Unsere "Gemeinschaftsanlage"

Hier können Braubegeisterte ihre selbstgebastelten Heimbrauanlagen in Bild und "Ton" vorstellen.
Antworten
Muntliger
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Montag 28. Oktober 2019, 19:21

Unsere "Gemeinschaftsanlage"

#1

Beitrag von Muntliger » Dienstag 29. Oktober 2019, 08:44

Hallo,

ich lese seit längerem in diesem Forum, wirklich super.

Wir sind 8 Freunde, die vor einiger Zeit ein Bierbrauset gekauft haben und manchmal gebraut haben.
Nun haben wir entschieden uns eine etwas grössere Anlage zu bauen.
71l / Hendi 3500
71l / Hendi 3500 / Rührwerk Eigenbau / MattMilll Läuterhexe 1800
98l / Gas 11kW
danach mittels Pumpe durch Wärmetauscher zu Gärbottich

In dieser Art:
Bild

Gesteuert wird das Ganze mit einer Siemens SPS, da ich aus dem Automatisierungsbereich komme.

Komponenten:
Ein Temperaturfühler pro Topf (3 Stück - PT100)
Rührwerk
2 Heizplatten (Regelbar)
Magnetventil Frischwasser
Ein Ventil pro Topf (3 Stück)
Pumpe durch Wärmetauscher zu Gärbottich
5*20kg Wiegezellen pro Topf (3 Stück)

Das Projekt steht noch ganz am Anfang.
Einiges an Material wurde gekauft (Töpfe, Tauchhülsen, Kocher, ...)
Momentan sind wir dabei die Tauchhülsen in die Töpfe ein zu Schweißen.
Die Software ist auch in Arbeit (Rezeptverwaltung, Schritkette, ...)

Gerne hören wir euere Meinungen dazu.

Daniel

Benutzeravatar
coyote77
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 508
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Unsere "Gemeinschaftsanlage"

#2

Beitrag von coyote77 » Freitag 1. November 2019, 19:07

Hört sich gut an. Bitte weiter berichten!
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Benutzeravatar
Robster
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 5. September 2015, 00:56

Re: Unsere "Gemeinschaftsanlage"

#3

Beitrag von Robster » Donnerstag 6. Februar 2020, 10:45

Hallo!

-Ich hoffe ihr seid noch dran.
Weil ich auch mit Siemens SPS automatisiere und HENDIs am Start habe, könnte der folgende thread für euch interessant sein:

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=58&t=23382

Gruß Robster
Ihren endgültigen Glanz bekommen die Dinge erst im goldenen Schimmer des Gerstensafts

Muntliger
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Montag 28. Oktober 2019, 19:21

Re: Unsere "Gemeinschaftsanlage"

#4

Beitrag von Muntliger » Freitag 23. Oktober 2020, 22:11

Wir haben haben unsere ersten 60l gebraut und auch schon getrunken - super :)

Die Steuerung/Schrittkette muss ich noch etwas anpassen.
Werde ein Video hochladen sobald ich fertig bin - gespannt was ihr dazu sagt.

Muntliger
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Montag 28. Oktober 2019, 19:21

Re: Unsere "Gemeinschaftsanlage"

#5

Beitrag von Muntliger » Samstag 24. Oktober 2020, 11:51

https://youtu.be/wAsMX9Yu7Qs

Hab mal ein Video gemacht.
Wäre froh wenn jemand Fehler findet, oder Verbesserungsvorschläge.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4715
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Unsere "Gemeinschaftsanlage"

#6

Beitrag von afri » Samstag 24. Oktober 2020, 22:14

Bei "Themperatur erreicht zum Läutern" bist du weit über 80°, das ist nicht gut. Die Nachgusstemperatur ist indes viel zu niedrig, was jedoch nicht viel ausmacht, dann ist halt die Zeit bis zum Kochen länger. Einige hier nachgießen mit Leitungswasser von 15°.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Muntliger
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Montag 28. Oktober 2019, 19:21

Re: Unsere "Gemeinschaftsanlage"

#7

Beitrag von Muntliger » Sonntag 25. Oktober 2020, 08:25

Hallo, ja das Rezept ist nicht eingegeben, ist nur eine Simulation.
Die Temperaturen kann ich frei eingeben, je nach Rezept.

Antworten