Brauen in der Puppenfabrik!

Hier können Braubegeisterte ihre selbstgebastelten Heimbrauanlagen in Bild und "Ton" vorstellen.
Antworten
Benutzeravatar
Gewidder - Barmbek
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 98
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 13:25
Wohnort: Hamburg

Brauen in der Puppenfabrik!

#1

Beitrag von Gewidder - Barmbek » Samstag 18. September 2021, 17:45

Moin, Moin!

Wir (Johanna und ich; unsere Vorstellung: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 73#p371673) haben Ende 2016 mit dem Brauen angefangen. Anfänglich waren wir in der „Einkocher-Klasse“ unterwegs und haben in unserer Küche gebraut. Der nervigste Teil des Brautages war der Auf- und Abbau des ganzen Equipments, welches in unserem Keller lagerte. Nach dem Wechsel zu einer HERMS-Anlage war relativ schnell klar, dass das Brauen in der Küche für uns keine Zukunft mehr hat…

Zu unserem Glück steht auf dem Grundstück meiner Eltern noch ein Gebäude meines Großvaters. In diesem Gebäude betrieb mein Großvater früher eine Manufaktur für Puppenzubehör – daher auch der Titel des Threads :Bigsmile. In den letzten Jahren haben meine Eltern das Gebäude hauptsächlich als Lager- und Gartenschuppen genutzt. Einen der Räume konnten wir daher für unsere Brauerei haben.

Die „Puppenfabrik“:
001.jpg
Die Gebäudesubstanz ist noch relativ gut in Schuss, da das Gebäude mittelfristig aber ohnehin abgerissen werden wird, mussten wir wenig Rücksicht nehmen. Allerdings mussten wir eine neue Unterverteilung, Wasserleitungen und Abwasser installieren.

So sah es vorher aus:
002.jpg
Für Warmwasser sorgt jetzt ein Boiler:
003.jpg
Schon unglaublich, was ein neuer Bodenbelag alles ausmacht:
004.jpg
Mit einer großen Gastrospüle bringt das Saubermachen zwar immer noch keinen Spaß, es geht allerdings deutlich einfacher von der Hand und kostet weniger Nerven!

Die Tischplatte des Brautisches besteht aus einer Edelstahlwanne (im Internet auf Maß bestellt) und einer OSB-Trägerplatte. Die Tischplatte sollte eigentlich ein Untergestell aus verschweißten Vierkantrohren auf Rollen erhalten. Die Vorarbeit ist auch schon gemacht:
005.jpg
006.jpg
Ich musste jedoch einsehen, dass WIG-Schweißen etwas komplizierter ist, als es in den Youtube-Videos immer aussieht :redhead Johanna hat sich also „erbarmt“ und mir einen Schweißkurs zum Geburtstag geschenkt. Da ich mit Wasserkästen als Unterbau nicht länger leben wollte und der Schweißkurs Corona-bedingt noch etwas warten muss, musste ein Provisorium aus Holz her:
007.jpg
008.jpg
Ich habe extra die billigsten sägerauen Balken aus dem Baumarkt genommen, um mich zu motivieren das Provisorium baldmöglichst auszutauschen. Aber bekanntlich hält ja nichts länger, als das Provisorium…

Den Counterflow-Chiller haben wir unter einen IKEA-Hocker montiert. Dadurch ist er gut geschützt und kann problemlos im Raum platziert werden:
009.jpg
Und so sieht die eingerichtete Brauerei aus:
010.jpg
011.jpg
Brautisch mit HERMS-Anlage (die HERMS-Anlage besteht aus einem als HLT umgebauten Weck-Einkochtopf und Steuerbox (zum Umbau: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=24613), einer Ss Brewtech InfuSsion Mash Tun, einem Ss Brewtech Brew Kettle, einer Induktionsplatte und einer Blichmann Riptide Pumpe):
012.jpg
013.jpg
Hier der Counterflow-Chiller:
014.jpg
Die Gärung und Karbonisierung erfolgt in einem 7 gal Ss Brewtech Unitank nebst Glykolkühlung:
015.jpg
016.jpg
Eimer, Schläuche, Kleinkram, Malzlager und alles, was man noch so braucht:
017.jpg
018.jpg
In der Brauerei steht eine 10kg CO2-Flasche. Für die Abfüllung und Karbonisierung haben wir zwei Leitungen mit NC-Anschlüssen:
021.jpg
Jetzt noch ein paar Impressionen von einem Brautag. Zunächst wird das Malz geschrotet:
022.JPG
Danach geht es ans Einmaischen:
023.jpg
In einem HERMS-System zirkuliert die Dünnmaische durch eine Spirale im HLT. Durch die Wassertemperatur im HLT wird die Rasttemperatur gesteuert:
024.JPG
Am Anfang ist die Dünnmaische noch relativ trüb:
025.jpg
Da der Treber jedoch eine Filterschicht bildet, durch die die Dünnmaische kontinuierlich durchgepumpt wird, klärt sie sich im Laufe des Maischvorgangs:
026.jpg
Noch einmal prüfen, ob wir auch die Zielstammwürze richtig getroffen haben:
027.JPG
Dann geht es ans Kochen:
028.JPG
Nach dem Kochende wird mit dem Counterflow-Chiller heruntergekühlt:
029.JPG
Wir sind von der Leistung des Exchilerator Counterflow-Chillers immer noch begeistert. Kein Vergleich zu unserem früheren Eintauchkühler! Ich hatte zwischendurch einmal überlegt, einen Counterflow-Chiller selbst zu bauen. Allerdings sind schon die Materialien nicht ganz billig und ich hatte Sorge, dass ich das System nicht wirklich dicht bekomme. Respekt für alle, die sich einen funktionierenden Conterflow-Chiller selbst gebaut haben!

Nach dem Whirlpool geht es durch den Counterflow-Chiller direkt in den Unitank. Ein kleiner Tipp nach unserem letzten Brau-Desaster: Wenn man den Unitank von unten befüllt und dann den Schlauch abzieht, sollte man vorher daran denken, das Scheibenventil zu schließen :crying

Nach der Gärung und Karbonisierung wird in 19 L NC-Kegs abgefüllt. Das Reinigen eines Kegs ist halt deutlich entspannter, als 40 Flaschen zu reinigen (insbesondere mit CIP):
030.jpg
031.jpg
Das Fass ist frisch gereinigt und mit CO2 vorgespannt. Dadurch kommt das fertige Bier mit möglichst wenig Sauerstoff in Kontakt. Eine Waage hilft beim Befüllen:
032.jpg
Jetzt geht es direkt in den Zapfkühlschrank:
033.jpg
Das soll es für heute gewesen sein! :Drink und viele Grüße!

Johanna & Lutz

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#2

Beitrag von Sebasstian » Samstag 18. September 2021, 17:59

Boah, coole Sache. Das ist sehr schön geworden und offensichtlich habt ihr nicht sparen müssen. Da kann m an das Brauen wirklich genießen.
Das Puppenstübchen solltet ihr definitiv NICHT abreißen, nicht mittelfristig und auch nicht langfristig.
Viel Spaß damit und darin!
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 296
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#3

Beitrag von Wintermuffel » Samstag 18. September 2021, 18:39

Das sieht sehr professionell aus. Da habt ihr euch ordentlich Mühe gegeben.
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#4

Beitrag von renzbräu » Samstag 18. September 2021, 18:56

Sehr stimmungsvolles Braudomizil - über kurz oder lang zu schön zum abreißen!
Grüße
Johannes

- hausgebraut, handgeklöppelt und mundgetrunken -

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1147
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#5

Beitrag von HubertBräu » Sonntag 19. September 2021, 09:33

Gefällt mir auch sehr gut .. sieht alles top aus :thumbup

Benutzeravatar
integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 855
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#6

Beitrag von integrator » Sonntag 19. September 2021, 18:54

Hallo Johanna & Lutz
und Glückwunsch zum neuen Domizil :Drink Besonders der Bodenbelag sieht klasse aus.
Was ihr aber unbedingt überarbeiten müsst ist eure Beleuchtung. Hier war wahrscheinlich der Tunnelblick des Brauers am Werk :Wink
Ich :Drink du ... läuft.

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#7

Beitrag von PabloNop » Sonntag 19. September 2021, 20:02

Sehr schön. Bestes Detail ist das Sofa vor dem Brautisch :thumbsup

Benutzeravatar
Johnny Eleven
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 290
Registriert: Montag 30. März 2020, 15:36

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#8

Beitrag von Johnny Eleven » Sonntag 19. September 2021, 20:09

Ja, das Sofa ist mir auch gleich aufgefallen.

Sieht alles spitzenmäßig aus! Super gemacht!

Auf viele schöne Brau- und Verkostungsmomente in Eurem Stübchen!

Viele Grüße

Johannes
Bier = flüssige Lebensfreude
Ss BT Kettle TC 10gal, Yato, MattMill Rührwerk, TP 25l, Läuterhexe
BM10
Grain Gorilla, Inkbird ITC-308, Tilt, Thermapen 4, New EasyDens
Flaschengärer, Speise-Karbonisierer

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 9198
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#9

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 19. September 2021, 20:35

Sei dir meines Neides sicher.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
mesmerize
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 17. September 2020, 11:27

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#10

Beitrag von mesmerize » Montag 20. September 2021, 08:32

Echt krass, sieht super geil aus!! Viel Erfolg beim Brauen.... so macht das richtig Spass!!
Beste Grüße
Tommy
Two beer or not two beer, that's the question! :Drink -

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#11

Beitrag von monsti88 » Montag 20. September 2021, 09:21

Sehr schön und zum Abriss viel zu schade!

Was ist denn das für ein Keg-Washer?
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1147
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#12

Beitrag von HubertBräu » Montag 20. September 2021, 09:26

Das ist der SS Brewtech Kegwasher. Kann ich Dir empfehlen, ich nutze den auch und möchte ihn nicht mehr missen.

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#13

Beitrag von monsti88 » Montag 20. September 2021, 09:45

HubertBräu hat geschrieben:
Montag 20. September 2021, 09:26
Das ist der SS Brewtech Kegwasher. Kann ich Dir empfehlen, ich nutze den auch und möchte ihn nicht mehr missen.
Danke für den Link! Ist aber kein Schnapper...
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
tinoquell
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1990
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2004, 15:23
Wohnort: Kirchberg /Sa

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#14

Beitrag von tinoquell » Montag 20. September 2021, 09:46

Hallo,

vielen Dank für die tolle Doku und meinen Größten Respekt für Eure Arbeit!
Das ist schon Wahnsinn zu sehen, wie sich HOBBYbrauen in den letzten Jahren entwickelt hat! Vom Glasballon im Keller zur Begleitkühlung, von der Spindel zum Biegeschwinger, vom Topfschwamm zur CIP Anlage ... krass!
Ich wünsche Euch viele gute Braugänge in diesen wunderbaren Räumen!

Tino

Benutzeravatar
schweizer-franke
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 27. September 2020, 12:20
Wohnort: Genf

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#15

Beitrag von schweizer-franke » Mittwoch 22. September 2021, 22:39

Wahnsinn, was für ein toller Brau-Raum und was für eine Anlage. Sieht fantastisch aus!

Brew2015
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 182
Registriert: Samstag 5. September 2015, 14:08

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#16

Beitrag von Brew2015 » Mittwoch 29. September 2021, 12:18

:thumbup Wow!! Das sieht echt toll aus !! Da macht das brauen sicherlich noch mehr Spaß!!! :Bigsmile
Respekt!!
Das mit dem auf und Abbau stört mich auch immer wieder und ich spiele auch immer wieder mit dem Gedanken eines Umbaus, da habt ihr echt was aufgebaut!! Super

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 621
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#17

Beitrag von s3b0 » Donnerstag 30. September 2021, 07:26

Stark - viel Freude und Erfolg damit! Danke für den schönen Bericht!

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 899
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Brauen in der Puppenfabrik!

#18

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Donnerstag 30. September 2021, 21:44

So ein altes Gebäude ist echt klasse. Ich mag den Retro Fußboden und die alten Fenster. Das hat Charme und man hat Platz. Ich muss leider in meiner Abstellkammer weiterbrauen. Irgendwann, wenn ich groß bin, habe ich auch so einen coolen Fußboden in meinem Brauraum.
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Antworten