Meine 30l-Anlage fast fertig

Hier können Braubegeisterte ihre selbstgebastelten Heimbrauanlagen in Bild und "Ton" vorstellen.
Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#51

Beitrag von JollyJumper » Donnerstag 7. Januar 2016, 20:32

Hi,
man muss sich nur trauen (wie mit dem Bierbrauen) die Arduino-Umgebung ist echt einfach zu lernen und umzusetzen.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 225
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 22:33

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#52

Beitrag von captainkirk » Freitag 8. Januar 2016, 14:18

Coole Gimmicks :thumbsup
Den Ultraschallsensor bau ich jetzt noch schön in das Holz mit ein.
Wo gibts den Sensor und wie ist die Bezeichnung?
Viele Grüße
Peter
Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#53

Beitrag von JollyJumper » Freitag 8. Januar 2016, 14:27

Hallo Peter,
ist ein HC-SR04, die gibts bei Amazon schon für 1,84 € incl. Versand.
Ich hab gelesen, die sollen bei 80grad heißer Flüssigkeit nicht funktionieren.
Konnte ich nicht feststellen, habs mit kochendem Wasser probiert.
Wie lange die dann aber bei Wasserdampf (wobei der Sensor bei mir nicht viel abbekommt) durchhält, ist fraglich.
Aber bei dem Preis, hab ich mir mal 3 Stück hingelegt :Bigsmile

Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#54

Beitrag von Sura » Freitag 8. Januar 2016, 14:37

Scheissegeil. Edelstahl gut und schön..... aber Holz ist mal richtig geil dabei. Das finde ich wirklich richtig schön!
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#55

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 17. Januar 2016, 12:44

Hab meine Anlage noch ein wenig gepimmt.
Die Silikonschläuch sind zwar gut, aber es geht nichts über EDELSTAHL !! :Bigsmile
Hab jetzt ne extra Pumpe zum Würzeumpumpen und Nachguss, ist vom reinigen einfacher.

Gruß Matthias
Dateianhänge
IMG_2481.jpg
Sensor im Gehäuse
IMG_2482.jpg
Sensor von oben und neue Edelstahlleitung für Nachguss
IMG_2483.jpg
Nachgussvorrichtung
IMG_2484.jpg
Würzeumpumpleitung
IMG_2485.jpg
Technik von unten
Grüße aus Sinn,

Matthias

monotonx
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 272
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 12:19

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#56

Beitrag von monotonx » Sonntag 17. Januar 2016, 17:31

*wow* sehr schick und so schön aufgeräumt alles - großes Kino :)

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1450
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#57

Beitrag von Griller76 » Sonntag 17. Januar 2016, 17:44

Hammer Deine Anlage. Ich merke sie wurde wohl durchdacht und mit viel Herzblut gebaut. 1+
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#58

Beitrag von JollyJumper » Montag 18. Januar 2016, 18:42

Danke für die Blumen :Drink
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
wwwcom
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 675
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 17:26

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#59

Beitrag von wwwcom » Montag 18. Januar 2016, 18:57

Du legst aber auch ein Tempo vor... Stark stark wie viel da immer Vorrang geht, Respekt! Kannst du ungefähr abschätzen wie viel dich das ganze gekostet hat? Das mit dem Holz sieht einfach sehr schick aus.


Gruß Manu
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen.

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#60

Beitrag von JollyJumper » Montag 18. Januar 2016, 19:31

Oh, ne das kann ich nicht. Vieles hab ich gekauft, aber einiges hab ich auch so bekommen.
Denke mit Spülmaschine und dem ganzen drumrum wirds schon so 2300€ sein.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
Badscorpion
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 11:28

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#61

Beitrag von Badscorpion » Montag 18. Januar 2016, 20:47

Auch von mir ein ganz großes Lob :thumbsup :thumbup
Macht das brauen denn noch Spaß? Oder investiert man mehr mit so einer tollen Anlage mehr Zeit in die Programmierung, oder Rezeptentwicklung? :puzz

Aber wirklich eine tolle Leistug...Chapeau :Drink

Gruß
Niko

Benutzeravatar
DevilsHole82
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1126
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#62

Beitrag von DevilsHole82 » Montag 18. Januar 2016, 21:10

:thumbsup Sehr schön.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#63

Beitrag von JollyJumper » Montag 18. Januar 2016, 22:10

Danke, ja in der Tat hab ich sehr viel Spaß am Tüffteln und DIY.
Allerdings scheue ich auch nicht von Anfang an ein bischen mehr auszugeben.
Wenn dann noch ein gutes Ergebnis herauskommt,
was sich von einem gekauftem Produkt abhebt,
ist das doch toll.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
tamann
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 14:00
Wohnort: Tettnang

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#64

Beitrag von tamann » Donnerstag 21. Januar 2016, 22:31

Wow das ist ja mal ne hammer Anlage. Handwerklich vom Feinsten.
Was sind denn das für Verbinder an deinem Nachgussrohr?

Gruß
Thomas

HrXXLight
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 665
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 18:56
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#65

Beitrag von HrXXLight » Donnerstag 21. Januar 2016, 22:39

Sieht aus wie Edelstahl Steckverbinder für Rohr
Bring more funk in your beer!
Brewing with Lacto and Brett.

Schwarzbraeu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 16:44

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#66

Beitrag von Schwarzbraeu » Donnerstag 21. Januar 2016, 23:35

Das letzte Stück deiner Würzeumpumpleitung ist zu lang. Wenn das Würzeniveau über dem Rohr steht, läuft die Würze bei abgeschalteter Pumpe wieder zurück in den Läutergrant.
Ansonsten meinen Glückwunsch für diese wunderschön gearbeitete Brauanlage.
Ich plane etwas Ähnliches, allerdings kommen für mich als Grobmotoriker nur KVH Latten und Nagelverbinder zum Einsatz.
Diese Edelstahlsteckverbinder werden mir jetzt wohl eine schlaflose Nacht bescheren. Endlich eine Möglichkeit, auch noch die Leitungen in Edelstahl auszuführen, ohne schweißen zu müssen. Hatte bisher von diesen Teilen noch nie gehört und werde mir jetzt Gedanken machen, wie ich sie bei mir einsetzen kann. Haben die auch Nachteile?

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#67

Beitrag von Sura » Freitag 22. Januar 2016, 06:54

Ich finde deine Arbeit echt toll, muss ich sagen. Sind das diese Eckverbinder, die ich da im Bild sehe?
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#68

Beitrag von JollyJumper » Freitag 22. Januar 2016, 07:20

Moin,
ja das sind die Verbinder. Allerdings hab ich nur 8mm verbaut.
Der Nachteil ist der hohe Preis. Wenn ich meine nicht für lau bekommen hätte,
hät ich das nicht gemacht.
Es gibt auch Ausführungen in Kunststoff, die sind geeignet und wesentlich günstiger.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#69

Beitrag von Sura » Freitag 22. Januar 2016, 08:05

Wusste auch nicht das es das so gibt. Wenn ich mal alles umbaue, werde ich mir die Kunststoff nochmal genauer anschauen. :)
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#70

Beitrag von JollyJumper » Freitag 22. Januar 2016, 08:43

Hallo,
schau dir mal den Brewster an, der hat die Kunstoffverbinder verbaut.
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#71

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 2. Februar 2016, 21:19

Schwarzbraeu hat geschrieben:Das letzte Stück deiner Würzeumpumpleitung ist zu lang. Wenn das Würzeniveau über dem Rohr steht, läuft die Würze bei abgeschalteter Pumpe wieder zurück in den Läutergrant.
Ansonsten meinen Glückwunsch für diese wunderschön gearbeitete Brauanlage.
Ich plane etwas Ähnliches, allerdings kommen für mich als Grobmotoriker nur KVH Latten und Nagelverbinder zum Einsatz.
Diese Edelstahlsteckverbinder werden mir jetzt wohl eine schlaflose Nacht bescheren. Endlich eine Möglichkeit, auch noch die Leitungen in Edelstahl auszuführen, ohne schweißen zu müssen. Hatte bisher von diesen Teilen noch nie gehört und werde mir jetzt Gedanken machen, wie ich sie bei mir einsetzen kann. Haben die auch Nachteile?
Hab das erst jetzt gelesen, sorry. Das letzte Stück der Würzepumpleitung kann man in der Neigung so verstellen, dass es nicht in die Würze reinragt.

Gruß Matthias

P.S.: es geht weiter, freut euch auf die nächste Stufe. Ich sag nur Wasser "automatisch" :Bigsmile
Grüße aus Sinn,

Matthias

Brian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 135
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2015, 12:48
Wohnort: Hamburg

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#72

Beitrag von Brian » Mittwoch 3. Februar 2016, 14:19

Wenn ich Deine Bilderfolge richtig interpretiere hast Du Deine Saunadusche mit dem Spülbecken und der Flaschenspülmaschine getauscht.
Bierbrauen ist demnach Dein neuer Wellnesstempel. Kompliment! :thumbsup

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#73

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 3. Februar 2016, 16:35

Das hast du richtig erkannt! :Bigsmile :thumbsup

Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Albwoiza
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Asselfingen

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#74

Beitrag von Albwoiza » Mittwoch 3. Februar 2016, 16:42

Hallo Matthias,

klappt das mit der Dunstabzugshaube in deinem Kellerraum?
Bringst du den ganzen Dampf raus?
Ich bin am überlegen ob ich auch eine Dunsthaube nehme oder mir eine Brüdenhaube basteln soll.
Ich braue auch im Keller und möchte keinen Schimmel riskieren. Ich mach immer das Fenster auf, aber
dann wird's jetzt im Winter auch schnell zu kalt.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#75

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 3. Februar 2016, 17:36

Hallo,
die Abzugshaube ist ohne Änderung nicht so gut,
wie du siehst geht sie über die ganze Anlage hinweg.
Das hat sich nicht bewährt. Beim Kochen muss man nur
den Bereich über den Topf offen lassen, der Rest wird mit
einem Blech abgedeckt. Dann ist Abfuhr des Dampfes ok.
Den Filter lass ich dort auch weg.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Wombat-Brewing
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 08:35

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#76

Beitrag von Wombat-Brewing » Samstag 6. Februar 2016, 12:54

Hi Matthias!
Deine Anlage is ja wirklich schon (nahezu) perfekt! Genau so eine Anlage wäre auch mein Traum! Wird wohl bei mir erst in ein paar Jahren realisierbar sein,w enn ich mit dem studium fertig bin!
Glaubst du wäre es sehr aufwändig die Ventile durch Magnetventile zu ersetzen? Dann wäre der Luxus wohl perfekt. Aber natürlich ist die Anlage auch so ein echter Hit! Halte uns bitte weiter auf dem Laufenden!

Lg
Michael

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#77

Beitrag von JollyJumper » Samstag 6. Februar 2016, 17:30

Hallo Michael,

danke für die Blumen. Mit Ventile meinst du wahrscheinlich die Kugelhähne, oder?
Die Kugelhähne an den Töpfen würde ich nicht steuerbar machen, da man meist die
Hähne nicht immer voll auf/zu macht. z.B. stellt man ja die Läutergeschwindigkeit
ein und passt auch händisch an. Die Kugelhähne unten für die Abläufe etc. könnte
ich mir hingegen vorstellen steuerbar zu machen um vielleicht ein Reinigungsprogramm
zu automatisieren.

Zur Zeit schraub ich noch an der automatischen Wasserbefüllung rum. Das wird
bestimmt nächste Woche fertig, dann gibts neue Bilder.

Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Wombat-Brewing
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 08:35

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#78

Beitrag von Wombat-Brewing » Samstag 6. Februar 2016, 17:39

Nein, die Kegelhähne an den Töpfen würde ich auf jeden Fall so lassen wie sie sind. Zumal das meiner meinugn nach auch keinen komfortgewinn bringt, wahrscheinlich eher Probleme...
Gemeint habe ich die Kugelhähne unter den Abläufen. Ich stell mir grad vor dass mit einem Knopfdruck gleich die definierte Menge Hauptguss in den Topf gefüllt wird oder z.b. ein Liter Nachguss. Traumhaft :thumbsup

Lg
Michael

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#79

Beitrag von JollyJumper » Samstag 6. Februar 2016, 17:46

Das was du dir vorstellst, funktioniert schon. :Bigsmile
Die Menge des Haupt-und Nachgusses wird mit der Steuerung eingegeben
und das System füllt sich dann automatisch. Auch nachträglich kann man
eine gewisse Menge Wasser zugeben.

Gruß Matthias

P.S.: Bitte für Details noch ein wenig Geduld haben :Drink
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#80

Beitrag von JollyJumper » Freitag 12. Februar 2016, 20:56

Hallo,
schade die Ventile sind leider nicht gekommen.
Denke wegen dem Neujahr in China dauert es doch länger.
Sitze echt auf heißen Kohlen. Bin gespannt ob die automatische
Wasserbefüllung auch in der Praxis an der Anlage funktioniert und
nicht nur auf dem Experimentiertisch.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#81

Beitrag von JollyJumper » Samstag 20. Februar 2016, 17:27

Update!!!

Die Ventile sind nun endlich da und eingebaut.
Jetzt werd ich noch kommende Woche die Steuerung umbauen,
dann gibts ein Bericht wie sich die automatische Befüllung schlägt.

Muss auch fertig werden,
da ich am kommenden WE ein helles Kellerbier vorhabe zu Brauen.

Gruß Matthias
Dateianhänge
IMG_2653.jpg
unten der Durchflusssensor, oben die Ventile für Haupt-und Nachguss
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#82

Beitrag von Sura » Sonntag 21. Februar 2016, 14:05

Ich finde das alles sehr beeindruckend. Ganz ehrlich. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich ins wettrüsten einsteigen **bg*

Aber mal ehrlich: Wie reinigst du das alles? Baust du alles was mit Würze in Berührung kommt nach jedem Brautag auseinander? Ober spülst du "nur" mit Reiniger ne halbe Stunde in die Runde und lässt den Rest drin stehen?
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#83

Beitrag von JollyJumper » Sonntag 21. Februar 2016, 14:34

Hallo!
Also, zuerst hab ich mal Wasser- und Würzeleitung strikt getrennt.
Also Wasserbefüllung und Nachgusspumpe etc. kommen nicht mit Würze in Berührung.
Folglich ist da auch nicht viel zu reinigen.
Die Teile die mit Würze in Berührung kommen kann ich zu Schluss im Kreis mit OXI durchpumpen.
Das Ganze hab ich auch so aufgebaut, dass es keine Wasser/Würzesäcke gibt und per Ventile entwässern kann.
Hopfenfilter kommt in die Spülmaschine und der PWT wird mit Isopropanol gefüllt und bis zum nächstenmal verschlossen.
Ich finde die ganze Reinigung lässt sich schnell und unkompliziert bewerkstelligen.

Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Wombat-Brewing
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 08:35

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#84

Beitrag von Wombat-Brewing » Montag 22. Februar 2016, 21:59

Wow, sieht genial aus!
Muss man jetzt überhaupt noch ein ventil selber umlegen oder funktioniert schon alles automatisch? Außer natürlich die 2 Hähne an Maische und Läutereimer...

Lg

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#85

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 23. Februar 2016, 11:36

Hallo,
zur Zeit sind nur die Ventile zu Befüllung elektrisch,
alle anderen müssen manuell bedient werden.
Denke ich werde auch nicht mehr automatisieren,
sehe keinen weiteren Nutzen/Vorteil darin.
Trotzdem wird es keinen Stillstand bei der Anlage geben.
Habe noch viele Gedanken die ich umsetzen möchte.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Seidlamacherei
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 28. August 2015, 14:13

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#86

Beitrag von Seidlamacherei » Dienstag 23. Februar 2016, 13:12

WOW, echt geiles Ding :Shocked :thumbup :thumbsup
_______________________________________________________________

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#87

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 1. März 2016, 19:53

Hallo,
so nach langen probieren, macht sich die Ernüchterung breit.
Der Wassermengensensor oder meine Steuerung ist so nicht praktikabel.
Was im Experimentierzustand noch super geklappt hat, war in der Realität nicht so.
Habe sehr oft eine große Abweichung der Litermengen. kann mir aber keinen Reim drauf machen.
Sieht so aus als ob, vielleicht durch Verwirbelungen, der Sensor nicht genau zählt,
oder der Arduino bei Wassernetzdruck nicht mitkommt. Nicht desto trotz,
kann ich jetzt meine Anlage mit Tastendruck befüllen und das ist schonmal nicht schlecht.
Werde weiter berichten, sorry für die enthusiastischen Meldungen zuvor. :crying
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1367
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#88

Beitrag von diapolo » Dienstag 1. März 2016, 20:03

Hi,
hast du den Durchflussmesser auf einen Interrupt Eingang gelegt?
Der Durchflussmesser funktioniert auch unter 1l/min nicht mehr richtig.
Vielleicht hilfts bei der Fehlerbehebung!

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#89

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 1. März 2016, 20:12

Hi,
wie gesagt auf dem Experimentiertisch am selben Digital IN hat alles bestens geklappt,
bei ca. 6l/min.
Durchfluss am Netz ist etwa 12l/min. der Sensor sollte 30l/min können.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1367
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#90

Beitrag von diapolo » Dienstag 1. März 2016, 20:54

Welchen Adruino hast du und an welchen Eingang hast du das Signal gelegt?
Hast du auf dem Tisch "nur" den Durchflussmesser getestet oder war die Steuerung schon voll implementiert und am laufen?
Hast du einen Inkrementalgeber zum Einstellen? Dann sind bei nem UNO beide Interrupts belegt. Dann müsstest du auf nen MEGA wechseln.
Der Durchflussmesser muss zwingend an einem Interrupt hängen sonst misst dieser nicht korrekt.


mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#91

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 1. März 2016, 21:00

Hi, danke für deine Hilfe.
Hab das ganze auf eine Arduino Nano. Die Steuerung war komplett auf dem Tisch nachgebildet.
Der Sensor hängt am DI/IN 9, also nicht Interrupt. Werde das mal testen. Hab mich eben schon eingelesen.
Was meinst du mit Inkrementalgeber?
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#92

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 1. März 2016, 21:07

Hab jetzt mal nachgelesen, ich muss wohl noch einiges lernen in Sachen Programmierung.
Zähle z.Z. so:

if (pulseIn(8, HIGH,200000) > 0) Impulse_NGL++;
NGL_Ist=(float)Impulse_NGL/500;

Denke da liegt mein Problem. Geht das schneller?

Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1367
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#93

Beitrag von diapolo » Dienstag 1. März 2016, 21:20

Hi,
Du musst den Durchflussmesser an Pin 2 betreiben.
der Interrupt wäre dann bei dir
attachinterrupt 0 dieser ist dann für Pin 2



Ich habe damals das ganze so gelöst:
Interrupt:
attachInterrupt(flowmeter01, flow, RISING); //Interrupt zum Zählen der Rechecksignale

Parameter:
flowmeter01: verwendter Interrupt
flow: Funktion um die Signalwechsel zu zählen
RISING: zählt die Impulse bei aufsteigender Flanke

void flow() // 1 Signalwechsel sind 2,223 ml
{
flowwert01++;
};

//--------------------------------------------------------------------

float flussmenge (long int zahl) // Normierung auf Liter
{
float liter= zahl*0.222;
liter = liter /100;
return liter;
};

Versuch es einfach mal!

EDIT: noch was eingefügt

mfg

Bernd
Zuletzt geändert von diapolo am Dienstag 1. März 2016, 21:26, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#94

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 1. März 2016, 21:24

Arduino Nano am Pin 8 (oben leider verkehrt)
ok, werd ich mal demnächst probieren, vielen Dank!
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1367
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#95

Beitrag von diapolo » Dienstag 1. März 2016, 21:30

Hi,
hab meinen Text nochmals editiert, da ich deinen ersten Post überlesen habe.
Wenn du diesen Code bei dir in das Programm einbaust müsste es gehen
long int flowwert01 =0;
musst noch in der Initalisierung einfügen

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 943
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#96

Beitrag von emilio » Dienstag 1. März 2016, 21:35

Da hat Bernd recht.

Wenn du das nicht per Interrupt löst, wird ja nur gezählt, wenn der Puls genau dann kommt, wenn dein Programm den Status abfrägt.
Der Pin alleine löst das Problem aber nicht. Du musst im Programm den Interrupt auch auswerten. Wie Bernd oben schon schreibt.
Ich kann dir meine Sketch geben, wenn du möchtest. Die Basis davon ist irgendwo aus dem Internet. Ich hab ihn umgeschrieben, damit er mit einem und einem 16x2 I²C-Display und einem Rotary Encoder funktioniert.

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#97

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 1. März 2016, 21:38

Hi,
danke das wäre nett.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#98

Beitrag von JollyJumper » Dienstag 1. März 2016, 21:39

Ich liebe dieses Forum ! :thumbsup
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 656
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#99

Beitrag von JollyJumper » Freitag 11. März 2016, 22:48

- Update Automatische Wasserzufuhr -

Vielen Dank an Andreas und Bernd für die Hilfe nach der Suche des Fehlers.
Nachdem ich das ganze anders programmiert hatte und die enormen Abweichungen
immer noch da waren, kamen wir auf den Trichter, dass es was mit der Temperatur des
Wassers zu tun haben müsste. Siehe da, Messung kaltes Wasser ist anders gegen
Messung von warmen Wasser. Der Sensor ist angegeben bis 80grad.

Bernd stellte mir seinen Durchflusssensor zur Verfügung, vielen vielen Dank nochmals dafür.
Dieser Sensor hat das Problem nicht. Nach einer kleinen Anpassung der Impulse/l zählt der
Arduino jetzt genau genug und die automatische Befüllung funktioniert einwandfrei. :thumbsup

Wieder ein kleiner Schritt in Richtung Anlage fertig! :Bigsmile

Gruß Matthias
Zuletzt geändert von JollyJumper am Samstag 12. März 2016, 00:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7078
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Meine 30l-Anlage fast fertig

#100

Beitrag von §11 » Freitag 11. März 2016, 23:39

Darf ich fragen welches Messprinzip der Sensor hat? Induktive Durchflussmesser benötigen eine gewisse Beruhigungsstrecke (Gerade) vor dem Sensor

Gruß

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Antworten