PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Benutzeravatar
TrashHunter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6179
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 17:28
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#1

Beitrag von TrashHunter » Mittwoch 19. November 2014, 23:25

Moin :)

Schick mal das Rezept.... schreib mir doch mal das Rezept auf.... Hack doch bitte Dein Rezept in die Datenbank......

...ich teile meine Rezepte gerne, aber es ist mühsam sie immer wieder an irgendwelche Eingabemasken anzupassen, sie auszudrucken oder in andere Ausgabeformate zu wandeln.

Ab dem 1.November haben wir dank der neuen Forensoftware die Möglichkeit, Dateien im Rahmen unserer Beiträge auf den Server zu laden und zur Verfügung zu stellen. Neben den gängigen - sicheren - Bildformaten sind dies unter anderen auch PDF-Dateien. Und wie der Deibel es will - der Gremmel es gewollt hat - kann der kleine Brauhelfer vom Gremmel sämtliche Rezepte auch als übersichtliche PDF-Dateien ausgeben.

Bei noch nicht als gebraut markierten Suden ist das der Spickzettel, der ist zu lang weil er das gesamte Prozedere beschreibt. Bei als gebraut markierten Suden (Gebraut - angestellt - abgefüllt) ist das aber eine recht kurze Übersicht, welche durchaus als Rezeptvorlage zu gebrauchen ist, denn es stehen alle Zutaten und Mengen inklusive der prozentualen Anteile am Gesamten und die Rasten drin.

Deshalb schlage ich vor, in diesem Thread kurzerhand derartige PDF-Dateien von bereits gebrauten - und selbst als trinkbar befundenen - Bieren zur Verfügung zu stellen und mache gleich mal den Anfang mit dem legendären gallischen Hammer.
Le Gauloisses Tarweé Rezept.pdf
(77.21 KiB) 495-mal heruntergeladen
(Das Abfülldatum stimmt nicht. Das habe ich falsch eingetragen. Abgefüllt wurde am 16.1.2012 :redhead )

Greets Udo
Zuletzt geändert von TrashHunter am Mittwoch 19. November 2014, 23:37, insgesamt 1-mal geändert.
TrashHunters Leitfaden für Hobbybrauer Erstausgabe 01.2014 im Tredition-Verlag.

Brauen ist die wahre Alchemie :P

HobbyBrauerStammTisch Rhein-Main Terminkalender und Doodle. Alle Termine und Teilnehmeranmeldung. Alle Infos zum HBST Rhein-Main

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#2

Beitrag von hoepfli » Mittwoch 19. November 2014, 23:33

Sicherlich ist dies eine gute Idee, doch leider kann man das Rezept nicht gleich im PDF Format dem entspechenden Sudgrößen anpassen.

Deshalb hat sich die Eingabe beim "Sandro" bewährt: http://www.maischemalzundmehr.de/

Dort kann man dann seine eigenen Werte (Sudgröße) anpassen, Umrechnung erfolgt sofort.

Grüße Volco, 3000

Benutzeravatar
TrashHunter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6179
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 17:28
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#3

Beitrag von TrashHunter » Mittwoch 19. November 2014, 23:36

hoepfli hat geschrieben:Sicherlich ist dies eine gute Idee, doch leider kann man das Rezept nicht gleich im PDF Format dem entspechenden Sudgrößen anpassen.

Deshalb hat sich die Eingabe beim "Sandro" bewährt: http://www.maischemalzundmehr.de/

Dort kann man dann seine eigenen Werte (Sudgröße) anpassen, Umrechnung erfolgt sofort.

Grüße Volco, 3000
Wie war das mit dem Dreisatz, Volco ? :Pulpfiction
TrashHunters Leitfaden für Hobbybrauer Erstausgabe 01.2014 im Tredition-Verlag.

Brauen ist die wahre Alchemie :P

HobbyBrauerStammTisch Rhein-Main Terminkalender und Doodle. Alle Termine und Teilnehmeranmeldung. Alle Infos zum HBST Rhein-Main

Benutzeravatar
TrashHunter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6179
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 17:28
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#4

Beitrag von TrashHunter » Mittwoch 19. November 2014, 23:47

Ich hau gleich noch ein "legendäres" Rezept hinterher.

Für dieses Weizen bekam ich beste Bewertungen.

Was nicht im Rezept steht weil es ein spontaner Akt war. Es wurde mit 2g/Liter Citra nach dem Abflauen der Hochkräusen (drei Tage nach Anstellen) gestopft.
Flying Brewman Rezept.pdf
(75.87 KiB) 283-mal heruntergeladen
Greets Udo
TrashHunters Leitfaden für Hobbybrauer Erstausgabe 01.2014 im Tredition-Verlag.

Brauen ist die wahre Alchemie :P

HobbyBrauerStammTisch Rhein-Main Terminkalender und Doodle. Alle Termine und Teilnehmeranmeldung. Alle Infos zum HBST Rhein-Main

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#5

Beitrag von hoepfli » Mittwoch 19. November 2014, 23:57

Udo, schau dir mal Sandros Datenbank genauer an, melde dich einfach an, gib mal ein Rezept von dir ein und du siehst, dass alles viel leichter anpaßbar ist für unser Newbies! Schau es dir mal ohne Vorurteile an!

Grüße Volco

Benutzeravatar
TrashHunter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6179
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 17:28
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#6

Beitrag von TrashHunter » Donnerstag 20. November 2014, 00:05

hoepfli hat geschrieben:Udo, schau dir mal Sandros Datenbank genauer an, melde dich einfach an, gib mal ein Rezept von dir ein und du siehst, dass alles viel leichter anpaßbar ist für unser Newbies! Schau es dir mal ohne Vorurteile an!

Grüße Volco
Moin Volco :)

In Sandros Datenbank steht bereits das eine oder andere Rezept von mir.
Ich stelle aber - z.B. im Rahmen des monatlichen HBST Rhein-Main - immer wieder fest, dass die ausgedruckten PDFs der Rezepte rege ausgetauscht werden. Die Empfänger der Ausdrucke nehmen diese mit, rechnen die notwendigen Werte ratzfatz auf die eigene Anlage um und präsentieren dann oft genug wenige Monate später ihre eigene Interpretation der Rezepte. Und dies betrifft auch Novizen.

Warum also soll das nicht auch hier funktionieren ?
Der Vorteil für den Schöpfer des Bieres ist doch, dass es lediglich einen Click in seiner Brausoftware (z.B. Kleiner Brauhelfer) erfordert um das Rezept für Dritte zugänglich zu machen.

Greets Udo

Edith sagt: Ich hab den Thread vor knapp einer Stunde eröffnet und das Rezept für den gallischen Hammer wurde bereits 27 Mal herunter geladen. Würde mich nicht wundern, wenn es mindestens fünf Mal in naher Zukunft gebraut würde.
TrashHunters Leitfaden für Hobbybrauer Erstausgabe 01.2014 im Tredition-Verlag.

Brauen ist die wahre Alchemie :P

HobbyBrauerStammTisch Rhein-Main Terminkalender und Doodle. Alle Termine und Teilnehmeranmeldung. Alle Infos zum HBST Rhein-Main

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#7

Beitrag von hoepfli » Donnerstag 20. November 2014, 00:18

Es gibt viele Hobbybrauer, welche nicht mit dieser Brausoftware zurechtkommen, kommen wollen, etc..

Auch ich arbeite nicht damit. Deshalb sollten wir uns (Hobbybrauer, welche hier sehr oft posten) uns auf einen Standart festlegen, welcher auch für Newbies schnell zu verstehen ist, und der von Sandro lässt auch einen automatische Umrechnung zu.

Grüße Volco

Bierzwillinge
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 325
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2005, 10:01

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#8

Beitrag von Bierzwillinge » Donnerstag 20. November 2014, 00:24

Jeder so wie er will, ich nutze meist englische/amerikanische Foren und muss da eh umrechnen, Sandros Datenbank find ich aber super, weil ich da grade eben nicht selbst rechnen muss. Wenn Udo hier PDFs reinhackt, warum nicht? Ob das Rezept nun 5x nachgebraut wird ist aber sehr weit hergeholt bzw. rein spekulativ. Wenn ein Verkaufe-Thread 300x aufgerufen wird, oder das Pdf mit der Preisvorstellung 250x angeguckt wird kann man auch nicht auf 25x potenzielle Kaufinteressenten schließen :-)
Gruß
Christian

Ps ich nutze den kleinen Brauhelfer auch nicht
--Schwenkenbecher Heimbräu-- handgebraut seit 2005

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8335
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#9

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 20. November 2014, 00:30

Grundsätzlch halte ich es für besser und effektiver die Rezepte bei MMuM zu posten.
Die werden da eher gefunden, man kann seine Werte anpassen usw.

Ist aber auch OK seine Rezepte als PDF zu veröffentlichen, warum auch nicht.

Eine Export Funktion (Nein, nicht Dortmuder Export) im KBH, von einzelnen Rezepten wäre ganz sinnvoll.
Dann könnte man die hier hochladen.

Aber egal, Hauptsache Rezepte und zwar jede Menge. :Drink
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
hoepfli
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3697
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 15:16

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#10

Beitrag von hoepfli » Donnerstag 20. November 2014, 00:34

Und genau deshalb ist Sandros Datenbank zur Zeit voll überlegen und bringt für Alle, besonders für Neueinsteiger, die besten, angepassten Rezepte.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8335
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#11

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 20. November 2014, 00:46

Export-Import Funktion vom KBH in Sandro´s Datenbank - das wäre mal was. :redhead
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Bierfetischist
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 526
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 17:33
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#12

Beitrag von Bierfetischist » Donnerstag 20. November 2014, 01:48

Hallo
hoepfli hat geschrieben:Und genau deshalb ist Sandros Datenbank zur Zeit voll überlegen und bringt für Alle, besonders für Neueinsteiger, die besten, angepassten Rezepte.
Ich kann mich da nur hoepfli anschließen, Sandros Datenbank ist wirklich allererste Sahne, gerade für Newbies wo ich mich auch noch dazu zähle ist die Anpassung der Rezepte ein Kinderspiel.
Ich muss gestehen das ich mit den kleinen Brauhelfer noch nie gearbeitet habe und kann mir deshalb auch kein Urteil darüber erlauben. Warum auch, ich bin mit http://maischemalzundmehr.de zufrieden. Der eine mag den Kleinen Brauhelfer ein anderer Mumm soll doch jeder machen wie er will.
Jedem das Seine :P

Edith sagt gerade noch, alle meiner diesjährigen Sude stammen aus der Datenbank von Mumm. :Bigsmile

Gruß Heiko
Gruß Heiko

Mein Bierblog>>>https://bierfetischist.wordpress.com/
„Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.“ Otto von Bismarck

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13742
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#13

Beitrag von tauroplu » Donnerstag 20. November 2014, 06:31

Moin, es gibt bei JEDER Software/Datenbank die Möglichkeit in pdf zu exportieren bzw. Zu drucken. Das ist doch heutzutage kein Hexenwerk mehr, auch bei MMUM. Man muss nur den entsprechenden Druckertreiber installieren. Z.B. dieses hier.

Gruß
Michael
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18063
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#14

Beitrag von Boludo » Donnerstag 20. November 2014, 07:38

Der thread hier ist doch schon eh zerschossen, wie will man denn da zwischen den ganzen Diskussionen ein bestimmtes Rezept finden?
Und genau das ist auch der riesen Vorteil bei MMuM, man kann ganz gezielt suchen, sogar nach bestimmten Zutaten.
Und ausdrucken kann man das auch.
Ich benutze keinen kleinen Brauhelfer (außer vielleicht ab und zu den Frank :Wink ) und von daher ist es für mich hier eh witzlos.

Stefan

Kelte
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 430
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 10:32

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#15

Beitrag von Kelte » Donnerstag 20. November 2014, 07:51

Viel wichtiger wäre ein Index für die ganzen Rezepte und ein (jaja) Bewertungssystem.

Dabei ist es auch völlig egal, wo die Rezepte nun liegen, auf die dann verlinkt wird. Man liest so oft, ich braue dies, ich braue das, aber dazu gibts keine Rezepte und keinen Verweis.

Will man einen bestimmten Bierstil brauen, liest man vielleicht 20 mal im Forum, dass das einer gebraut hat, aber alles ohne richtiges Rezept und auch ohne ne Beschreibung, wie das Ergebnis eigentlich war. Selbst wenn ein konkretes Rezept angegeben wird, muss man den Thread erst erstmal mühsam an die Oberfläche zerren. Außerdem kann man auch nicht über die Rezepte in den einzelnen Datenbanken diskutieren, Gärverlauf, Temperatur, alternative Hefen. Sowas fehlt manchmal bei MMUM. Auch muss da nicht jeder zwangsläufig den gleichen Namen wie hier benutzen, was es auch nicht immer einfacher macht.

Wenn der traditionelle Speisen Thread noch etwas wächst, findet man da auch nix mehr. Da wäre ne kleine Rezeptdatenbank auch ganz nett. Nen Verweis würde ja reichen. Auch da wäre ein Index schon nett.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18063
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#16

Beitrag von Boludo » Donnerstag 20. November 2014, 07:59

Ich versteh halt nicht so Recht, warum man das Rad neu erfinden sollte.
Na gut, der Gärverlauf ist auf MMuM nicht dokumentiert, aber dafür gibt es ein Kommentarfeld.
Viel besser und übersichtlicher als bei MMuM kann man es meiner Meinung nach nicht mehr machen.
Aber klar, wer will soll halt seine Rezepte hier auch noch anhängen, warum nicht?

Stefan

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3421
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#17

Beitrag von philipp » Donnerstag 20. November 2014, 08:28

Alt-Phex hat geschrieben:Export-Import Funktion vom KBH in Sandro´s Datenbank - das wäre mal was. :redhead
Vielleicht sollte MMUM erstmal ein Import-Format bereit stellen, das wäre was!

@Trashhunter: Bitte keine PDF-Dateien hier hochladen. Die findet doch niemand mehr wieder.

Bei MMUM ist doch gerade das coole, dass man auch nach Bierstilen oder Maischverfahren suchen kann...
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
Arnox
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. Juli 2014, 10:58

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#18

Beitrag von Arnox » Donnerstag 20. November 2014, 08:43

Ich gebe Boludo voll Recht weil man das Rad wirklich nicht neu erfinden muss. Außerdem gibt es im Forum (alt und neu) auf diversen Beiträgen Rezepte und jetzt soll das eben auch in diesem Beitrag in pdf Format erfolgen... Sinnhaftigkeit, naja ich weiß nicht so recht nachdem es DATENBANKEN wie die bei MMuM gibt die alles unter einem Dach zusammenfassen.

Sinn einer Datenbank ist es diese an verschiedenen Orten (relativ unauffindbaren) Rezepte zu sammeln. Schön wäre es, wenn man alle Rezepte erfassen würde die da so herumschwirren und da sind WIR alle gefragt, dass wir diese auch in eine Datenbank einpflegen. Heißt ja nicht wenn ein Rezept von Udo veröffentlicht wird dass nur Udo dieses bei MMuM hinzufügen darf - kann JEDER machen!!!

Sinnvoll wäre bei MMuM ein Möglichkeit, dass auch ein Rezept "geprüft" ist, was heißen kann, dass jemand mit Erfahrung auf Plausibilität das Rezeptes kontrolliert. Klar Importfunktion für Rezepte wäre schon nett...

Also fühlt euch frei alle verstreuten Rezepte in eine Rezeptdatenbank einzutragen.

Gruß Arnox

jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 752
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#19

Beitrag von jemo » Donnerstag 20. November 2014, 09:12

Ich fände es wichtig, daß nicht mehrere Datenbanken konkurrieren, sondern man sich auf eine Datenbank einigt.
Im Prinzip wäre es egal welche das nun ist, allerdings ist bei MMUM ja schon ein ordentlicher Grundstock vorhanden und warum sollte man dann anderswo wieder von vorn beginnen?
Viele Grüße,
Jens

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#20

Beitrag von Birk » Donnerstag 20. November 2014, 09:20

Auf Wunsch des Posterstellers gelöscht [Admin]
Zuletzt geändert von tauroplu am Freitag 21. November 2014, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Adminänderungen
____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13742
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#21

Beitrag von tauroplu » Donnerstag 20. November 2014, 09:30

Das sehe ich anders, Daniel, denn beim Start des neuen Forums wollten wir auch versuchen, die Übersichtlichkeit zu verbessern. Da passt die – prinzipiell ja gute Idee – vom Udo eben nicht hinein. Es gibt eine solide und gute Rezeptdatenbank vom Sandro, die schon zahlreiche, erprobte Rezepte enthält. Jetzt hier an dieser Stelle etwas neues zu beginnen halte ich auch nicht für sinnvoll. Udo ging es ja vornehmlich um die Möglichkeit, Rezepte zwecks Austausch bei Treffen o.ä. in gedruckter Form zur Verfügung zu haben. Dabei ist doch das Format, wie das Rezept nun aufgebaut ist, doch zweitrangig. Und jeder hat eben die Möglichkeit, aus MaischeMalzundMehr die Rezepte als pdf zu generieren und auszudrucken.

Also, hier sowas wie eine zweite Rezeptdatenbank aufzumachen halte ich nicht für sinnvoll. Ich war auch von Anfang an nicht sehr glücklich mit diesem Rezeptunterforum, zumindest nicht, wenn es darum geht, hier Rezepte zu sammeln, da wir eben schon eine gute Datenbank haben. Ich fänds cooler bzw. sinnvoller, wenn hier in diesem Rezeptforum die MMUM Rezepte diskutiert würden und nicht neue Rezepte hier einzustellen.

Gruß
Michael
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#22

Beitrag von Birk » Donnerstag 20. November 2014, 09:35

Auf Wunsch des Posterstellers gelöscht [Admin]
Zuletzt geändert von tauroplu am Freitag 21. November 2014, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Adminänderungen
____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

-CK_AKS-
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 13:12

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#23

Beitrag von -CK_AKS- » Donnerstag 20. November 2014, 09:35

Auch ich möchte mich meinen Vorrednern (außer Daniel) anschließen!
MMum ist sehr einfach zu bedienen - da gilt der Sinnspruch: "Never change a running system!" :thumbup

Grundsätzlich möchte ich mich schon as "open minded" bezeichnen und gegenüber Änderungen auch immer aufgeschlossen. Aber anstatt die ohnehin im Netz vielfältigen Rezeptdatenbanken noch zu erweitern sollte man in bestimmten Angelegenheiten auch auf Bestehendes und Bewährtes zurückgreifen und bei Bedarf erweitern und verbessern.
Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18063
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#24

Beitrag von Boludo » Donnerstag 20. November 2014, 09:55

Hallo Daniel.

das mit den interessanten Themen stimmt natürlich, die sind recht selten geworden.
Aber deswegen ist nicht jede neue Idee auch automatisch gut.

Stefan

JanBr

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#25

Beitrag von JanBr » Donnerstag 20. November 2014, 10:10

...... :Shocked

Aber was genau wäre jetzt passiert wenn man diesen Tröt nicht komplett zerschossen hätte und Mitglieder Rezepte im PDF Format hier eingestellt hätten?

Hätte sich die Erde aufgetan und St. Florian hätte uns alle die Kunst des Bierbrauen entzogen und alle unsere Sude wäre auf ewig sauer geworden?

Es fällt mir immer schwerer die Reaktionen hier im Forum zu verstehen.... Auch wenn man eine Idee nicht gut findet, dann macht man einfach nicht mit. Man muss aber andere nicht davon abhalten das zu tun was sie eben für richtig halten......

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6171
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#26

Beitrag von Ladeberger » Donnerstag 20. November 2014, 10:21

Ich bin voller Hoffnung, dass Plattformen wie MMuM oder Mueggelland noch viele, viele Jahre betrieben und gepflegt werden. Aber machen wir uns doch bitte nichts vor: Wir wissen im Internet-Zeitalter doch nicht mal mehr was in zwei oder drei Jahren ist, geschweige dem in 10 oder 15 Jahren. Wenn diese Plattformen schon lange veraltet, vergessen und dichtgemacht worden sind, ist ein PDF höchstwahrscheinlich immer noch per Knopfdruck (oder dann vermutlich per Geisteskraft) lesbar.

Ich verstehe auch nicht wem geschadet wird, wenn hier ein paar PDFs verlinkt sind. Man sollte sie vielleicht zwecks Auffindbarkeit indizieren.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
cyme
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2611
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 12:16

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#27

Beitrag von cyme » Donnerstag 20. November 2014, 10:28

Birk hat geschrieben:I find it sad that people here are not open to new themes here in the forum. It really is a shame that people are the way they are. Ask yourself in the past couple of months how many super interesting new themes in the forum have you seen. I seem to remember just a year ago, daily some new and super interesting topics.

Someone creates something new, like this theme and it is questioned from the start. I find it sad.

I ask that people try to be a bit more open minded in the forum ! We are here to advance the homebrew hobby !
:goodpost:

Vor allem, weil ich in einem englischsprachigen Forum das genau gegenteilige Vorgehen von dem hier üblichen super finde:
http://www.homebrewtalk.com/f82/

Hier hat jedes Rezept einen eigenen Thread und hat damit gut Platz für Kommentare, Diskussionen, Fragen, Tipps, etc. MMuM hat zwar eine Kommentarfunktion, aber die finde ist nicht so gut für eine Diskussion geeignet wie dieses Forum. Einer meiner Lieblingsthreads im alten Forum war übrigens, aus genau diesem Grund, der "Unser Pale Ale"-Thread, in dem man schön verfolgen kann, wie ein Rezept in verschiedenen Abwandlungen nachgebraut und weiterentwickelt wurde.

Benutzeravatar
TrashHunter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6179
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 17:28
Wohnort: Weilrod
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#28

Beitrag von TrashHunter » Donnerstag 20. November 2014, 10:34

Ladeberger hat geschrieben:Ich bin voller Hoffnung, dass Plattformen wie MMuM oder Mueggelland noch viele, viele Jahre betrieben und gepflegt werden. Aber machen wir uns doch bitte nichts vor: Wir wissen im Internet-Zeitalter doch nicht mal mehr was in zwei oder drei Jahren ist, geschweige dem in 10 oder 15 Jahren. Wenn diese Plattformen schon lange veraltet, vergessen und dichtgemacht worden sind, ist ein PDF höchstwahrscheinlich immer noch per Knopfdruck (oder dann vermutlich per Geisteskraft) lesbar.

Ich verstehe auch nicht wem geschadet wird, wenn hier ein paar PDFs verlinkt sind. Man sollte sie vielleicht zwecks Auffindbarkeit indizieren.

Gruß
Andy
:goodpost:

Moin :)
Meine Rede, danke Andy.

Aber wer nicht will, der hat schon mal :Ahh

@Admin: Von mir aus kickt den ganzen Thread in die Tonne. Er ist nutzlos, weil von Grund auf zerschossen und seiner angedachten Funktion beraubt.


Wer Laune hat, meine Rezepte nachzubrauen.... es kostet mir nur wenige Clicks, die PDFs per Mail oder PN zu verschicken.
Es tut mir leid, aber in jüngster Zeit erinnert mich das Gehabe in diesem Forum immer öfter an das unseres Bundestages. (Denkt Euch Euren Teil....)

Greets Udo
TrashHunters Leitfaden für Hobbybrauer Erstausgabe 01.2014 im Tredition-Verlag.

Brauen ist die wahre Alchemie :P

HobbyBrauerStammTisch Rhein-Main Terminkalender und Doodle. Alle Termine und Teilnehmeranmeldung. Alle Infos zum HBST Rhein-Main

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9439
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#29

Beitrag von gulp » Donnerstag 20. November 2014, 10:40

Es ist alles so traurig. :Cool
Die neue Software unterstützt das Heraufladen von pdfs. Also werden sie heraufgeladen. Udo ist da nicht der Erste.
Dass man hier jegliche neue Idee erstmal verteufelt geht mir auf den Zeiger und gebe Birk recht, wenn er ein bisschen mehr "open mindet" fordert.

In den 90ern hatten wir eine Hand voll Rezepte und jetzt streitet man sich über ein zuviel an Datenbanken... :Ahh

Gruß
Peter, der zur Zeit nirgends Rezepte veröffentlicht. :Angel
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18063
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#30

Beitrag von Boludo » Donnerstag 20. November 2014, 10:52

Man kann ja über den Sinn von Udos Idee durchaus kontrovers diskutieren und ich bin vernünftigen Argumenten gegenüber immer aufgeschlossen.
Aber dass man, nur weil man es nicht gleich super findet, sofort als nicht "open minded" oder auf deutsch "verbohrt" abgestempelt wird, find ich nicht ok.

Stefan

moebius
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 13:09

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#31

Beitrag von moebius » Donnerstag 20. November 2014, 10:56

Ich finde die Idee echt gut!
Vielleicht nicht alle Rezepte in einem Thread, sondern aufgeteilt in Bierstile. Es gibt ja sowieso die Unterkategorie Rezepte im Forum, wo ja auch dieser Thread drin ist. Da kann man ja einfach für jeden Bierstil einen Thread aufmachen und jeder kann Rezepte einstellen, via pdf hochladen, verlinken von MMuM oder Mueggelland....
Dabei können dann Rezepte diskutiert werden und neue User können sich auch im passenden Thread nach einem Rezept für sich erkundigen (z.B. malziges Helles...), dann würden auch die ganzen unnützen Threads wegfallen wie z.B. "Rezept für dunkles, nicht zu malziges Weissbier gesucht" o.ä.
Gruß Martin

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3349
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#32

Beitrag von Bierwisch » Donnerstag 20. November 2014, 11:00

Leute, tut mir leid, aber ich verstehe nur Bahnhof.

Was hindert Udo daran, im Rezepteforum seine Rezepte - meinetwegen auch als .pdf - zu veröffentlichen? Sinnvoll wäre natürlich pro Rezept ein eigener Tröt – nach jedem Eröffnungsbeitrag mit Rezept und Kommentaren des Autors folgen Fragen, Kommentare, Ergänzungen, Fotos...

Mach es doch einfach!

Es ist doch völlig natürlich, daß, wenn jemand eine Idee vorstellt, die Leute dazu eine Meinung haben und sie dann auch gerne kundtun. Niemand kann erwarten, daß dieser spezielle Tröt jetzt nicht mit Kommentaren zerschossen wird.

Nun tut doch mal nicht so, als ob früher alles besser war! Und vor allem waren die Zwerge viel kleiner!

Gruß,
Bierwisch

PS: Meine Rezepte liegen alle unveröffentlicht bei mueggelland.de, weil es für mich der mit Abstand beste Rezeptkalkulator ist, den ich finden konnte.
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
Birk
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3580
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 11:22
Wohnort: 64850 Schaafheim
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#33

Beitrag von Birk » Donnerstag 20. November 2014, 11:02

Auf Wunsch des Posterstellers gelöscht [Admin]
Zuletzt geändert von tauroplu am Freitag 21. November 2014, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Adminänderungen
____________________
http://www.AmiHopfen.com
Hopfen vom Ami, aus Amiland und anderswo

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9439
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#34

Beitrag von gulp » Donnerstag 20. November 2014, 11:03

Boludo hat geschrieben:Man kann ja über den Sinn von Udos Idee durchaus kontrovers diskutieren und ich bin vernünftigen Argumenten gegenüber immer aufgeschlossen.
Aber dass man, nur weil man es nicht gleich super findet, sofort als nicht "open minded" oder auf deutsch "verbohrt" abgestempelt wird, find ich nicht ok.

Stefan
Wenn man sich hier mehr Offenheit gegenüber Neuem wünscht, heißt das nicht automatisch, dass man jemand als verbohrt abstempelt, was ich mir im Übrigen niemals herausnehmen würde! Also bitte nicht missverstehen, Stefan. :Greets

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3421
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#35

Beitrag von philipp » Donnerstag 20. November 2014, 11:21

cyme hat geschrieben: Vor allem, weil ich in einem englischsprachigen Forum das genau gegenteilige Vorgehen von dem hier üblichen super finde:
http://www.homebrewtalk.com/f82/

Hier hat jedes Rezept einen eigenen Thread und hat damit gut Platz für Kommentare, Diskussionen, Fragen, Tipps, etc. MMuM hat zwar eine Kommentarfunktion, aber die finde ist nicht so gut für eine Diskussion geeignet wie dieses Forum. Einer meiner Lieblingsthreads im alten Forum war übrigens, aus genau diesem Grund, der "Unser Pale Ale"-Thread, in dem man schön verfolgen kann, wie ein Rezept in verschiedenen Abwandlungen nachgebraut und weiterentwickelt wurde.
Dann wiederum ergibt das aber auch Sinn.
Wegen meiner ruhig ein Unterforum Rezepte, da kann sich dann ausgetobt werden.

Nur man wird doch wohl noch anmerken können, dass ein Forum kein Ort ist, um PDF-Dateien zu archivieren, oder?

In einem Forum soll diskutiert werden, und eben nicht archiviert. Wenn ich ein Rezept habe, welches mir wirklich gut gelungen ist, stelle ich es rein, damit ich mit anderen drüber reden kann.
Wenn ich ein Rezept mit dem Hintergedanken, es später selber besser wiederfinden zu können, hier als PDF reinstelle, klappt das nicht - der Inhalt der PDF-Dateien wird in der Forumssuche nicht gefunden.

Jetzt könnt ihr mich gerne einens Miesmacher nennen, ober mich dafür anfahren, dass ich eine Idee doof finde, oder sonst wie. Vergesst bitte danach nicht, euch auch noch über die vielen unsinnigen neuen niveaulosen Threads zu beschweren, die nicht einmal der Diskussion dienen.

@Udo: Was hälst du denn von der Idee, nur die guten oder bemerkenswerten Rezepte einzustellen, dann allerdings als jeweils einzelner Threads mit Erfahrungswerten und vielleicht einer kleinen Verkostung? Ein Beispiel findest du hier: http://www.homebrewtalk.com/f66/bee-cav ... ale-31793/
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
Trisman
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 630
Registriert: Freitag 6. September 2013, 21:43

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#36

Beitrag von Trisman » Donnerstag 20. November 2014, 11:44

Das doofe an reinen PDFs ist, dass man sie nicht durchsucht bekommt. Wenn man also zum Beispiel mal auf der Suche danach ist, was man mit einem ganz speziellen Malz brauen kann, dann würde ich zuerst einmal die Forensuche anwerfen. Wenn das Rezept nun komplett nur in der PDF ist, finde ich nichts, es sei denn jemand hat unten drunter noch malz geschrieben wie toll er doch dieses Malz findet o.ä.
Vielleicht sollte man in so einem Thread dann die Eckdaten des Rezepts trotzdem noch einmal in das Forum schreiben. Das macht zwar mehr Arbeit, aber wenn man seine Rezepte veröffentlichen möchte, weil sie gut sind, sollten die 2-3 Minuten auch nicht weh tun. Und einfach den kompletten kleinen Brauhelfer zu exportieren und hier kommentarlos zu posten halte ich auch nicht für sinnvoll. Ich befürchte nämlich, dass niemand hier bei jedem Sud ein super Ergebnis herausbekommt, das absolut nachbrauenswert ist...

Benutzeravatar
Boern
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 395
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 17:11
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#37

Beitrag von Boern » Donnerstag 20. November 2014, 11:53

Ich fände es eine gute Idee, im Rahmen der Vorstellung eines Rezeptes (zusätzlich zur Beschreibung) das Rezept als pdf zu hinerlegen. Eine reine PDF-Sammlung wird wohl schnell unübersichtlich und hat schnell keinen Wert mehr.
Besser einen eigenen Thread pro Rezept. Dann können gleich die Nachbrauversuche mit ggf. unterschiedlicher Einschätzung oder möglichen Abwandlungen veröffentlicht werden.
Das könnte Interessant werden.

Viele Grüße
Börn
heute hier morgen gestern

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1842
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#38

Beitrag von Neubierig » Donnerstag 20. November 2014, 11:53

Könnten wir bitte schön hier in diesem Thread einfach PDF's posten, und dann der Sinn und Zweck und Meinungen und Aufregungen sonst wo machen? Diese Thread ist völlig unlesbar geworden, obwohl es ein sehr einfache Zweck hat. Wer nicht mitmachen will, halte die verd**mte Finger einfach weg - was kann einfacher sein?

Mensch :Mad2
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3307
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#39

Beitrag von Johnny H » Donnerstag 20. November 2014, 11:56

cyme hat geschrieben:[...]
Hier hat jedes Rezept einen eigenen Thread und hat damit gut Platz für Kommentare, Diskussionen, Fragen, Tipps, etc. MMuM hat zwar eine Kommentarfunktion, aber die finde ist nicht so gut für eine Diskussion geeignet wie dieses Forum. Einer meiner Lieblingsthreads im alten Forum war übrigens, aus genau diesem Grund, der "Unser Pale Ale"-Thread, in dem man schön verfolgen kann, wie ein Rezept in verschiedenen Abwandlungen nachgebraut und weiterentwickelt wurde.
philipp hat geschrieben:[...]
@Udo: Was hälst du denn von der Idee, nur die guten oder bemerkenswerten Rezepte einzustellen, dann allerdings als jeweils einzelner Threads mit Erfahrungswerten und vielleicht einer kleinen Verkostung? Ein Beispiel findest du hier: http://www.homebrewtalk.com/f66/bee-cav ... ale-31793/
Diese Idee gefällt mir viel besser! Da kann dann einiges mehr an Details diskutiert werden, und ein Rezept kann auch schrittweise weiterentwickelt werden. Das Samba hat es so immerhin zu einem fast schon generischen Begriff gebracht. Gibt es eigentlich noch einen Hobbybrauer, der das noch nicht gebraut hat? :Wink
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13742
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#40

Beitrag von tauroplu » Donnerstag 20. November 2014, 11:56

Zustimmung, Philipp (bis auf „gut“ und „bemerkenswert“, wer definiert das?)!

Zum pdf: Der Inhalt wird zwar nicht gefunden, aber wenn man die jeweilige Rezeptdatei auch richtig benamst, dann wird das auch durch die Forensuche gefunden.

Je Rezept ein eigener Threadtitel: Jawoll, so war das eigentlich auch gedacht und dann wird auch so schnell nichts mehr zerschossen. Auch hier (und natürlich generell) gilt: Es ist extrem hilfreich, wenn der Threadtitel eindeutig formuliert wird, dann findet man später auch alles schnell wieder.
Gut wäre dann auch, wenn man das Rezept vorher in die MMUM Datenbank tackert und in dem jeweiligen thread entsprechend verlinkt. Idealerweise sollte der Rezeptthreadtitel identisch sein mit dem Namen des MMUM Rezepts.

Gruß
Michael
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9439
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#41

Beitrag von gulp » Donnerstag 20. November 2014, 12:00

Gibt es eigentlich noch einen Hobbybrauer, der das noch nicht gebraut hat? :Wink
Jawoll, Meinereiner. :P
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

HansMeiser
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1546
Registriert: Donnerstag 7. August 2008, 13:56

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#42

Beitrag von HansMeiser » Donnerstag 20. November 2014, 12:12

Hallo,

Udo sollte seine PDF Rezepte auf Nachfrage anderer Hobbybrauer nur weitergeben, wenn sich dieser verpflichtet das Rezept bei mmum einzupflegen, falls noch nicht der Fall.
Das Diskutieren von Rezepten ist im Forum besser aufgehoben.
Eine Rezeptdatenbank macht aber nur Sinn, wenn diese möglichst vollständig, zentral und nicht zerstückelt vorliegt. Das hat nichts mit Verbohrtheit zu tun sondern Praktikabilität. Es soll ja nicht die Veröffentlichung verhindert werden, sondern es kommt alle wieder zu gute wenn man eine zentrale DB hat und nicht erst an x Stellen suchen muss. Ich sehe dass als Unterstützung des Fortschritts und nicht dessen Verhinderung.

Hans

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6772
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#43

Beitrag von Brauwolf » Donnerstag 20. November 2014, 12:19

Putzig finde ich den Einwand "Ich benutze den kleinen Brauhelfer nicht. Punkt."

Der pdf Ausdruck ist genau für diejenigen gedacht, die den KBH nicht nutzen wollen oder können. Man kann anhand des Ausdrucks die Zutaten zusammentragen, sich selbigen neben die Brauanlage legen oder ihn als Brauprotokoll verwenden.

Das vielgelobte Rezeptbuch des VHD zu 16,80€ ist auch nichts anderes als die Papierform von Rezepten, die sich jeder für Umme von deren Webseite puhlen kann.


Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3060
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#44

Beitrag von Seed7 » Donnerstag 20. November 2014, 12:30

Ladeberger hat geschrieben:[...] Wir wissen im Internet-Zeitalter doch nicht mal mehr was in zwei oder drei Jahren ist, geschweige dem in 10 oder 15 Jahren. Wenn diese Plattformen schon lange veraltet, vergessen und dichtgemacht worden sind, ist ein PDF höchstwahrscheinlich immer noch per Knopfdruck (oder dann vermutlich per Geisteskraft) lesbar.
The Cat's meow 2 & Cat's meow 3, wer kennt es noch? (oder hat es ueberhaupt gekannt?)

In der Produktentwicklung haben wir immer folgender weise gearbeitet, Idee Bild Idee testen, testen, testen, justieren ,testen, testen .... Von vorne herein wegwerfen bringt garantiert kein Resultat. Also, einfach anfangen.

Persoenliche meinung zu PDF's, die sollten (zusammen mit excel und powerpoint) im Papierkorb landen. Es ist extrem schwierig auf eine struktrierte weise daten aus ein PDF zu enziehen.

Edit: mit der von mir benuetzen Brausoftware habe ich Zugang zu alle Rezepte auf dem Hollaendischem Forum die da als BeerXML Datei gespeichert sind.

Ingo
Zuletzt geändert von Seed7 am Donnerstag 20. November 2014, 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

Kelte
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 430
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 10:32

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#45

Beitrag von Kelte » Donnerstag 20. November 2014, 12:39

cyme hat geschrieben:[

Vor allem, weil ich in einem englischsprachigen Forum das genau gegenteilige Vorgehen von dem hier üblichen super finde:
http://www.homebrewtalk.com/f82/

Hier hat jedes Rezept einen eigenen Thread und hat damit gut Platz für Kommentare, Diskussionen, Fragen, Tipps, etc. MMuM hat zwar eine Kommentarfunktion, aber die finde ist nicht so gut für eine Diskussion geeignet wie dieses Forum. Einer meiner Lieblingsthreads im alten Forum war übrigens, aus genau diesem Grund, der "Unser Pale Ale"-Thread, in dem man schön verfolgen kann, wie ein Rezept in verschiedenen Abwandlungen nachgebraut und weiterentwickelt wurde.
Genauso in der Art meinte ich es. Da muss dann auch kein Rezept im Thread sein, sondern der Link reicht. Man hätte hier alles schön ordentlich, nutzt die anderen Datenbanken und macht keine eigenen und kann alles kommentieren, diskutieren, erweitern und vor allem finden.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18063
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#46

Beitrag von Boludo » Donnerstag 20. November 2014, 12:41

Brauwolf hat geschrieben:Putzig finde ich den Einwand "Ich benutze den kleinen Brauhelfer nicht. Punkt."
Der "Punkt" kommt aber von Dir, nicht von mir :Greets
Was ich sagen wollte ist, dass ich keinen kleinen Brauhelfer benutze und daher auch keine entsprechenden Brauhelfer-PDFs hier veröffentlichen kann.
Daher ist dieser Tröt in der Tat nichts für mich und nichts anderes hab ich gesagt.
Natürlich bin ich im Stande anhand eines Brauhelfer PDFs ein Bier nachzubrauen und auch den Dreisatz beherrsche ich meistens.
Der Verlauf und der Ton in dieser Diskussion gefällt mir irgend wie gar nicht, viel Spaß noch damit.


Stefan, verbohrt und putzig

Kelte
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 430
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 10:32

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#47

Beitrag von Kelte » Donnerstag 20. November 2014, 12:48

Versteh gar nicht, wieso hier immer sofort schlechte Laune sein muss.

Erstmal kann es jedem egal sein, ob und wer so nen Thread macht. Ansonsten kann man doch mal wirklich was fürs Forum mitnehmen, damit man endlich mal die im Forum entwickelten Rezepte wiederfindet und andere interessante durch Verlinkung teilen kann.

Hat doch nur Vorteile für alle, niemand einen Nachteil und keiner konkurriert mit irgendwelchen anderen Datenbanken. Man nutzt die Datenbanken sogar eher, weil man auf gute Rezepte hingewiesen wird. Wo isn das Problem nu wieder :Waa

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12803
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#48

Beitrag von flying » Donnerstag 20. November 2014, 13:38

Hi Leute,

ich habe nicht alle Post durchgelesen aber wie bei allen Eingabemasken gibt es Einschränkungen. Sei es maischemalzundmehr o. ä. Ich hatte damals schon Probleme bei 5 oder mehr Hopfengaben..Ist aber jetzt besser. Außergewöhnliche Brauverfahren und oder Zutaten lassen sich nur schwer eingeben. Sandro hat damals auch explizit gesagt, die Datenbank sei eher für einfach reproduziebare Standardverfahren.
Wenn Udo eine PDF-Sammlung will, warum nicht? Soll er einen Ordner in der Cloud mit Leserechten für uns machen und dann schicken wir ihn unsere Rezepte. Ich vermute aber mal, es sind nicht all zu viele, die nicht mit der Rezeptdatenbank harmonieren..?

m.f.g
René
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Arnox
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. Juli 2014, 10:58

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#49

Beitrag von Arnox » Donnerstag 20. November 2014, 13:53

PDF jawohl.... da kommt wieder der Jäger und SAMMLER durch!! Mit offen für Neues sein hat das wenig zu tun...

Nun ehrlich ich würde keinem hier was vorschreiben, immerhin posten User auch Motorräder im Vorstellungsbereich, uninteressanter geht es nun echt nichtmehr (für MICH bevor jemand sich bemüßigt fühlt Einspruch zu erheben :Wink ) . Den Rest habe ich weiter oben schon geschrieben!

... Und wer Angst hat, dass die MMuM oder Mueggelland Datenbank verloren geht, sollte schnell screenshots machen.... das ist dann ungefähr mit der Weiterverarbeitung von PDFs vergleichbar (wäre auch mal ein "open minded" Ansatz)
Zuletzt geändert von Arnox am Donnerstag 20. November 2014, 15:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hagen
Moderator
Moderator
Beiträge: 7168
Registriert: Freitag 10. September 2004, 15:45
Wohnort: Berlin

Re: PDF-Rezeptbank. Pool für Rezepte im PDF-Format

#50

Beitrag von Hagen » Donnerstag 20. November 2014, 15:23

Moin,

nun Udo, die Intention diese Threads ist leider schon durch die Diskussion zerschossen.
Darum gebe ich meinen Senf auch noch mal dazu:

Obwohl im Ansatz sinnvoll, fehlt mir die Struktur bei diesem Thread.
Alle Rezepte inkl. Diskusssionen in einem Thread? Sorry, aber da blickt doch dann innerhalb kürzester Zeit kein Schwein mehr durch!? Willst du innerhalb kürzester Zeit entstehende zB 50 Seiten in einem Thread nach einem Rezept durchforsten?

Gutes Beispiel ist doch allein diese Rezept-Rubrik.
Nach ein paar Wochen Fragen zu individuellen Rezepten ist die Rubrik schon ziemlich aufgebläht.

Einzelne Rezepte dazwischen, sofern die jeweiligen Verfasser diesen dann einen aussagekräftigen Titel in Form seines Namens und Bierstils geben können, was ich vielen nach jahrelanger gegenteiliger Erfahrungen mittlerweile schlichtweg resignierend abspreche, werden einfach als solche nicht erkannt werden oder in der Masse sonstiger Beiträge untergehen.

Bei MMuM fehlt sicherlich leider die Möglichkeit, die Rezepte und Variationen vorzustellen und zu diskutieren. Das Kommentarfeld reicht hierzu leider nicht.

Daher wäre es sicherlich sinnvoll, hier eine Unterrubrik - :Shocked :puzz :Angry :Devil autsch!!! Michael nicht so fest!!! - zu "MuMM-Rezepte - Fragen und Diskussionen" einzurichten, in der jedes Rezept unter einem eigenen Thread behandelt wird.
Vielleicht wäre es auch nicht schlecht, in dieser Rubrik auch Müggellandrezepte mit aufzunehmen?
Diese dürften die relevantesten Rezeptablagebanken hier im Forum sein.

Ob dabei zugleich noch ein pdf des entsprechenden Rezepts eingestellt wird, werden soll, steht auf einem anderen Blatt.

Ich hab bisher kein MuMM-Rezept ausgedruckt.
Hat das keine pdf-Ausgabe?
Könnte Sandro - und Jörg für Müggelland -vielleicht noch einarbeiten?

Ansonsten konvertiert zumindest der "Kleine Brauhelfer" als aus der "Brew Recipe Developer" von Olibaer die dort erarbeiteten Rezepte ins MMuM-Format.

Auf diese Art hätte man:

1) Erfassung der Rezepturen in MMuM und mueggelland.de
2) Fragen und Diskussionen zu den Rezepten hier in der dafür vorgesehen Rubrik in einem jeweils eigenen Thread (mit oder ohne pdf zum Rezept)
Hier die Variationsrezepturen im pdf-Format einzustellen macht Sinn

So bleibt die Sache auch halbwegs übersichtlich und strukturiert.
Besten Gruß

Hagen

--------------------------------------------------------
Taumelkäfer=Bräu - Honi soit qui mal y pense!

Gesperrt