Tap Fünferle - Perle Saphir

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
respect
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 371
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:13
Wohnort: oOe

Tap Fünferle - Perle Saphir

#1

Beitrag von respect » Mittwoch 22. Juni 2016, 11:33

Hallo,
habe gestern ein leichtes Weizen gebraut lt. Rezept MMuM.
Gehopft mit Perle & Saphir.
Im Rezept ist zum Stopfen nur Saphir angegeben ~3,5g / Liter.
Ich habe nur mehr ca. 1,5g/Liter Saphir Pellets zum Stopfen da.
Meint Ihr dass das reicht, oder soll ich auch Perle reinschmeißen?

Danke
MAthias
zuletzt gebraut: Alt, Saison
ToBrew:-
- Berliner Weisse

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1981
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Tap Fünferle - Perle Saphir

#2

Beitrag von Blancblue » Mittwoch 22. Juni 2016, 12:12

Von 1,5g Saphir gestopft wirst Du nicht viel schmecken. Wenn Du gestern erst gebraut hast, kannst Du doch noch locker welchen zum stopfen bestellen?
Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17743
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Tap Fünferle - Perle Saphir

#3

Beitrag von Boludo » Mittwoch 22. Juni 2016, 12:30

Das soll ja so eine Tap 5 Lightversion sein.
Kennst Du Tap 5? Das ist schon ziemlich krass gestopft, aber genial.
Wenn du nur leichte Stopfaromen willst, dann reicht Deine Menge. Willst du es aber richtig intensiv, dann bestell frischen Hopfen, die Zeit reicht ja noch gut. Perle bringt da jetzt nicht den gewünschten Effekt.

Das ist übrigens kein leichtes Weizen, sondern ein ganz normales, halt leichter als das Weizendoppelbockoriginal.

Stefan, der das auch mal wieder brauen sollte

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1775
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: Tap Fünferle - Perle Saphir

#4

Beitrag von Neubierig » Mittwoch 22. Juni 2016, 12:51

Vor drei Wochen zum zweiten Mal gebraut (es gab andere Dinge zu probieren in der Zwischenzeit) - schon richtig lecker - Kompliment ans Rezept!

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
realholgi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 222
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: Tap Fünferle - Perle Saphir

#5

Beitrag von realholgi » Mittwoch 22. Juni 2016, 14:00

Habe Stefans TAP5erle auch nachgebraut und ca. 5g/l mit Saphir kaltgehopft. Die ersten vier Wochen war es mir zu krass; jetzt (abgefüllt 10.4.2016) ist es absolut lecker; wenn auch nicht wirklich ein *leichtes* Weizen!

Proschd!
/holgi.
/realholgi -- https://holgi.beer

Fle4
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 10. Juni 2016, 22:38
Wohnort: Göttingen

Re: Tap Fünferle - Perle Saphir

#6

Beitrag von Fle4 » Freitag 24. Juni 2016, 20:18

Boludo hat geschrieben:Das soll ja so eine Tap 5 Lightversion sein.
Kennst Du Tap 5? Das ist schon ziemlich krass gestopft, aber genial.
Als ich das tap 5 zu erstenmal getrunken haben, hätte ich beim kaufen "übersehen" das es ein Doppelbock mit 8,2 Umdrehungen ist....was soll ich sagen sau lecker, entsprechend schnell wurde getrunken...

Danke für die ligthversion....steht auf meiner brauliste...

Gruß Flo
Draft beer, not people.

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1449
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Tap Fünferle - Perle Saphir

#7

Beitrag von Griller76 » Samstag 25. Juni 2016, 16:37

Fle4 hat geschrieben:
Boludo hat geschrieben:Das soll ja so eine Tap 5 Lightversion sein.
Kennst Du Tap 5? Das ist schon ziemlich krass gestopft, aber genial.
Als ich das tap 5 zu erstenmal getrunken haben, hätte ich beim kaufen "übersehen" das es ein Doppelbock mit 8,2 Umdrehungen ist....was soll ich sagen sau lecker, entsprechend schnell wurde getrunken...

Danke für die ligthversion....steht auf meiner brauliste...

Gruß Flo
Das ging mir genauso. Das Bier schmeckt so leicht und elegant so dass man den hohen Alkoholgehalt wirklich nicht schmeckt, obgleich es ein Schwergewicht ist. Da ist es schön einen leichten Klon zu finden.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

respect
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 371
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:13
Wohnort: oOe

Re: Tap Fünferle - Saphir - Mandarina Bavaria

#8

Beitrag von respect » Sonntag 26. Juni 2016, 13:16

Danke für eure Meinungen.
Was haltet Ihr von Stopfen mit Saphir & Mandarina Bavaria? Saphir ist erst auf dem Postweg, und MB hätte ich noch da.
Kombi, oder bleibt ihr dabei. Nur Saphir & davon reichlich?!

Danke
MAthias
zuletzt gebraut: Alt, Saison
ToBrew:-
- Berliner Weisse

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17743
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Tap Fünferle - Perle Saphir

#9

Beitrag von Boludo » Sonntag 26. Juni 2016, 13:30

Ich sag jetzt mal nur Saphir und davon reichlich weil ich den MB nicht mag.
Jemand anders kann da aber durchaus anderer Meinung sein.

Stefan

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 928
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Tap Fünferle - Perle Saphir

#10

Beitrag von Captain Brewley » Dienstag 4. Juni 2019, 20:51

Ich möchte das Rezept für ein sommerlich-fruchtiges Weizen demnächst nachbrauen, würde aber statt dem Stopfen gerne die gleiche Hopfenmenge in den Whirlpool (unter 80°C versteht sich) geben. Der Grund ist, dass ich gerade daran arbeite, den Sauerstoffeintrag im Brauprozess zu minimieren und dafür hab ich noch keine praktikable Lösung beim Stopfen (weil das Bier dann ja wieder durch einen Filter muss - mit Hopfensäckchen hab ich auch keine guten Erfahrungen gemacht). Außerdem wäre es früher trinkbar.

Hat das schon mal wer probiert? Bzw. ähnliche Rezepte vergleichsweise nur mit WP statt Stopfen? Ist der Unterschied sehr krass?

Danke,
Gunter

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 375
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Tap Fünferle - Perle Saphir

#11

Beitrag von CastleBravo » Mittwoch 5. Juni 2019, 07:13

Ohne jetzt für das konkrete Beispiel Erfahrungen vorweisen zu können, hab ich festgestellt, dass bei WP Hopfung der überwiegende Teil der Aromastoffe während der Gärung ausgetrieben wird. D. h. du müsstest deutlich mehr Hopfen in den WP geben als du Stopfen würdest.
Viele Grüße

Antworten