Hahn an bestimmter Position befestigen

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Hahn an bestimmter Position befestigen

#1

Beitrag von der_dennis » Dienstag 27. September 2016, 20:20

Servus,

ich habe nun an meinem neuen Topf einen Anschweißnippel auf den ich den Hahn drehen will. Allerdings befindet sich der Hebel zum Öffnen und Schließen nach dem Festdrehen auf der Topfunterseite, was sehr ungünstig ist. Hat jemand eine Idee, wie man den "oben befestigen" kann? Also einfach eine halbe Umdrehung zurück und da so festmachen, dass er sich nicht mehr weiter drehen kann und trotzdem dicht ist? Habe ähnliches Problem mit ein paar 90° Bögen die in bestimmter Position zueinander stehen müssen, fest ist es da aber noch nicht und eine weitere Umdrehung schaffe ich nicht. Versteht man was das Problem ist? :puzz
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13546
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#2

Beitrag von tauroplu » Dienstag 27. September 2016, 20:35

Spontan würde mir da ein Schraubensicherungskleber einfallen. Mittelfest, dann kannst Du ihn bei Bedarf später auch wieder losdrehen. Hält bombenfest und ist dicht.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 7784
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#3

Beitrag von Alt-Phex » Dienstag 27. September 2016, 20:58

Da kann man sich mit Teflonband rantasten bis der Hahn so sitzt wie er soll.
Also ggf. den Anschweissnippel etwas dicker damit umwickeln, dann wird es
dicht und der Hahn lässt sich nicht so weit aufschrauben.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Nailgun
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 270
Registriert: Samstag 29. Dezember 2012, 20:54

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#4

Beitrag von Nailgun » Dienstag 27. September 2016, 21:01

tauroplu hat geschrieben:Spontan würde mir da ein Schraubensicherungskleber einfallen. Mittelfest, dann kannst Du ihn bei Bedarf später auch wieder losdrehen. Hält bombenfest und ist dicht.
Ist das Lebensmittelecht?
Ich würde Teflonband empfehlen.

Gruß Florian

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13546
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#5

Beitrag von tauroplu » Dienstag 27. September 2016, 21:11

Im Prinzip ja. Aber wir reden hier von eigentlich nicht messbarer Kontaktfläche mit dem Produkt.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#6

Beitrag von der_dennis » Dienstag 27. September 2016, 21:20

Die einfachsten Sachen fallen einem nicht ein :Ahh :Ahh
Danke! Ich dachte erst an Hanf und Fermit. Ich versuchs erstmal mit Teflonband, dann wird geklebt. Gibt es da einen speziellen oder ist es wurscht ob Loctite oder UHU Schraubensicherung?
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
schwarzwaldbbq
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Montag 7. März 2016, 10:25
Wohnort: VS-Tannheim
Kontaktdaten:

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#7

Beitrag von schwarzwaldbbq » Dienstag 27. September 2016, 21:34

Teflon geht super.
Hat sich bei uns bewährt.
Unsere Vorstellung: Grüße aus dem Schwarzwald
Meine BBQ-Seite: http://www.schwarzwaldbbq.de

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13546
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#8

Beitrag von tauroplu » Dienstag 27. September 2016, 21:38

Wenn Du Schiss wegen der fehlenden Lebensmitteltauglichkeit hast, nimm den Loctite.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1202
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#9

Beitrag von diapolo » Mittwoch 28. September 2016, 09:57

Morgen,
ich klebe meine ganzen Fittinge mit Loctide ein. Ich persöhnlich finde Loctide besser als Teflon, das Locktide das Gewinde vollflächig umschliesst und keinen Zwischenraum lässt

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13546
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#10

Beitrag von tauroplu » Mittwoch 28. September 2016, 10:39

Ich verwende auch nur noch diesen Kleber, da ich offenbar zu dusselig bin, mit Hanf und/oder Teflon Gewinde abzudichten. Schön auch, dass diese Kleber druckdicht sind und man sich so auchschön selber Spundapparate basteln kann. Da habe ich noch nicht mal einen Gedanken dran verschwendet, mit Teflonband zumzutüddeln. Gekaufte Druckminderer z.B. sind auch alle verklebt.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
Nailgun
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 270
Registriert: Samstag 29. Dezember 2012, 20:54

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#11

Beitrag von Nailgun » Mittwoch 28. September 2016, 11:18

Hi,

da hab ich hier wieder was gelernt! Wusste nicht da sLoctite lebensmittelecht ist...
Wird heut nachmittag sofort gekauft!

Gruß Florian

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1202
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#12

Beitrag von diapolo » Mittwoch 28. September 2016, 11:37

Nailgun hat geschrieben:Hi,

da hab ich hier wieder was gelernt! Wusste nicht da sLoctite lebensmittelecht ist...
Wird heut nachmittag sofort gekauft!

Gruß Florian
Hi du musst aber drauf achten, dass es das Locktide mit DGVW Freigabe ist.
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... UQ9QEIdzAN

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
Braumal
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 373
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 14:12
Wohnort: Basel

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#13

Beitrag von Braumal » Mittwoch 28. September 2016, 12:50

Nailgun hat geschrieben:Hi,

da hab ich hier wieder was gelernt! Wusste nicht da sLoctite lebensmittelecht ist...
Wird heut nachmittag sofort gekauft!

Gruß Florian
Und wenn du den Hahn jemals wieder lösen möchtest, nimm kein hochfestes Loctite, sonst kannst du das Gewinde kaum wieder auseinanderschrauben, ohne etwas kaputt zu machen.

Gruss, David

jkmanfred
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 18. November 2018, 19:55

Re: Hahn an bestimmter Position befestigen

#14

Beitrag von jkmanfred » Sonntag 30. Dezember 2018, 21:01

Braumal hat geschrieben:
Mittwoch 28. September 2016, 12:50
...
Und wenn du den Hahn jemals wieder lösen möchtest, nimm kein hochfestes Loctite, sonst kannst du das Gewinde kaum wieder auseinanderschrauben, ohne etwas kaputt zu machen.

Gruss, David
und wenn du doch hochfesten Loctite genommen hast, brauchst du ihn nur zu erhitzen >140°C und schon löst es sich. :Wink

gruß
manfred

Antworten