Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#101

Beitrag von Aeppler » Donnerstag 29. Dezember 2016, 12:43

Hi Florian,

die Einhell ist nicht explizit als Druckpumpe ausgewiesen, sondern als Schmutzwasser und Saugpumpe. Sie fördert eine ordentliche Menge Wasser, es sei denn man drosselt sie durch zu niedrigen Schlauchquerschnitt wie auch schon hier gelesen. Für was und wie ich sie nutze habe ich geschrieben. Mehr als dass der Chronical nach der Reinigung von innen wie neu aussieht und die Pumpe gut arbeitet kann ich nicht mehr beitragen.

Den Link zu SS Brewtech mit Info zur Litermenge die die Kugel haben möchte hatte ich auch gepostet. Musst dir halt was aussuchen.

Zur Druckpumpe die zentrale Frage: Wie weit möchtest du im Hobbybereich gehen und wie tief bist du bereit in die Tasche zu greifen?
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

zauberflo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Montag 8. Juni 2015, 20:44

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#102

Beitrag von zauberflo » Donnerstag 29. Dezember 2016, 13:16

vielen Dank für die Infos!

Bei mir müssen künftig per CIP 2 Stück 155l SS-Brewtech Fermenter und die Brauanlage (Brewtower 100) gereinigt werden. Eventuell noch NC KEGS. Mals sehen, was es für eine Pumpe werden wir. Dank eurer Hilfe ist jetzt bei mir auch im "Pumpenbereich" etwas Licht ins Dunkel gekommen :-)
Beste Grüße!
Gruß Florian

Benutzeravatar
markrickenbacher
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 441
Registriert: Samstag 6. Juni 2015, 21:37
Wohnort: Sissach

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#103

Beitrag von markrickenbacher » Samstag 31. Dezember 2016, 17:19

Hi Leute

Motiviert durch diesen Thread und die vielen guten Ideen darin habe ich ebenfalls eine einfache Fass-Waschanlage gebaut:
Besteht aus
1. CIP Kugeln aus China (Link von Jens)
2. Gärfass 60 Liter (Hornbach, hatte ich schon)
3. Tauchdruckpumpe Einhell GC-DW 900 N
4. 1 Zoll Rohr 400mm lang
5. 1 Zoll auf ½ Zoll Reduzierstück
6. Blumentopf

Das sieht dann so aus
20161231_141042.jpg
20161231_141122.jpg
20161231_142353.jpg

Und so in Action
https://youtu.be/nSzD5sXJqiE

Für diejenigen, welche eh schon ein Fass haben und wenig Platz für weiteres Equipment könnte das eine Variante sein.

Gruss und ein gutes neues Jahr Euch allen :Greets ,
Mark

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 642
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#104

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 15. Februar 2017, 12:37

Hi,
was meint ihr, ist diese Pumpe geeignet für Cip?
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00JR37XS ... _mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1487158579&sr=8-8&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=tauchpumpe+edelstahl&dpPl=1&dpID=41%2BHK0ERu-L&ref=plSrch

Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5338
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#105

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 15. Februar 2017, 12:53

Etwas schlapp aus meiner Sicht. 9m Förderhöhe entspricht etwa 0,9 bar.
Die Niederdruck CIP Düsen, die ich so gesehen habe, sind mit einem Arbeitsdruck von 1-3 bar angegeben.
Mit 2 bar schrubbt meine China CIP Düse schon ordentlich was weg. ;-)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#106

Beitrag von Aeppler » Mittwoch 15. Februar 2017, 13:14

Die Pumpe, die schön öfter weiter oben diskutiert wurde hat weniger Förderleistung. Die SS Brewtech CIP Kugel rennt hervorragend, keine Beanstandungen hinsichtlich Reinigungsleistung. Insofern ist sie sicher auch geeignet Matthias.

Einschränkend muss ich allerdings insofern, dass ich nur in ca. 1m Höhe pumpe, meine Gerätschaften sind keine 8-9m hoch wie bei Jens :P .
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5338
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#107

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 15. Februar 2017, 13:21

Naja, nur weil die Düse sich dreht heißt das nicht, dass ein Betrieb mit 50% des empfohlenen Arbeitsdrucks wirklich gut sind. Klar, auch das kann man mit Chemie und Hitze kompensieren. Von vornherein zu schlapp planen ist trotzdem aus meiner Sicht Murks, auch wenn es bei euch offenbar funktioniert. :P.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

zauberflo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Montag 8. Juni 2015, 20:44

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#108

Beitrag von zauberflo » Mittwoch 15. Februar 2017, 13:37

Ich habe mir nun eine Novax 30 Pumpe angeschafft - diese wird noch mit der Viton Dichtung nachgerüstet und hat den Vorteil, dass sie auch als Würzepumpe verwendbar ist. Werde bescheid geben, wie sie mit dem SS Brewtech CIP Ball harmoniert.
Gruß Florian

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#109

Beitrag von Aeppler » Mittwoch 15. Februar 2017, 13:58

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:Naja, nur weil die Düse sich dreht heißt das nicht, dass ein Betrieb mit 50% des empfohlenen Arbeitsdrucks wirklich gut sind. Klar, auch das kann man mit Chemie und Hitze kompensieren. Von vornherein zu schlapp planen ist trotzdem aus meiner Sicht Murks, auch wenn es bei euch offenbar funktioniert. :P.
Jens ich denke wir müssen die Kirche im Dorf lassen. Wir sind alle 'Hobbybrauer', entsprechend ist auch das Equipment, mal besser, mal ausreichend. Kann und will sich wohl kaum einer die Industriepumpe hinstellen (außer er findet sie zufällig in der Bucht und hat Starkstrom Anschluss).

Bislang funktioniert die Einhell ohne Einschränkungen und die Kugel dreht sich nicht nur, sie dreht sich sehr schnell wenn ich dem turbinenähnlichen Geräusch glauben darf. Darüberhinaus hatten wir auch schon Diskussionen über die Sinnhaftigkeit einer entsprechenden Zuleitung. Wer sein CIP Equipment mit 1/2" Schlauch betreibt, der wird halt damit nicht glücklich. Das Gesamtpaket muss halt stimmen. Steht aber alles weiter oben.....

Zum Thema Chemie - die gehört halt nunmal sinnvoll eingesetzt dazu. Betreibt ja auch keiner seine Spülmaschine in der Küche nur mit klarem Wasser und wundert sich über das schlechte Reinigungsergebnis.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 642
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#110

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 15. Februar 2017, 14:10

Danke für eure Meinungen und keep calm and have a homebrew.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5338
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#111

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 15. Februar 2017, 14:21

Wirklich alles richtig und meine Meinung Ulrich. Nur bei der Pumpe leuchtet es mir nicht ein, warum man für 60 EUR eine 0.9 bar Pumpe kaufen soll, wenn es für bummelige 20 EUR mehr eine 2 bar pumpe gibt (z.B. Gardena).
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Dr.Edelherb

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#112

Beitrag von Dr.Edelherb » Mittwoch 15. Februar 2017, 14:36

Also ich hab die Einhell (die, die Tozzi und Aeppler auch benutzen) jetzt ca. 10x für je 5 Minuten und ca. 20 Minuten mit ca. 60°C heißem Wasser benutzt und bisher läuft sie noch ordentlich.

Beim vorletzten Reinigungsvorgang hatte ich zum ersten mal leichte Rückstände im äußeren Bereich der Kühlspirale, ist nach der knapp einstündigen Prozedur mit Heißwasser / Heißwasser + PBW / Saniclean natürlich nicht schön.
Dann sollte eigentlich auch wirklich alles absolut blank sein.
Habe dann die TIP Extrema 400/11 Pro bei Amazon bestellt. Der Grund dafür war die Temperaturbeständigkeit und nochmals erhöhte Förderleistung und Förderhöhe.
Das Ding wiegt knapp 15kg, ist richtig massiv und braucht ne ordentliche Wasserhöhe zum Ansaugen.

Leider musste ich sie zurückgehen lassen da ich keine gebrauchte Schmutzwasserpumpe (Schmutzablagerungen an den Dichtungen / verschmierter Schmutz an der Pumpe) für meine Gärbehälter benutzen will.
Kann also nichts dazu sagen ob sie getaugt hätte.
Ich bleib jetzt vorerst trotzdem bei der Einhell und hoffe das sie die Temperaturen weiterhin mitmacht, aber grundsätzlich hätte ich trotzdem lieber eine Pumpe die für 60°C oder mehr ausgelegt ist.

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#113

Beitrag von Aki » Samstag 26. August 2017, 09:42

Guten Morgen!

gibt es so eine CIP Kugel eichentlich auch in der Größe, dass man damit Flaschen reinigen kann?
Bei Ali sind die alle zu groß...

Grüße Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#114

Beitrag von Aeppler » Samstag 26. August 2017, 09:49

Na klar. Hab aus Spaß mal meine Erlenmeyer und einen Meßzylinder geCIPT. Lechler baut hochpräzise Düsen. Allerdings ist der Preis entsprechend.

IMG_7511.JPG
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#115

Beitrag von Aeppler » Samstag 26. August 2017, 09:57

Such mal nach Mark's Keg Washer. Dafür gibt es auch einen Aufsatz zum Flaschen reinigen. Gibt es unter anderem im belgischen Shop. Du brauchst den Keg Washer plus den Flaschenaufsatz. Vielleicht hilft das weiter.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#116

Beitrag von Aki » Samstag 26. August 2017, 21:03

Das Teil ist interessant. Vor allem, weil mach damit gleich die Ventile der NC KEGs reinigen kann.
Hat jemand damit Erfahrung? Reicht der Druck der Pumpe, vor allen, wenn man 8 Flaschen gleichzeitg reinigt?

Grüße Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#117

Beitrag von Aeppler » Samstag 26. August 2017, 22:21

Hallo Aki,

Im Lieferumfang ist ein T Stück enthalten. Damit kannst du ein Ventil spülen. Für zwei reicht der Druck nicht. Alternativ liegt eine Blindkappe mit Anschluss für einen Schlauch bei. Damit kann man z.B. nur ein Ventil spülen.

Grundsätzlich funktioniert die Pumpe gut. Kann aber im Betrieb zu warm werden und abschalten wie ich gehört habe. Ist mir aber noch nicht passiert. Man kann leicht verschmutzte Kegs damit problemlos sauber machen. Die beiliegende Kunststoffdüse spritzt einfach an den Keg Boden. Das Plastikrohr hat 1/2" Außengewinde. Die SSBT CIP Kugel passt und funktioniert. Mit meiner Lechler Düse mit angefertigtem Anschlussrohr habe ich letztens den Mini Brewbucket erfolgreich sauber gemacht.

Ich finde den Flaschenspüler Zusatz gut. Durchdacht und recht solide gebaut. Flüssig abstauben vor dem Abfüllen. Normales Flaschen Reinigen geht natürlich auch.

Preis/Leistung. Stabiles Plastik für einiges Geld. Die vermutlich niedrige Stückzahl dürfte der Tribut sein. Baut man den Flaschenwäscher zusammen merkt man, dass der Preis durchaus gerechtfertigt ist. Wie schon geschrieben, durchdachte Konstruktion.

Grüße
Ulrich
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#118

Beitrag von Aki » Sonntag 27. August 2017, 09:25

Hallo Ulrich,

Du hats ja wirklich alles. Reinigen muss man halt sequenziell: Erst den KEG, dann das Steigrohr und dann die Gasanschluss. So oft macht man das ja nicht... Und vielleicht kann man das Sytem später tunen.. Wir bestellt Leider ist der Chronical beim BElgier 100 teurer, sonst würde ich den glcih mitbestellen.

Schönen Sonntag, ich braue jetzt ein Weizen!

Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#119

Beitrag von Aeppler » Montag 28. August 2017, 11:05

Hallo Aki,

alles haben? Nicht wirklich. Ich verweise auf einen anderen Faden in diesem Forum, ein "spätberufener" möchte Brauer lernen. In den Antworten findet sich neben körperlicher Tätigkeit häufigst das Wort "Putzen". Genau das versuche ich so zu optimieren, daß ich mit vertretbarem finanziellen Aufwand möglichst wenig Zeit damit zubringen muß. Zeit ist Geld - Freitzeit ist mehr wert. Sequentiell ja, aber nur wenn es sich nicht vermeiden läßt. Klar kann ich jede Flasche einzeln spülen, muß aber nicht sein. Prozesse sind dafür da, optimiert zu werden.

Überlegung Flaschenspülmaschine. Umbau Geschirrspülmaschine. Gebrauchte Spülmaschine haben/besorgen, Platz haben, Umbau, Teile, Strom, Wasser, ... Jetzt habe ich einen funktionierenden, einfach verstauenden und bedienenden Keg und Flaschenspüler für um 200€ und ich habe ihn und renne nicht einer Lösung hinterher die wesentlich kostenintensiver wäre.

Kann man debattieren ... muß man aber nicht. Mir macht Prozeßoptimierung Spaß, insbesondere wenn mehr verfügbare Zeit dabei rausspringt.

Grüße
Ulrich
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#120

Beitrag von Aki » Freitag 8. September 2017, 21:36

Hallo Ulrich,

Mark's Keg Washer ist bei mir eingezogen...
Konzeptionell gut, der Kunstatoff hätte aber ruhig ein wenig stabiler sein und wirkt sehr kratzempfindlich. Und Anschlußgewinde aus Metall würden mir ein besseres Gefühl geben. Aber - wir werden sehen. Ich versuche mich in Feingefühl. Die Düse oben - Ist da wirklich nur die Kappe auf das Steigrohr geschraubt oder fehlt mir noch was?
Reinigst Du Keg und Flaschen nach der Gobreinigung mit Wasser auch mit PBW - klarem Wasser - Saniclean? Tauscht Du die Chemie jedes mal aus oder hebst Du die für den nächsten Waschgang auf?
Ich werde morgen meinen ersten Versuch der Gegendruckabfüllung unternehmen - unter freiem Himmel. Und dann den Keg-Washer testen.

Grüße Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5338
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#121

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 8. September 2017, 23:01

Unter freiem Himmel? Cool. Mach mal Fotos, welchen Radius die CIP Düse abdeckt. In der Küche habe ich mich das noch nicht getraut ... :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#122

Beitrag von Aeppler » Freitag 8. September 2017, 23:06

Hallo Aki,

ja, das Teil ist halt aus Plastik, damit muss man sich halt abfinden. Funktion über Form. Obwohl ich letztere und die Idee nach wie vor gut finde. Preis kommt sicher auch über die kleine Serie zustande.

In die Pumpe habe ich einen VA Fitting geschraubt. Dazu Steigrohr aus VA mit meiner Lechler Düse. Sobald ich entsprechendes VA Rohr in 20cm Länge bekommen habe wird es auch möglich sein, eine 1/2" oder 3/8" CIP Düse zu verwenden.

Diese Spritz Abdeckkappe ist einfach, funktioniert aber. Kugel ist halt besser denke ich.

Zur Reinigung verwende ich PBW oder Enzybrew in 50 Grad heißem Wasser. Anschließend Saniclean mit kaltem Wasser. Gebrauchte Reinigungsflüssigkeiten werden entsorgt. Das einzige was ich aufhebe ist konzentriertere Starsan Lösung zur Passivierung.

Viel Erfolg beim Duschen :Greets
Ulrich
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#123

Beitrag von Aeppler » Freitag 8. September 2017, 23:34

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 8. September 2017, 23:01
...welchen Radius die CIP Düse abdeckt...
Marks Keg Washer hat keine Kugel. Aki kann also nur schauen, wie hoch das Wasser spritzt. Das Teil funktioniert wie Vogeltränke mit Springbrunnen. Decke von deiner Küche sollte die Pumpe locker schaffen.

Aber du bringst mich auf eine Idee. Freiluft highspeed Aufnahme eine CIP Kugel bei der Arbeit mit Vermessung der Wurfweite.

:Drink
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4463
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#124

Beitrag von Tozzi » Samstag 9. September 2017, 06:02

Der "Mark's Keg Washer" ist schon OK.
Wie oben schon erwähnt, manchmal wird halt die Pumpe wohl ein wenig heiß (wenn man heißes Wasser nimmt), schaltet sich dann aber einfach ab und funktioniert nachher wieder (das war ich, dem das schon passiert ist).

Am normalen NC oder CC Keg ist doch der Boden die Stelle, wo sich der Dreck absetzt und wo ich zumindest mit meinen Unterarmen nicht mit dem Schwamm hinkomme.

Schweißen kann ich leider nicht, von dem her ist das momentan für mich die beste Lösung so.
Dadurch dass das Ding aus Kunststoff ist, wiegt es halt auch fast nichts und man kann es nach Benutzung leicht verstauen.

Ich spüle mit Enzybrew oder PBW, danach ist das Keg sauber.
Anschließend wird Wasser durchgedrückt und schließlich StarSan/Saniclean Lösung.
Meistens hab ich hier eh gleich 6-8 Kegs zu säubern (ich mache das sozusagen bulimisch), da geht das gut in einem Durchgang.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
waigorrun
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 22:42
Wohnort: Kirtorf

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#125

Beitrag von waigorrun » Samstag 9. September 2017, 07:23

Bei mir sind CC Fässer im Einsatz.
Zum reinigen benutze ich ein ähnliches Setup wie Mark #103.

IMG_2175 (1).jpg

Mit dem Druck bin ich soweit zufrieden (getestet mit dem Eimer über der ZIP Kugel und den Spüldruck subjektiv für OK befunden).
Für die kleinen Fässer hab ich ein kleines Reinigungsrohr.
Nach 20 Minuten ist das zu reinigende Fass sauber.

@Ulrich & Stephan: Wie lange spült Ihr ein Fass mit Enzybrew?
@Stephan: Wenn Du eine Reihe von Kegs wäscht und nach Enzybrew oder PBW mit Wasser spülst, füllst Du dann das erste Fass mit Wasser und drückst dieses durch alle gewaschenen Kegs durch oder jedes einzeln mit frischem Wasser? Bei Starsan geht bei mir eine füllung durch alle und endet dann in einem Starsan Fass.

Ventile und Getränk/CO2 Rohre bekommen von mir Handwäsche (Schildbürgerstreich :redhead wenn schon ne Pumpe da ist?!).

Gruß,

Timo

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#126

Beitrag von Aeppler » Samstag 9. September 2017, 08:09

Moin Timo,

Enzybrew braucht eine Kontaktzeit von 45-120 Minuten. Siehe Datenblatt. Es wirkt meiner Erfahrung nach am besten, wenn man es mit heißem Wasser beim Einfüllen löst und mehrere Stunden oder sogar bei stärkerer Verschmutzung über Nacht wirken lässt. Das Ergebnis ist sensationell.

Nur zum CIPpen verwende ich bei Kegs PBW mit heißem Wasser je nach Verschmutzungsgrad für 10-20 min, anschließend klares Wasser zum Spülen, dann Sanclean. Alles in Reihe hintereinander. Danach lasse ich sie geschlossen stehen. Vor dem Abfüllen kommt in das erste Wasser rein und wird mit CO2 ins nächste ausgedrückt undsoweiter, je nachdem wieviele ich brauche. Das Wasser läuft beim letzten Keg in den Abfluss.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Exedus
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 15:51
Wohnort: bei Bremen

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#127

Beitrag von Exedus » Samstag 9. September 2017, 08:25

Also nehmt ihr erst alle zu reinigenden Kegs, stellt sie in die KEG Reinigungsbox und macht nen PBW durchgang mit allen?

Dann PBW Lösung der Box ablassen, Wasser rein, alle Kegs mit Wasser Cipen.

Wasser ablassen und alle Kegs mit Saniclean Cipen?

Frage daher, da ja einiges an Zeit vergeht, bis alle Kegs mit PBW behandelt wurden und lt. Beschreibung sollte das ja umgehend mit Wasser nachgespült werden (also nicht erst 1-2h später...)
Meine Anlage

mit freundlichen Grüßen

Steven

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#128

Beitrag von Aeppler » Samstag 9. September 2017, 10:53

Hi Steven,

habe ich bisher so gemacht. Werde ich wohl auch ändern müssen. Also nach PBW CIPpen einzeln kurz mit Wasser ausspülen, danach wieder die Reihe mit Wasser und Saniclean CIPpen.

Für mich war die Einwirkdauer für Enzybrew auf dem Datenblatt neu, auf der Packung steht 30 min, so lange CIPt wohl niemand mit Reinigungslösung.

Dazulernen ist alles. Danke für den Hinweis.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4463
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#129

Beitrag von Tozzi » Samstag 9. September 2017, 15:02

waigorrun hat geschrieben:
Samstag 9. September 2017, 07:23
@Ulrich & Stephan: Wie lange spült Ihr ein Fass mit Enzybrew?
@Stephan: Wenn Du eine Reihe von Kegs wäscht und nach Enzybrew oder PBW mit Wasser spülst, füllst Du dann das erste Fass mit Wasser und drückst dieses durch alle gewaschenen Kegs durch oder jedes einzeln mit frischem Wasser? Bei Starsan geht bei mir eine füllung durch alle und endet dann in einem Starsan Fass.

Ventile und Getränk/CO2 Rohre bekommen von mir Handwäsche (Schildbürgerstreich wenn schon ne Pumpe da ist?!).
Spülen mit dem Keg Washer tue ich ca. 20 Minuten pro Keg, auch mal nur 15, wenn's nicht so doll dreckig ist.
Ventile und Rohre behandle ich bisher auch noch händisch, werde das aber auch mal ausprobieren mit der Pumpe (zumindest jedes 2. mal).
Dann wird Wasser durchgedrückt durch alle nacheinander zum Neutralisieren (also nicht gewechselt) und abschließend StarSan oder SaniClean.
Danach öffne ich die Kegs nicht mehr, sondern lasse sie unter 1-2 Bar Druck stehen bis ich sie brauche.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#130

Beitrag von Aki » Samstag 9. September 2017, 21:35

So, nach der Schaum-Party bei der ersten GDA-Abfülling habe ich Marks Keg Wascher ausprobiert.
Ich bin enttäuscht. Für 200 € eine Pumpe, die aus 8 Düsen das Wasser ohne Druck rauslaufen lässt - da hat jeder Gartenschlauch den dreifachen Druck.
Ich bin geneigt, das gute Stück zurück zu schicken. Da baue ich mit einer ordentlichen Pumpe deutlich lieber was eigenes...

Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
waigorrun
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 22:42
Wohnort: Kirtorf

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#131

Beitrag von waigorrun » Samstag 9. September 2017, 22:26

Ulrich, Steven und Stephan,

Super, danke für die hilfreichen Infos.

Timo

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4463
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#132

Beitrag von Tozzi » Sonntag 10. September 2017, 06:47

Aki hat geschrieben:
Samstag 9. September 2017, 21:35
So, nach der Schaum-Party bei der ersten GDA-Abfülling habe ich Marks Keg Wascher ausprobiert.
Ich bin enttäuscht. Für 200 € eine Pumpe, die aus 8 Düsen das Wasser ohne Druck rauslaufen lässt - da hat jeder Gartenschlauch den dreifachen Druck.
Ich bin geneigt, das gute Stück zurück zu schicken. Da baue ich mit einer ordentlichen Pumpe deutlich lieber was eigenes...
200 Euro? Der kostet doch die Hälfte?
8 Düsen ohne Druck kann ich jetzt auch nicht bestätigen. Meiner hat eine, mit viel Druck.
Reden wir da wirklich über das gleiche Gerät?
Selbst gebaut kriegt man um den selben Preis sicherlich was besseres zustande, wenn man's kann, keine Frage.
Da entfallen dann Entwicklungskosten, Versand, Verpackung, Marketing, Profitmarge, Steuern, Löhne, Versicherungen, CE Prüfsiegel und so weiter.
Logisch irgendwo.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#133

Beitrag von Aeppler » Sonntag 10. September 2017, 08:38

Aki hat geschrieben:
Samstag 9. September 2017, 21:35
.. Pumpe, die aus 8 Düsen das Wasser ohne Druck rauslaufen lässt - da hat jeder Gartenschlauch den dreifachen Druck.
Moin Aki,

deine Pumpe ist gedrosselt? Schau mal nach, auf der Stirnseite unterhalb vom Auslass ist eine drehbare Scheibe mit Schlitzen, die müssen offen sein. Sonst hat die Pumpe keine Leistung.

Hast du Kegs damit gewaschen? Dann müsste die Pumpe doch ordentlich Druck gehabt haben. Sonst müsste alles dreckig geblieben sein.

Ich bezweifle, dass man beides, Keg- und Flaschenreiniger in dieser Kombination, passend und in der Größe, Heißwasser tauglich, handlich und verstaubar für den Preis selbst bauen kann. Materialkosten möglicherweise, aber Faktor Zeit völlig außer acht gelassen. Hier hat uns den Aufwand halt der Konstrukteur abgenommen, das kostet halt - wie Stephan geschrieben hat. Genau deswegen bin ich mit meinem sehr zufrieden. Das betrifft Design und Leistung.


@Tozzi - Aki meint Kegwäscher + Flaschenwäscher als Paket. Dann kommt es hin.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#134

Beitrag von Aki » Sonntag 10. September 2017, 09:50

Hallo Ulrich,

ja, das mit der drehbaren Scheibe habe ich auch gesehen, vorher ging es gar nicht.
Den Keg hatte ich vorher mit dem Gartenschlauch grob ausgespült.
Bei den Flaschen ist das Wasser mühsam an den Flaschenboden gelangt. Ich werde das gute Stück nachher nochmal zerlegen.
Vielleicht ist ja auch die Dichtung für den Verteiler irgendwo undicht. Aber auch der Keg-Strahl war schr schwach.

Viele Grüße Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#135

Beitrag von Aeppler » Sonntag 10. September 2017, 14:40

Hallo Aki,

funktioniert tadellos bei mir.

IMG_0984.JPG
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#136

Beitrag von Aki » Sonntag 10. September 2017, 20:13

Ich habe den Verteiler nochmal zerlegt. Problem ist, dass, wenn man die Flügelmuttern außen so weit anzieht, dass kein Spalt mehr vorhanden ist, die Dichtung innen gequetscht und verdreht ist. So kann kein Druck aufgebaut werden.
Wenigstens eine Kontur, in der die Dichtung anliegt, wäre sinnvoll gewesen. Wie gesagt: Die Idee und das Konzept sind gut, aber die Umsetzung an der einen oder anderen Stelle verbesserungswürdig. Zum Bespiel ein Verteiler für nur 4 Flaschen und entsprechend besserer Abdichtung und mehr Druck. Oder eine Pumpe mit höherer Leistung. Mich reizt es ja, so ein Ding mit der Einhell-Pumpe zum CIPen vom Chronical selbst zu bauen... Die hat wenigstens ordentlich Power. Aber erst den Chronical, dann die Pumpe und dann den Keg und Flaschenreiniger.

Viele Grüße Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#137

Beitrag von Aki » Sonntag 10. September 2017, 20:14

Ich habe den Verteiler nochmal zerlegt. Problem ist, dass, wenn man die Flügelmuttern außen so weit anzieht, dass kein Spalt mehr vorhanden ist, die Dichtung innen gequetscht und verdreht ist. So kann kein Druck aufgebaut werden.
Wenigstens eine Kontur, in der die Dichtung anliegt, wäre sinnvoll gewesen. Wie gesagt: Die Idee und das Konzept sind gut, aber die Umsetzung an der einen oder anderen Stelle verbesserungswürdig. Zum Bespiel ein Verteiler für nur 4 Flaschen und entsprechend besserer Abdichtung und mehr Druck. Oder eine Pumpe mit höherer Leistung. Mich reizt es ja, so ein Ding mit der Einhell-Pumpe zum CIPen vom Chronical selbst zu bauen... Die hat wenigstens ordentlich Power. Aber erst den Chronical, dann die Pumpe und dann den Keg und Flaschenreiniger.

Viele Grüße Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#138

Beitrag von Aeppler » Sonntag 10. September 2017, 23:08

Ich habe die Flügelmuttern nur so fest angezogen, dass die Dichtung in ihrer Füge geblieben ist. Eine Düse dicht zu machen um mehr Druck zu erzielen sollte möglich sein. Schwammkugel zum testen im Rohr einklemmen. Der Druck treibts hoch und verstopft den Auslass.

Nach der Reihenfolge bin ich ebenfalls zügig vorgegangen.

Meine Motivation bei dem Keg/Flaschenwäscher war die existierende Lösung. Eigentlich wollte ich ja eine Spülmaschine umbauen. Alleine die Teile hätten mehr als diese Lösung gekostet. Fertig geworden wäre das vermutlich irgendwann, weil es immer noch was zu verbessern gibt. ...
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3041
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#139

Beitrag von Sura » Montag 11. September 2017, 08:29

Ich hab auch nur eine kleine Teichpumpe mit Saugnäpfen, eine China-CIP Düse, eine Kunsstoffbox für 5€ und zwei große KG-Muffen für zusammen 10€ aus dem Baumarkt. In die Muffen habe ich 3 große Löche gebohrt. Dazu noch eine 1/2" 20cm Stange und eine 30cm.

In den Kasten kommt die Pumpe mittig rein, die beiden KG Muffen draufgestellt, das Rohr mit der CIP-Düse reingeschraubt, Reinigungslösung reinkippen bis die Pumpe abgedeckt ist, KEG/Carboy rauf, und los gehts. Relativ leise und stetig wirds immer sauberer.

Kostete alles zusammen etwas über 60€, und die Verpackung zum verstauen ist Teil des Systems. Bei der Pumpe würde ich das nächstemal ne stärkere nehmen, aber im Prinzip ist das nur eine Geduldsfrage wie lange man das arbeiten lassen möchte. Mir ist das relativ gleich weils im Keller arbeitet während ich mit was anderem beschäftigt bin. Schäumende Reiniger funktionieren allerdings nicht, Maschinengeschirrspülmittel funktioniert einwandfrei.

Bilder/Video liefere ich gerne nach, sitze grade bei der Arbeit...
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 851
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#140

Beitrag von Felix83 » Sonntag 17. September 2017, 15:49

Aeppler hat geschrieben:
Mittwoch 15. Februar 2017, 13:14
Die Pumpe, die schön öfter weiter oben diskutiert wurde hat weniger Förderleistung. Die SS Brewtech CIP Kugel rennt hervorragend, keine Beanstandungen hinsichtlich Reinigungsleistung. Insofern ist sie sicher auch geeignet Matthias.

Einschränkend muss ich allerdings insofern, dass ich nur in ca. 1m Höhe pumpe, meine Gerätschaften sind keine 8-9m hoch wie bei Jens :P .
Muss den Thread mal kurz reaktivieren weil ich mir auch sowas bauen will :Pulpfiction

Welchen Anschluss hat diese Pumpe denn? Bei der Beschreibung sieht man immer nur die Schlauchtüllen mit ihren Maßen, aber nicht das eigentliche Innengewinde der Pumpe, bzw. welche Langnippel passt da drauf?
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#141

Beitrag von Aki » Dienstag 19. September 2017, 21:14

Guten Abend,

nach umfangreichem und sehr nenntem Schriftverkehr mit Mark vom gleichnamigen Keg-Washer muss ich zugeben, dass ich mich beim Zusammenbau des Bottle-Washers nicht mit Ruhm bekleckert habe. (Nach-) denken hilft, die Dichtung passt nun wunderbar. Die Kritik am System nehme ich zurück, einen erneuten Funktionstest führe ich am Wochenende durch.

Aki
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3273
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#142

Beitrag von Bierwisch » Mittwoch 20. September 2017, 06:51

Mal als Tip, um Eure Pumpen zu schonen - ich habe mir nach den gezeigten Bildern auch eine Keg-Waschanlage gebaut und betreibe diese mit Bierleitungsreiniger (3% Natronlauge und Natriumperchlorat). Das funktioniert auch mit kaltem Wasser.
Fragt mal beim nächstgelegenen Schankanlagenservice nach - ich zahle 16 Euro für fünf Liter Konzentrat.

Gruß,
Bierwisch
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
Exedus
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 15:51
Wohnort: bei Bremen

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#143

Beitrag von Exedus » Mittwoch 20. September 2017, 10:35

PBW ist lt. Beschreibung auch temperaturunabhängig einsetzbar:
Effizient bei allen Temperaturen
mehr als 40°C habe ich meiner Pumpe bisher auch nicht angetan :Greets
Meine Anlage

mit freundlichen Grüßen

Steven

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3041
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#144

Beitrag von Sura » Donnerstag 21. September 2017, 08:25

Sura hat geschrieben:
Montag 11. September 2017, 08:29
Ich hab auch nur eine kleine Teichpumpe mit Saugnäpfen, eine China-CIP Düse, eine Kunsstoffbox für 5€ und zwei große KG-Muffen für zusammen 10€ aus dem Baumarkt. In die Muffen habe ich 3 große Löche gebohrt. Dazu noch eine 1/2" 20cm Stange.
Und so sieht das aus wenns läuft:
_DSCF0300.JPG
...
_DSCF0300.JPG (36.02 KiB) 6213 mal betrachtet
Das spritzt jetzt nicht den Ballon vom Ständer, solls auch nicht, aber nach ner halben Stunde mit Oxi+Zitronensäure Gemisch ist der blitzblank. Selbst Brandhefe ist dann komplett verschwunden.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 851
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#145

Beitrag von Felix83 » Mittwoch 27. September 2017, 22:05

Ich hab jetzt die Anlage von Mark (markrickenbacher) 1:1 nachgebaut und funzt einwandfrei! Da ist richtig Power dahinter! Super Anleitung, vielen Dank!
22068931_1731946580172528_2102414421_o.jpg
Spüle gerade zur Stunde meine Kegs mit Natronlauge 2%. Wie lange sollte man das pro Keg machen? Lauge ist handwarm.

Edit: Ui, ich glaub ich verleg das auf den Balkon. Das riecht nicht gesund!
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
pottate
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 02:42
Wohnort: NRW

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#146

Beitrag von pottate » Donnerstag 16. November 2017, 01:54

Bierwisch hat geschrieben:
Mittwoch 20. September 2017, 06:51
Mal als Tip, um Eure Pumpen zu schonen - ich [...] betreibe diese mit Bierleitungsreiniger (3% Natronlauge und Natriumperchlorat). Das funktioniert auch mit kaltem Wasser.

Gruß,
Bierwisch
Dazu hätte ich eine Frage:

Ich habe bei eBay folgenden Artikel aus England entdeckt:
Bierleitungsreiniger
Wenn man auf den Bildern reinzoomt steht da, dass es aus:
Natriumhydroxid (Ätznatron)
und
Natriumhypochlorit
besteht.
Ätznatron und Natronlauge sind bestimmt entsprechend gleich, oder?
Entspricht das von Dir präferiertem Natriumperchlorat auch dem Natriumhypochlorit, oder handelt es sich hier um etwas ganz anderes?

Gruß Attila

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3273
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#147

Beitrag von Bierwisch » Freitag 17. November 2017, 13:02

Moin Attila,
ich denke, dass das was gleichwertiges ist. An Deiner Stelle würde ich aber erstmal beim nächsten Schankanlagen-Service nachfragen, da wird das bestimmt preiswerter.

Gruß,
Bierwisch
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
pottate
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 02:42
Wohnort: NRW

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#148

Beitrag von pottate » Dienstag 21. November 2017, 12:55

Dann hätte ich noch eine allgemeine Frage zu Thema Tauchpumpen als Waschmaschinenpumpe.
Besteht evtl. Sorge, dass Pumpenschmierstoffe sich während des Reinigens in der Waschflüssigkeit absetzen, dieses ggf. kontaminieren und in der Reinigungsflüssigkeit verbleiben und bei mehrmaliger Benutzung der gleichen Reinigungsflüssigkeit z.B. das 2. und 3. Keg (welches ich mit der mit dem gleichen Wasser durchgepumpt wird) das Keg mit Schmierstoffen versaut?

Ich denke nur, wenn man 15-20 Minuten pro Keg durchspült und das evtl. für 3 Kegs macht,
dann könnte es ja sein, das im 2. oder 3. Keg eine gewisse Menge schmierstoff eingebracht wird.

Ggf. kennt sich ja jemand genauer mit solchen Tauchpumpen aus und weiss, dass z.B. diese Schmierstoffe nicht in das zu pumpende Medium gelangen können...

Gruß Attila

Benutzeravatar
Exedus
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 15:51
Wohnort: bei Bremen

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#149

Beitrag von Exedus » Dienstag 21. November 2017, 13:38

Ist ein guter Punkt. Das gleiche habe ich mich auch bereits gefragt, da ich mir einbilde, dass mein Wasser dannach leicht gräulich wirkt...

Habe das bisher aber noch nicht genau betrachtet, hab die Maschine aber auch erst 1x eingesetzt. Würde mich aber auch interessieren, wie das bei anderen Anwendern aussieht.
Meine Anlage

mit freundlichen Grüßen

Steven

scne59
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Donnerstag 19. März 2015, 23:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Keg Waschmaschine mit 360° CIP Düse

#150

Beitrag von scne59 » Dienstag 21. November 2017, 14:17

Es gibt ja Pumpen und Pumpen,aber in den wenigsten Fällen wird das geförderte Medium mit einem geschmierten Lager in Berührung kommen, weil selbiges bei den gängigen Tauchpumpen hinter einer Wellendichtung verborgen liegt.

J.

Antworten