 dem entsprechen, wie es später beim tatsächlichen Brauen der Fall sein wird, aber ich denke, man bekommt schon eine Vorstellung wohin die Reise geht. Ich probier das nächste Woche mal aus und berichte dann. Der Hopfen ist heute übrigens angekommen. Vielen Dank dafür!

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#5

Beitrag von holledauer » Dienstag 10. November 2015, 14:45

Achso... Ja dann müßt ihr an eurer Kapazität arbeiten :P

Ja, berichte. Interessiert mich schon. Es ist auch immer wieder interessant, wie krass anders die Hopfen im Bier dann schmecken im Vergleich zum Geruch.
Habe schon an ein paar gerochen, die super aromatisch sind und eher an einen Obstkorb erinnern und im fertigen Bier dann schmecken wie eine alte Frau unter'm Arm :thumbdown
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

fredz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 127
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:32
Wohnort: Penzberg

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#6

Beitrag von fredz » Dienstag 10. November 2015, 14:54

holledauer hat geschrieben: im fertigen Bier dann schmecken wie eine alte Frau unter'm Arm :thumbdown


Ich frag besser nicht woher du weisst wie ne alte Frau unterm Arm schmeckt.... (OT Ende)

Klasse Idee die du da hast, ist bestimmt interessant. Also wenn du Testtrinker brauchst würde ich mich "opfern"... :Angel

Auf die Berichte von euch beiden bin ich mal gespannt.

Gruß

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#7

Beitrag von holledauer » Mittwoch 11. November 2015, 07:56

Das willst du auch garnicht wissen :-D

An Test-Trinkern wird es wohl nicht fehlen.
Da ich vorhabe, die 120 Liter in Flaschen zu füllen, werde ich mich ab heute Abend täglich still und heimlich in den Keller verziehen und für leergut sorgen.
Habe nur noch 6 Kästen leer rumstehen :Grübel :Ahh
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#8

Beitrag von holledauer » Samstag 14. November 2015, 08:19

Mögen sie Spiele beginnen. Hab die Anlage mal wieder ausgereizt mittels High Gravity :redhead
WP_20151114_001.JPG
Hauptguß aufheizen
WP_20151114_003.JPG
Nachguß vorbereiten im 70-Liter-Edelstahl-Topf.
WP_20151114_004.JPG
Einmaischen bei 60°. Mehr geht echt nicht mehr. 80 Liter Hauptguß und 25kg Malz :Angel
WP_20151114_005.JPG
Aufheizen auf Kombirast-Temperatur
WP_20151114_006.JPG
Nachguß aufheizen mit 20 KW unter'm Arsch :-D
Der Hocher wird zukünftig elektrisch beheizt mit einem 9KW Heizstab.
Bin aber noch nicht zum fertigbauen gekommen.
Solange muß der Gasbrenner herhalten, der normalerweise die Pfanne
beheizt. Aber bei 60 Minuten Kombirast ist genugend Zeit zum Nachguß
aufheizen. 20 Minuten brauchen die 20 KW für 70 Liter von Leitungswassertemperatur
auf 80 Grad :Pulpfiction
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#9

Beitrag von holledauer » Donnerstag 10. Dezember 2015, 10:46

So... Ich hole das Thema wieder nach vorne.
Am Wochenende teile ich den Sud und Stopfe. Leider habe ich nur 100 Liter erhalten.
Von daher laße ich den Monroe weg.
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

cerveceriasultana
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 417
Registriert: Samstag 14. März 2015, 15:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#10

Beitrag von cerveceriasultana » Donnerstag 10. Dezember 2015, 12:41

Bin auf deine Ergebnisse gespannt!
Vale más actuar exponiéndose a arrepentirse, que arrepentirse de nunca haber actuado.

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#11

Beitrag von holledauer » Donnerstag 10. Dezember 2015, 12:44

und ich erst...

Das Grundrezept ist ja nix spektakuläres, aber dennoch passend als Stopf-Grundlage.
Der Monroe 2015 kam sehr gut durch. Heuer hab ich aber keinen. Den hab ich verpennt :-D
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#12

Beitrag von holledauer » Mittwoch 16. Dezember 2015, 14:54

hat sich verschoben. Ich komme einfach nicht dazu...
Hoffentlich schadet es nicht. Immerhin ist der Sud jetzt 4 Wochen auf der Hefe
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
Steamroller
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 400
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2011, 22:17
Wohnort: Bremen

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#13

Beitrag von Steamroller » Mittwoch 16. Dezember 2015, 15:18

Bin auch gespannt. Und wenn du nicht zum Abfüllen kommst, vielleicht umschlauchen/umdrücken falls du dafür Kapazitäten hast. Zu lange auf der Hefe kann schon einen Geschmack hinterlassen, hatte ich einmal bei nem Pils, war schon etwas Autolyse Fehlgeschmack dabei. Umschlauchen/Umdrücken und stehen lassen ging dagegen ganz gut.
Standard: DoldenSud,AtlantikAle,LammsbräuPils
Favoriten: Grebhans,Buddelship,YuleSmith(Summer),ModusHoperandi,Gonzo
Bars: SaCerViseria, Lorien, Coriasso's, Hops&Barley
Bremen: Brolters is home, Union, TwoBeers

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#14

Beitrag von holledauer » Mittwoch 16. Dezember 2015, 16:56

Es ist noch nicht mal gestopft.
Ich muß es erst noch teilen und stopfen... Das ist das Problem.
Da ich am kommenden Samstag Geburtstag habe, muß das Bier derweil aus dem Raum raus. Were es wohl am Sonntag teilen und stopfen und dann an Weihnachten abfüllen.
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

inem
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1178
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 08:48

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#15

Beitrag von inem » Mittwoch 16. Dezember 2015, 18:39

Hast du nicht die Möglichkeit nur mal von der Hefe runter zu schlauchen? Das würde das Autolyseproblem deutlich verringern.

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#16

Beitrag von holledauer » Mittwoch 16. Dezember 2015, 18:43

Doch. Werde ich morgen machen
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#17

Beitrag von holledauer » Freitag 25. Dezember 2015, 17:35

So... Der Sud ist mittlerweile geteilt und auch gestopft.
Werde den Hopfen für 5-7 Tage im Bier lassen und dann abfüllen.
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#18

Beitrag von holledauer » Donnerstag 14. Januar 2016, 06:59

Das "Projekt" ist übrigens seit 30.12. in der Flasche.
Freu mich schon auf die erste Verkostung :-)
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
oliver0904
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Mittwoch 12. Februar 2014, 09:03

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#19

Beitrag von oliver0904 » Donnerstag 14. Januar 2016, 09:17

Hallo,

ich habe vor Weihnachten ein Singlehop mit dem 2015er Mandarina gemacht und muss sagen das es deutlich nach Mandarine schmeckt :Drink

Oliver
Alkohol ist keine Lösung sondern ein Destillat

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#20

Beitrag von holledauer » Donnerstag 14. Januar 2016, 09:59

Hört sich ja vielversprechend an :thumbup
Auf den Melon bin ich auch sehr gespannt.
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Hausbrauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Donnerstag 27. November 2014, 01:01

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#21

Beitrag von Hausbrauer » Donnerstag 14. Januar 2016, 10:14

@oliver
Bei mir ist auch ein Singlehop Mandarina am Lagern. Jedoch hätte ich wohl länger stopfen sollen.
Wieviel Hopfen kam bei dir rein?

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#22

Beitrag von holledauer » Donnerstag 14. Januar 2016, 10:19

also bei mir sinds ca 5g auf den Liter
4,88 um genau zu sein.
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#23

Beitrag von holledauer » Freitag 29. Januar 2016, 07:59

Updaten:
Nächste Woche werde ich die ersten Flaschen köpfen
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

cerveceriasultana
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 417
Registriert: Samstag 14. März 2015, 15:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#24

Beitrag von cerveceriasultana » Freitag 5. Februar 2016, 11:48

Bin gespannt!
Vale más actuar exponiéndose a arrepentirse, que arrepentirse de nunca haber actuado.

maloep
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 13:51
Wohnort: Essen

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#25

Beitrag von maloep » Freitag 5. Februar 2016, 12:40

maloep hat geschrieben:Ich habe demnächst auch ein Hopfen-Tasting geplant, da ich die Hopfen aus Deiner Sammelbestellung alle noch nicht kenne und mal ein Gefühl dafür bekommen wollte, welcher Hopfen welchen Geschmack mitbringt. Allerdings würde ich das erstmal nur als Hopfentee testen. D.h., von jedem Hopfen einige Dolden mit kochendem Wasser übergießen und dann 1-2 Tage stehen lassen (ich erhoffe mir, dass das dann ein wenig in Richtung Whirlpool- und Stopfaromen geht). Den Tee würde ich dann einem relativ hopfenarmen Bier (z.B. Münchner Helles) beimischen. Hast Du das schon mal getestet?
Nur der Vollständigkeit halber, weil ich das hier mal erwähnt hatte: ich habe den Test gemacht, allerdings nur mit jeweils 5 Dolden in einem Teebeutel. Das Wasser hat sich auch schön rot und gelb verfärbt (je nach Hopfen), aber rausschmecken konnte man davon leider nichts. Wahrscheinlich hätte ich einfach mehr Hopfen nehmen müssen. Statt den Test zu wiederholen habe ich dann aber einfach ein Double IPA mit allen vier Sorten gebraut. Das ist sehr gut geworden :) :Drink

flip
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 15:23
Wohnort: Lippe/Hamburg

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#26

Beitrag von flip » Freitag 5. Februar 2016, 13:04

holledauer hat geschrieben:Updaten:
Nächste Woche werde ich die ersten Flaschen köpfen
Also heute? :Smile

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#27

Beitrag von holledauer » Freitag 11. März 2016, 10:46

So... Gestern war es soweit. Ich kam leider früher nicht dazu.
Hab es zusammen mit meinem Braubruder verkostet - in getrennten Räumen wohlgemerkt.

Folgendes stand wie schon bekannt zur Auswahl:

1A Cascade-Ale
2A Comet-Ale
3A Melon-Ale
4A Blanc-Ale
5A Mandarina-Ale
6A Saphir-Ale

zu folgendem Ergebnis sind wir gekommen:

1A:
ich: fruchtig, süßlich
er: süß
Hopfentip: Mandarina

2A:
ich: fruchtig, Traube
er: Weißwein, Sekt
Hopfentip: Blanc

3A:
ich: Blaubeere
er: keine Angabe
Hopfentip: Comet

4A:
ich: fruchtig, Südfrucht
er: einfach Hopfen :Ahh
Hopfentip: Melon

5A:
ich: sehr würzig
er: würzig
Hopfentip: Saphir

6A:
ich: zitrus
er: Grapefruit
Hopfentip: Cascade (nach Ausschlußverfahren)

Tja... Was soll ich sagen... richtig waren wir bei keinem :Mad2
Geschmeckt haben alle sehr gut und waren sehr süffig.

Unser Ranking:
1) Comet
2) Melon
3) Saphir
4) Blanc
5) Cascade
6) Mandarina
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
Hagen
Moderator
Moderator
Beiträge: 7168
Registriert: Freitag 10. September 2004, 15:45
Wohnort: Berlin

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#28

Beitrag von Hagen » Freitag 11. März 2016, 11:18

Schöner Vergleichstest, Martin!

Ihr solltet ihn vielleicht im Abstand von 3-4 Wochen wiederholen.
Ist interessant, wie sich das Aromaprofil verändert.
Und auch wie sich die Stopfaromen unterschiedlich schnell abbauen.
Hatte auch mal ein SH Mandarina Bock (4 Gaben inkl Stopfen). War das erste halbe Jahr fast vor penetranter Aromatik nicht genießbar. Danach war er herrlich.
Besten Gruß

Hagen

--------------------------------------------------------
Taumelkäfer=Bräu - Honi soit qui mal y pense!

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#29

Beitrag von holledauer » Freitag 11. März 2016, 11:25

Hallo Hagen,

ja. War in der Tat interessant.

Die Brühre sit nun seit 10 Wochen in der Flasche. Sollte für den ersten Geschmackstest passen.

Klar wiederholen wird den Test wieder. :)
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Gegenüberstellung: Comet vs. Mandarina vs. Blanc vs. ...

#30

Beitrag von holledauer » Freitag 29. April 2016, 08:05

Kleines Update:

Die Biere sind sehr ausgewogen geworden.
Am besten schmeckt mittlerweile der Comet
:Drink
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Antworten