Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Bergischer Brauer
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2020, 21:14

Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#1

Beitrag von Bergischer Brauer » Sonntag 20. Dezember 2020, 21:24

Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank! Lese seit geraumer Zeit hier mit und habe viel durch euch gelernt :)
Zu meinem Anliegen:
Wir wollen uns demnächst vergrößern und in die Hektoliter Klasse aufsteigen. Dafür möchten wir uns einen Gegendruck Abfüllen zusammen bauen um das abfüllen zu erleichtern. Der ganze soll wenn möglich automatisiert die Flaschen vorspannen und befüllen.
Nun meine Frage:
Wie erkennt ihr den Füllstand in der Flasche? Ich habe zahlreiche Threads gelesen aber leider bin ich hierzu nicht fündig geworden.

Viele Grüße aus dem Bergischen :thumbsup

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#2

Beitrag von nursbeschde » Montag 21. Dezember 2020, 09:52

Schau mal hier:
Der GDA von diapolo ist eine sehr gute Lösung funktioniert mit einem 3-4mm dicken Edelstahl Stab und dem Füllrohr (pull-up Widerstand) https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... da+diapolo
der Abfüller wurde schon von vielen in den verschiedensten Varianten nachgebaut. Siehe hier z.b. https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... da+arduino

Ich selbst nutze diesen auch und ich muss sagen das Abschalten bei Füllhöhe funktioniert sehr zuverlässig.
Gruss Denis

Bergischer Brauer
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2020, 21:14

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#3

Beitrag von Bergischer Brauer » Mittwoch 23. Dezember 2020, 09:00

Hallo Denis,

vielen Dank für das Verlinken :) Das sieht machbar aus. Ich habe zwar von Elektrotechnik überhaupt keine Ahnung aber zu mindestens den Arduino Part sollte ich als Informatiker gut hinkriegen :thumbsup
D.h. zwischen Füllrohr und Edelstahl Stab wird der Widerstand gemessen, der sich durch die aufsteigende Flüßigkeit verändert?

Viele Grüße
Jonas

Racejoerg
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 18:11

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#4

Beitrag von Racejoerg » Sonntag 27. Dezember 2020, 11:38

Moin Jonas
Ich hab für mich einen GDA gebaut der im Prinzip dem entspricht was du oben gesehen hast. Ich benutze aber eine einfachere Variante vom Füllkopf für die man zur Fertigung nur eine Drehbank und Ständer Bohrmaschine braucht. Ich bin gerade dabei meinen zu überarbeiten und die gesammelten Verbesserungen einzubauen. Die Kontrolle ist sehr einfach, du nutzt den internen Pull Up Widerstand vom Atmel. Der hat ca 20 Kohm, der eine Sensor ist das Füllrohr der Andere ein kleines Röhrchen das soweit in die Flasche ragt wie die Bierhöhe sein soll. Berührt das Bier den Sensor wird der Pegel am atmell auf Massepotetial gezogen. Das kannst du dann auswerten. Mein Abfüller ist super einfach und füllt die Flaschen komplett selbstständig. Wenn du Fragen hast kannst du mir ne Pn mit deiner Nummer schreiben dann können wir mal telefonieren Gruss Jörg

Bergischer Brauer
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2020, 21:14

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#5

Beitrag von Bergischer Brauer » Donnerstag 31. Dezember 2020, 11:25

Hallo Jörg,

vielen Dank! Werde ich gerne drauf zurück kommen :) Ich habe jetzt über Weihnachten leider recht viel für den zweiten Abschluss zu tun aber ab März ist das auch vorerst Geschichte. Nichtsdestotrotz habe ich es mir nicht nehmen lassen einen Arduino zu bestellen und rum zu spielen. Und... es hat geklappt :thumbsup Ich habe mir zu mindestens schon einmal Wasser in meiner Espressotasse erkannt.
Wie hast du den Füllkopf umgesetzt? In den Threads von Denis gibt es zwar Zeichnungen, allerdings keine STLs. Werde mich dann wohl ans Nachzeichnen machen die Tage :)

VG und guten Rutsch :Drink

Benutzeravatar
Kptn_Chaos
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 324
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2011, 17:48
Wohnort: 27299 Daverden
Kontaktdaten:

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#6

Beitrag von Kptn_Chaos » Freitag 1. Januar 2021, 20:16

Moin und ein schönes neues Jahr,

ich verwende bei meinem Gegendruckabfüller eine S7. Aus der S7 kommen die 24V und gehen an das Füllrohr. Wird der Füllstanddraht benetzt wird soviel Spannung weitergegeben, das das als Eingang erkannt wird. Da brauche ich keinen Pull Up Widerstand zumindest bei der gehts ohne.

Zugegeben, für einen einfachen Gegendruckabfüller würde ich auch keine SPS nehmen, aber ich hab da noch etwas mehr mit automatisiert. Vorschub, Füllen und verkorken :Bigsmile

Haltet Euch virenfrei,
Maddin
Fra Ginnungagap til Ragnarök

Racejoerg
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 18:11

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#7

Beitrag von Racejoerg » Samstag 2. Januar 2021, 19:49

Hier mal Bilder vom meiner GDA Ich hab leider keine Maße da müsste ich dann mal mit dem Messschieber bei. Ich hab bei mir einen Atmel Microcontroler verwendet der kostet nen Euro und geht problemlos. Davon kannst du dann mehrere nehmen und einen Abfüller mit mehreren Stationen bauen. Das ist günstig und du hast keine Probleme das sich die Steuerungen untereinander ins Gehege kommen.
IMG_20191028_205658.jpg
IMG_20191028_205736.jpg
IMG_20191028_205839.jpg
IMG_20191028_205858.jpg
IMG_20191028_205911.jpg
IMG_20191028_205758.jpg

robert_h
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2020, 11:23

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#8

Beitrag von robert_h » Donnerstag 7. Januar 2021, 15:34

Schaut toll aus!!!

Deothor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2016, 11:53

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#9

Beitrag von Deothor » Sonntag 10. Januar 2021, 12:41

Die Füllstandskontrolle funktioniert auch mit einen kapazitiven Sensor. Dieser arbeitet berührungslos, eine Sonde im Flaschenhals ist nicht erforderlich. Verwendet man eine intelligente Version dieses Sensors benötigt man keinen Microcontroller. Die Empfindlichkeit ist direkt am Sensor einstellbar und der Schaltausgang ist dafür ausgelegt ein Relais anzusteuern zu können.
In meiner Schaltungsversion benötigt man insgesamt 2 Relais und einen Taster um das Bier-Ventil steuern zu können. Der Wassertest ist erfolgreich, der Ernstfall mit Bier steht noch aus.
https://vimeo.com/498865056
K800_IMG_20210110_095916.JPG

mo*
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Mittwoch 10. Mai 2017, 06:55

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#10

Beitrag von mo* » Sonntag 10. Januar 2021, 14:47

Danke allen für die hilfreichen Informationen. Ich überlege mir schon länger, meinen GDA auch mit einem Füllstandssensor auszurüsten. Folgende Punkte halten mich noch davon ab. Viellecht könnt ihr mir noch Infos dazu liefern?

1: Worauf sprechen die Sensoren an? Auf das Bier oder schon auf den Schaum? Ich habe jeweils unterschiedlich viel Schaum: mal wenig, mal etwas mehr. Reagieren die Sensoren schon auf den Schaum oder erst auf das Bier? Idealerweise reagieren sie erst auf das Bier, damit eine gleichmässige Füllung realisiert wird.

2: Die mechanische Umsetzung. Wie bei Jörg zu sehen ist es nicht ganz ohne das Loch für den Sensorstab zu bohren. Gegen hinten bleibt praktisch null Wandstärke. Wie kann man das vernünftig bohren ohne dass der Bohrer verläuft?

Und noch eine generelle Frage: Ich habe zwischendurch immer wieder das Problem, dass es viel Schaum gibt. Wie stellt ihr sicher, dass dieser Schaum nicht bis zum CO2-Ventil zurück fliesst? Das ist mir schon ein paar Mal passiert und ich hatte dann das Problem, dass das Ventil nicht mehr zuverlässig schaltet. Seither habe ich einen etwa 50cm langen Schlauch dazwischen. Das macht die Situation etwas besser, hilft aber nicht immer zuverlässig. Habt ihr Ideen?
Beste Grüsse, mo

Bergischer Brauer
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2020, 21:14

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#11

Beitrag von Bergischer Brauer » Donnerstag 14. Januar 2021, 21:14

Ich habe die Tage einige Bestellungen gemacht und heute den Prototypen für den Füllkopf fertig gestellt. Ich melde mich sobald ich alles zusammen geschraubt habe :) Danke schon einmal an alle Tipps :thumbsup

Racejoerg
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 18:11

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#12

Beitrag von Racejoerg » Mittwoch 20. Januar 2021, 08:42

Moin
Zu der Frage mit dem Schaum. Mein Sensor (Atmel) löst bei Schaum auch nicht ganz perfekt aus. Da bin ich gerade drann um das zu verbessern. Ich werde den Pull up Widerstand extern setzen so kann ich etwas mit den Werten spielen.
Das am hinteren Teil wenig Material bleibt ist nicht schlimm. Das Sensorrohr geht ja durch bis oben und ist daher stabil. Zum bohren reicht eine fernünftig Ständerbohrmaschine und Schraubstock aus.

Das Schaum in das Ventil kommt hätte ich auch, ich hab zwischen Sensor Ausgang und dem Ventil einfach einen Wasserabscheider von einem Kompressor gesetzt. Da sammelt sich die Flüssigkeit und das ist einfach zu reinigen.

Ich hab mich für den Microkontroler entschieden weil ich alles automatisch haben will. Flasche rein auf Start drücken fertig. Meine Seurung kostet im Bau ungefär 10 Euro

Gruss Joerg

Benutzeravatar
hiasl
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1429
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#13

Beitrag von hiasl » Mittwoch 20. Januar 2021, 09:15

Deothor hat geschrieben:
Sonntag 10. Januar 2021, 12:41
Die Füllstandskontrolle funktioniert auch mit einen kapazitiven Sensor. Dieser arbeitet berührungslos, eine Sonde im Flaschenhals ist nicht erforderlich. Verwendet man eine intelligente Version dieses Sensors benötigt man keinen Microcontroller. Die Empfindlichkeit ist direkt am Sensor einstellbar und der Schaltausgang ist dafür ausgelegt ein Relais anzusteuern zu können.
In meiner Schaltungsversion benötigt man insgesamt 2 Relais und einen Taster um das Bier-Ventil steuern zu können. Der Wassertest ist erfolgreich, der Ernstfall mit Bier steht noch aus.
https://vimeo.com/498865056

K800_IMG_20210110_095916.JPG
Magst du deine Steuerung mit dem kapazitiven Sensor teilen?
Gruß
Matthias
-----------------------------------------------------------------------------------------
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!

Bergischer Brauer
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2020, 21:14

Re: Füllstandskontrolle Gegendruckabfüller

#14

Beitrag von Bergischer Brauer » Freitag 22. Januar 2021, 07:45

So, Füllkopf ist gedruckt. Rohr habe ich bereits drin, Stahldraht auch. Die Tage kommt noch der Rest dazu + Abdichtung. Füllstandskontrolle funktioniert im Test bereits sehr gut! Danke für die Tipps :Smile Da es mein erstes Bastelprojekt ist, wird es wahrscheinlich enormes Verbesserungspotenzial geben aber man muss sich ja mal rantasten :)

Edit: Ich habe keine Ahnung ob der PLA Druck das ganze aushält. Hat da jemand Erfahrungen? Die Tage testen wir es aber auch :)
Da ich in den anderen Threads keine STL gefunden hatte hier mal meine. Vielleicht hat ja der ein oder andere Verbesserungsansätze.


Füllkopf Prototyp

Antworten